• Gut 1,7
  • 9 Tests
18 Meinungen
Produktdaten:
Gaming: Ja
Displaygröße: 34"
Displayauflösung: 3440 x 1440 (21:9)
Paneltechnologie: IPS
Höhenverstellbar: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Acer XR342CK (UM.CX2EE.001) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (86 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 2 von 6

    „... der teuerste Monitor im Vergleich, bietet jedoch die umfangreichste Ausstattung. ... Ein nettes Extra sind die gut klingenden DTS-Lautsprecher. ... Sein bis zu 302 cd/m² helles IPS-Display punktet mit einer werksseitig sehr guten Farbdarstellung. Lediglich die Farbtemperatur war mit 7225 K zu hoch voreingestellt. Für die Bildbearbeitung macht sich der XR342CK wie der LG 34CB88-B durch seine Farbtiefe von 10 Bit interessant.“

  • „sehr gut“ (86 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 2 von 6

    „Teurer, aber sehr gut ausgestatteter Business-Monitor. Multi-Monitor-Betrieb mit bis zu 3 Displays; unterstützt 10 Bit Farbtiefe, DTS-Sound und MHL über HDMI.“

  • Note:2,2

    Platz 4 von 5

    Bildschirmqualität: 2,0;
    Performance: 2,0;
    Einsatzgebiete: 2,0;
    Preis: 3,0.

  • Note:1,7

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 3 von 5

    „... eine rundum solide Ausstattung und Qualität, so wie wir es von einem relativ teuren Modell auch erwartet haben ... Mit der knappen Freesync-Reichweite zwischen 48 und 75 Hz ist er nichts für schnelle Multiplayer-Shooter – er überzeugt vielmehr mit der Bildqualität. ... HDR ändert lediglich, aber verbessert hier nicht das Bild in Spielen.“

  • Note:2,2

    Platz 4 von 5

    „... die Qualitäten des Acer kommen bei Spielen am besten zur Geltung. ... Erstaunlicher Klang ...“

  • „gut“ (78 von 100 Punkten) Note: 2

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 2 von 5

    „Plus: Ausstattung: Viele externe Anschlüsse; Ergonomie: Höhenverstellbar, dreh- und neigbar.
    Minus: Preis: Relativ hoch; Größe: Braucht viel Platz.“

  • Note:1,7

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 3 von 5

    „Plus: Gute Bildqualität; Geringe Reaktionszeit.
    Minus: Kein echtes HDR.“

  • „sehr gut“ (83 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“, „Testsieger“

    Platz 1 von 4

    „Der Acer bietet viel fürs Geld: Bei der Ergonomie, Energie-Effizienz und Bildqualität fährt er jeweils die höchste Punktzahl ein ... Werksseitig ist der XR342CK gut abgestimmt. Bei der Farbwiedergabe bewegt sich der bis zu 274 cd/m² helle Monitor nahe dem Idealbereich und liefert aufgrund seines hohen Kontrastverhältnisses von 1089:1 eine für ein IPS-Panel sehr lebendige Farbdarstellung. ...“

  • „gut“ (83 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“, „Business-Monitor des Jahres 2017“

    Platz 1 von 4

    „Viele Schnittstellen, gute Bildqualität, ergonomischer und energieeffizienter Betrieb: Mit dem Acer XR342CK lässt es sich gut arbeiten. Einziger Wermutstropfen: der mit 940 Euro vergleichsweise hohe Preis.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Acer Nitro XZ242QPbmiiphx - 60 cm (23.6 Zoll), LED, Curved, VA-Panel, 144 Hz,

Kundenmeinungen (18) zu Acer XR342CK (UM.CX2EE.001)

4,0 Sterne

18 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
10 (56%)
4 Sterne
3 (17%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (11%)
1 Stern
2 (11%)

4,0 Sterne

18 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Teurer 34-Zoll-Riese mit klasse Bild und Top-Ausstattung

Stärken

  1. hochauflösendes, farbkräftiges Bild
  2. flexibler Standfuß
  3. sehr viele Anschlüsse
  4. gute Lautsprecher

Schwächen

  1. unschöne Darstellung bei Auflösungen unter 3.440 x 1.440
  2. Standfuß fällt sehr groß aus

Bildqualität

Auflösung

Auf dem Papier wirkt die Auflösung imposant, aber angesichts der enormen Diagonale von 34 Zoll ist eine solche Auflösung auch notwendig für ein scharfes Bild. Das Bild wirkt in der nativen Auflösung scharf und bietet genug Platz für die Verwendung mehrerer Programme. Eine schlechte Figur macht der Acer bei der Darstellung niedriger Auflösungen.

Farbe & Kontrast

Tester und Käufer loben das Gerät einstimmig für sein lebendiges Bild. Das Kontrastverhältnis ist exzellent und die Farbdarstellung schon ab Werk nahe am Idealbereich, wenn auch einen Hauch zu kühl. Der Kontrastwert ist in der Praxis sogar höher als die Herstellerangabe.

Helligkeit & Lesbarkeit

Das IPS-Panel ist sauber entspiegelt und gleichmäßig ausgeleuchtet. In den Ecken kommt es zu leichtem Backlight Bleeding, was aber nur in sehr dunklen Szenen und bei wenig Umgebungslicht auffällt. Die Leuchtkraft reicht auch für die Aufstellung an hell beleuchteten Arbeitsplätzen aus.

Leistung

Schnelligkeit & Bildaufbau

Das IPS-Panel liefert zwar keine Reaktionszeiten, die Turnierspieler glücklich machen, reicht aber für die meisten Spiele aus. Dank FreeSync profitieren Nutzer von AMD-Grafikkarten von einer sauberen Bewegtbilddarstellung. Die maximale Bildwiederholrate lässt sich auf bis zu 114 Hz erhöhen.

Stromverbrauch

Der Hersteller gibt einen Stromverbrauch von knapp über 50 W an, der in der Praxis knapp unterboten werden kann. Im Marktvergleich mutet der Energiebedarf hoch an, ist angesichts der Bildschirmgröße aber in Ordnung. Der Standby-Verbrauch ist mit 0,4 W vorbildlich niedrig.

Handhabung

Anschlüsse

Die Anschlussausstattung kann sich mehr als sehen lassen. Jeweils zwei mal HDMI und DisplayPort in der großen wie auch in der Mini-Ausführung geben Dir genug Freiraum für den Anschluss aller möglichen Signalgeber. Hinzu kommen ein USB-3.0-Hub mit Ladefunktion und ein Kopfhöreranschluss. Per MHL kann sogar das Smartphone als Bildgeber dienen.

Ergonomie

Der Standfuß punktet mit hoher Stabilität und feiner Justierbarkeit in alle Richtungen. Zum Verstellen ist kaum Kraft erforderlich. Käufer kritisieren, dass der Fuß vor allem nach hinten zu viel Platz wegnimmt und so die Platzierung direkt an einer Wand verhindert.

Funktionsumfang

Die Bedienung erfolgt über Knöpfe an der Rückseite, was von Testern und Käufern als gewöhnungsbedürftig empfunden wird. Die Lautsprecher liefern einen überzeugenden, druckvollen Sound. Nettes Extra: Bei Bedarf kann der Monitor auch das Bild von zwei Signalgebern gleichzeitig darstellen.

Der Acer XR342CK (UM.CX2EE.001) wurde zuletzt von Gregor am überarbeitet.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Acer XR342CK (UM.CX2EE.001)

3D-Monitor fehlt
Fernbedienung fehlt
Einsatzbereich
Gaming vorhanden
Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 34"
Displayauflösung 3440 x 1440 (21:9)
Pixeldichte des Displays 110 ppi
Displayhelligkeit 300 cd/m²
Kontrastverhältnis 1000:1
Bildseitenverhältnis 21:9
Bildschirmoberfläche Matt
Paneltechnologie IPSinfo
Touchscreen fehlt
Ultrawide-Monitor vorhanden
Curved vorhanden
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync vorhanden
HDR-Unterstützung fehlt
LED-Backlight vorhanden
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 5 ms
Optimale Bildwiederholrate 75 Hz
Stromverbrauch im Betrieb 53 W
Ausstattung
Lautsprecher vorhanden
Webcam fehlt
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
Anzahl HDMI 1
DisplayPort vorhanden
Anzahl DisplayPort 3
DVI fehlt
Anzahl DVI 0
VGA fehlt
Anzahl VGA 0
Thunderbolt fehlt
Anzahl Thunderbolt 0
Weitere Anschlüsse
Audio-Anschluss fehlt
USB-Hub vorhanden
Anzahl USB-Anschlüsse 4
Ergonomie & Abmessungen
Neigbar vorhanden
Schwenkbar vorhanden
Pivot-Funktion fehlt
VESA-Bohrung vorhanden
Höhenverstellbar vorhanden
Abmessungen mit Standfuß
Breite 81,62 cm
Tiefe 30,9 cm
Höhe 56,55 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: UM.CX2EE.001

Weiterführende Informationen zum Thema Acer XR342CK (UM.CX2EE.001) können Sie direkt beim Hersteller unter acer.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Fit for Business

PC Magazin 4/2018 - Ganz unzweideutig waren hingegen die Ergebnisse bei der Bildqualitätsmessung. Hier gehört der Dell zusammen mit dem Acer und dem NEC zu den besten Monitoren und lag nahezu bei allen Bildparametern auf Ideallinie. Mit einem Preis von 1.000 Euro ist der Acer XR342CK der teuerste Monitor im Vergleich, bietet jedoch die umfangreichste Ausstattung. …weiterlesen

Gebogene Monitore für den Business-Einsatz

com! professional 5/2017 - Durch eine Kalibrierung konnte man die Bildparameter sogar noch näher an das Optimum heranführen. Acer schickte mit dem XR342CK den teuersten Curved-Monitor in den Vergleich, gab ihm dafür aber die beste Ausstattung und zusammen mit dem Dell UltraSharp U3417W auch die beste Ergonomie mit auf den Weg. …weiterlesen