Albatros AquaMax Orthopädische 7-Zonen-Matratze im Test

(Matratze 140 x 200 cm)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Kalt­schaum­ma­tratze
Gesamthöhe: 16 cm
Erhältliche Liegeflächen: 90 x 190, 180 x 200, 160 x 200, 140 x 200, 90 x 200, 100 x 200, 80 x 200
Körperanpassung: 7 Zonen
Härtegrad: H2 -​ medium
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

AquaMax Orthopädische 7-Zonen-Matratze

Riecht, macht aber ansonsten alles richtig

Wohlfühlwerte, das wissen vor allem die Hersteller von 7-Zonen-Matratzen, können sehr viel mit Einbildung und folglich einem geschickten Marketing und damit wieder etwas mit Einbildung zu tun haben. Nicht anders ist es zu erklären, dass sich Mehrzonenmatratzen so gut verkaufen, obwohl ihr Nutzen nicht sonderlich ausgeprägt ist, wie die Stiftung Warentest zuletzt in Heft 9/2013 verkündete. Auch die Käufer der Kaltschaummatratze AquaMax Orthopädische 7-Zonen-Matratze sind nicht davon abzubringen: Deren 7-Zonen-Konturenschnitt biete punktoptimalen Liegekomfort.

Erstaunlich viele positive Wortmeldungen

Selbst Bandscheibengeplagte, Hausstauballergiker oder sehr sensible Zeitgenossen loben die guten Eigenschaften der Matratze. Man liege zwar nicht wie auf Wolken, doch stütze die Schaummatratze den Körper in Rücken- und Seitenlage gut ab, zumindest in Härtegrad 2 sei sie weder zu hart noch zu weich. Selbst Nutzer, die sich angesichts des geringen Kaufpreises von vornherein nicht zu viel von der AquaMax erwartet hatten, müssen ihr guten Liegekomfort zugestehen. Um am Beispiel des Härtegrades H2 zu bleiben: Sie gebe zwar kaum nach, passe sich aber trotzdem dem Körper gut an. Sie behalte zudem die Form und liege auch dauerhaft gut im Rahmen, lasse sich außerdem dank ihres geringen Gewicht leicht drehen und beliebig wenden.

Was bringt der 7-Zonen-Konturenschnitt?

Weil sie mit 16 Zentimetern Gesamthöhe ehr dünn ist, passt sie gut zu verstellbaren Lattenrosten. Obwohl sie keinen mehrteiligen Kernaufbau besitzt und auch auf jene thermoplastische Platte zur Steigerung der Nachgiebigkeit beim Einsinken vor allem Schwergewichtiger in Seitenlage verzichtet, soll sie mit komfortablen Wohlfühlwerten punkten. Die völlige Punktelastizität werde zwar nicht erreicht – und sei von einer solch preislich attraktiven Matratze auch gar nicht zu erwarten, schreibt die Nutzerschaft. Doch sei der 7-Zonen-KOnturenschnitt durchaus mitverantwortlich dafür, dass sie eine körperzonengerechte Tragfähigkeit erziele. Anders hierzu die test-Stiftung (9/2013) lapidar: 7 Liegezonen spüre kein Mensch, nur deshalb eine teure Matratze zu kaufen ergebe keinen Sinn.

Riecht nach dem Auspacken

Doch ohnehin wäre das bei der AquaMax kein großer Schaden. Mit nur 150 EUR (Amazon) – abhängig von Größe und Härtegrad – gehört sie sicherlich zu den preisgünstigsten Schaummatratzen in dieser Güteklasse, die der Markt derzeit zu bieten hat - wenngleich ein echter orthopädischer Nutzen nicht von allen Nutzern erkannt wird. Einziges, echtes Manko: Wie fast alle Rollmatratzen braucht auch sie ihre Zeit zum Ausdünsten. Punktabzüge sind trotzdem nicht gerechtfertigt, wie professionelle Warentester bilanzieren (etwa Stiftung Warentest 3/2014). Fast alle neuen Matratzen riechen, die Sorge vor Schadstoffen sei im Allgemeinen aber unbegründet.

Datenblatt zu Albatros AquaMax Orthopädische 7-Zonen-Matratze

Matratze
Kategorie Schaumstoffmatratze
Typ Kaltschaummatratze
Gesamthöhe 16 cm
Erhältliche Liegeflächen
  • 80 x 200
  • 90 x 200
  • 100 x 200
  • 140 x 200
  • 160 x 200
  • 180 x 200
  • 90 x 190
Liegeeigenschaften
Körperanpassung 7 Zonen
Härtegrad H2 - medium

Weitere Tests & Produktwissen