• Gut

    2,2

  • 2 Tests

184 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Druck­tech­nik: Tin­ten­strahl­dru­cker
Farb­druck: Farb­dru­cker
Druck­auf­lö­sung: 9600 x 2400 dpi
Auto­ma­ti­scher Duplex­druck: Ja
Typ: Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker
Fax: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Canon Pixma MX715 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,2)

    Gegenüber dem bereits sehr gelungenen Vorgänger hat Canon nochmals bei der Bildqualität von Fotos, Text, Scans und Kopien nachgebessert. Die Druckgeschwindigkeit ist beachtlich. Zu der Ausstattung gehören ein zweiter Papierschacht, Hardware-Duplex, Ethernet und WLAN. Außerdem zeigt er sich in Sachen Energieverbrauch sparsam. Das Display mit mit 2,4 Zoll etwas kleiner geraten als beim Vorgänger. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „gut“ (2,15)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Platz 2 von 8

    „GUT: beste Druckqualität; Duplexdruck.
    SCHLECHT: hohe Druckkosten bei Farb- und Fotodruck.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Canon Pixma MX715

zu Canon Pixma MX-715

  • Canon Pixma MX715 Multifunktiongerät (Drucker, Scanner, Kopierer, Fax)

Kundenmeinungen (184) zu Canon Pixma MX715

3,6 Sterne

184 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
98 (53%)
4 Sterne
18 (10%)
3 Sterne
9 (5%)
2 Sterne
13 (7%)
1 Stern
46 (25%)

3,6 Sterne

184 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Canon Pixma MX-715

Einer für alles, aber ver­schwen­de­risch mit Tinte

Wachablösung im Hause Canon an der Spitze der Multifunktionsdrucker auf Tintenstrahlbasis: Mit gleich zwei neuen Modellen besetzt der renommierte Druckerhersteller die Pole-Position neu, die vormals der Pixma MX885 innehatte. Einer davon ist der Pixma MX715, der allerdings kaum Neuerungen anzubieten hat und wie schon sein Vorgänger einen relativ hohen Tintenverbrauch an den Tag legt.

Das neue Flaggschiff – das zweite Modell, der Canon Pixma MX815 wartet hauptsächlich mit einem noch größeren Display auf – ist weniger für hohe Druckaufkommen gedacht, sondern zeichnet sich primär durch eine Rundumversorgung an Ausstattungsmerkmalen aus. Der Kunde muss nämlich auf nahezu kein Komfortmerkmal verzichten, das im Büroalltag für ein Plus an Effizienz sorgt. So kann der Tintenstrahler zum Beispiel kinderleicht sowohl kabellos via WLAN als auch über ein Ethernetkabel in ein Netzwerk eingebunden und als Arbeitsgruppendrucker genutzt werden. Das Papiermanagement wiederum ist sehr großzügig ausgelegt, denn zur 150-Blatt-Kassette gesellt sich noch ein Einzugschacht mit demselben Volumen oder für Fotopapiere. Die automatische Dokumentenzufuhr verarbeitet Vorlagen sogar beidseitig, Duplexdruck ist selbstverständlich, und auch das Scannen auf Speicherkarte oder USB-Stick beziehungsweise der Druck von externen Speichermedien aus ist möglich. Außerdem geht der Drucker mit der Zeit und lässt via WLAN und Apps Druckaufträge via Tablet-PCs oder Smartphones zu. Herausragend dürfte außerdem erneut, wie schon beim Vorgänger, die Druckqualität sein. Der Pixma versteht sich dabei nicht nur auf hochwertige Fotos, dank einer pigmentierten Schwarztinte sind auch S/W-Ausdrucke von Topqualilität zu erwarten. Praxisnah gemessene Werte für das Drucktempo – laut Canon 12,5 beziehungsweise 9,3 A4-Seiten pro Minute – sind ebenfalls sehr respektabel. Ein ganzes Paket an Zusatzsoftware schließlich eröffnet dem User kreative Gestaltungsspielräume, etwa beim Ausdrucken von Fotos, unter anderem aus Videofilmen. Ferner versteht sich der MuFu sowohl auf das Scannen/Kopieren wie auch auf das Empfangen/Versenden von Faxen, die sich wiederum ebenfalls auf externen Medien speichern und verwalten lassen.

Kurzum: In Sachen Ausstattung sowie auch Bedienung lässt der Canon kaum Wünsche offen und trägt damit zurecht das Etikett Flaggschiff auf der Stirn. Doch wie schon bei seinem Vorgänger wirft der hohe Tintenverbrauch einen dunklen Schatten auf das glanzvolle Licht des Ausstattungsreigens. Laut Fachmagazin „Com!“ eignet sich Drucker daher hauptsächlich für User, die einen hohen Wert auf eine Top-Druckqualität legen, deren Druckaufkommen jedoch nicht sehr hoch ausfällt. Genau dasselbe trifft auch auf das neue Flaggschiff zu, woran auch der laut Canon niedrigere Stromverbrauch nicht viel ändern wird. Das Gerät soll in Kürze an den Handel ausgeliefert werden, Canon hat für den MuFu 199 EUR veranschlagt. Der Vorgänger Canon Pixma MX885 wiederum bleibt trotzdem lieferbar und ist derzeit für etwa 180 EUR (Amazon) zu haben.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Drucker

Datenblatt zu Canon Pixma MX715

Drucken
Drucktechnik Tintenstrahldrucker
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 9600 x 2400 dpi
Automatischer Duplexdruck vorhanden
Geschwindigkeit
S/W 12,5 Seiten/min
Farbe 9,3 Seiten/min
Patronen / Toner
Patronensystem Einzelfarbpatronen
Anzahl der Druckpatronen / Toner 5
Funktionen
Typ Multifunktionsdrucker
Kopieren vorhanden
Scannen vorhanden
Fax vorhanden
Schnittstellen
LAN vorhanden
Direktdruck
Kartenleser vorhanden
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 300 Blätter
Maximale Papierstärke 300 g/m²
Format
Medienformate A4
Bedienung
Farbdisplay vorhanden
Features
Kompatible Systeme
  • Windows
  • macOS
Ausstattung
Netzwerkzugang vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Canon Pixma MX-715 können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: