Fuxtec FX-RM1850 Test

(Benzinrasenmäher)
  • Gut (1,6)
  • 1 Test
85 Meinungen
Produktdaten:
  • Schnittbreite: 46 cm
  • Fangboxvolumen: 60 l
  • Antriebsart: Benzin
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Fuxtec FX-RM1850

    • ETM TESTMAGAZIN

    • Ausgabe: 6/2015
    • Erschienen: 05/2015
    • Produkt: Platz 5 von 6
    • Mehr Details

    „gut“ (91%)

    „Preis-/Leistungssieger“

    „Der Fuxtec FX-RM 1850 ist kraftvoll und erzielt gute Leistungen. Für kleine Flächen ist der Rasenmäher allerdings etwas zu groß und nicht ganz so flexibel einzusetzen.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Fuxtec FX-RM1850

  • Redback 40V Akku Rasenmäher E146C FUXTEC - ohne Akku

    ACHTUNG: da unser 40V - AKKU System ''ONE BATTERY FIT ALL'' ist, ist das Ladegerät und die Batterie ,...

  • Black & Decker Elektro-Rasenmäher 1400 W

    • Grasfangkorb mit Füllstandsanzeige • EasySteer Griffdesign - ermöglicht eine einfache Steuerung • 6 - ,...

Kundenmeinungen (85) zu Fuxtec FX-RM1850

85 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
45
4 Sterne
20
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
18

Einschätzung unserer Autoren

Fuxtec FX-RM 1850 mit Easy Clean

Ideal für unebene Flächen

Der FX-RM 4.0 von Fuxtec ist ein Benzin-Rasenmäher der mittleren Leistungsklasse. Mit seinem hochwertigen Briggs und Stratton-Motor sowie robusten Stahlgehäuse kann er auf allen auch unebenen mittelgroßen Rasenflächen eingesetzt werden. Unterstützt wird die Maschine durch kugelgelagerte, große und stark profilierte Räder.

Mittlere Leistung

Der 4.0er ist im Prinzip der kleine Bruder des durch die Heimwerker Praxis ausgezeichneten Rasenmähers FX-RM 6.0 – gleiche Technik, gleiche Qualität, nur eben alles etwas kleiner. So kommt der BS500-Motor mit einem Hubraum von 158 Kubikzentimetern auf eine Leistung von 2,9 Kilowatt. Einen Selbstantrieb hat der Kleine allerdings ebenfalls aufzuweisen, sodass der Gärtner seine eigenen Kräfte etwas schonen kann. Mit einer Schnittbreite von 46 Zentimetern ist er daher für mittelgroße Rasenflächen gut geeignet und kommt mitunter an Stellen, die der große Bruder aufgrund seiner Maße nicht bearbeitet kann. Auch Hanglagen sind für den 4.0er weniger ein Problem, denn mit einem Gewicht von 28,2 Kilogramm kann man ihn gut halten.

Fangen, Auswerfen oder Mulchen?

Die Schnitthöhe lässt sich in fünf Stufen von 28 bis 70 Millimeter einstellen. Wie auch beim 6.0er hat man die Wahl zwischen verschiedenen Funktionen. Zum einen kann der Rasenmäher das Gras im mitgelieferten Fangkorb sammeln, zum anderen den Seitenauswurf oder die Mulchfunktion einstellen. Mit einer Größe von 60 Litern ist der Fangkorb zwar nicht gerade riesig, aber auch nicht zu klein. Gerade bei mittelgroßen Rasenflächen dürfte das Volumen ausreichen. Entscheidet man sich hingegen für einen Seitenauswurf, so kann der Fangkorb schnell und bequem abgenommen werden. Bei der Mulchfunktion werden die Grashalme in mehreren Schritten stark zerkleinert und auf der abgemähten Fläche wieder fallen gelassen. Bei dieser Methode werden dem Boden Nährstoffe zugeführt und das Wachstum des Unkrauts verhindert.

Fazit

Mit 81,4 Dezibel Schalldruckpegel ist der kleine Fuxtec im Vergleich zu anderen Rasenmähern sehr leise und vergleichbar mit einer Verkehrsstraße, die man aus fünf Metern Entfernung wahrnimmt. Mit etwa 250 EUR (Amazon) ist der Benziner nicht teuer und liegt auf einem Niveau mit Rasenmähern, die mit Elektromotoren betrieben werden.

Datenblatt zu Fuxtec FX-RM1850

Antriebsart Benzin
Anzahl einstellbarer Höhenstufen 5
Fangboxvolumen 60 l
Gewicht 28,2 kg
Maximale Schnitthöhe 75 mm
Minimale Schnitthöhe 25 mm
Motorleistung 2,9 kW
Mulchen vorhanden
Radantrieb vorhanden
Schnittbreite 46 cm
Schnitthöhenverstellung Zentral
Seilzugstart vorhanden
Seitenauswurf vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen