• ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Drucktechnik: Ther­modru­cker
Farbdruck: Farb­dru­cker
Druckauflösung: 300 x 300 dpi
Automatischer Duplexdruck: Nein
Fax: Nein
A3: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Brother QL-820NWB im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

zu Brother QL-820NWB

  • Etikettendrucker »QL-820NWB« schwarz, Brother, 12.5x14.5x23.4 cm
  • Brother QL-820NWB Netzwerk-Etikettendrucker (mit Rot-Schwarz-Druckfunktion,
  • brother Etikettendrucker QL-820NWB QL820NWBZG1
  • Brother ql-820nwb – Label Etiketten (WLAN, Bluetooth 2.1, USB 2.0, LCD Display,
  • Brother ql-820nwb – Label Etiketten (WLAN, Bluetooth 2.1, USB 2.0, LCD Display,
  • brother QL-820NWB Etikettendrucker QL820NWBZG1
  • Brother Etikettendrucker QL820NWBZG1 grau
  • BROTHER QL-820NWB Etikettendrucker, Schwarz/ Weiß
  • Brother QL-820NWB Etikettendrucker zweifarbig monochrom Thermopapier Rolle 6,
  • Brother QL-820NWB Etikettendrucker (Thermodirekt, bis zu 176 mm/Sek., Netzwerk,
  • Brother ql-820nwb – Label Etiketten (WLAN, Bluetooth 2.1, USB 2.0, LCD Display,

Einschätzung unserer Autoren

QL-820NWB

Kom­pak­ter Eti­ket­ten­dru­cker für pro­fes­sio­nelle Ansprü­che

Stärken

  1. hohes Drucktempo
  2. viele Schnittstellen
  3. großer Funktionsumfang
  4. Akkubetrieb optional möglich

Schwächen

  1. etwas teures Verbrauchsmaterial
  2. nur einfarbiger Druck

Optimal für Geschäfte und Büros

Der kompakte Etikettendrucker bietet alles, was man im Geschäftsalltag in Sachen Etikettendruck brauchen könnte, außer Farbdruck. Er lässt sich direkt mit PCs und Notebooks verbinden, unterstützt aber auch die Einbindung ins Netzwerk per LAN und WLAN. Auch ein Einsatz unterwegs ist denkbar, denn Brother bietet optional auch einen Akku an, der allerdings fast so teuer wie das Gerät selbst ist. Für Events außer Haus ist das aber eine sinnvolle Investition.

Auch per Handy und Tablet können Etiketten gedruckt werden. Käufern zufolge fehlt allerdings die Option, ad-hoc Labels auf dem kleinen Display zu entwerfen.

Brauche ich für den Privathaushalt so eine umfangreiche Ausstattung?

Der Brother-Etikettendrucker ist primär auf den Einsatz im Geschäftsumfeld ausgelegt. Dies geht auch mit einem etwas höheren Preis einher. Wenn man nur einfache Labels produzieren möchte, gibt es einige kostengünstigere Alternativen, die auch mit günstigeren Verbrauchsmaterialien punkten.

Für einfache Beschriftungen reicht auch ein Modell um die 50 Euro wie der Epson Labelworks LW-400.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Brother QL-820NWB

Drucken
Drucktechnik Thermodrucker
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 300 x 300 dpi
Automatischer Duplexdruck fehlt
Funktionen
Spezialdrucker Etikettendrucker
Kopieren fehlt
Scannen fehlt
Flachbettscanner fehlt
Automatischer Blatteinzug (ADF) fehlt
Fax fehlt
Schnittstellen
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
Direktdruck
USB-Host vorhanden
Kartenleser fehlt
Apple AirPrint vorhanden
Bluetooth vorhanden
Papiermanagement
Format
A3 fehlt
A4 fehlt
Medienformate Etiketten
Abmessungen & Gewicht
Breite 12,5 cm
Tiefe 23,4 cm
Höhe 14,5 cm
Gewicht 1,16 kg
Bedienung
Farbdisplay fehlt
Touchscreen fehlt
Features
Kompatible Systeme
  • Windows
  • macOS
  • Linux
Ausstattung
Netzwerkzugang vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Brother QL-820NWB können Sie direkt beim Hersteller unter brother.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Druckertipps für den Alltag

PCgo 11/2011 - de/leseproben/2769/Kapitel_10.pdf ). TIPP 8 Alte Treiber unter Windows 7 Windows 7 ist zwar mittlerweile als Betriebssystem akzeptiert, löst rasant den Vorgänger Vista ab, ist aber von der Hardware-Seite, speziell der Peripheriegeräte, oft ein Supergau für den Anwender. Für viele externe Geräte älterer Bauart war schon bei Vista Schluss, Windows 7 gibt nun den gerade noch Davongekommenen den Gnadenschuss. …weiterlesen