• Befriedigend

    3,1

  • 6 Tests

21 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Druck­tech­nik: Laser­dru­cker
Farb­druck: Farb­dru­cker
Druck­auf­lö­sung: 1,200 x 600 dpi
Auto­ma­ti­scher Duplex­druck: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Epson AcuLaser C1600 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2012
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3,0)

    Drucken (45%): „gut“ (1,9);
    Tinten- oder Tonerkosten (20%): „befriedigend“ (2,9);
    Handhabung (15%): „ausreichend“ (4,0);
    Vielseitigkeit (15%): „ausreichend“ (4,1);
    Umwelteigenschaften (5%): „befriedigend“ (3,0).

  • „befriedigend“ (3,0)

    Platz 8 von 10

    „Umständlich zu handhaben: Beim Wechseln verhaken die Kartuschen des Öfteren. Zur Behebung dieses Problems muss das Druckwerk herausgenommen werden. Insgesamt gute Druckqualität. Kein Treiber für Mac-OS-X.“

  • „durchschnittlich“ (52%)

    Platz 9 von 10

    Drucken (45%): „gut“;
    Tinten- oder Tonerkosten (20%): „durchschnittlich“;
    Handhabung (15%): „weniger zufriedenstellend“;
    Vielseitigkeit (15%): „weniger zufriedenstellend“;
    Umwelteigenschaften (5%): „durchschnittlich“.

  • „befriedigend“ (2,61)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    Platz 2 von 6

    „Plus: Hohe Druckgeschwindigkeit; Geringe Schadstoff-Emissionen.
    Minus: Kein Netzwerkanschluss; Nur mit Starter-Tonerset; Etw. hohe Feinstaub-Emissionen.“

  • „befriedigend“ (3,32)

    Preis/Leistung: „teuer“

    Platz 4 von 6

    „Plus: Kompakte Bauweise; Abdeckung für Papierfach.
    Minus: Nur Starter-Tonerkartuschen; Nur Windows-Treiber; 12 Monate Herstellergarantie; Hohe Seitenpreise.“

    • Erschienen: September 2010
    • Details zum Test

    Note:3,3

    Preis/Leistung: „teuer“

    „Der Farblaserdrucker Epson Aculaser C1600 eignet sich für den heimischen Arbeitsplatz. Für das Gerät sprechen die kompakten Maße und die Ergebnisse in den Qualitäts- und Tempotests sowie der moderate Umgang mit Energie. Gegen den Farblaser sprechen die Toner-Folgekosten.“

Kundenmeinungen (21) zu Epson AcuLaser C1600

3,3 Sterne

21 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (14%)
4 Sterne
8 (38%)
3 Sterne
3 (14%)
2 Sterne
3 (14%)
1 Stern
3 (14%)

3,3 Sterne

21 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

AcuLaser C1600

Farbla­ser­dru­cker der 200-​Euro-​Klasse

Anfang Mai 2010 soll der AcuLaser C1600 in die (laut Epson) erfolgreichen Fußstapfen des AcuLaser 1100 treten. Der Farblaserdrucker fällt etwas preiswerter als sein Vorgänger aus, denn das Basismodell soll für rund 230 Euro an den Start gehen – also rund 70 Euro billiger. Gedacht ist er als Allrounddrucker für kleinere Unternehmen und Heimbüros, bietet sich aber mit einem maximalen Druckvolumen von 35.000 Seiten auch für größere Druckjobs an.

Epson hat leider noch nicht sämtliche technischen Daten zum AcuLaser C1600 freigegeben. So ist bis dato nur bekannt, dass er in puncto Druckgeschwindigkeit seinem Vorgänger in etwa auf Augenhöhe begegnen wird, das heißt, im Farbmodus 5 Seiten pro Minute, im S/W-Modus bis zu 19 Seiten pro Minute ausgeben soll. Auf die erste Seite hingegen muss man ein paar Sekunden länger warten, nämlich 13 statt vormals nur sieben (Datenblattangaben, keine Testmesswerte).

Die Auflösung wiederum liegt bei 1.200 x 600 dpi, und mit dem bewährten AcuBrite-Toner soll auch eine hohe Druckqualität garantiert sein – ob es auch für klasse Fotodrucke reichen wird, werden die Fachmagazine dann austesten. Die (geschlossene, also vor Staub geschützte) Papierkassette fällt mit 200 Seiten etwas mager aus. Ob es auch Erweiterungskassetten geben wird, hat Epson nicht verraten. Der Hersteller lässt uns ebenfalls über die zu erwartenden Druckkosten im Dunkeln tappen. „Großvolumige Tonerkassetten“, so Epson, sollen aber für niedrige Betriebskosten sorgen – was immer dies heißen mag.

Der AuLaser C1600 wird schließlich noch kompakt ausfallen und Energy-Star-zertifiziert sein, womit er in beiden Fällen Trends der Zeit folgt. Vermutlich wird es über das Basismodell hinaus auch eine Version mit Netzwerkanbindung geben. Den Anfang jedoch macht der C1600.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Drucker

Datenblatt zu Epson AcuLaser C1600

Drucken
Drucktechnik Laserdrucker
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 1.200 x 600 dpi
Automatischer Duplexdruck vorhanden
Patronen / Toner
Patronensystem Einzelfarbpatronen
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 200 Blätter
Ausgabekapazität 100 Blätter
Maximale Papierstärke 209 g/m²
Format
Medienformate
  • A4
  • B5
  • A5
  • C6
Features
Gütesiegel Energy Star

Weiterführende Informationen zum Thema Epson AcuLaser C1600 können Sie direkt beim Hersteller unter epson.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Raser-Drucker

Computer Bild - Bei Druckgeschwindigkeit und -qualität gab es kaum Unterschiede. Allerdings pustete das Epson-Gerät etwa die zehnfache Menge Feinstaub in die Raumluft (siehe Seite 32). Der Tonerwechsel ist genauso umständlich wie beim Testsieger, bei der sonstigen Ausstattung gab’s aber Unterschiede: Der Aculaser hat kein Anzeige-Display und keinen Netzwerk-Anschluss. …weiterlesen

6 Farblaserdrucker im Vergleich

PC-WELT - Beim Epson-Modell ist aber das Papierfach abgedeckt, was das Papier vor Staub schützt und das Druckgeräusch merklich dämpft. Durchaus vergleichbar sind dafür die Testergebnisse in Ausgabequalität und Geschwindigkeit. Im Lieferumfang finden sich ebenfalls ausschließlich Windows-Treiber – immerhin inklusive Windows 7 – sowie Starter- + Kompakte Bauweise Tonerkartuschen für magere 500 Seiten pro Farbe. …weiterlesen