HD 4100 Plus Produktbild
  • Gut 2,0
  • 1 Test
  • 12 Meinungen
Gut (2,0)
1 Test
ohne Note
12 Meinungen
DVB-S2: Ja
Pay-TV: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Clarke-Tech HD 4100 Plus im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (86,4%)

    „Preis-/Leistungssieger“

    Platz 3 von 4

    „Plus: Steuerung via App, CI-Schnittstelle, 2 Kartenleser, Multimediaunterstützung, Preis.
    Minus: kein HbbTV, kein DLNA, kein Browser, nur ein USB-Anschluss.“

Kundenmeinungen (12) zu Clarke-Tech HD 4100 Plus

3,9 Sterne

12 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
8 (67%)
4 Sterne
1 (8%)
3 Sterne
2 (17%)
2 Sterne
1 (8%)
1 Stern
0 (0%)

3,9 Sterne

12 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Clarke-Tech HD 4100 Plus

Features
  • HDTV
  • Display
Schnittstellen CI
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Empfangsart
Pay TV Smartcardreader
Funktionen
Media-Player vorhanden
Anschlüsse
LAN vorhanden
USB vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Clarke-Tech HD4100 Plus können Sie direkt beim Hersteller unter clarke-tech.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Günstiger Einstieg

Heimkino 4-5/2009 - Damit er Dolby-Digital-Tonspuren ausgegeben kann, muss man sich zunächst ins Menü begeben und die Funktion aktivieren. Die Lautstärke am AV-Receiver muss im Vergleich zur Stereo-Ausgabe bei AC3-Tonspuren deutlich erhöht werden. Dies ist besonders beim Zappen etwas störend. Der HS 2000CI bietet einen optimalen Einstieg in die HDTV-Welt. Der kompakte kleine Sat-Receiver ist logisch vorprogrammiert, lässt sich gut im Schrank verstecken, hat aber eine nicht ganz so logische Menüführung. …weiterlesen

Endspurt

Heimkino 7/2006 - Leider sind die Festplattenfunktionen etwas dürftig. Neben dem zeitversetzten Anschauen mittels Timeshift und dem Setzen von Sprungmarken bietet arcon keine weiteren Features. Installation & Bedienung Um das Gerät in Betrieb zu nehmen, sind Kenntnisse über Ihre Satellitenanlage notwendig. Im Auslieferungszustand ist die Settop-Box auf den gleichzeitigen Empfang von Astra und Hot Bird vorprogrammiert. Nutzt man diese Konstellation nicht, müssen die DiSEqC-Signale entsprechend angepasst werden. …weiterlesen

Die drei ???

SAT+KABEL 9-10/2013 - Die Abkürzung DVB legt die Spielregeln für digitale Übertragungen fest. In Europa gehören dem Projekt 270 Mitglieder an, die an den Normen basteln.Sat+Kabel (Ausgabe 9-10/2013) beleuchtet auf zwei Seiten die unterschiedlichen digitalen Fernseh-Standards (DVB-C, DVB-S, DVB-T) und liefert neben allgemeinen Informationen Hintergrunddetails zur Entwicklung dieser Normen. Außerdem wird auf Kritikpunkte der digitalen Übertragung eingegangen. …weiterlesen

Receiver fürs Leben

Sat Empfang 3/2016 - Neben einem fest eingebauten, HDTV-tauglichen Satelliten-Tuner lässt sich der Ultra UE per Plug and Play mit einem weiteren Tuner nachrüsten. Dies kann ein weiterer Satellitenempfänger, ein Kabel- oder DVB-T-Tuner oder der von uns eingebaute brandneue DVB-C/T-Dual-Hybrid-Tuner sein. Da der Gigablue zahlreiche Netzwerkfunktionen unterstützt und sich der Funktionsumfang durch Aufspielen von Plugins beliebig erweitern lässt, ist der Ultra UE mit einer LAN-Schnittstelle versehen. …weiterlesen

Unabhängiger Empfang

Sat Empfang 1/2013 (Dezember-Februar) - Dank drei Empfangstunern konnten wir mehrere TV-Sendungen gleichzeitig aufzeichnen, welche sich dank des übersichtlichen, in mehreren Ansichten verfügbaren EPGs auch timergesteuert programmieren lassen. Fazit Die Venton HD3 ist ein HD-TV-Receiver der Referenzklasse. Dank Wechseltuner-Prinzip lässt sie sich als Satelliten-, Kabel und DVB-T-Empfänger nutzen. Zusätzlich kann man sie mit einer internen Festplatte versehen oder mit externen Speichermedien bestücken. …weiterlesen