• Gut 1,6
  • 6 Tests
Produktdaten:
Geräteklasse: Spit­zen­klasse
Displaygröße: 6,59"
Technologie: OLED
Auflösung Hauptkamera: 48 MP
Erweiterbarer Speicher: Nein
Dual-SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Asus ROG Phone II im Test der Fachmagazine

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 2/2020
    • Erschienen: 01/2020

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    „Plus: 120-Hertz-Display bringt mehr Spielspaß; Ordentlich Leistung; Gute Stereolautsprecher; Überragende Akkulaufzeit dank 6.000 mAh; Klinkenbuchse und viel Zubehör.
    Minus: Kein Wireless Charging; Fotoqualität ist verbesserungswürdig; Nicht wasserdicht.“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 2/2020
    • Erschienen: 01/2020
    • Seiten: 6

    „gut“ (414 von 500 Punkten)

    „Plus: extravagantes Design und sehr gute Verarbeitung; reaktionsschnelles OLED-Display mit 120 Hertz; übertakteter Top-Chipsatz und Grafikeinheit für satte Leistung; Dual-Kamera mit sehr guter Fotoqualität; Laufzeit von 11:20 Stunden und Schnellladen mit 30 Watt; Sensortasten im Rahmen; reichlich Zubehör verfügbar.
    Minus: sehr groß und schwer; kein IP-Schutz vor Wasser und Staub; kein kabelloses Laden.“  Mehr Details

    • CHIP

    • Ausgabe: 2/2020
    • Erschienen: 01/2020
    • 21 Produkte im Test

    „sehr gut“ (1,4)

    Stärken: Performance; Akku; Bildschirm; Kameras.
    Schwächen: keine. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 12/2019
    • Erschienen: 11/2019
    • 22 Produkte im Test
    • Seiten: 12

    Praxistest-Urteil: 4 von 5 Sternen

    „Asus hat die zweite Auflage des ROG Phones wieder konsequent auf Gaming-Enthusiasten und maximale Leistung abgestimmt. Dazu gehört der übertaktete Chipsatz Snapdragon 855 Plus und eine ebenfalls getunte Grafikeinheit, die 15 Prozent mehr Power als üblich bietet. Eine Besonderheit ist auch das Display, das Inhalte dank einer hohen Bildwiederholrate von 120 Hz sehr flüssig darstellt. ...“  Mehr Details

    • TechRadar

    • Erschienen: 09/2019

    4,5 von 5 Sternen

    Pro: fantastischer AMOLED-Bildschirm mit 120 Hz Bildwiederholrate; hervorragende Akkulaufzeit; viel Festspeicher.
    Contra: kein Schutz vor Wasser; kabelloses Laden nicht möglich; das aggressive Design wird nicht jeden ansprechen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • GSMArena

    • Erschienen: 09/2019

    4,4 von 5 Sternen

    Pro: exquisite Verarbeitung und einzigartiges Design; durchdachtes Bedienkonzept; klasse OLED-Display mit 120 Hz; großartige Grafikleistung; hervorragende Ausdauer dank großem Akku; erstklassige Stereo-Lautsprecher; sehr flotte Performance und gelungenes Kühlkonzept; recht sauberes Android; vielfältige Zubehöre; solide Kameraleistung.
    Contra: recht hohes Gewicht; sehr rutschig in der Hand; keine Schutz vor Wasser oder Staub; kein kabelloses Aufladen; Speicher nicht erweiterbar; nicht ganz zuverlässiger Fingerabdrucksensor unter dem Display. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Asus ROG Phone II

  • ASUS ROG Phone 2 Dual-SIM-Smartphone schwarz 512 GB

    Ausgezeichnetes Design Schon das Design verrät, dass das ASUS Dual - SIM - Smartphone etwas ganz Besonderes ist. ,...

  • ASUS ROG - Smartphone - 13 MP 512 GB - Schwarz

    ASUS ROG - Smartphone - 13 MP 512 GB - Schwarz

  • ASUS ROG Phone II 512GB, Handy Glossy Black,

    (Art # 1570131)

  • ASUS ROG Phone 2 512 GB glossy black Android Smartphone

    • 2, 96 GHz Qualcomm Snapdragon 855 Octa - Core - Prozessor • 48 Megapixel Hauptkamera mit optischer Bildstabilisierung ,...

  • ASUS ROG Phone II (512GB, Black, 6.59", Dual SIM, 48Mpx)

    (Art # 11878476)

  • ASUS ROG Phone 2 512GB Schwarz Dual-SIM

    Display: 6, 59 Zoll (16, 74 cm) | Auflösung: 2340 x 1080 Pixel (Full - HD) | Kamera: 48 u. 13 Megapixel | ,...

  • ASUS ROG Phone II 512GB Handy, schwarz, Glossy Black, Android 9.0 (Pie)

    Das ASUS ROG Phone II wird vom derzeit schnellsten Qualcomm Snapdragon 855 + Octa - Core CPU mit 2, 96GHz ,...

Kundenmeinungen (10) zu Asus ROG Phone II

5,0 Sterne

10 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
10 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

10 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Asus ROG Phone 2

Gaming-Protzer für Gaming-Protzer

Stärken

  1. fesches Design
  2. extrem hohe Leistung
  3. extrem starker Akku
  4. OLED-Display mit 120 Hz

Schwächen

  1. Leistung mit wenig Mehrwert im Alltag

Mit dem ROG Phone II beschert Asus dem Smartphone-Markt ein weiteres Nischen-Smartphone, das sich an Fans von mobilem Gaming richtet. Dabei steht vor allem eins im Fokus: Leistung satt. Der Snapdragon 855 Plus wurde von Asus auf 2,96 GHz übertaktet, was ihn zum aktuell schnellsten Mobilchip auf dem Markt macht. Spürbar ist das allerdings nur in künstlichen Benchmarks. 12 GB Arbeitsspeicher klingen ebenfalls enorm viel, der Mehrwert dürfte außer der sich anziehenden Preiskurbel jedoch gering ausfallen. Das Display punktet jedoch mit flüssiger 120-Hz-Technik. Das Smartphone besitzt eine rückseitige RGB-Beleuchtung, die aktiviert wird, sobald Sie den Gaming-Modus des Geräts einschalten. Um der entstehenden Hitze dieses starken Systems entgegenzuwirken, besitzt das ROG Phone II Lüftungsschlitze. Da das Gerät jedoch weder staub- noch wasserdicht ist, wird das Innere des Smartphones dadurch sehr empfindlich. Stark: Der 6.000-mAh-Akku versorgt das Asus tagelang mit Strom, sofern nicht die separaten, externen Kühler aufgesteckt werden.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Asus ROG Phone II

Display
Displaygröße 6,59"
Displayauflösung (px) 2340 x 1080
Pixeldichte des Displays 391 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Technologie OLED
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 48 MP
Blende Hauptkamera 1,8
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive Weitwinkel (26 mm), Ultraweitwinkel (11 mm)
Max. Videoauflösung Hauptkamera 2160p@30/60fp
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 24 MP
Blende Frontkamera 2,2
Frontkamera-Blitz fehlt
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Max. Videoauflösung Frontkamera 1080p@30fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 9
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 12 GB
Arbeitsspeicher 12 GB
Maximal erhältlicher Speicher 512 GB
Interner Speicher 512 GB
Erweiterbarer Speicher fehlt
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2,96 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
  • 802.11ad
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 6000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 77,6 mm
Tiefe 9,5 mm
Höhe 171 mm
Gewicht 240 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: ZS660KL-1A012EU

Weiterführende Informationen zum Thema Asus ROG Phone 2 können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Machtwechsel

Computer Bild 8/2018 - Trotz modischem Violett-Grau-Gemisch mit schillernden Farben ist die Ähnlichkeit zu Apples iPhone X nicht von der Hand zu weisen - den Kamera-Einschnitt inklusive. Ein unkonventionelles Design-Element, das aber aktuell nahezu jedes Android-Handy aufnimmt. Die sogenannte Notch fügt die Vorderkamera und einen der gut klingenden Stereo-Lautsprecher in den Bildschirm ein. Eine clevere Lösung, aber auch ein wenig enttäuschend. …weiterlesen

Generation 8

VIDEOAKTIV 1/2018 - Das iPhone 8 Plus ist, genauso wie das eingebaute Display, noch genauso groß. Lediglich die Kamera ist leicht seitlich verrutscht. Wesentlich auffallender ist dagegen die neue Rückseite aus Glas - wahlweise in Gold, Silber oder Grau. Auch wenn das Glas nicht so elegant schimmert wie bei HTCs U11 (Test in VIDEOAKTIV 6/2017) - die Glasoberfläche ist weit weniger empfindlich auf Fingerabdrücke. So macht das iPhone also einen sehr eleganten Eindruck. …weiterlesen

iPhone 8+

Computer Bild 21/2017 - Diesen Herbst bringt Apple gleich drei neue iPhones: Der Star da runter ist eindeutig das iPhone X mit seinem beeindruckenden Design. Braucht es bei so einem markanten Flaggschiff überhaupt das iPhone 8 und das 8 Plus? Die Antwort liefert COMPUTER BILD im Test. Auf den ersten Blick sind iPhone 8 und 8 Plus kaum von ihren Vorgän gern zu unterscheiden: dieselbe Größe, die gleichen dicken Gehäuse ränder - und unten genau die Home-Taste, die Apple beim iPhone X eingespart hat. …weiterlesen

Gelungene Neuauflage

PC Magazin 7/2017 - Das S8 und sein größerer Bruder, das S8+, sind äußerst gut aussehende Smartphones. Auf dem leicht nach hinten gebogenen Display aus Gorilla-Glas stören weder Ränder noch Firmenlogo oder Home-Button die minimalistische Optik. Der Fingerabdruck-Scanner ist auf die Rückseite gewandert, beim S7 ist er im Home-Button integriert. Das ist zwar nicht weiter tragisch, doch ist seine Positionierung für Rechtshänder etwas ungünstig. …weiterlesen

Klassenkampf

connect 5/2017 - Die Darstellung war beim LG dann auch nicht so scharf wie beim Rest des Testfelds, und auch die Strahlkraft ist mit 355 cd/m2 absolut gesehen nur durchschnittlich. Die Ausstattung des K10 (2017 liegt insgesamt auf dem üblichen Niveau dieser Klasse. So hat das Smartphone auch einen im Test gut funktionierenden Fingerprint- sensor zu bieten, der in die auf der Rückseite platzierte Ein/Aus-Taste integriert ist. …weiterlesen

Super, Novas!

connect 1/2017 - Auch die Strahlkraft kann sich mit 448 cd/m2 sehen lassen. Die Octa-Core-Plattform MSM 8953 von Qualcomm sorgt mit 2-GHz-Taktung und 3 GB Arbeitsspeicher für ein flottes Bedientempo. Für den Käufer stehen über 21 GB an freiem Speicher bereit, die sich per Micro-SD-Karte erweitern lassen. In Sachen Connectivity verzichtet Huawei beim kleineren Modell auf die Dual-SIM-Funktion des Nova Plus und auch schnelles ac-WLAN suchten wir vergebens. …weiterlesen

Der Durchbruch?

Smartphone 1/2017 - Eine Version mit ganzen 6 GB wurde zwar angekündigt, wird in unseren Breiten aber wohl nicht aufschlagen. Die RAM-Begleitung steht dem Snapdragon 820-Prozessor sehr gut, der aktuell ja in den meisten Android-Topmodellen zum Einsatz kommt. Auch im ZTE Axon 7 spuckt er bärenstarke Leistungszahlen aus - aufgrund der Vorseriensoftware konnten wir zwar die Grafikleistung nicht im Benchmark erheben, man darf aber auch hier Höchstleistungen erwarten. …weiterlesen

Welcher Superheld gewinnt?

Computer Bild 25/2013 - Das wasserdichte Sony Xperia Z dagegen besteht den Kaffeetest und das anschließende Abspülen. Und das Gehäuse ist gut verarbeitet und liegt angenehm in der Hand. GOOGLE NEXUS 5 Beim Surfen legt das Nexus 5 ein flottes Tempo hin. Neu in Android: SMS verschickt man über die Google-Hangout-App*. Aufpassen müssen dabei Nutzer einer SMS-Flat: SMS an mehrere Empfänger werden als MMS verschickt, die in der Flat nicht enthalten sind. …weiterlesen

Frisch auf den Tisch

connect 5/2012 - In Sachen Preise hält sich Asus noch bedeckt. ZTE Era Mit dem Era zeigt ZTE ein Smartphone in der Ausstattungsoberklasse. Schon das Metallgehäuse weist das Era als Anwärter auf höhere Smartphone-Weihen aus, wenngleich wahrscheinlich teurere Mitbewerber noch etwas mehr Wertigkeit ausstrahlen. …weiterlesen

Das volle Programm

connect Smartphones-Spezial (2/2011) - Mit seinem riesigen 4,3-Zoll-Bildschirm lässt das Desire HD keine Displaywünsche offen. Der LCD-Touchscreen gehört zu den derzeit größten auf dem Markt. Inhalte werden mit 480 mal 800 Pixeln kontrastreich aufgelöst. An die Auflösung des Retina-Displays von Apples iPhone 4 mit 960 mal 640 Pixeln auf 3,5 Zoll kommt das Desire HD jedoch nicht heran. Auf Fingerberührungen und Multitouch-Gesten reagiert das Display unmittelbar, Navigieren im Menü sowie Surfen im Internet machen somit richtig Spaß. …weiterlesen

Blackberry goes Android

E-MEDIA 3/2016 - Das Priv ist damit aktuell das einzige Android-Smartphone mit echten Tasten. Diese überzeugen mit einem guten Druckpunkt. Im Test schrieb es sich damit zwar nicht unbedingt schneller als am Touchscreen, doch ohne virtuelle Tastatur bleibt am Screen mehr Platz für die relevanten Inhalte. Clever: Die Zusatzfunktionen. So dient die Tastatur auch als Trackpad und unterstützt Gesten. Aber: Vor allem das Finden der korrekten Sonderzeichen erfordert etwas Übung. …weiterlesen

Viel Smartphone um wenig Geld

E-MEDIA 2/2016 - Das ZenFone 2 reiht sich in die Liga der Top-Smartphones aus dem vergangenen Jahr ein und kann dem Galaxy S5 und dem LG G4 durchaus das Wasser reichen. Das macht sich auch im alltäglichen Gebrauch bemerkbar. Das System (Android Lollipop mit Asus' hauseigener mobiler Oberfläche ZenUI) ist ausgereift und läuft ebenso wie die Apps flott. Selbst wenn man zwischen grafikintensiven Games wechselt, beansprucht das ZenFone 2 die Nerven nicht mit langen Denkpausen. …weiterlesen

Best of Android?

connect 1/2018 - Apple macht es seit Jahren mit seinen iPhones vor, die auch nach drei Jahren noch die neueste iOS-Version erhalten. Google geht mit den Pixeln in diese Richtung und garantiert für die Geräte drei Jahre lang neue Android-Versionen sowie regelmäßige Sicherheitsupdates. Das ist in unseren Augen wichtiger als die "Googleisierung" von Android, aber mittlerweile kein starkes Alleinstellungsmerkmal mehr. …weiterlesen

Neue Technologie soll deutlich bessere Fotos ermöglichen

Normalerweise versuchen die Hersteller beim Thema Handy-Fotografie mit immer größeren Megapixel-Zahlen und Optiken namhafter Hersteller wie zum Beispiel Zeiss zu punkten. Doch nun soll es einem Bericht des Online-Magazins AreaMobile zufolge tatsächlich einen Durchbruch in der Technologie geben. Demnach habe das Start-Up-Unternehmen InVisage einen Chip vorgestellt, der das einfallende Licht erheblich besser verwerte und dadurch insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen bessere Fotos ermögliche.