• Befriedigend 2,6
  • 2 Tests
17 Meinungen
Produktdaten:
Geräteklasse: Mit­tel­klasse
Displaygröße: 6,3"
Technologie: IPS
Auflösung Hauptkamera: 16 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Blackview BV9100 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,6)

    Stärken: der Akku hält extrem lange durch; äußerst robustes Design; Klinkenanschluss verbaut.
    Schwächen: Bildschirm mit geringer Helligkeit; mäßige Performance; Fotos bei wenig Licht kaum zu gebrauchen; klobig und schwer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (74%)

    Stärken: Schutz vor Wasser und Staub; robust verarbeitet; riesige Akkukapazität.
    Schwächen: wenig überzeugende Doppelkamera; sehr hohes Gewicht und opulente Abmessungen: durchschnittliche Lautsprecher. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Blackview BV9100

  • Blackview BV9100 64GB/4GB RAM Dual-SIM ohne Vertrag schwarz-silber (501704)

    (Art # 501704) : : Produkttypen: Dual - Sim Handy, Android Handy, Outdoor - Handy, LTE Smartphone, China - Handy : : ,...

Kundenmeinungen (17) zu Blackview BV9100

4,2 Sterne

17 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
10 (59%)
4 Sterne
4 (24%)
3 Sterne
3 (18%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (12%)

4,2 Sterne

17 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

BV9100

Eine (weitere) Kampfansage an die Mittelklasse, diesmal aber für Outdoor-Freunde

Stärken

  1. stoßfestes, wasser- und staubdichtes Gehäuse
  2. brachial starker 13.000-mAh-Akku
  3. aktuelle Funkstandards
  4. solider Chipsatz

Schwächen

  1. optisch kein Hingucker
  2. dürftige Kameraausstattung

Blackview möchte mit dem BV9100 zwei Klassen miteinander verbinden: gute Mittelklasse-Technik und ein robustes Rugged-Gehäuse. Auf 6,3 Zoll ist die Full-HD-Auflösung untergebracht. Das ist Klassenstandard, sorgt aber nichtsdestotrotz für ausreichend scharfe Inhalte. Auf OLED-Technik müssen Sie bei diesem Preis wohl oder übel verzichten. Auf der Rückseite sitzt eine 16 Megapixel starke Dual-Kamera, die jedoch nur aus einer Weitwinkellinse und einem nur für Berechnungen dienenden Tiefensensor. Echte Dual-Kameras bieten an dieser Stelle ein zweites, voll funktionsfähiges (Tele-)Objektiv. Blackview setzt beim BV9100 auf einen erstaunlicherweise soliden Chipsatz, dessen 2,3-GHz-CPU für ausreichend Dampf unter der Haube sorgt. Gemeinsam mit 4 GB Arbeitsspeicher sind eine flüssige Android-9-Bedienung und ruckelfreies Gameplay bei 3D-Spielen ohne Weiteres möglich. Sogar in Sachen Konnektivität zeigt sich das robuste, stoßfeste und wasserdichte Smartphone top-modern. Aktuelles und besonders energieeffizientes Bluetooth 5.0 ist ebenso an Bord wie NFC für kontaktloses Bezahlen via Google Pay und flottes AC-WLAN. Der Akku ist eine Wucht: 13.000 mAh ist eine Größenordnung, die nur eine Handvoll Geräte am Smartphone-Markt bedient. Damit kommen Sie locker drei Tage ohne Steckdose aus. Und wenn der Akku leer sein sollte, ist er dank 30-W-Schnellladen extrem schnell wieder voll.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Blackview BV9100

Display
Displaygröße 6,3"
Displayauflösung (px) 2340 x 1080
Pixeldichte des Displays 409 ppi
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 16 MP
Blende Hauptkamera 2
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive Weitwinkel, Tiefensensor
Max. Videoauflösung Hauptkamera 1920 x 1080 px, 30 fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 16 MP
Blende Frontkamera 2
Frontkamera-Blitz fehlt
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 9
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 4 GB
Arbeitsspeicher 4 GB
Maximal erhältlicher Speicher 64 GB
Interner Speicher 64 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2,3 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 13000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 80,2 mm
Tiefe 19,45 mm
Höhe 171,28 mm
Gewicht 408 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz vorhanden
Staubdicht vorhanden
Stoßfest vorhanden
Wasserdicht vorhanden
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Blackview BV9100 können Sie direkt beim Hersteller unter blackview.hk finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Wer hat die größte Ausdauer?

Computer Bild 3/2017 - Die Gründe dafür sind vielfältig. Neben der Leistung des Prozessors* spielt in der komplexen Smartphone-Technik der Bildschirm die größte Rolle beim Stromverbrauch. Je höher die Auflösung des Displays, desto mehr Pixel* muss die Hardware mit Bildinformationen versorgen, was die Akku-Laufzeit schnell schrumpfen lässt. Logisch, dass Samsungs neue S-Klasse mit ihren hochauflösenden QHD-Bildschirmen (2560 x 1440 Pixel) und starken Grafikchips nicht zu den Dauerläufern gehört. …weiterlesen

Mehr Lithium!

Android Magazin 6/2015 - Was also tun bis dahin? Abgesehen vom Stromsparen und der Verwendung von Power-Banks zum mobilen Nachladen bleibt nur eine Option: Smartphones mit größerem Akku. Die Auswahl an Geräten mit überdimensioniertem Energiespeicher ist in letzter Zeit größer geworden - der Trend schwappt aus dem pragmatischen Südostasien nach Europa über. Ein Klassiker unter den "Akku-Monstern" ist das das Huawei Mate 7 aus 2014 - dessen Nachfolger Mate S in dieser Hinsicht leider weniger stark bestückt ist. …weiterlesen

Country Style

Tablet und Smartphone 4/2015 - Auch im Innern geht es robust zu, der Quad-Core treibt das installierte Android 4.4 mühelos an. Die Oberfläche ist eindeutig von Hisense modifiziert, leider hat man es versäumt, der angepeilten Zielgruppe auch seitens der App-Ausstattung einen Bonus anzubieten. Wie wäre es beispielsweise mit der Vorinstallation gängiger Outdoorund Wander-Tools, wie Komoot, Outdooractive Premium und ähnliche, die installierte Kompass-App erscheint da etwas dürftig. …weiterlesen

Auge und Ohr

FOTOHITS 11/2014 - Nur in einigen Motivbereichen des Porträts - etwa in der Struktur der Haare - wird durch eine digitale Anhebung der Kontrastlinien ein etwas künstlicher Bildcharakter hervorgerufen. Der Effekt fällt jedoch geringer als bei vielen Kompaktkameras aus. Huawei Ascend P7 Hinsichtlich seiner Gestaltung mit Glas und Aluminium ähnelt das Top-Modell von Huawei durchaus dem Apple iPhone. Die Verarbeitung stimmt, das Smartphone macht einen hochwertigen Eindruck. …weiterlesen

Doppelt zeigt besser

SFT-Magazin 2/2014 - Bereits auf der CES Anfang 2013 präsentierte der russische Konzern Yota Devices sein Yotaphone erstmals der Weltöffentlichkeit. Das ungewöhnliche Konzept mit den zwei Displays sorgte für viel Aufsehen, doch gab es seinerzeit nur Prototypen zu sehen und das wirkliche Potenzial des rückseitigen E-Ink-Bildschirms blieb weitestgehend unklar. Anschließend war es lange still um das Yotaphone - bis Anfang Dezember. …weiterlesen

Smartphone-Champions

connect 2/2013 - Das Gehäuse ist flach gehalten, alle Komponenten sind sauber aufeinander abgestimmt. Hinzu kommen überragende Akkulaufzeiten und insgesamt gute Funkeigenschaften. Sony Xperia Ion Multimedia-Talent gesucht? Bitte schön: Das Xperia Ion hat eine Micro-HDMI-Buchse zu bieten. …weiterlesen

Die Besten

Android User 12/2012 - Als Google-Phone ist es aber auch so den recht hohen Preis von 600 Euro wert. HTC One XL Das One XL von HTC sieht auf den ersten Blick gleich aus wie das One X, im Kern kommt aber keine Quad-Core-CPU von Nvidia zum Einsatz, sondern der sehr flotte Snapdragon S4 mit zwei Kernen von Qualcomm inklusive LTE-Modem. Das HTC One XL funkt auf allen in Deutschland genutzten LTE-Frequenzen. Es lässt sich somit nicht nur in den Ballungsräumen, sondern auch auf dem Land gut nutzen. …weiterlesen

Universalisten

MP3 flash 2/2009 - Immerhin kann das iPhone, den iPod touch nahezu ersetzen, denn schließlich fehlt bei beiden der Dateibrowser. Fürs iPhone gibt es einen Extratipp. Zwar kommt auch das 5800 XpressMusic ohne Dateibrowser, trotzdem hat es den Testsieg verdient. Und – das erste Mal in MP3 flash – den Preistipp dazu. Rundum toller Klang, kein Musikbrowser, 27 Std. Akkulaufzeit. Sehr preisgünstig. Guter Klang, kein Musikbrowser, Akku hält 25 Std. Tolle Bedienung, kein Cardslot. …weiterlesen

Smartphone - Schnäppchen

SFT-Magazin 8/2016 - Viel Aluminium, LTE-fähig und eine gute Mittelklasse-Performance sprechen für das Blade V7 des chinesischen Herstellers ZTE. Das Display mit schickem 2.5D-Glas ist hell und scharf, doch der interne Lautsprecher lässt zu wünschen übrig. Die Kamera ist dank Phasendetektion flott und schießt passable Fotos mit sehr gutem Dynamik umfang. …weiterlesen

Das Galaxy S9 im ersten Praxistest

Computer Bild 6/2018 - Wir haben uns daran gewöhnt: Jedes Frühjahr bringt Samsung sein neues S-Klasse-Modell heraus - und setzt damit die Messlatte zumindest für die Android-Konkurrenz. Galaxy S6 Edge und S7 etablierten das bis über die Kante gezogene Display und drahtloses Laden, im vergangenen Jahr startete das schlanke Galaxy S8 mit seinem fast randlosen 18,5:9-Display einen neuen Trend. Womit macht das S9 dieses Jahr Konkurrenten und Kunden verrückt? Das zeigt der Praxistest von COMPUTER BILD. …weiterlesen

Drück mich!

COLOR FOTO 4/2018 - Warum, ist uns schleierhaft, die Verschlusszeit lässt sich nämlich stufenlos einstellen. Eine echte Halbautomatik bietet das HTC - ändert man die Empfindlichkeit manuell, passt das U11+ die Belichtungszeit entsprechend an. Im Pro-Modus und bei RAWs kann das UTC 11+ überzeugen und schließt locker zum Google Pixel 2 XL auf, das bisher bei Smartphones die Nase vorn hatte. Auflösung und Feinzeichnung sind auf ähnlich gutem Niveau. …weiterlesen

Unverschämt günstig

Tablet und Smartphone 2/2017 - Das Display ist zwar kein Auflösungswunder, bietet jedoch eine brillante Darstellung und einen breiten Blickwinkel. Das Lenovo K6 markiert die preisliche Untergrenze dieses Testquartetts. Wie fast alle anderen auch glänzt es mit einem ansehnlichen und vor allem anfassbaren Unibody-Gehäuse aus Metall. Das Display ist mit 5 Zoll Diagonale nur unmerklich kleiner als das des Asus, erreicht allerdings mit seiner Full-HD-Auflösung eine Pixeldichte von weit über 400 ppi, fast das Doppelte des ZenFons. …weiterlesen