Albatros Matratzen

7
  • Matratze im Test: MaxiFlex Basic (60cm x 120 cm) von Albatros, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Albatros MaxiFlex Basic (60cm x 120 cm)

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Gesamthöhe: 10 cm
    • Erhältliche Liegeflächen: 60 x 120
  • Matratze im Test: Arensberger 11-Zonen Traumpur-20 von Albatros, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Albatros Arensberger 11-Zonen Traumpur-20

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kaltschaummatratze
    • Raumgewicht: 30
    • Gesamthöhe: 20 cm
    • Erhältliche Liegeflächen: 90 x 190, 180 x 200, 160 x 200, 140 x 200, 90 x 200, 100 x 200, 80 x 200
    • Härtegrad: H3 - hart, H2 - medium
  • Matratze im Test: Arensberger Kingsize von Albatros, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Albatros Arensberger Kingsize

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Schaummatratze, Rollmatratze
    • Raumgewicht: 30 kg/qm
    • Gesamthöhe: 25 cm
    • Erhältliche Liegeflächen: 180 x 200, 160 x 200, 100 x 200, 80 x 200
    • Körperanpassung: 7 Zonen
    • Härtegrad: H3 - hart, H2 - medium
  • Matratze im Test: AquaMax Orthopädische Comfort Matratze von Albatros, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Albatros AquaMax Orthopädische Comfort Matratze

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Schaummatratze
    • Gesamthöhe: 16 cm
    • Erhältliche Liegeflächen: 90 x 190, 180 x 200, 160 x 200, 140 x 200, 90 x 200, 100 x 200
    • Härtegrad: H3 - hart, H2 - medium
  • Matratze im Test: Arensberger 7 Zonen Testflex Matratze von Albatros, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Albatros Arensberger 7 Zonen Testflex Matratze

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Schaummatratze
    • Erhältliche Liegeflächen: 180 x 200, 160 x 200, 140 x 200, 90 x 200
  • Matratze im Test: MaxiFlex Comfort Matratze von Albatros, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Albatros MaxiFlex Comfort Matratze

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Schaummatratze
    • Gesamthöhe: 16 cm
    • Erhältliche Liegeflächen: 90 x 190, 180 x 200, 160 x 200, 140 x 200, 90 x 200, 100 x 200
    • Härtegrad: H3 - hart, H2 - medium
  • Matratze im Test: AquaMax Orthopädische 7-Zonen-Matratze von Albatros, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Albatros AquaMax Orthopädische 7-Zonen-Matratze

    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kaltschaummatratze
    • Gesamthöhe: 16 cm
    • Erhältliche Liegeflächen: 90 x 190, 180 x 200, 160 x 200, 140 x 200, 90 x 200, 100 x 200, 80 x 200
    • Körperanpassung: 7 Zonen
    • Härtegrad: H2 - medium

Weitere Tests und Ratgeber

  • Stiftung Warentest (test) 3/2018 Doch nicht jede Schlafunterlage hat Liegeeigenschaften, von denen Kunden träumen. Für den aktuellen Test holten die Prüfer der Stiftung Warentest 16 Matratzen ins Labor, davon 9 aus Schaumstoff mit Viskoauflage und 7 aus Latex. Die Preise reichen von 100 bis 500 Euro beim Viskoschaum und von 149 bis 1 100 Euro bei den Latexmatratzen. Immerhin 5 der 16 Modelle schneiden gut ab, der Rest befriedigend.
  • Stiftung Warentest (test) 2/2017 Wir prüfen die Härte. Die Modelle sind oft weicher als angegeben. Die weichen Matratzen im Test verlieren eher an Festigkeit und Höhe. Es fällt auf: Alle sieben tatsächlich harten Matratzen belegen die vorderen Plätze. Bei Matratzen Concord fehlt jegliche Angabe zum Härtegrad. Deshalb haben wir das ansonsten gute Modell abgewertet. Tipp: Liegen Sie Probe auf der Matratze. Falls das nicht möglich ist, etwa beim Kauf im Onlineshop oder beim Discounter, sollten Sie auf ein Rückgaberecht achten.
  • Stiftung Warentest (test) 4/2016 Dies sollte man aber regelmäßig tun, damit sie über die Jahre gleichmäßig beansprucht wird Pflegehinweise geben fast alle Anbieter, die Deklaration lässt in einigen Fällen zu wünschen übrig. Die Musterring ist deutlich weicher als ausgelobt. Ikea verzichtet auf seiner Myrbacka-Matratze gleich ganz auf Informationen zum Härtegrad. Ärgerlich ist auch, dass es die Anbieter nach wie vor dem Kunden aufbürden, neue Matratzen zu Hause ausdünsten zu lassen.
  • Stiftung Warentest (test) 10/2015 Die erschweren das Hin- und Herwälzen in der Nacht. Sechs Modelle sind während der Haltbarkeitstests deutlich weicher geworden. Im Handel wird oft erzählt, Matratzen könnten ihre Liegeeigenschaften erst auf einem passenden Lattenrost voll entfalten. Stimmt das? Wir haben das an drei Beispielen geprüft. Dazu testeten wir die Matratze sowohl auf einer starren Standardunterlage als auch auf der jeweils vom Hersteller oder Händler empfohlenen Unterlage.
  • Stiftung Warentest (test) 9/2014 Tipp: Schwere Menschen schlafen meist auf einer härteren Matratze besser, bei Leichtgewichten darf sie weicher sein. Gibt es Eigenschaften, die für die Handhabung besonders wichtig sind?
  • Stiftung Warentest (test) 4/2013 Sehr haltbar sind sie auch nicht. In Dauerprüfungen gab es größere Höhenverluste als bei konventionellen Matratzen. Ursache: Es addieren sich die Schwächen der Einzelkomponenten. Einheit statt Einzelkomponenten. Namengebend ist der Boxspring, ein federkernbestückter massiver Holzrahmen, meist abgedeckt mit Schaumstoff und Fasermatten. Die Seitenflächen werden mit Stoff oder Kunstleder bezogen, manchmal auch die Oberseite. Es gibt Zweier- und Dreier-Kombinationen.
  • Matraflex Triumph Cooltex Relax Plus
    Stiftung Warentest Online 10/2012 Wenig bequem. Körper sinkt deutlich ein. In Rückenlage werden die Schultern nach vorn gedrückt. Wirbt mit FCKW-frei, obwohl die Stoffe seit Jahren verboten sind.
  • Stiftung Warentest (test) 9/2011 Gute Liegeeigenschaften. Gute Matratze mit sehr gutem Bezug und sehr guten Eigenschaften für Gesundheit und Umwelt. Lässt sich aber etwas schwer handhaben. Weich.
  • Stiftung Warentest (test) 2/2011 Vor dem allergieauslösenden Milbenkot schützen nur spezielle Bezüge. Weitere Informationen zur Textilkennzeichnung sind gesetzlich vorgeschrieben. Fehlten sie, wie bei der Winkle Lomo, hieß es im Prüfpunkt Deklaration mangelhaft. Probeliegen: Nehmen Sie sich die Zeit, die Matratze möglichst lange in Rücken-, Seiten- oder auch Bauchlage auszuprobieren. Je nach Größe und Gewicht braucht der Partner vielleicht eine andere Matratze oder einen anderen Härtegrad.
  • Stiftung Warentest (test) 11/2010 Eingeschränkte Bewegungsfreiheit durch große Kontaktfläche. Begrenzt haltbar: Härte lässt in der Dauerprüfung stark nach. Ansonsten gute Liegeeigenschaften mit ausgeprägter Schulterzone. Beste Handhabung, da leicht. Teuer: Gut bei Liegeeigenschaften, Schlafklima und Haltbarkeit. Schwer und wenig formstabil. Unangenehmer Geruch noch einen Tag nach dem Auspacken. Schwer: Gut bei Liegeeigenschaften, Schlafklima und Haltbarkeit. Schwer und wenig formstabil. Unangenehmer Geruch noch nach vier Wochen.
  • Stiftung Warentest (test) 9/2013 70). Sie stehen für einen Großteil der Bevölkerung. Wie schon bei vorangegangenen Tests zeigt sich: Kleine, leichte Frauen liegen meist besser als große, schwere oder schrankförmige Männer. Für sie stehen mehr geeignete Modelle zur Auswahl. Die Liegeeigenschaften prüfen die Experten übrigens sowohl auf der neuen als auch auf der künstlich gealterten Matratze. Für das Altern sorgt der Dauerwalzversuch. Eine 140 Kilogramm schwere Walze rollt 60 000 Mal über die Mitte der Schlafunterlage.
  • Stiftung Warentest (test) 11/2009 Zum Beispiel kann die Angabe „H3“ in Wirklichkeit sehr weich, weich oder sogar hart bedeuten (siehe unter „Ausstattung“ in der Tabelle ab S. 58). Wir bestimmen die Liegehärte übrigens nach Norm. Die ist aber kein Gesetz. Anbieter müssen sich nicht daran halten, sondern können ihrer Fantasie freien Lauf lassen, um sich vom Konkurrenten abzugrenzen. Da hilft nur Probeliegen. Das stand natürlich auch bei uns auf dem Programm.
  • f.a.n. Fitness KS / H3
    Stiftung Warentest Online 10/2012 Getestet wurde eine Kaltschaummatratze. Sie erhielt die Endnote „befriedigend“. Als Testkriterien dienten Liegeeigenschaften, Schlafklima, Haltbarkeit, Bezug, Gesundheit und Umwelt, Handhabung sowie Deklaration und Werbung.
  • f.a.n. Cellpur
    Stiftung Warentest Online 1/2010 Testkriterien waren unter anderem Liegeeigenschaften (Liegen in Rückenlage, Kontaktfläche, Druckverteilung ...), Schlafklima, Haltbarkeit und Bezug (Waschbarkeit, Beeinträchtigung durch Nässe, Verarbeitung).