Gudereit SX-P 2.0 evo - Pinion C1.12 (Modell 2017) Test

(Fahrrad mit Riemenantrieb)
SX-P 2.0 evo - Pinion C1.12 (Modell 2017) Produktbild
  • Gut (2,4)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Trekkingrad
  • Gewicht: 15,7 kg
  • Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Gudereit SX-P 2.0 evo - Pinion C1.12 (Modell 2017)

    • RADtouren

    • Ausgabe: 3/2017
    • Erschienen: 04/2017
    • Produkt: Platz 5 von 5
    • Mehr Details

    Note:2,4

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Das Gudereit SX-P 2.0 evo ist der Commuter unter den Bikes mit Pinion C-Getriebe. Schnelles, sorgloses Fahren mit kleinem Gepäck für kleines Geld!“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Gudereit SX-P 2.0 evo - Pinion C1.12 (Modell 2017)

Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 15,7 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb vorhanden
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Tretlagerschaltung
Schaltgruppe Pinion C1.12
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

G. Fisher bikesport E-MTB 10/2008 - That´s it. Halt … Die wichtigste Innovation ist der Trailbau. Ein guter Trail ist einfach – wow! Diese Kunstform ist an der Northshore am stärksten. BSN: Dein Lieblingsbike? Gary Fisher: Unser Fisher Roscoe. BSN: Ersetzt Carbon Aluminium? Gary Fisher: Carbon ist das ultimative Material. Es verlangt aber viel Grips und einen großen Computer – der Werkstoff ist viel komplexer als Metalle. Langfristig kann Carbon preisgünstig werden. …weiterlesen


‚Andere würden im Rollstuhl fahren‘ bike 6/2008 - Sein Körpergewicht stützt Teuber auf dem Bike ab, so gut es der rutschige Untergrund zulässt. Mit der ganzen Kraft seiner Arme drückt er sich gegen die Schwerkraft – die Beine alleine können ihn nicht tragen. Teubers Unterschenkel sind Überbleibsel aus Haut und Knochen. Gliedmaßen ohne Muskulatur und Gefühl. Organische Hüllen, lebloses Gewebe. Zwei schwarze Carbon-Schienen fixieren die Füße rechtwinklig zum Schienbein, so kann er die Unterschenkel wenigstens wie Stelzen benutzen. …weiterlesen