• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Moun­tain­bike
Mehr Daten zum Produkt

Bulls Copperhead 3 (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    17 Produkte im Test

    „... Enge Trail-Kehren meistert es gelassen, freut sich über rege Richtungswechsel. Im steifen Aluchassis geht kaum Tretenergie verloren, so dass der Pedaleur das 11,9 Kilo leichte Bike fix auf Tempo bringt. Auch am Berg präsentiert sich das Copperhead 3 stark, zieht zielstrebig nach oben. Störend bei starkem Lenkerzug sind allerdings die deutlich zu dicken Griffe. Die Federgabel reagiert feinfühlig ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Bulls Copperhead 3 (Modell 2017)

Federung Hardtail
Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Ausstattung
Extras
Federgabel vorhanden
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Erhältliche Rahmenformen Diamant
Federung Hardtail

Weitere Tests & Produktwissen

Zähne zeigen

aktiv Radfahren 6/2016 - Besonders die Kombination Idworx und Riemen war vor gar nicht so langer Zeit noch undenkbar. Warum das jetzt anders ist, lesen Sie auf Seite 27. Durch diesen Sinneswandel ist ein Idworx natürlich besonders attraktiv in unserem Test. Spannenderweise haben wir gleich eine noch neue Variante des Klassikers Easy Rohler (ER) ergattert. In dieser leichteren Version kommt erstmals kein Ballonreifen sondern der sportliche Slickreifen Kojak zum Idworx-Einsatz. …weiterlesen

Kilometerfresser

aktiv Radfahren 1-2/2015 - auch innerhalb der einzelnen Preissegmente kommt es bei der auswahl zwischen sehr ähnlich ausgestatteten Rädern auf persönliche Vorlieben an: Liegt mir eine aufrechte sitzposition oder eine sportliche? Will ich viel gepäck transportieren oder bin ich eher leicht unterwegs? Fahre ich eher gemütliche touren oder düse ich auch gerne zügig ohne Zuladung durch die Lande? Ist mir Wartungsarmut wichtig, oder schraube ich auch gerne mal ein wenig? …weiterlesen

Renntourer

aktiv Radfahren 3/2014 - Bremstechnisch benötigt man beim Cinelli am meisten Handkraft - die alte Technologie lässt grüßen. Die Reifen rollen subjektiv etwas schwer, gefallen aber abseits der straße auf schotter und leichten Waldwegen mit Traktion. GeblA RAnDonneuR gesamtkunstwerk Gebla baut Räder auf Maß und mixt dabei unterschiedliche Rohrsätze, um das bestmögliche Gesamtpaket in Optik, steifigkeit und Gewicht für den Kunden bieten zu können. …weiterlesen

Abenteuer HAUTE ROUTE

World of MTB 6/2012 - Spaß ohne Ende! Von Trient geht es weiter auf den Col de la Forclaz auf 1.500 Meter Höhe. Dort genieße ich erst einmal meine wohlverdiente Jause und beobachte das rege Treiben am Passübergang. Ich lerne zwei Spanier kennen, die mit dem Bike in selbige Richtung unterwegs sind, und schließe mich ihnen an. Die folgenden 500 Höhenmeter wechseln sich mit Schieben und Tragen ab. Wanderer, die uns entgegenkommen, staunen und mahnen uns, dass die Abfahrt alles andere als fahrbar sei. …weiterlesen

Zeitreise

bikesport E-MTB 5/2010 - Und doch beginnt hier die Zukunft – eine neue Welt, zumindest für Mountainbiker. Les Gets. Der Skiort auf dem natürlichen Sonnenbalkon zwischen Genfer See und Mont-Blanc-Massiv gleicht ein wenig einem Bergdorf nach der Invasion einer Garnison vom Mars. Frauen, Männer, Kinder – alle stecken in martialischen Protektoren-Outfits. Ihre Augen lugen aus Vollvisierhelmen hervor. Breitschultrig wirken sie, wie direkte Abkömmlinge des Terminators. …weiterlesen

Enduro - Was sonst?

World of MTB 3/2014 - Ein zweites Kettenblatt vorne und eine ordentlich übersetzte Kassette würden das Einsatzgebiet des Reign SX angenehm erweitern, so bleibt es ein spaßiges Bike für Park- und Shuttleeinsätze. Swoop175 7.0 Modellpflege und Federweg satt in der Enduro-Klasse Das Bike Im zweiten Modelljahr des Swoops hat sich am Rahmen nur wenig getan. Serienmäßig kommen nun innenverlegte Züge, und die Rock Shox Reverb Stütze ist ebenfalls mit einer innenverlegten Leitung ausgestattet. …weiterlesen

Crosser

aktiv Radfahren 1-2/2010 - Ein besonders gutes Exemplar mit deutlicher Tendenz zur Straße ist der Continental Travel Contact am Orbea „Echano“. Gröbere Trekkingreifen mit einem Profil in der Mitte wie zum Beispiel den Marathon Extreme findet man am Velo de Ville „X-80“ – wie der Travel Contact ist er eigentlich ein typischer Reiseradreifen. Die eher schmalen Pneus der Crossräder laufen zwar, wenn es sein muss, richtig schnell. Aber im Gelände ist ihre Haftung durchaus begrenzt. …weiterlesen

Glücklich mit Kohle?

bikesport E-MTB 5/2009 - Dass die Fahrt dennoch nicht nervös wird, verhindern das insgesamt überaus steife Gabel-Rahmenchassis. Das Tretlagersegment spornt zu regelmäßigen Wiegetritt-Orgien und Zwischensprints an, die Specialized-eigene Future Shock S90 Carbon-Magnesium-Federgabel mit dem speziellen konisch von 1 1/8 auf 1.5 Zoll auslaufenden Carbonschaft platziert das Bike fast schon ungewohnt präzise in schnellen Kehren und beim rasanten Singletrail-Twist. …weiterlesen