• Sehr gut 1,0
  • 4 Tests
  • 1 Meinung
Sehr gut (1,0)
4 Tests
ohne Note
1 Meinung
Typ: Trek­kin­grad
Mehr Daten zum Produkt

Hercules Rocco Light (Modell 2011) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Das Rocco Light ist ein günstiges, sportliches Trekkingrad mit guter Ausstattung. Verbesserungsfähig: das Frontlicht.“

  • „sehr gut“

    „TIPP-Preis-Leistung“

    Platz 2 von 7

    „Warum das Rocco Lite ein Topseller wurde? Nun, es überzeugt mit Optik, Sitzposition, Agilität, prima Langläufer-Eigenschaften, stimmigem Komponentenmix. Wer ein leichtes, beladbares, sportliches Rad für Touren auf glatten Straßen suchte, lag hier richtig. Gibt's auch 2012! Probieren Sie es aus.“

  • „gut“

    „Allround-Tipp“

    Platz 5 von 5

    „Beim Aufsitzen fällt eines auf: Die Ergonomie ist dank Selle Royal Sattel und Herrmans Griffen super. Auch die Lenkerhöhe lässt sich in feinen Schritten noch anpassen. Auf Tour gebracht, gefallen die schön rollenden Conti Town-Ride Reifen und die breite Gangabstufung. Shimanos Bremsanlage harmoniert gut mit den Felgen und lässt sich fein dosieren. ...“

  • „gut“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    Platz 23 von 31

    „Das Rocco Light ist ein sportliches Trekkingrad mit guter Ausstattung. Wären nicht die Schnitzer beim Lenker und dem Frontlicht - das Rocco Light würde ein ‚Sehr gut‘ verdienen.“


    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv Radfahren in Ausgabe 6/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Kundenmeinung (1) zu Hercules Rocco Light (Modell 2011)

1 Meinung (1 ohne Wertung) in 1 Quelle

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Gutes Preisleistungsverhältnis, ordentliches Rad im unteren Segment

    von bennypendel
    • Vorteile: fährt sich gut, günstig
    • Geeignet für: alltägliches Radfahren, Radweg, Straßen-Radfahren

    Ich bin sehr zufrieden mit dem Hercules Rocco Light:

    Das Rad ist ordentlich ausgestattet mit kleinen Schwächen: Das Licht ist für die Stadt in Ordnung, aber nicht wirklich leistungsstark. Den Bremsen hört man ihre weniger gute Verarbeitung an und sie nutzen sich schnell ab.

    Positiv fällt das Gewicht auf und die ordentliche Schaltung: Das Rad läuft leicht und gut!

    Im Falle von TreckingTouren, müsste der Lenker nachgerüstet werden.

    GRÖSSTES MANKO: Der Gebäckträger ist robust, ABER er ist nicht ideal in seinen Maßen für die Ortlieb Satteltaschen!

    Auf diese Meinung antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Rocco Light (Modell 2011)

Probleme mit Beleuchtung

Beim Rocco Light setzt der Hersteller Hercules auf eine Lichtanlage mit Nabendynamo, Standrücklicht und einem LED-Scheinwerfer von Basta. Leider erweist sich diese Beleuchtung in Verbrauchertests als verbesserungsfähig.

Das Rezept für ein relativ geringes Gewicht von 13,5 Kilogramm des Rocco Light lautet: Man nehme einen Rahmen aus Aluminium 6061 und kombiniere ihn mit einer starren Gabel mit Aluschaft. Um das Gewicht des Fahrrads weiter zu reduzieren, hat Hercules bewusst auf eine gefederte Sattelstütze verzichtet. Dafür hat der Hersteller das Rocco Light mit den Reifen Continental Townride mit Reflexstreifen sowie einer Shimano Schaltung mit 27 Gängen ausgerüstet.

Das Hercules Rocco Light stellt ein gelungenes Konzept eines Trekkingrads dar, bei dem eine solide Ausstattung und ein geringes Gewicht vereint sind. Der Preis von rund 650 Euro für das 2010-Modell ist ebenfalls bezahlbar.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Hercules Rocco Light (Modell 2011)

Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Ausstattung
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 43 / 48 / 53 / 57 / 61 cm
Federung Keine Federung

Weiterführende Informationen zum Thema Hercules Rocco Light (Modell 2011) können Sie direkt beim Hersteller unter hercules-bikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Sportive Alleskönner

aktiv Radfahren 6/2010 - Für Touren, zur Arbeit etc. – ein flotter Alltagsbegleiter, wenn auch nicht ganz günstig! Hercules Rocco Lightght Beim Aufsitzen fällt eines auf: Die Ergonomie ist dank Selle Royal Sattel und Herrmans Griffen super. Auch die Lenkerhöhe lässt sich in feinen Schritten noch anpassen. Auf Tour gebracht, gefallen die schön rollenden Conti Town-Ride Reifen und die breite Gangabstufung. Shimanos Bremsanlage harmoniert gut mit den Felgen und lässt sich fein dosieren. …weiterlesen

Lebensmittel

aktiv Radfahren 1-2/2010 - Fährt sich sehr angenehm. Mit dem Rocco Light bietet Hercules ein auf geringes Gewicht optimiertes Trekkingrad an. Ein schön verschweißter Alurahmen samt Aluminiumgabel bildet dabei die Basis. Bei den Anbauteilen setzt man auf bewährte Komponenten von Shimano und der hauseigenen XLC-Linie. Rodi Felgen, Conti Reifen und Basta Lichtanlage komplettieren das Rad. …weiterlesen