FRITZ!Box 7583 Produktbild
  • ohne Endnote
  • 0 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
DSL-​Modem: Ja
ADSL: Ja
VDSL: Ja
802.11ac: Ja
Netz­werk­an­schlüsse: 4
DECT-​Basis: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

FRITZ!Box 7583

Beherrscht schon den Nach­fol­ger von VDSL2

Stärken
  1. unterstützt schnellstes VDSL mit G.fast und Supervectoring
  2. hohe WLAN-Geschwindigkeiten dank kombiniertem N+AC
  3. schnellere USB-3.0-Ports
  4. starke Integration aller Telefontypen
Schwächen
  1. G.fast aktuell noch kaum verbreitet

Inwiefern beschleunigt G.fast hier meine Datenraten?

Die FRITZ!Box 7583 ist einer der ersten Router, der mit G.fast den Nachfolgestandard für VDSL unterstützt – und zwar hier per Bonding sogar mit doppelter Geschwindigkeit. Dabei kann grob zwischen drei Abstufungen unterschieden werden: Normales VDSL(2) bewegt sich bei bis zu 100 MBit/s, mit Supervectoring und dem damit verbundenen Ausweichen von Kupferkabelstörungen werden 250 bis 300 MBit/s erreicht, und G.fast soll am Ende sogar bis zu 1,5 GBit/s ermöglichen. Das hier zum Einsatz kommende Bonding würde diese Geschwindigkeiten sogar noch einmal verdoppeln. Problematisch daran ist, dass nur sehr wenige Provider bislang überhaupt G.fast verwenden – selbst die Telekom beginnt nur sehr zögerlich mit der Aufrüstung. Der Router ist also eher eine Zukunftsinvestition.

Welchen Nutzen bringen mir solche Datenraten?

Tatsächlich sind Werte von 1,5 bis 3,0 GBit/s im Privatgebrauch normalerweise überflüssig. Denn die Netzwerk-Schnittstellen (Ethernet) beherrschen gar nicht mehr als 1 GBit/s beim Durchleiten. Die FRITZ!Box 7583 ist also nur sinnvoll für all diejenigen, die mehrere Endgeräte gleichzeitig mit maximaler Datenrate ans Internet anschließen möchten. Sie könnte daher zum Beispiel auch für WGs eine sinnvolle Anschaffung darstellen.

Welche Telefone kann ich an diesen Router anmelden?

Die FRITZ!Box 7583 besitzt eine selbst für FRITZ!Boxen sehr breit aufgestellte Anschlussausstattung. So können nicht nur gleich zwei Analogtelefone angeschlossen werden, es sind auch noch zwei S0-Anschlüsse für die aussterbende Gattung der ISDN-Telefone vorhanden. Ferner kann man dank einer integrierten Telefonbasis auch noch bis zu sechs Mobilteile anmelden – und zwar sowohl klassische DECT- wie auch VOIP-Telefone (zum Beispiel Gigaset HX).

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu AVM FRITZ!Box 7583

60-GHz-Band fehlt
802.11a fehlt
802.11ad fehlt
Typ
Router ohne Modem fehlt
Mobilfunkmodem fehlt
DSL-Modem vorhanden
Mesh-System fehlt
DSL-Unterstützung
ADSL vorhanden
VDSL vorhanden
Leistung
Datenübertragung
Maximale Datenübertragungsrate 2533 Mbit/s
2,4-GHz-Band vorhanden
5-GHz-Band vorhanden
WLAN-Standards
802.11b vorhanden
802.11g vorhanden
802.11n vorhanden
802.11ac vorhanden
Features
Externe Antennen fehlt
MU-MIMO vorhanden
Software-Funktionen
Gastzugang vorhanden
Kindersicherung vorhanden
Mediaserver/NAS vorhanden
Schnittstellen
USB-Anschlüsse
USB-Anschluss vorhanden
USB 3.0 vorhanden
Netzwerkanschlüsse 4
Telefon-Analoganschlüsse 2
DECT-Basis vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema AVM FRITZ!Box 7583 können Sie direkt beim Hersteller unter avm.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: