Fritzz 160 HPA TM 27,5 (Modell 2014) Produktbild
Sehr gut (1,0)
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 13,9 kg
Fel­gen­größe: 27,5 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Cube Fritzz 160 HPA TM 27,5 (Modell 2014) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    Platz 2 von 8

    „Bäähm! Das neue Fritzz kachelt in Rekordtempo über ruppigste Passagen bergab. Steile Auffahrten fallen ihm schwer, das erzstabile Bike kommt einem Freerider nahe.“

  • ohne Endnote

    11 Produkte im Test

    „Cube hat nach einem Jahr Pause mit dem 160 Millimeter starken Fritzz ein preisattraktives Bike im Programm, welches mit einem breit einzustellenden Fahrwerk eine große Fangemeinde gewinnen wird.“

    • Erschienen: Januar 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Während der gesamten Testzeit ... konnte ich keine größeren Ausfälle oder Probleme feststellen. Der Rahmen hat weder Dellen noch grobe Abnutzungserscheinungen, die Laufräder sind ebenfalls nahezu dellenfrei und auch die Naben laufen noch wie am ersten Tag. Die bei Nässe quietschenden Formula-Bremsen, der ... etwas unbequeme Sattel und das gelegentliche Feinjustieren der Schaltung gehören nun mal einfach dazu.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Das Cube richtet sich an Fahrer, die gerne bergab fahren, aber gleichzeitig gute Performance auf dem Weg nach oben haben wollen. Die Ausstattung ist gut und viele Verstellmöglichkeiten schaffen die Option, ein perfektes Set-up für jedes Terrain zu finden. Die Lock-out-Funktion am Dämpfer vereinfacht die Uphills enorm.“


    Info: Dieses Produkt wurde von mountainbike rider Magazine in Ausgabe 2/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „Enduro-Klassiker in frischem Grün - der fällt auf! Mit einer Hinterrad-Federung, die vom Lenker aus straff gestellt werden kann, bewältigt das 27,5"-Bike die Anstiege zuverlässig. Das schluckfreudige 160-mm-Fahrwerk entzaubert grobe, alpine Trails.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Cube Fritzz 160 HPA TM 27,5 (Modell 2014)

Ausstattung Vario-Sattelstütze
Hinterbaufederung vorhanden
Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 13,9 kg
Modelljahr 2014
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze vorhanden
Laufräder
Felgengröße 27,5 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 16 / 18 / 20 / 22 Zoll
Federung Fully

Weiterführende Informationen zum Thema Cube Fritzz 160HPA TM 27,5 (2014) können Sie direkt beim Hersteller unter cube.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Cube ‚Fritzz 160 HPA TM 27,5‘

mountainbike rider Magazine 2/2015 - Kann man mit einem relativ harmlos aufgebauten Serien-Bike genauso so hart shreddern wie mit einem aggressiven ­Custom-Aufbau? Und halten die Parts auch noch bei härterer Gangart? So oder ähnlich sah meine Aufgabenstellung für diesen Dauertest aus. Und nachdem ich in den letzten Jahren auf ­Custom-High-End-Dauertest-Bikes unterwegs gewesen bin, war dieser Test für mich eine kleine Herausforderung.Im Dauertest befand sich ein Enduro-Bike, welches keine Note bekam. …weiterlesen

First Rides

World of MTB 12/2013 - Der eher lange Radstand sorgt für Spurtreue, aber auch für weniger agiles Fahrverhalten. Der Wheelie bedarf schon eines größeren Körpereinsatzes. Gerade für Tourenfahrer, die Wert auf schöne Trailabfahrten legen, ist das Repack ein gelungenes Rad, welches viel Sicherheit und Spaß bietet. CUBE FRITZZ DAS BIKE Das Fritzz von 2012 hat mit dem neuen Modell bis auf den angepeilten Einsatzbereich nicht mehr viel gemeinsam. …weiterlesen

Trailfräsen

MountainBIKE 6/2017 - Es möchte in ruppigen Passagen etwas aktiver gefahren werden. Dafür zieht es den Konkurrenten in Kurvenpassagen davon, zirkelt verspielt und zielgenau um engste Kehren. Das Farbdesign des Sam C Factory ist schon gewöhnungsbedürftig: Braun-auberginer Lack mit neongelben Decals. Jedoch, die aggressive Attitude des Dekors passt zum Bike. Das Sam liebt es, von erfahrener Hand "hart" gefahren zu werden! …weiterlesen

Stereo Total - zwei Cube Stereos im Vergleich

World of MTB 5/2015 - Meine Geschichte mit dem Cube Stereo reicht bereits zwei Jahre zurück. Es war ein Auf und Ab im wahrsten Sinne des Wortes. Knapp 10.000 Tiefenmeter legten wir an diesem Tag zurück und natürlich auch diverse in die Höhe. Das Auf und Ab zog sich aber leider auch lufttechnisch fort, so erzielte ich meinen persönlichen Plattenrekord mit sechsmaligem Schlauchwechsel. Am Ende eines anstrengenden Roadtrips solch einen Tag erleben zu wollen und mit gewohnt niedrigem Luftdruck zu fahren, passte einfach nicht zusammen.Testumfeld:Zwei Mountainbikes desselben Herstellers standen auf dem Prüfstand, erhielten jedoch keine abschließenden Bewertungen. …weiterlesen

Vier Enduros für mehr Spass am Berg

mountainbike rider Magazine 8/2014 - Egal ob im Bikepark, auf Rennen oder einfach nur auf den lokalen Home-Trails, Enduro-Fahrer sind präsenter denn je! Warum das vielen Fahrern so viel Spaß macht und mit welchen Bikes ihr besonders gut unterwegs seid, erfahrt ihr in unserem Enduro-Test.Testumfeld:Im Vergleich befanden sich vier Enduro-Mountainbikes. Es fand keine Notenvergabe statt. …weiterlesen

Airtime

MountainBIKE 5/2014 - Enduros setzen aktuell zum Höhenflug an. Dank neuem Laufradmaß, geringerer Gewichte und verbesserter Uphill-Performance versprechen sie mehr Vielseitigkeit denn je. MB ließ es auf acht Spaßgaranten krachen.Testumfeld:Es wurden acht Enduro-Bikes unter die Lupe genommen. Die Bewertungen waren 1 x „überragend“, 6 x „sehr gut“ und 1 x „gut“. Zudem erfolgten Einschätzungen zum Charakter und Einsatzbereich der Räder. …weiterlesen

Das ganz große Rad drehen

Men's Health 4/2014 - Testumfeld:Die Zeitschrift Men's Health nahm zehn Fahrräder in Augenschein, darunter ein Touren-Mountainbike, drei Touren-Fullys, drei Racebikes und drei All-Mountain-/Enduro-Bikes. Die Produkte blieben ohne Endnote. …weiterlesen