Ø Befriedigend (2,9)

Tests (32)

Ø Teilnote 2,9

Keine Meinungen

Produktdaten:
Zylinderanzahl: 2
Mehr Daten zum Produkt

Ducati Diavel im Test der Fachmagazine

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 01/2015
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 8

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    Getestet wurde: Diavel ABS (119 kW) [Modell 2015]

    „... Die Ducati besticht ... mit großen Gefühlen, Motorsound und Good Vibrations. Ein tolles Showobjekt, das auch anständig fährt und durchaus als alltagstauglich gelten darf. Dass 250 km/h hinter einem Chopperlenker keinen Spaß machen und ein 240er Hinterreifen nicht das fahrdynamische Optimum ist, wissen die Interessenten meist schon vor dem Kauf. ...“  Mehr Details

    • TÖFF

    • Ausgabe: 7/2014
    • Erschienen: 06/2014
    • Seiten: 5

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Diavel ABS (119 kW) [14]

    „Plus: Erfrischend leichtes Handling; Leistung und Drehmoment á discrétion; Imposante Erscheinung, tolles Finish, Hervorragende elektrische Assistenzsysteme.
    Minus: Spitzig geformte Fussrasten; Lautes Einlegen des ersten Gangs.“  Mehr Details

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 9/2014
    • Erschienen: 04/2014

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Diavel Carbon ABS (119 kW) [14]

    „... wie die Diavel grollt und wie sie rollt, das ist einfach unnachahmlich. So exakt präzise, so unbeirrbar neutral und so behände. ... Lässig meistert der Satansbraten Kehre um nach Kehre. ...“  Mehr Details

    • trenddokument

    • Ausgabe: 6/2011
    • Erschienen: 09/2011

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Diavel ABS (119 kW) [11]

    „Sieht aus wie ein Cruiser, sitzt sich wie ein Cruiser, fährt sich wie ein handliches, sportliches Naked Bike mit etwas zu kurzen Federwegen und hat Power wie ein Superbike aus der WM - wie war das mit den vielen Gesichtern? Und eines schöner als das andere - Ducati Diavel, Königin der Verführungen. ...“  Mehr Details

    • Kradblatt

    • Ausgabe: 9/2011
    • Erschienen: 09/2011
    • Seiten: 6

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Diavel ABS (119 kW) [11]

    „... Ab 2500/min schiebt der Motor sauber und ohne Durchhänger ordentlich an, die Arbeit im präzise zu schaltenden Sechsganggetriebe geht leicht vom Fuß ... Ab 5000/min holt die Diavel den ganz großen, extrem teuflischen Beschleunigungs-Hammer raus und spätestens jetzt weiß der Fahrer, wofür die Sitzbankkuhle gut ist. Der Schub des Motors ist gigantisch ...“  Mehr Details

    • ADAC Motorwelt

    • Ausgabe: 4/2011
    • Erschienen: 04/2011

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Diavel ABS (119 kW) [11]

    „Stärken: Spektakuläres Fahrerlebnis. Faszinierender Motor. Hochwertige Technik.
    Schwächen: Umständlicher Funk-Transponder (statt Zündschlüssel). Sehr beschränkte Sozius-Eignung. Teure Reifen.“  Mehr Details

    • MO Motorrad Magazin

    • Ausgabe: 8/2014
    • Erschienen: 07/2014
    • 11 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Diavel ABS (119 kW) [14]

    „Plus: Gigantischer Zweizylinder-Motor mit Bumms und viel Ton; Hoher Poser-Faktor drunten im Tal vor dem Straßencafé; Ein ganz spezielles Motorrad und alles andere als langweilig.
    Minus: Liebt weite Radien. Enge Kehren sind nicht ihr Metier; Sechsganggetriebe ärgert mit hakeliger Schaltbarkeit.“  Mehr Details

    • Motorradfahrer

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Diavel Carbon ABS (119 kW) [14]

    „... Die Kraft für den Lenkimpuls fällt minimal aus und das Motorrad geht übergangslos in Neigung. Etwas stellt es ... beim Bremsen in Kurven über das Vorderrad auf. In langsameren Ecken braucht sie dann über die Lenkstange doch etwas Zug. ... Diese Diavel schafft es irgendwie, die Gelassenheit eines Cruisers mit dem Zorn des Testastrettas aufzupumpen und dem Ganzen noch ein leichtes Handling zu verpassen. ...“  Mehr Details

    • Motorradfahrer

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Diavel ABS (119 kW) [14]

    „... Der Breitreifen überträgt so viel Kraft auf die Straße, dass man nur das Gas aufzureißen braucht und einen Augenblick später wie vom Katapult geschossen nach vorne gepustet wird. Erstaunlicherweise rollt sie dann mit moderatem Kraftaufwand gleichmäßig bis in verhältnismäßig tiefe Schräglagen ab ... Die Arme fassen durchgestreckt nach vorne und greifen eine eher kurze und nur leicht gebogene Lenkstange. ...“  Mehr Details

    • MO Motorrad Magazin

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 04/2014

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Diavel Carbon ABS (119 kW) [14]

    „... Die Diavel liegt, nicht zuletzt wegen des 240er-Hinterreifens, seelenruhig auf der Straße und glänzt durch ihr erstaunlich gutes Handling. Mit etwas Kraftaufwand lässt sie sich selbst durch enge Kehren mit bemerkenswerter Schräglage führen und beendet das Kurvenräubern erst mit einer feinen Gravur der Fußrasten im Asphalt. Das voll einstellbare Fahrwerk ist im Basis-Setup straff ...“  Mehr Details

    • TÖFF

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 04/2014
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Diavel Carbon ABS (119 kW) [14]

    „Plus: Erfrischend leichtes Handling; Leistung und Drehmoment à discrétion; Imposante Erscheinung; gutes Finish.
    Minus: Auch als Basis nicht ganz billig; Lautes, knochiges Getriebe.“  Mehr Details

    • PS - Das Sport-Motorrad Magazin

    • Ausgabe: 12/2013
    • Erschienen: 10/2013

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Diavel ABS (115 kW) [12] getunt von Zietech

    „... Der Power-Cruiser ist ein gelungenes Bike, ausgewogen abgestimmt, mit mächtig Druck und endlos vielen Accessoires. ...“  Mehr Details

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 11/2013
    • Erschienen: 10/2013
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    „Eine Diavel? Warum nicht, preislich ist sie nicht weit weg von jungen Calis, sie mag Kurven und ist ein Italo-Cruiser mit V2. Vielleicht auch bald ein Klassiker?“  Mehr Details

    • 2Räder

    • Ausgabe: 11/2012
    • Erschienen: 10/2012
    • 30 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Diavel ABS (119 kW) [11]

    „Stärken: Mit ABS und Traktionskontrolle; Gut dosierbare Leistung; Knackige Bremsen; Souveränes Fahrwerk.
    Schwächen: Hoher Preis; Ungeeignet für Beifahrer; Krümmer birgt Verbrennungsgefahr.“  Mehr Details

    • 2Räder

    • Ausgabe: 10/2012
    • Erschienen: 09/2012
    • 30 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Stärken: Brutal zupackende Bremsen; Stabiles Fahrwerk; Traktionskontrolle und ABS ab Werk; Gut dosierbare Leistung.
    Schwächen: Ziemlich teuer; Krümmer birgt Verbrennungsgefahr ...“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ducati Diavel

Typ Naked Bike

Weiterführende Informationen zum Thema Ducati Diavel können Sie direkt beim Hersteller unter ducati.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die dunkle Seite der Macht

TÖFF 7/2014 - Jetzt endlich zeigt die aufgefrischte Ducati Diavel, was sie auf hiesigen Strassen drauf hat ..., und das ist allerhand!Ein Motorrad befand sich auf dem Prüfstand. Dieses blieb ohne Endnote. Es wurden jedoch Motor, Fahrwerk, Ergonomie und Bremsen begutachtet. …weiterlesen

Antritt

TÖFF 5/2014 - Die extravagante Ducati Diavel hat 2011 die Motorradwelt überrascht - fahrdynamisch wie auch im Absatz. Drei Jahre nach der Lancierung des Fashion-Dragsters bringt Ducati nun das erste Update.Die Zeitschrift Töff prüfte ein Motorrad, ohne eine Endnote zu vergeben. Motor, Fahrwerk, Bremsen und Ergonomie dienten als Urteilskriterien. …weiterlesen

Rampensäue

Motorrad News 2/2015 - Allerdings kann sie dieses Gewicht mit der größten Motorleistung beschleunigen, und ein ebenso reaktionsarmer wie wartungsfreier Kardan ist ebenfalls vorhanden. So ausgestattet hat die BMW also keine Mühe, ihr relatives Übergewicht zu rechtfertigen. Kaum weniger bullig kommt die Ducati Diavel daher. Ob man deren Styling "erfrischend unkonventionell" findet oder eher "völlig abgedreht" ist eine Frage für den Psychiater. …weiterlesen

Inferno alla Bolognese

trenddokument 6/2011 - Der Teufel hat viele Gesichter. Der Teufel lauert hinter jeder Ecke. Viele Verführungen bringen einen in die Hölle. Vieles wird über die Unterwelt gesagt - und Ducati stellt mit einem Hypersport-Cruiser ihren Herrn vor: Diavel, der Teufel im heimatlichen Bologneser Dialekt. …weiterlesen

Ducati Diavel: Muskeln aus Italien

ADAC Motorwelt 4/2011 - Wenn schon kraftmeiern, dann richtig. Im Motorrad-Land Italien haben brave Bikes keine Chance, hier gilt: Die Straße ist ein Laufsteg. Passende Fahrzeuge liefert die Motorradschmiede Ducati ... …weiterlesen

Feuerstuhl

Motorrad News 4/2011 - Ducati bricht auf zu neuen Ufern. Und erfindet dabei gerade eben mal ein neues Marktsegment: den Sport-Cruiser. Wie lässig können 2,6 Sekunden von Null auf 100 km/h sein? …weiterlesen

Teufel auch!

Autorevue 10/2011 - Die Diavel als Argument für die Sünde - die Hölle hat einfach die bessere Marketing-Maschinerie. …weiterlesen

Satansbraten

Motorradfahrer 4/2011 - Mit der Diavel entert Ducati die für die Bologneser unbekannte Nische der Muscle Bikes und Power Cruiser. Wie stehen die Erfolgsaussichten? …weiterlesen

Höllenhund

2Räder 5/2011 - Die Diavel von Ducati will sich mit den Legenden der Motorradgeschichte messen. Was der diabolische Italiener wirklich kann, zeigt er auf der Straße. …weiterlesen

Macho Man

PS - Das Sport-Motorrad Magazin 3/2011 - Mit der Diavel steigt Ducati in den Markt der Power-Cruiser ein. Erstaunlich: Das Macho Bike passt dennoch gut in die Produktpalette der Italiener. …weiterlesen