• Gut 2,5
  • 4 Tests
1 Meinung
Produktdaten:
Drucktechnik: Laser­dru­cker
Farbdruck: S/W-​Dru­cker
Automatischer Duplexdruck: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Epson AcuLaser M2000D im Test der Fachmagazine

    • Konsument

    • Ausgabe: 4/2010
    • Erschienen: 03/2010
    • Produkt: Platz 2 von 11

    „gut“ (64%)

    „Mit Duplexeinheit ausgestattet, kein Stromverbrauch, wenn ausgeschaltet. Nicht zufriedenstellender Fotodruck.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 02/2010
    • Produkt: Platz 2 von 11
    • Seiten: 5

    „gut“ (2,4)

    Drucken (45%): „gut“ (2,2);
    Tonerkosten (20%): „gut“ (1,7);
    Handhabung (15%): „befriedigend“ (2,6);
    Vielseitigkeit (15%): „ausreichend“ (3,9);
    Umwelteigenschaften (5%): „gut“ (2,1).  Mehr Details

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 11/2008
    • Erschienen: 10/2008
    • Seiten: 7

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Plus: hohe Druckleistung; sauberes Druckbild; günstiger Seitenpreis; kompakte Bauform.“  Mehr Details

    • Macwelt

    • Ausgabe: 6/2008
    • Erschienen: 05/2008
    • Produkt: Platz 5 von 6
    • Seiten: 4

    „befriedigend“ (2,7)

    „Flotter Drucker mit dem Druckwerk des Kyocera FS-1100. Vorzüge: niedrige Druckkosten, gute Erweiterbarkeit. Nachteile: Treiberprobleme unter Mac-OS X 10.5.“  Mehr Details

zu Epson AcuLaser M2000D

  • Epson AcuLaser M2000DTN/NON Laserdrucker (28ppm, 1200dpi, A4)

    Duplex, Laser, Legal, A4, 1200 dpi, bis zu 28 Seiten / Min. , Kapazität: 550 Blätter, USB, 10 / 100Base - TX

Kundenmeinung (1) zu Epson AcuLaser M2000D

1 Meinung
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

AcuLaser M2000D

Zwiespältiger Eindruck beim Foto- und Grafikdruck

Monochrome Laserdrucker wie der Epson AcuLaser M2000D sind nicht unbedingt bekannt dafür, herausragende Ergebnisse beim Grafik- und Fotodruck zu liefern. Dies bestätigte sich wieder einmal in einem Test von Druckerchannel.de. Sowohl im Foto- wie im Grafikdruck lieferte der Laserdrucker Ergebnisse, die die Tester „zwiespältig“ stimmten.

Das Drucktempo beim Fotodruck zum Beispiel war recht langsam, der Epson M2000D liegt hier nur im Mittelfeld. Auch die Qualität des Fotodrucks konnte nicht überzeugen. Der PCL-Treiber zeigte Schwächen bei den Helligkeitswerten, und der Adobe-Postscript-Treiber lieferte in der maximalen Druckqualität nur eine Fehlermeldung. Bei Vektorgrafiken wiederum erreichte der Epson mit dem PS3-Treiber zwar eine akzeptable Qualität, war jedoch ebenfalls recht langsam. Der schnellere "Advanced"-Treiber hingegen bietet keine Qualitätsdrucke.

Den vollständigen Test (inklusive der Dokumentation der Testausdrucke) finden Sie auf der Homepage von Druckerchannel.de. Inwieweit der Gegensatz zu den tendenziell positiven Ergebnissen des Epson AcuLaser M2000D in puncto Grafik- und Fotodruck bei einem Test von "PC Welt" von kaufentscheidender Relevanz ist, werden erst weitere Tests zeigen müssen.

AcuLaser M2000D

Schlechter als Kyocera trotz identischem Druckwerk

Epson hat die Aculaser M2000er-Serie mit dem Druckwerk des Kyocera FS-1300D ausgestattet, der in verschiedenen Tests sehr gute Note einsammeln durfte. Doch im direkten Vergleich überzeugte der Epson AcuLaser M2000D nicht gegenüber dem Konkurrenten von Kyocera. In einem Test von Druckerchannel.de waren die Druckkosten des Epson spürbar höher und lagen bei 1,9 Cent pro Seite (Kyocera: 1,3 Cent).

Die Druckkosten wurden auf der Basis der günstigsten Tonerkassetten ermittelt, die Epson anzubieten hat. Epson kopiert dabei das System von Lexmark. Die Tonerkassetten müssen zurückgegeben werden, was zum einen natürlich die Umwelt schon, auf der anderen Seite das Wiederauffüllen durch Drittanbieter verhindert.

Identisch dagegen war in allen Tests die Druckgeschwindigkeit des AcuLaser M2000. Sie liegt mit 28 Seiten pro DIN-A4-Seite im guten Mittelfeld, beim Druck der ersten Seite wiederum war der Drucker sehr schnell und rückte damit auf einen Spitzenplatz vor. Bemängelt wiederum wurde die umständliche und zum Teil mit kleineren Fehlern behaftete Software des Druckers.

AcuLaser M2000D

Flottes Arbeitstempo bestätigt

Beim einem Test der Zeitschrift „PC Welt“ hat der Epson AcuLaser M2000D die vom Hersteller angegebene sehr flotte Druckgeschwindigkeit von 28 Seiten/Minute bestätigt. Selbst von einem zehnseitigen PDF-Druck ließ sich der monochrome Laserdrucker nicht ins Schwitzen bringen und erledigte den Job in 30 Sekunden. Die Druckgeschwindigkeit – so ist zu vermuten - bleibt auch beim besonders papiersparenden Duplexdruck erhalten.

Mit diesen Testwerten bestätigt sich einmal mehr, dass der Epson AcuLaser M2000D ein optimaler Kandidat für Büros oder Heimanwender mit einem relativ großen Bedarf an zügig zu zu verarbeitenden S/W-Ausdrucken ist. Und der Test zeigte auch: Man ist mit dem Drucker nicht allein auf den Qualitätsdruck von Textdokumenten beschränkt. Auch bei Grafiken bewies er dank 1200 dpi Auflösung sowie einem eigenen „Text-und-Bild“-Modus ein gutes Auflösevermögen, dasselbe gilt für Fotos im „Foto-“Modus.

Und zu guter Letzt ist der Epson AcuLaser M2000D mit 1,8 Cent/Seite und einem niedrigen Stromverbrauch auch noch billig bei den Nachfolgekosten. Das flotte Arbeitstier gibt es bei amazon für moderate 228 Euro.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Epson AcuLaser M2000D

Drucken
Drucktechnik Laserdrucker
Farbdruck S/W-Drucker
Automatischer Duplexdruck vorhanden
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 300 Blätter
Ausgabekapazität 250 Blätter
Format
Medienformate A4

Weiterführende Informationen zum Thema Epson AcuLaser M2000D können Sie direkt beim Hersteller unter epson.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

„Brillante Drucke unter 2 Cent“ - Schwarzweißlaserdrucker

Stiftung Warentest (test) 3/2010 - Was der Spaß kostet Um die Druckkosten pro Seite zu ermitteln, haben wir so viel gedruckt, bis die erste Tintenpatrone oder Tonerkartusche leer war. Als Vorlagen dienten eine Seite nur mit Text (der „Dr.-Grauert-Brief“), fünf genormte Farbseiten mit Text und Grafiken sowie zwei Seiten nur mit Fotos. Papierkosten flossen nicht in die Kalkulation ein. Textdrucke gibt es bei den Tintenstrahlern ab 2,5 Cent, ein A4-Foto kostet mindestens 90 Cent. …weiterlesen

Epson Aculaser M2000D

PC-WELT 11/2008 - Texte stellte der M200D sehr filigran dar. Tonerspritzer entdeckten wir nicht. Fotos lieferte der Drucker in guter Auflösung mit nur geringer Körnung und ohne Streifen. Besonders günstig ist der Seitenpreis von rund 1,8 Cent, allerdings nur bei der Tonerkartusche mit hoher Kapazität (8000 Seiten). Mit der 3500-Seiten-Kassette steigt er auf rund 2,5 Cent. Mehr Infos Der Epson M2000D ist ein schneller Arbeitsplatz-Laser mit guter Druckqualität. …weiterlesen