FX-8350 Produktbild
  • Gut 2,1
  • 15 Tests
  • 471 Meinungen
Befriedigend (2,6)
15 Tests
Gut (1,7)
471 Meinungen
Prozessortyp: AMD FX
Taktfrequenz: 4000 MHz
Sockeltyp: Sockel AM3+
Prozessor-Kerne: 8
Stromverbrauch: TDP 125 Watt
Mehr Daten zum Produkt

AMD FX-8350 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Wer einem bestehenden AM3+-System, zum Beispiel mit dem älteren Quad-Core FX-4100, einen zweiten Frühling bescheren will, kann diesem mit dem FX-8350 einen kräftigen Leistungsschub verpassen. ... Für einen neuen Rechner empfiehlt sich der FX-8350 jedoch nicht mehr, weil die Plattform veraltet ist ...“

  • Note:2,91

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 9 von 10

    Ausstattung (20%): 2,38;
    Eigenschaften (20%): 3,51;
    Leistung (60%): 2,89.

  • „gut“ (2,24)

    Platz 6 von 14

    Arbeitsgeschwindigkeit (37%): 1,69;
    Geschwindigkeit bei komplexen Berechnungen (25%): 2,11;
    Spielegeschwindigkeit (25%): 1,73;
    Geschwindigkeit des Grafikprozessors (3%): 6,00;
    Stromverbrauch (10%): 4,76.

  • Note:2,43

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 13 von 15

    „Plus: Gute Anwendungsleistung; Problemlos übertaktbar.
    Minus: Hoher Stromverbrauch.“

  • Note:2,74

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 6 von 10

    Ausstattung (20%): 1,95;
    Eigenschaften (20%): 1,65;
    Leistung (60%): 3,36.

  • Note:2,74

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 6 von 10

    „Plus: Moderne Befehlssätze; Übertaktbar.
    Minus: Leistungsaufnahme.“

  • Note:2,68

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 5 von 5

    Ausstattung (20%): 1,95;
    Eigenschaften (20%): 1,65;
    Leistung (60%): 3,26.

  • Note:2,62

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 10 von 25

    „Plus: Schnell bei Multithreading; Viel Tuning-Potenzial.
    Minus: Leistungsaufnahme.“

  • Note:2,56

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 8 von 15

    „Plus: Anwendungsleistung, OC-Option.
    Minus: Keine integrierte Grafikeinheit; Enorm hoher Stromverbrauch.“

  • Note:2,56

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 2 von 5

    Ausstattung (20%): 2,25;
    Eigenschaften (20%): 1,90;
    Leistung (60%): 2,88.

    • Erschienen: November 2012
    • Details zum Test

    86 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „In Multimedia-Anwendungen ist der FX 8350 eine sehr schnelle CPU, die es dort auch mit Intels teils deutlich teureren High-End-Prozessoren aufnehmen kann. In Spielen ist aber selbst die günstigere Intel-Konkurrenz spürbar schneller und verbraucht unter Last außerdem weniger.“

  • Note:2,56

    Preis/Leistung: „befriedigend“, „Top-Technik“

    Platz 2 von 5

    „Plus: Anwendungsleistung; Viele Features.
    Minus: Stromverbrauch, keine iGPU.“


    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 5/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Oktober 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: Oktober 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Gegenüber den Vorgängermodellen von AMD hat sich der FX-8350 einen deutlichen Vorsprung aufgebaut. Der flotte Prozessor kann nun fast schon an die schnelle Konkurrenz von Intel anknüpfen und liegt gleichauf mit den Einsteiger-Quadcores aus der Ivy-Bridge-Serie. In Anwendungen ist der FX sogar schneller unterwegs während Intel bei Games weiterhin die Nase vorn hat. Ein weiteres Pro-Argument für AMDs Vishera ist die niedrige Anschaffungssumme. Dafür muss man allerdings auch mit hohem Verbrauch leben. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu AMD FX 8350 Octa-Core Prozessor

  • AMD FD8350FRHKHBX Prozessor schwarz

    Typ: Octa - Core "Vishera" Basistakt: 4. 00GHz Turbotakt: 4. 20GHz

  • AMD FX 8350 4GHz Eight Core L3 8M Processor Socket AM3+ 125W CPU FD8350FRW8KHK

    AMD FX 8350 4GHz Eight Core L3 8M Processor Socket AM3 + 125W CPU FD8350FRW8KHK

Kundenmeinungen (471) zu AMD FX-8350

4,3 Sterne

471 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
357 (76%)
4 Sterne
72 (15%)
3 Sterne
14 (3%)
2 Sterne
14 (3%)
1 Stern
14 (3%)

4,6 Sterne

470 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,0 Sterne

1 Meinung bei Saturn lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

AMD FX 8350 Octa-Core Prozessor

Vis­hera macht Boden gut

Nachdem AMD mit seinem Bulldozer nicht wirklich überzeugen und keinesfalls an die glorreichen Tage der damals neu erschienen FX-Serie anknüpfen konnte, soll es die Piledriver-Archtitektur richten. Der unter dem Handelsnamen Vishera in den Shops angebotene neue FX-8350 hat in puncto Performance einiges mehr zu bieten und liegt deutlich unter 200 EUR. Somit attackiert das AMD-Flaggschiff die eben erschienen Intel Core i5-3470 Prozessoren.

Piledriver-Architektur

Man geht davon aus, dass die Vishera-CPU rund 15 Prozent schneller arbeiten kann, als es beim Bulldozer üblich ist. Der FX-8350 wird noch in der 32-Nanometer-Prozesstechnik gefertigt und bietet acht Kerne (vier Module) ohne HyperThreading-Funktion. Als Basistakt wird eine Frequenz von 4,0 GHz genutzt, die bei geringerer Thread-Auslastung im Turbo auf 4,2 GHz steigt. Unterm Strich bringt diese Leistungssteigerung keinen wirklich nennenswerten Gewinn. Die TDP (Thermal Design Power) wird mit 125 Watt definiert. Insgesamt 16 MByte L2- und L3-Chse stehen den Kernen zur Seite und der Speicher-Controller wurde ebenfalls etwas aufgewertet, sodass DDR3-Module mit 1.866 MHz unterstützt werden. Der FX-Prozessor beansprucht einen AM3-Sockel auf einem modernen Mainboard mit entsprechender UEFI-/BIOS-Unterstützung. Bei älteren Mainboards kann zu Unverträglichkeiten kommen (BSOD-Problem) und nicht jeder Hersteller stellt ein dringend nötiges BIOS-Update zur Verfügung.

Performance und OverClocking

Schaut man sich im Netz verfügbaren Benchmarks an, erkennt man schnell die alte Bulldozer-Krankheit – Schwächeln bei Single-Thread-Belastung. Je nach Anwendung und guter Multi-Thread-Auslastung kann der Vishera stark an Boden gegenüber der Intel-Konkurrenz gewinnen und kommt in vielen fällen an die Leistung eines Core i5-3570 heran oder knapp darüber. Leider muss sich ein Käufer mit spitzen Fingern an die Software-Auswahl heranwagen und genau wissen, wo der Vishera eingesetzt werden soll, um einen Vorteil für sich gutzumachen. Positiver sieht es bei den Spiele-Benchmarks aus, wo sich der Piledriver gut schlägt und mit der Konkurrenz mithalten kann. Bei Tomshardware.de stellte man den Verdacht auf, dass die CPU gelegentlich die GPU ein wenig ausbremst. Verpasst man dem FX-Prozessor eine vernünftige Kühlung, ist eine Steigerung der Taktrate dank offenem Multiplikator kein Problem. Kommt man dabei jedoch an die kritische 70-Grad-Grenze, zieht der Vishera die Handbremse und regelt einzelne Kerne herunter.

Unterm Strich

Vergleicht man den FX-8350 mit dem direkten Konkurrenten Core i5-3470, macht die CPU eine ausgezeichnete Figur und kann sich behaupten. Aber das muss noch besser werden, um PC-Enthusiasten zum Herstellerwechsel zu bewegen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu AMD FX-8350

Prozessortyp AMD FX
Taktfrequenz 4000 MHz
Sockeltyp Sockel AM3+
Plattform PC
Prozessor-Kerne 8
Features Turbomodus bis 4,2 GHz, freier Multiplikator
Stromverbrauch TDP 125 Watt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: FD8350FRHKBOX

Weiterführende Informationen zum Thema AMD FX 8350 Octa-Core Prozessor können Sie direkt beim Hersteller unter amd.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Neuer FX, neues Glück?

PC Games Hardware 12/2012 - Mit dem Mittelklasse-Luftkühler Scythe Rasetsu bewältigt der FX-8350 bei einer gemessenen Kernspannung von 1,41 Volt den Benchmark Cinebench bei 4,81 GHz. Bei 4,86 GHz erfolgt ein Absturz. Eine deutliche Anhebung auf 1,50 Volt bringt nur wenig: In Cinebench ist damit ein Takt von 4,96 GHz stabil, bei 5,00 GHz stürzt das System aber ab. …weiterlesen