• Gut 2,3
  • 8 Tests
246 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
DSL-​Modem: Ja
ADSL: Ja
VDSL: Ja
VDSL-​Super­vec­to­ring: Ja
802.11ac: Ja
802.11ax: Ja
Mehr Daten zum Produkt

AVM FRITZ!Box 7530 AX im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    Endnote ab 05.03.21 verfügbar

    Pro: fairer Preis; unkomplizierte Inbetriebnahme; WiFi-6-Unterstützung; sehr gute Schnittstellen-Ausstattung; viele Zusatz-Features (u.a. WPS, Gastzugang, Mesh-Funktion, FTP, VPN, Cloud-Services).
    Contra: etwas schwache Datenraten; träger USB-Port. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Plus: viele Funktionen; reife Firmware.
    Minus: durchschnittliches WLAN.“

  • „gut“ (80 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 2 von 2

    „... Insgesamt entsprechen die von uns gemessenen Datenraten von 636 MBit/s im Download und 685 MBit/s im Upload auf 5 GHz sowie somit 328 MBit/s im Download und 321 MBit/s im Upload auf 2,4 GHz weitgehend den Erwartungen, die sich aus der WLAN- und Antennen-Bestückung des Routers ergeben. Das bedeutet allerdings auch, dass die praktischen Vorteile von Wi-Fi 6 in diesem Fall überschaubar bleiben ...“

  • „gut“ (80 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 2 von 2

    Ausstattung: 36 von 40 Punkten;
    Bedienung: 20 von 20 Punkten;
    Messwerte: 24 von 40 Punkten.

  • „sehr gut“

    4 Produkte im Test

    „Die FRITZ!Box 7530 AX unterstützt den WLAN-Standard Wi-Fi 6, mit dem Internetgeschwindigkeiten von bis zu 600 Mbit/s möglich sind. Mehrere Geräte lassen sich somit problemlos zeitgleich nutzen. Die Einrichtung ist, wie bei Geräten von AVM üblich, sehr einfach gestaltet und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.“

  • „befriedigend“ (2,50)

    2 Produkte im Test

    Stärken: einfache Inbetriebnahme und Bedienung; aktuellster WLAN-Standard; hoher Funktionsumfang.
    Schwächen: mäßige WLAN-Reichweite; langsamer USB-Anschluss. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Preis-Leistung“

    „Positiv: dank Wi-Fi 6 hohe Datenübertragungsraten; gute Software; einfache Mesh-Erweiterung möglich; günstiger Preis.
    Negativ: kein 2.5GbE-Ethernet.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: WiFi-6-Unterstützung; flotte Übertragungsraten; geringer Stromverbrauch.
    Contra: nur mit USB-2.0-Standard; fehlender WAN-Port; schwache NAS-Performance. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu AVM FRITZ!Box 7530 AX

  • AVM FRITZ!Box 7530 AX VDSL/ADSL-Router 2400 Mbit/s
  • AVM FRITZ!Box 7530 AX WI-FI 6 Router (DSL/VDSL,
  • AVM FRITZ!Box 7530 AX VDSL/ADSL-Router 2400 Mbit/s
  • AVM »FRITZ!Box 7530 AX« WLAN-Router
  • AVM Computersysteme Fritz Box Fritz!Box7530AX
  • AVM FRITZ!Box 7530 AX ADSL/ADSL2+ VDSL Wi-Fi 6 (WLAN AX)
  • AVM FRITZ!Box 7530 AX, Access Point
  • AVM FRITZ!Box 7530 AX
  • AVM FRITZ!Box 7530 AX - Wireless Router - DSL-Modem - 802.11a/b/g/n/ac/ax -
  • AVM FRITZ!Box 7530 AX - WLAN Mesh Router mit VDSL-
  • AVM FRITZ!Box 7530 AX WI-FI 6 Router (DSL/VDSL,

Kundenmeinungen (246) zu AVM FRITZ!Box 7530 AX

4,5 Sterne

246 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
185 (75%)
4 Sterne
30 (12%)
3 Sterne
10 (4%)
2 Sterne
12 (5%)
1 Stern
10 (4%)

4,5 Sterne

246 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

FRITZ!Box 7530 AX

Der erste Wi-​Fi-​6-​Rou­ter vom Markt­füh­rer

Stärken
  1. sehr gute WLAN-Übertragungsraten
  2. Wi-Fi 6
  3. gewohnt großer Funktionsumfang
  4. einfache Handhabung
Schwächen
  1. langsamer USB-Anschluss
  2. nur ein Analog-Festnetzanschluss

AVM springt mit der AX-Version des Beinahe-schon-Klassikers FRITZ!Box 7530 endlich auf den Wi-Fi-6-Zug auf. Weiterhin handelt es sich eher um einen Router für normale Ansprüche, wobei die neue WLAN-Technik hier dafür sorgt, dass die verfügbare Internetbandbreite noch deutlich besser per WLAN verteilt wird. Der neue AX-Standard bietet eine verbesserte Verteilung der Datenpakete, was in der Praxis zu deutlich stärkeren Übertragungsraten führt. Wenn Sie im Haushalt viele WLAN-Empfänger und -Sender haben, zum Beispiel durch ein Smart-Home-System oder viele Tablets, Smartphones, Spielkonsolen, Fernseher und Co. dürfte die 7530 ein deutlich spürbares Tempo- und Stabilitäts-Upgrade bringen. Wie gewohnt bringt das integrierte Betriebssystem FRITZ!OS jede Menge Funktionen mit und wird vom Hersteller auch gut mit Upgrades versorgt. Die Bedienung ist gut dokumentiert und geht so leicht von der Hand. Die Ausstattung hat sich im Vergleich zur Wi-Fi-5-7530 nicht geändert. Alte Kompromisse, namentlich der nur einfache Analog-Telefonanschluss und der langsame USB-Anschluss, bleiben also auch hier Kritikpunkte.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Router

Datenblatt zu AVM FRITZ!Box 7530 AX

Typ
Router ohne Modem fehlt
Kabelmodem fehlt
Mobilfunkmodem fehlt
DSL-Modem vorhanden
Mesh-System fehlt
DSL-Unterstützung
ADSL vorhanden
VDSL vorhanden
VDSL-Supervectoring vorhanden
Leistung
Datenübertragung
Maximale Datenübertragungsrate 2400 Mbit/s
2,4-GHz-Band vorhanden
5-GHz-Band vorhanden
WLAN-Standards
802.11b vorhanden
802.11g vorhanden
802.11n vorhanden
802.11ac vorhanden
802.11ax vorhanden
Features
Externe Antennen fehlt
MU-MIMO vorhanden
Software-Funktionen
FTP-Server vorhanden
Gastzugang vorhanden
Kindersicherung vorhanden
Mediaserver/NAS vorhanden
Printserver vorhanden
Zeitschaltung vorhanden
Schnittstellen
USB-Anschlüsse
USB-Anschluss vorhanden
USB 2.0 vorhanden
USB 3.0 fehlt
USB-C fehlt
Netzwerkanschlüsse 4
Telefon-Analoganschlüsse 1
DECT-Basis vorhanden
Abmessungen
Breite 20,8 cm
Tiefe 15 cm
Höhe 3,7 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 20002930

Weitere Tests & Produktwissen

Schnelle WLAN-Router im Test

PC-WELT - Wenn viele langsame WLAN-Geräte am Router hängen, müssen die schnelleren länger warten - und die Datenrate im WLAN sinkt. Router mit MU-Mimo wie die Fritzbox 7580 schicken dagegen an mehrere Gegenstellen gleichzeitig Daten. Damit erhöht sich deren Transferrate und auch die Geschwindigkeit im ganzen Netz, weil die nächste Übertragung schneller startet. MU-Mimo funktioniert aber nur vom Router zum WLAN-Client. Außerdem muss auch der WLAN-Client diese Technik beherrschen. …weiterlesen

Pfeilschnell

connect - Die webgestützte Oberfläche wirkt etwas überladen, hilft aber mit Assistenten für wichtige Einstellungen und gibt nach kurzer Einarbeitung kaum Rätsel auf. Linksys EA 6700 AC 1750 Das Topmodell der 11ac-Router von Linksys kostet 200 Euro, online gibt es ihn für etwa 170 Euro. Diese Investition lohnt sich. Die von Cisco aufgekaufte Firma Linksys bietet bereits mehrere WLAN-Router an, die nach dem Draft-11ac-Standard funktionieren. Zum connect-Test tritt das Spitzenmodell EA 6700 an. …weiterlesen

Die besten WLAN-Router

PC-WELT - Die besten WLAN-Router WLAN-Router mit dem aktuellen Stan- dard 802.11n erreichen eine Transferrate von bis zu 300 MBit/s – theoretisch. Unser Test zeigt, dass in der Praxis nur ein Bruchteil davon übrig bleibt: Die schnellsten 11n-WLAN-Router schafften auf drei Meter Entfernung knapp über 100 MBit/s. Aber auch das reicht selbst für den derzeit schnellsten DSL-Anschluss und auch für das Kopieren großer Datenmengen oder das Streamen von High-Definition-Videos – wenn gute Funkbedingungen herrschen. …weiterlesen

Der ideale WLAN-Router

PC-WELT - Sein schickes Design ist außerdem voll wohnzimmertauglich. Netgear WNR3500 Positiv: Mit 11n-Centrino schnellste Transferraten im Testfeld, sonst meist ordentliches Tempo. Gigabit-Ethernet-Switch. Großes Gehäuse in auffälligem Design, blaue LEDs symbolisieren Funktätigkeit. Ordentliche Hilfetexte im Menü, das übersichtlich strukturiert ist. Übertragenes Datenvolumen lässt sich überwachen. Negativ: Schwache Transferraten mit Netgear-Adapter. Höchste Leistungsaufnahme im Testfeld. …weiterlesen

Haus-Musik

Audio Video Foto Bild - 1Verbinden Sie NAS-Festplatte und Router per Netzwerkkabel, und schalten Sie die NAS-Festplatte ein. 2Legen Sie die zum Lieferumfang der Medion-Festplatte gehörige Installations-CD in das CD-/DVD-Laufwerk, und befolgen Sie die Anweisungen zur Installation. Klicken Sie danach doppelt auf l. 3Klicken Sie im folgenden Fenster zunächst auf die Schaltfläche (falls sie nicht erscheint, starten Sie die NAS-Festplatte und den PC neu). …weiterlesen

Dichtgemacht

PC Magazin - Welche Firewall für wen? Entscheiden Sie selbst, wie viel Sicherheit Sie in Ihrem Netz benötigen. Über viele Firewall-Funktionen verfügen die meisten Anwender von Haus aus: über die Windows-Firewall und einen Schutz im Router. Personal Firewall Eine Personal Firewall sitzt auf dem Rechner, den sie schützen soll. Das hat den Vorteil, dass sie auch Angriffe aus dem lokalen Netz abwehren kann, die eine Hardware-Firewall für das Internet nicht registrieren kann. …weiterlesen

WLAN Upgrade Pack

PC Magazin - Aktuelle Geräte unterstützen den n-WLAN-Standard (2,4/5GHz) mit bis zu 450 Mbit/s oder auch dessen Nachfolger 802.11ac ("ac-WLAN") mit bis zu 1300 Mbits bei 5 GHz. 6. Einsatz eines WLAN-Repeaters Ein WLAN-Repeater kann eine zu lange oder zu hindernisreiche Verbindungsstrecke zwischen WLAN-Client und WLAN-Router überbrücken. Er verstärkt das ursprüngliche Funksignal des Routers und leitet es an den WLAN-Client weiter. …weiterlesen

Turbo-WLAN

PC-WELT - Dieses WLAN-Gerät meldet sich am Router als Client an und verlängert so dessen Reichweite. Deshalb sollte der Repeater mit dem gleichen WLAN-Standard und über die gleichen Frequenzen wie der Router arbeiten. Platzieren Sie den Repeater auf halber Strecke zwischen dem Router und dem Bereich, den Sie über WLAN ausleuchten wollen: Haben Sie ihn eingerichtet und mit dem Router verbunden - am einfachsten geht das über WPS -, baut er eine eigene Funkzelle mit der SSID des Haupt-WLANs auf. …weiterlesen