Goroc4 6.50 (Modell 2020) Produktbild
Sehr gut (1,4)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: E-​Trek­kin­grad
Gewicht: 27,7 kg
Anzahl der Gänge: 1 x 12
Motor-​Typ: Mit­tel­mo­tor
Akku-​Kapa­zi­tät: 630 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Flyer Goroc4 6.50 (Modell 2020) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Fahreindruck der Tester: sehr sportlicher Charakter; agile 27,5-Zoll-Laufräder; großzügiger Federweg; starker und kultivierter Motor, gute Beschleunigung; Reifen mit gutem Geländegrip; Vario-Sattelstütze. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „sehr gut“ (736 von 1000 Punkten)

    Platz 6 von 7

    „Plus: starker Motor; hohe Reichweite; hoher Fahrkomfort.
    Minus: hoher Preis.“

Einschätzung unserer Autoren

Goroc4 6.50 (Modell 2020)

Flin­ker Gelände-​Sherpa

Stärken
  1. gut integrierter, kräftiger und leichter Hilfsmotor mit automatischer Stufenwahl
  2. serienmäßig mit 630-Wh-Akku, auch 750 Wh möglich
  3. 140-mm-Gabel und Hinterbau-Dämpfer
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Die „SUV-Klasse“ im Sortiment lässt sich Flyer einen halben Kleinwagen kosten. Dafür gibt es beim Goroc4 den neuen GX-Motor von Panasonic in der Ultimate-Ausführung montiert – nach Spitzendrehmoment derzeit einer der stärksten Antriebe am Markt und mit seinen 2,9 kg auch noch verhältnismäßig leicht. Der Antrieb kennt drei Unterstützungsstufen, wobei Sie die Wahl der passenden Stufe auch einer Automatik überlassen können. Üppige 140 mm Federweg an Gabel und Hinterbau bringen auch im Enduro-Modus Komfort unters Gesäß. Der Unterschied zu den Hardtails wird sich auch bei der Traktion bemerkbar machen, vor allem beim Heizen über unbarmherzige Trails. Passend dazu hat Flyer dem Goroc4 Laufräder im agilen 27,5-Zoll-MTB-Format spendiert. Aufgestockt wird auch bei den Bremsscheiben, die im Durchmesser 20 mm größer ausfallen als beim Durchschnitt und dadurch von Haus aus besser zupacken. Sorgsam wirtschaften müssen Sie mit dem Stromvorrat übrigens nicht, denn die Grundausstattung umfasst einen 630 Wh großen Akku – hier zieht Panasonic mit Platzhirsch Bosch gleich. Aufrüsten ist möglich, alternativ kann ein 750 Wh großer Akku montiert werden. Genügen Ihnen Basisinfos am Cockpit, reicht das serienmäßige „D0“-Display. Basis heißt in diesem Fall: Akku-Stand, Gesamtkilometer und Tempo. Gegen Aufpreis kann das Goroc4 auch mit „D1“-Display mit Bluetooth-Funktion und einem Nahbedienteil mit Vibration geordert werden. Das empfehlen wir Ihnen aber nur, wenn Sie z. B. Wert auf das Tracken von Fitnessdaten legen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: E-Bikes

Datenblatt zu Flyer Goroc4 6.50 (Modell 2020)

Basismerkmale
Typ E-Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 27,7 kg
Gewichtslimit 150 kg
Modelljahr 2020
Listenpreis 5299 Euro
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Federgabel vorhanden
Schiebehilfe vorhanden
Verstellbarer Vorbauwinkel fehlt
Hinterbaudämpfung vorhanden
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht vorhanden
Scheinwerferhelligkeit 100 Lux
Laufräder
Felgengröße 27,5 Zoll
Bereifung Maxxis Forekaster SilkShield 27,5 x 2,35
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltautomatik fehlt
Anzahl der Gänge 1 x 12
Schaltwerk SRAM SX Eagle, Kassette: 11-50 Zähne
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Bremskraftübertragung Hydraulisch
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Mittelmotor
Motorfabrikat Panasonic GX Ultimate
Motorleistung 250 W
Spitzendrehmoment 90 Nm
Akku-Kapazität 630 Wh
Sitz des Akkus Unterrohr
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen S / M / L / XL
Rahmenform Diamant

Weiterführende Informationen zum Thema Flyer Goroc4 6.50 (Modell 2020) können Sie direkt beim Hersteller unter flyer-bikes.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: