• Gut 2,5
  • 11 Tests
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 12 MP
Mehr Daten zum Produkt

Fujifilm FinePix F300EXR im Test der Fachmagazine

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: Jahres-Testheft 2011
    • Erschienen: 11/2011
    • Produkt: Platz 2 von 2

    „sehr gut“ (86,2 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen

    „Ausstattung, Bedienung und Bildqualität sind für eine Kompakte insgesamt sehr gut. Die feinsten Details und Strukturen werden offensiv aufbereitet. Das erhöht zwar den visuellen Schärfeeindruck, die Details wirken aber etwas aufgemotzt.“  Mehr Details

    • HomeElectronics

    • Ausgabe: 2/2011
    • Erschienen: 01/2011
    • Produkt: Platz 3 von 4

    „befriedigend bis gut“

    Bildqualität bei ISO 100: 3 von 5 Sternen;
    Bildqualität bei ISO 400: 1,5 von 5 Sternen;
    Ausstattung: 3 von 5 Sternen;
    Bedienung: 3 von 5 Sternen.  Mehr Details

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 2/2011
    • Erschienen: 01/2011
    • Seiten: 1

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Die Fujifilm F300 EXR ist die perfekte Symbiose zwischen 15facher Weitwinkel-Zoom-Optik und respektabler Bildqualität.“  Mehr Details

    • Konsument

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 12/2010
    • Produkt: Platz 11 von 26

    „durchschnittlich“ (57%)

    Bildqualität (35%): „durchschnittlich“;
    Monitor (10%): „durchschnittlich“;
    Videoaufnahmen (10%): „weniger zufriedenstellend“;
    Blitz (10%): „durchschnittlich“;
    Vielseitigkeit (10%): „gut“;
    Handhabung (25%): „durchschnittlich“.  Mehr Details

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 12/2010
    • Produkt: Platz 7 von 10
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (2,84)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    „Plus: Schneller Autofokus; Mechanischer Stabilisator.
    Minus: Auflösung und Dynamikumfang zu niedrig; Sichtbares Bildrauschen; Blitz ist ständig ausgeklappt.“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 12/2010
    • Erschienen: 11/2010
    • Produkt: Platz 3 von 4
    • Seiten: 4

    53,5 von 100 Punkten

    „Die F300 EXR wirkt hochwertig, der Autofokus ist schnell, der Bedienkomfort in Ordnung. Bei ISO 400 lässt die Bildqualität jedoch stärker als erwartet nach.“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 12/2010
    • Erschienen: 11/2010
    • Produkt: Platz 6 von 7

    „sehr gut“ (73%)

    „Die Finepix kann vor allem mit ihrem schnellen Hybrid-Autofokus und dem großen Brennweitenbereich im kompakten Gehäuse überzeugen. Die Bildqualität ist gut, kann aber nicht mit den besten Kompaktkameras im Testfeld mithalten.“  Mehr Details

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 10/2010
    • Erschienen: 09/2010

    ohne Endnote

    „Bildqualität exzellent“

    „Die Fujifilm F300EXR erweist sich als würdige Nachfolgerin der F200EXR, denn sie verbindet deren EXR-Technik mit einem extremen Zoomobjektiv, das alle Aufnahmebereiche vom Weitwinkel bis zum starken Tele abdeckt. Trotz vieler Funktionen fehlen die manuelle Fokussierung und ein Raw-Modus. ...“  Mehr Details

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: 2/2011
    • Erschienen: 02/2011
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 18

    „sehr gut“ (86,2 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen

    „Die FinePix F300EXR ist eine edle Erscheinung. Ausstattung, Bedienung und Bildqualität sind für eine Kompakte insgesamt sehr gut. Die Fujifilm eignet sich genauso wie die Ricoh CX4 als Zusatzkamera, die man immer dabei haben kann. Eine Alternative oder gar ein Ersatz für eine Spiegelreflex oder eine andere System-Kamera sind sie aber beide nicht.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von FOTOTEST in Ausgabe Jahres-Testheft 2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 01/2011

    „befriedigend“ (3,24)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    „Die Finepix F300EXR ist nicht das beste Modell aus Fujifilms EXR-Reihe, was die Bildqualität angeht. Die gemessene Auflösung war zu niedrig und auch die Ein- und Ausgangsdynamik nur Mittelmaß. Immerhin bietet die Kamera mit dem Hybrid-Autofokus eine sinnvolle technische Neuerung, und die Arbeitsgeschwindigkeit konnte überzeugen.“  Mehr Details

    • Foto Magazin Spezial

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 11/2010
    • 45 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Der für so eine kompakte Kamera sehr große Zoombereich samt seltenem 24 mm-Weitwinkel, der variabel nutzbare Bildsensor mit neuem Antishake und das neue duale AF-System machen die F300EXR zum perfekten Reisebegleiter.“  Mehr Details

zu Fujifilm Fine Pix F 300 EXR

  • Fujifilm FINEPIX F300EXR Digitalkamera (12 Megapixel, 15-fach opt.

    15fach optisches Fujinon Zoomobjektiv (24 mm Weitwinkel bis 360 mm) 12 Millionen Super CCD EXR Sensor für ,...

Kundenmeinungen (30) zu Fujifilm FinePix F300EXR

2,9 Sterne

30 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
6 (20%)
4 Sterne
5 (17%)
3 Sterne
5 (17%)
2 Sterne
6 (20%)
1 Stern
7 (23%)

3,0 Sterne

28 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,2 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Konzept perfekt - Ergebnis unbrauchbar

    von wos_dua_i_do

    Testberichte.de hat mir bei vielen Entscheidungen bisher sehr geholfen, indem die Produkte bisher gut und zutreffend beurteilt waren, daher möchte ich auch bei diesem meine Erfahrungen mitteilen!

    Eigentlich ist die F300EXR die perfekte Kamera schlecht hin, handlich, Mega Zoomfaktor, manuelle Einstellmöglichkeiten, gute Menüführung, hochwertiges Gehäuse, detailreiches LCD, hohe Flexibilität.....einfach perfekt. Doch das hilft einem alles nichts, wenn man damit Fotos schießt, als wären es Ölgemälden.....oder wie schon auf anderen Seiten beschrieben, ein Pixelgebrei!

    Eine K A T A S T R O P H E und so auch grundsätzlich unverkäuflich, wenn sich da nichts ändern sollte. Ich habe in den 4 Wochen alles probiert, um dies in den Griff zu bekommen, um auch Bedienfehler auszuschließen...no chance! Als ich sie reklamierte, hatte ich das Vergnügen einen Fujimitarbeiter darauf anzusprechen und dieser meinte wörtlich "ich freute mich riesig auf das Modell, doch leider so unbrauchbar mit der Bildqualität, wahrlich".

    Mein Rat also, die Kamera ist es sicherlich Wert sich noch zu gedulden um zu sehen, ob das Problem behoben wird....ich hätte gerne noch gewartet, wenn ich sie nicht schon jetzt umtauschen müßte!!!

    Auf diese Meinung antworten
  • Weitere 1 Meinungen zu Fujifilm FinePix F300EXR ansehen
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Fujifilm Fine Pix F 300 EXR

Neu entwickelter, schneller Autofokus

Die Fuji FinePix F300EXR soll mit ihrem Erscheinen im Herbst 2010 Maßstäbe setzen. Ein neu entwickelter Autofokus nutzt zwei verschiedene Arten des Fokussierens. Andere Kompaktkameras bedienen sich beim Scharfstellen der wiederholten Ermittlung des höchsten Kontrastwertes. Die F300EXR nutzt zusätzlich einen Phasen-Autofokus, der durch eine einmalige Berechnung die optimale Fokuseinstellung ermittelt. Fuji verspricht durch die Kombination beider Methoden eine hohe Autofokus-Geschwindigkeit, vor allem bei Kontrastmangel und im Telebereich. So soll kein Motiv verpasst werden.

Neuartig ist auch der Sensor der FinePix F300EXR von Fuji. Der CCD-Chip soll hohe Auflösung, hohe Empfindlichkeit und einen erweiterten Dynamikumfang in sich vereinen. Manuell oder durch verschiedene Programme kann der Schwerpunkt auf das Motiv und die Aufnahmesituation abgestimmt werden. Beispielsweise wird bei schlechten Lichtverhältnissen die Auflösung des Sensors durch Zusammenfassen jeweils zweier Bildpunkte herabgesetzt, um eine höhere Lichtempfindlichkeit und geringeres Bildrauschen zu erzielen. Weiterhin bemerkenswert an der neuen FinePix-Kamera ist der große Zoombereich zwischen 24 und 360 Millimetern. Für Aufnahmen vor allem im Telebereich besitzt die Kompaktkamera einen mechanischen Bildstabilisator. Trotz der umfangreichen Brennweite des Objektivs ist das Format der Kamera mit 103,5 x 59,2 x 32, 6 Millimetern handlich. Fotos und ebenfalls mögliche HD-Video-Aufnahmen können am 3 Zoll großen Bildschirm, der mit hohen Kontrastwerten glänzen will, begutachtet werden.

Mit der FinePix F300EXR für den Preis von 329 Euro bringt Fuji einige interessante Neuerungen auf den Markt. Sollten Autofokus und variabler Sensor halten, was sie versprechen, dürfte diese Kompaktkamera mit großem Brennweitenumfang ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis erzielen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Fujifilm FinePix F300EXR

Typ Kompaktkamera
Bildsensor CCD
Interner Speicher 40 MB
Sensor
Auflösung 12 MP
Sensorformat 1/2"
ISO-Empfindlichkeit 100,200,400,800,1600,3200,6400
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 24mm-360mm
Optischer Zoom 15x
Digitaler Zoom 4.4x
Ausstattung
Gesichtserkennung vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Filter & Modi
Panorama-Modus vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Speicherung
Bildformate JPEG, AVI, WAVE
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 195 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 04003741, P10NC03220A

Weiterführende Informationen zum Thema Fujifilm Fine Pix F 300 EXR können Sie direkt beim Hersteller unter fujifilm.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

DAS KLEINE macht den Unterschied

FOTOTEST 2/2011 - Das 15-fache Zoom 3,5-7,1/24-360 mm deckt den Brennweitenbereich von einem guten Weitwinkel bis zum Super-Tele. Der Bildstabilsator verrichtet seine Arbeit zuverlässig, doch bei freihändigen Eskapaden jenseits der 300 mm sollte man unbedingt kurze Verschlusszeiten einstellen. Die Fujifilm FinePix F300EXR ist klein, flach und dennoch sehr gut zu bedienen. Das schräg angebrachte Programmwahlrad und die Drehwippe sind ergonomisch gesehen erstklassige Lösungen. …weiterlesen

Fujifilm F300

PC Magazin 2/2011 - Die EXR 300 gleicht der Quadratur des Kreises. Die Kompaktkamera bietet einen riesigen 15x-Zoombereich von umgerechnet 24-360 mm und ist dennoch klein genug für jede Hosentasche. Für gewöhnlich verliert die Bildqualität erheblich beim Einsatz extremer Zoom-Optik. Aber auch hier liefert die Fujifilm mit dem 1/2“-Zoll-Sensor respektable Ergebnisse. Die Bildqualität ist schlechter als bei einer Nikon P7000 mit 7x-Zoom. …weiterlesen

Spezialsensor im Einsatz: Fujifilm F300EXR

FOTOHITS 10/2010 - Fujifilms neueste Kompaktkamera ist optisch und elektronisch ein Kraftpaket. Extremer Zoomfaktor trifft hier auf einen ungewöhnlichen Bildsensor. …weiterlesen