WorkForce WF-7525 Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
121 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Druck­tech­nik: Tin­ten­strahl­dru­cker
Farb­druck: Farb­dru­cker
Druck­auf­lö­sung: 5.760 x 1.440 dpi
Auto­ma­ti­scher Duplex­druck: Ja
Typ: Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker
Fax: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Epson WorkForce WF-7525 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    Die Anschaffung des Epson WorkForce WF-7525 lohnt sich vor allem dann, wenn man viel mit Grafiken und Fotos arbeitet. Wer darauf weniger Wert legt, kann auch für 80 EUR weniger zum kleineren Modell greifen. Die Duplex-Einheit spart Druckerpapier und mithilfe des zweiten Papierbehälters vermeidet man nervige Druckpausen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Kundenmeinungen (121) zu Epson WorkForce WF-7525

3,6 Sterne

121 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
47 (39%)
4 Sterne
29 (24%)
3 Sterne
13 (11%)
2 Sterne
8 (7%)
1 Stern
24 (20%)

3,6 Sterne

120 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,0 Stern

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Nie wieder Epson!!!

    von Ren26
    • Vorteile: beidseitiger Druck

    Ich habe den grossen Fehler gemacht und mir ein Epson Drucker WF-7525 gekauft. Mit dem Gedanken mein Büro technisch zu verbessern, entschloss ich mich einen A3 Drucker zuzulegen. Leider lies ich mich von der Beschreibung auf der Internetseite von Epson täuschen und kaufte mir diesen Drucker. Ich arbeite mit einem Mac Computer und hatte zuvor einen A4 Drucker einer grossen bekannten Firma mit 2 Buchstaben (abgekürzt). Beides funktionierte absolut einwandfrei und ohne Probleme. Flexibilität technisch top und Benutzerfreundlichkeit wird von Apple und der Firma mit den 2 Buchstaben gross geschrieben. Von diesem Standpunkt aus gehend wurde ich vom neuen Produkt bitter Enttäuscht. Bereits bei der Installation fing das Desaster an. Sehr spärlich beschriebene Anleitungen, nichtsaussagende Bedienung und die Installations CD bereitete auch erheblichen Ärger. Weiter funktioniert dieser Drucker auch nicht gleichzeitig über Ethernet und WiFi, so dass man sich entscheiden muss entweder oder. Somit kann auch nicht, wie von Epson versprochen, mit einem externen Notebook über das WiFi Netzwerk gedruckt werden sollte eine Ethernetverbindung bestehen. Was das AirPrint angeht, weit gefehlt! Auch diese wunderbare Funktion ist bei Epson nicht drin. Obwohl auch wieder auf der Webseite angepriesen! Nach stundenlangem proben, nachlesen soweit möglich im Internet und ärgern versuchte ich mein Glück mit einem Epson Techniker. Nach einen über 1 Stündigen Telefonat mit sogenannten Techniker riet mir dieser, ich solle doch mit Apple in Kontakt treten und diese nach der Fehlerursache fragen. Schliesslich sei diese AirPrint Funktion von Apple und nicht von Epson! Wieder einmal soll sich der Kunde selber um Probleme kümmern welche keine sein sollten, weil ein paar Epson Mitarbeiter nicht im Stande sind ein kundenfreundliches und funktionierendes Gerät zu entwickeln. Klar, Apple gibt es je erst seit kurzem, oder??? Obwohl ich die Produkte der Firma mit den 2 Buchstaben nicht in den Himmel loben will muss ich aber zugeben dass bei diesen Geräten alles reibungslos funktioniert. Epson blieb meiner Ansicht nach in den 80' igern technisch stehen!

    Fazit: Will man nur über einen einzigen Computer drucken können, dann könnte man sich ja schlimmsten Falles über einen Epsonkauf Gedanken machen. Will man aber ein wenig unabhängiger und flexibler arbeiten und sich vor allem nicht herumärgern, sollte man besser ein Konkurrenzprodukt in Betracht ziehen.
    Ich werde meinen Epson Drucker zurück bringen und wieder einen 2 Buchstaben Drucker kaufen. Da weis ich wenigstens dass alles ohne wenn und aber funktioniert und technisch auf dem neusten Stand ist!

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Epson WorkForce WF7525

A3-​Mufu mit zwei Papier­kas­set­ten

Der Multifunktionsdrucker WorkForce WF-7525 verfügt über zwei Papierkassetten, damit sein Benutzer ein Vorrat von jeweils 250 Blatt im A4- sowie im A3-Format im Drucker bunkern kann. Dies erspart den lästigen Papierwechsel, der beim kleineren Bruder der neuen Druckerserie von Epson, dem WorkForce WF-7515, leider notwendig wird. Der Multifunktionsdrucker wartet darüber hinaus mit moderaten Druckkosten sowie einer sehr guten Ausstattung für den Einsatz in einem Büro auf.

Bei dem Gerät handelt es sich um einen 4-in-1-Multifunktionsdrucker, das heißt, er versteht sich zusätzlich zur Kopier- und Scanfunktion auch noch auf den Empfang und das Versenden von Faxen. Der Drucker lässt sich ferner entweder über ein Ethernet-Kabel oder kabellos via WLAN unkompliziert in ein Netzwerk integrieren und daher problemlos als Arbeitsgruppendrucker nutzen. Wie viele seiner Mitkonkurrenten hat sich das Gerät aber auch auf den Trend zum Direktausdruck von mobilen Endgeräten oder aus einem Internetspeicher eingestellt. Über die Funktion Epson Connect lässt sich der MuFu jederzeit und von jedem Ort aus von einem Smartphone oder Tablet-PC ansprechen beziehungsweise aus einer Cloud-Anwendung mit Druckaufträgen versorgen. Seine Bürotauglichkeit wiederum stellt er unter anderem mit der Duplex-Funktion (automatischer beidseitiger Druck, jedoch nur im Format A4) sowie einer automatischen Dokumentenzufuhr (ADF) für 30 Blatt unter Beweis, die die Vorlagen sogar beidseitig einlesen kann. Die Druckgeschwindigkeit ist recht hoch. Im Entwurfsmodus soll das Gerät laut Hersteller bis zu 34 Blatt in der Minute ausgeben, bei Ausdrucken in hoher Qualität erreicht er 15 beziehungsweise knapp über acht Seiten in der Minute (S/W- und Farbmodus). Ersten Berechnungen zufolge liegen auch die Betriebskosten in einem moderaten Bereich. Der Multifunktionsdrucker empfiehlt sich daher vor allem für Büros oder auch Privatanwender mit einem kleinen bis mittleren Druckaufkommen.

In der Anschaffung liegt der Epson momentan bei rund 380 EUR (Amazon), für einen A3-Multifunktionsdrucker seiner Ausstattung und Funktionalität besteht hier kaum Anlass zu Kritik. Wer meint, auf die zusätzliche Papierkassette verzichten zu können und auch ein paar wenige Abstríche in puncto Funktionalität wie etwa die Duplex-ADF hinnehmen kann, kann zum Epson WorkForce WF-7515 greifen und Geld sparen (Amazon, rund 270,-). Zu diesem Schritt kann allerdings nur dann geraten werden, wenn der Wechsel vom A3- zum A4-Format und damit der komplette Austausch des Papiervorrats im täglichen Workflow relativ selten vorkommt. Das dritte Modell der Serie, der Epson WorkForce WF-7015 wiederum bietet ausschließlich eine Druckfunktion im A4- und A3-Format, besitzt ebenfalls zwei Papierkassetten, ist außerdem schnell unterwegs und in der Anschaffung recht attraktiv (Amazon, rund 190,-).
7515:
7015:

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Epson WorkForce WF-7525

Drucken
Drucktechnik Tintenstrahldrucker
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 5.760 x 1.440 dpi
Automatischer Duplexdruck vorhanden
Geschwindigkeit
S/W 15 Seiten/min
Farbe 8,2 Seiten/min
Patronen / Toner
Patronensystem Einzelfarbpatronen
Anzahl der Druckpatronen / Toner 4
Funktionen
Typ Multifunktionsdrucker
Kopieren vorhanden
Scannen vorhanden
Fax vorhanden
Schnittstellen
LAN vorhanden
Direktdruck
Kartenleser vorhanden
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 500 Blätter
Format
A3 vorhanden
Medienformate
  • A3
  • A4
Features
Kompatible Systeme
  • Windows
  • macOS
  • Linux
Ausstattung
Netzwerkzugang vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Epson Work-Force WF-7525 können Sie direkt beim Hersteller unter epson.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

HP Officejet Pro 8100Hewlett-Packard OfficeJet Pro 8600 e-All-in-OneHP OfficeJet Pro 8600 Plus eAll-in-One N911gBrother MFC-J5910DWSamsung ML-2160Samsung ML-2165WSamsung SCX-3400Epson Stylus SX435WCanon Pixma MG4150Samsung SCX-3405