• Sehr gut

    1,2

  • 32 Tests

12 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Spie­gel­lose Sys­tem­ka­mera
Auf­lö­sung: 24,3 MP
Sen­sor­for­mat: APS-​C
Touch­s­creen: Ja
Sucher­typ: Elek­tro­nisch
Mehr Daten zum Produkt

Variante von X-E3

  • X-E3 Kit (mit XF 18-55mm R LM OIS) X-E3 Kit (mit XF 18-55mm R LM OIS)

Fujifilm X-E3 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (84,0%); 4 von 5 Sternen

    „Preis-Tipp“

    4 Produkte im Test

    Bildqualität​ ​(60%):​ 81%;
    Geschwindigkeit​ ​(20%):​ 98%;​
    Ausstattung und​ Bedienung​ (20%): 80%.

  • ohne Endnote

    „Kauftipp (Preis/Leistung)“

    29 Produkte im Test

    „... Bei der X-E3 bringt das RAW-Format etwas mehr Auflösung und – wie bei der X-H1 – eine realistischere Kontrastbehandlung sowie bei ISO 1600 etwas mehr Rauschen. Lightroom konvertiert die RAW-Aufnahmen aus der X-E3 etwas besser als die Fotos der neueren X-H1.“

  • „gut“ (1,8)

    Platz 10 von 11
    Getestet wurde: X-E3 Kit (mit XF 18-55mm R LM OIS)

    Bild mit automatischen Einstellungen (40%): „gut“ (1,9);
    Bild mit manuellen Einstellungen (10%): „gut“ (2,1);
    Video (10%): „gut“ (2,0);
    Sucher und Monitor (10%): „sehr gut“ (1,5);
    Handhabung (30%): „gut“ (1,7).

  • „sehr gut“ (89,7%); 4,5 von 5 Sternen

    „Preistipp“

    Platz 7 von 8

    Bildqualität (40 %): 91,20 %;
    Ausstattung (25 %): 80,00 %;
    Handling (35 %): 94,93 %.

  • „gut“ (2,30)

    5 Produkte im Test

    „Älterer 24-Megapixel-Sensor, schön kompakt, Blitz leider separat, 900 Euro.“

  • „gut“ (2,10)

    Platz 1 von 3
    Getestet wurde: X-E3 Kit (mit XF 18-55mm R LM OIS)

    „Die Fujifilm X-E3 ist eine sehr kompakte Systemkamera mit großem APS-C-Sensor, mit genügend Tempo für spontane Schnappschüsse. Wer nicht nur mit Vollautomatik fotografiert, kriegt bei der X-E3 viele Einstellmöglichkeiten, darunter ein pfiffiger Mini-Joystick zum Festlegen des Autofokus-Messpunktes. Schwächen? Der Sucher ist etwas klein, das Display lässt sich nicht ausklappen.“

    • Erschienen: Februar 2018
    • Details zum Test

    „hervorragend plus“

    „... In Sachen Dynamik bringt die X-E3 mit rund 10 Blendenstufen keine Spitzenwerte, ist aber sehr gut. ... Weiteres: WiFi und Bluetooth LE machen die permanente Verbindung zu einem Smartgerät möglich. Obwohl der Akku über USB geladen werden kann, liegt eine Ladeschale bei (Daumen hoch). Alles in allem ist auch die Fujifilm X-E3 eine Kamera, die dem sehr guten Ruf der X-Modelle gerecht wird. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Die Fujifilm X-E3 überzeugt durch feine Farbabstufungen und hohe Schärfe. ...“

    • Erschienen: Januar 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,4)

    Stärken: 4K-Videos; Joystick für einfache Fokussierung; sehr gute Abbildungsleistung; elektronischer Sucher.
    Schwächen: Autofokus im Video-Modus langsam; Bedienung nicht intuitiv. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Januar 2018
    • Details zum Test

    „super“ (93 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Testsieger“

    „... Sehr hohe Auflösung bis ISO 12.800 und hohe bis ISO 51.200! Gute Eingangs- und sehr gute Ausgangsdynamik. Geringes Rauschen. Nicht farbneutral. ... Die hohe Auflösung und hohe Farbsättigung erhöhen den visuellen Schärfeeindruck der Bilder. ...“

    • Erschienen: Dezember 2017
    • Details zum Test

    „sehr gut - überragend“ (4,5 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten

    „Die elegante Fujifilm X-E3 ist eine äußerst performante Systemkamera mit einer exzellenten Bildqualität und einem hervorragenden Autofokus. Der kompakte Body, das gelungene Bedienkonzept und die sehr gute Ausstattung – unter anderem 4K-Video – machen die X-E3 zum idealen Reisebegleiter. Die Preis-Qualitäts-Relation ist verführerisch gut.“

    • Erschienen: November 2017
    • Details zum Test

    „gut“ (1,8)

    • Erschienen: November 2017
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (96,3%)

    „So unauffällig und diskret die kompakte Fujifilm X-E3 wirkt, so überraschend leistungsstark und vielseitig einsetzbar ist sie auch. Sie verdient daher Prädikate wie „kleines Kraftpaket“ oder auch „getarnter Superheld“, denn die Kamera für die Handtasche liefert professionelle Bildergebnisse. Diese gefallen durch die herausragende Bildschärfe und eine insgesamt stimmige Farbwiedergabe. ...“

    • Erschienen: November 2017
    • Details zum Test

    „gut“ (89,1%)

    Preis/Leistung: 84%

    Plus: 4K-Video; elektronischer Sucher; Bildqualität sehr gut; Joystick.
    Minus: pumpender AF bei Video; Bedienung braucht Übung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 62,5 von 100 Punkten

    „Kauftipp (Bildqualität)“

    Platz 1 von 5

    „... Der 24-Megapixel-X-Trans-Sensor der Fujifilm ist das Maß der Dinge in der APS-C-Klasse. Bei ISO 200/400 erreicht die X-E3 eine hohe Grenzauflösung um 2100LP/BH, bis ISO 12.800 konstant um 1900LP/BH. ... Das Rauschen bleibt bis ISO 3200 unterhalb der VN-2,0-Marke, also moderat. ...“

zu Fujifilm X-E3

  • Fujifilm X-E3 - Body - neu und OVP
  • Fujifilm X-E3 Gehäuse - Silber
  • Fujifilm X-E3 Digitalkamera + Fujinon Super EBC XF 18-55mm F2.8-4.0 LM OIS Lens
  • Fujifilm X-E3 Body schwarz

Kundenmeinungen (12) zu Fujifilm X-E3

3,7 Sterne

12 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (33%)
4 Sterne
5 (42%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (17%)
1 Stern
1 (8%)

3,7 Sterne

12 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

X-E3

Umfang­rei­che Aus­stat­tung und gute Bild­qua­li­tät in kom­pak­tem Gehäuse

Stärken
  1. sehr gute Bildqualität
  2. sehr kompakt für APS-C-Systemkamera
  3. 4K-Video-Aufnahmen
  4. Touchscreen und Joystick
Schwächen
  1. kein bewegliches Display
  2. Handhabung mit großen Objektiven unkomfortabel
  3. kein interner Bildstabilisator

Die X-E3 fällt für eine Systemkamera mit APS-C-Sensor sehr kompakt aus. Da sie den gleichen Sensor und Prozessor wie ihre großen Geschwister X-T2 und X-Pro2 beherbergt, liefert sie auch eine ähnlich gute Bildqualität, die von einschlägigen Testmagazinen gelobt wird. 4K-Videos, Joystick und Touchscreen runden die insgesamt gute Ausstattung ab. In Verbindung mit großen Objektiven wird das kompakte Gehäuse allerdings eher zu einem Nachteil, denn der dezente Handgriff bietet kaum den nötigen Halt.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Spiegelreflex- & Systemkameras

Datenblatt zu Fujifilm X-E3

Allgemeines
Typ Spiegellose Systemkamera
Kamera-Anschluss Fuji X
Empfohlen für Fortgeschrittene
Sensor
Auflösung 24,3 MP
Sensorformat APS-C
ISO-Empfindlichkeit 100 - 25.600
Gehäuse
Breite 121 mm
Tiefe 43 mm
Höhe 74 mm
Gewicht 337 g
Staub-/Spritzwasserschutz fehlt
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 350 Aufnahmen
Bildstabilisator fehlt
HDR-Modus fehlt
Panorama-Modus vorhanden
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC fehlt
Bluetooth vorhanden
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz fehlt
Blitzschuh vorhanden
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 14 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch) 1/4000 Sek.
Kürzeste Verschlusszeit (elektronisch) 1/32000 Sek.
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 1040000 px
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display fehlt
Schwenkbares Display fehlt
Suchertyp Elektronisch
Video & Ton
Maximale Videoauflösung 4K/Ultra HD
Bildrate (4K) 30p
Bildrate (Full-HD) 60p
Videoformate MP4
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Mikrofon-Eingang vorhanden
Kopfhörer-Anschluss fehlt
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW

Weiterführende Informationen zum Thema Fujifilm X-E3 können Sie direkt beim Hersteller unter fujifilm.eu finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Ist teurer besser?

fotoMAGAZIN - Wie eng die Verwandtschaft zwischen der X-T20 und der X-E3 ist, zeigt schon ein Blick auf die technischen Daten, die in den meisten Punkten identisch sind. Schnell wird klar: Die X-E3 ist im Wesentlichen eine X-T20 in einem anderen Gehäuse. Während die X-T20 einen Sucherhügel hat, kommt die X-E3 im flachen Design mit nach links versetztem Sucher, was stärker an klassische Messsucher-Kameras erinnert. …weiterlesen