Pixma MP260 Produktbild
  • Befriedigend

    3,0

  • 2 Tests

13 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Farb­druck: Farb­dru­cker
Druck­auf­lö­sung: 4,800 x 1,200 dpi
Typ: Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker
Mehr Daten zum Produkt

Canon Pixma MP260 im Test der Fachmagazine

  • „durchschnittlich“ (53%)

    Platz 13 von 15

    „Preisgünstiges, relativ leichtgewichtiges Gerät mit mittelmäßiger Ausstattung. Keine Einzelfarbtanks. Durchwegs ‚gute‘ Ergebnisse beim Drucken, wenn auch bei gemächlichem Tempo. Schwächen beim Scannen und Kopieren. ...“

  • „befriedigend“ (2,9)

    Platz 12 von 15

    „Gute Text-, Farb- und Fotodrucke. Kopiert Text in guter, Fotos nur in schwacher Qualität. Hohe Geschwindigkeit beim Scannen. Niedriger Standbyverbrauch. Direktdruck von Speicherkarten. Kombinierter Tintentank mit eingebautem Druckkopf für mehrere Farben.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Canon Pixma MP260

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Canon PIXMA TR4650 Multifunktionsdrucker Scanner Kopierer Fax USB WLAN

Kundenmeinungen (13) zu Canon Pixma MP260

3,6 Sterne

13 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
6 (46%)
4 Sterne
2 (15%)
3 Sterne
6 (46%)
2 Sterne
3 (23%)
1 Stern
2 (15%)

3,6 Sterne

13 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Pixma MP260

Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker zum Nied­rig­preis für Foto­ama­teure

Auch Canon führt ab Herbst 2008 einen Multifunktionsdrucker im Niedrigpreissektor im Programm. Dabei verspricht der Hersteller für den Pixma MP260 eine hohe Fotoqualität, so dass er sich nicht nur für die täglichen Kopier- und Scanarbeiten, sondern auch für Fotofreunde empfiehlt. Die sogenannten „FINE“-Druckköpfe (Tröpfchengröße: 2 Picoliter) sollen zusammen mit der Originaltinte von Canon ein randloses Foto im Format 10 x 15 in deutlich weniger als einer Minute ausgeben. Dazu verwendet der MP2600 zwei Tintenpatronen, je eine für Schwarz und Farbe. Für den Textdruck dürfen deswegen laut Canon ähnlich gute Druckergebnisse erwartet werden. Die maximale Auflösung liegt bei recht ansehnlichen 4.800 x 1.200 Pixeln.

Die Scaneinheit wiederum arbeitet mit einer maximalen Auflösung von 1.200 x 2.400 dpi, was selbst für die Digitalisierung von Fotos mehr als ausreichend ist. Der Preis des Druckers lässt allerdings den Rückschluss zu, dass ein Sensor mit relativ wenig Schärfentiefe verbaut ist, der bei 3D-Objekten nicht die optimalste Qualität bringt. Beim Kopiertempo kommt keine Langeweile vor dem Gerät auf: 19 Seiten S/W- und 12 Seiten Farbkopie sind angenehm schnell für den Alltagseinsatz.

Der Pixma MP260 besitzt einen Pictbridge-Anschluss und Slots für die gängigen Speicherkarten, so dass auch ein PC-unabhängiger Druck möglich ist. Der Preis ist von angesetzten 79 Euro (Canon) bereits auf 67 Euro gefallen (amazon). Noch billiger geht es , wenn man auf die Speicherkarten verzichten kann. Denn der baugleiche, nur ohne Slots für die Speicherkarten ausgestattete Pixma MP240 kostet sogar nur 57 Euro (amazon).

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Canon Pixma MP260

Drucken
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 4.800 x 1.200 dpi
Funktionen
Typ Multifunktionsdrucker
Scannen vorhanden
Schnittstellen
Direktdruck
Kartenleser vorhanden
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 100 Blätter
Format
Medienformate B5
Features
Kompatible Systeme
  • Windows
  • macOS
Ausstattung
Pictbridge vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: