Nur mit dem richtigen Schliff vermeiden Sie gequetschte Krusten und Krumen. Für den täglichen Gebrauch sollte Ihr Brotmesser leicht zu reinigen sein. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Brotmesser am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

5 Tests 19.400 Meinungen

Brotmesser Bestenliste

Top-Filter: Hersteller

1-20 von 34 Ergebnissen
  • Zwilling Professional S Brotmesser

    Sehr gut

    1,2

    0  Tests

    1655  Meinungen

    Küchenmesser im Test: Professional S Brotmesser von Zwilling, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    1

  • Fiskars Edge Brotmesser

    Sehr gut

    1,2

    0  Tests

    3637  Meinungen

    Küchenmesser im Test: Edge Brotmesser von Fiskars, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    2

  • Zwilling Twin Chef 2 Brotmesser

    Sehr gut

    1,2

    0  Tests

    1655  Meinungen

    Küchenmesser im Test: Twin Chef 2 Brotmesser von Zwilling, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    3

  • Zwilling Twin Pollux Brotmesser

    Sehr gut

    1,2

    0  Tests

    1659  Meinungen

    Küchenmesser im Test: Twin Pollux Brotmesser von Zwilling, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    4

  • WMF Brotmesser Classic Line

    Sehr gut

    1,2

    0  Tests

    899  Meinungen

    Küchenmesser im Test: Brotmesser Classic Line von WMF, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    5

  • Marsvogel Brotmesser (2,0 mm Rückenstärke mit Welle)

    Sehr gut

    1,2

    0  Tests

    1879  Meinungen

    Küchenmesser im Test: Brotmesser (2,0 mm Rückenstärke mit Welle) von Marsvogel, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    6

  • Victorinox SwissClassic 6.8633.21

    Sehr gut

    1,2

    1  Test

    554  Meinungen

    Küchenmesser im Test: SwissClassic 6.8633.21 von Victorinox, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    7

  • Güde Messer Franz Güde Brotmesser

    Sehr gut

    1,2

    2  Tests

    168  Meinungen

    Küchenmesser im Test: Franz Güde Brotmesser von Güde Messer, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    8

  • Tefal K23204 Ice Force Brotmesser

    Sehr gut

    1,3

    0  Tests

    5555  Meinungen

    Küchenmesser im Test: K23204 Ice Force Brotmesser von Tefal, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    9

  • WMF Spitzenklasse Plus XL Brotmesser

    Sehr gut

    1,3

    0  Tests

    158  Meinungen

    Küchenmesser im Test: Spitzenklasse Plus XL Brotmesser von WMF, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    10

  • Zolmer Profi Brotmesser

    Sehr gut

    1,4

    0  Tests

    805  Meinungen

    Küchenmesser im Test: Profi Brotmesser von Zolmer, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    11

  • Kyocera Brotmesser FK-181 WH-BK

    Sehr gut

    1,5

    1  Test

    130  Meinungen

    Küchenmesser im Test: Brotmesser FK-181 WH-BK von Kyocera, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    12

  • Fiskars Functional Form Brotmesser

    Sehr gut

    1,5

    0  Tests

    145  Meinungen

    Küchenmesser im Test: Functional Form Brotmesser von Fiskars, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    13

  • WMF Chef's Edition Brot- und Mehrzweckmesser

    Gut

    1,6

    0  Tests

    63  Meinungen

    Küchenmesser im Test: Chef's Edition Brot- und Mehrzweckmesser von WMF, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    14

  • Chroma Messer Brotmesser 301 P 06

    Gut

    1,6

    1  Test

    50  Meinungen

    Küchenmesser im Test: Brotmesser 301 P 06 von Chroma Messer, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    15

  • Fackelmann Nirosta Brotmesser

    Befriedigend

    2,6

    1  Test

    0  Meinungen

    Küchenmesser im Test: Nirosta Brotmesser von Fackelmann, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend

    16

  • WMF Brotmesser Grand Class

    Befriedigend

    3,1

    1  Test

    19  Meinungen

    Küchenmesser im Test: Brotmesser Grand Class von WMF, Testberichte.de-Note: 3.1 Befriedigend

    17

  • Unter unseren Top 17 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Brotmesser nach Beliebtheit sortiert. 

  • Paudin Universal Classic Brotmesser

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Küchenmesser im Test: Universal Classic Brotmesser von Paudin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Zwilling Vier Sterne Brotmesser 20 cm

    ohne Endnote

    0  Tests

    2  Meinungen

    Küchenmesser im Test: Vier Sterne Brotmesser 20 cm von Zwilling, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • WMF Brotmesser Grand Gourmet

    Gut

    1,9

    1  Test

    0  Meinungen

    Küchenmesser im Test: Brotmesser Grand Gourmet von WMF, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Seite 1 von 2
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Brot-Messer

Zah­nung vs. Schliff

Brotmesser Franz GüdeIn fast jedem Haushalt ist eines zu finden: ein Brotmesser. Und doch besitzen die meisten schlicht das falsche Modell, denn einem Brotmesser kommt wenig Aufmerksamkeit bei der Küchenausstattung zu. Doch damit tut man diesem praktischen Utensil Unrecht – und es ist ausgesprochen ärgerlich, wenn das leckere Frühstücksbrot einfach nur zerrissen anstatt ordentlich zerteilt wird. Auch die Quetschung der Krume ist kein schöner Anblick - und schmeckt nicht sonderlich gut. Das Geheimnis eines guten Brotmessers ist aber nicht etwa die Dichte der Zahnung, wie gerne behauptet wird.

Grobe oder feine Zahnung besser?

So wird immer wieder kolportiert, ein Messer mit sehr großen, weiter auseinander stehenden Zähnen schneide besser durch eine dicke Kruste, während solche mit sehr feiner Zahnung besser durch den Innenteil des Brotes kämen – dafür aber Probleme mit der Kruste hätten. Die Folgerung daraus: Es gebe kein perfektes Messer, bestenfalls einen Kompromiss. Eigentlich müsse man für verschiedene Brottypen verschiedene Brotmesser haben. Das klingt verdächtig nach einem absatzsteigernden Argument der entsprechenden Händler und ist in der Tat auch schlicht falsch.

Das Geheimnis liegt im Schliff

In Tests gibt es sehr wohl Messer, welche die weiche Krume von Broten sehr sauber schneiden und trotz ihrer sehr feinen Zahnung selbst harte Krusten butterweich zersägen können. Das Geheimnis ist nämlich nicht die Zahnung an sich, sondern vielmehr der richtige Wellenschliff. Dieser Schliff entscheidet darüber, ob die Klinge gut durch Krusten und Krume gelangt oder ob etwa der Teig dabei gequetscht wird. Insbesondere Produkte von Güde, Fissler und WMF sind für ihre Schneidleistung berühmt. Schlechte Schliffs erkennt man daran, dass die Kruste zwar gut zerteilt, im Inneren Bereich aber plötzlich der Schneiddruck verändert werden muss, um die Krume nicht zu quetschen.

Eine ausgeprägte Spitze kann sinnvoll sein

Es gibt aber ein Argument für Messer mit stark ausgeprägter Zahnung: Wer gerne Krustenbrote ist, findet mit einem solchen Messer schlicht einen besseren Ansatzpunkt, ohne abzurutschen. Auf die weitere Schneidleistung hat dann zwar wieder der Schliff den größeren Einfluss, doch für den ersten Ansatz kann das entscheidend sein. Alternativ sollte man bei Messern mit feiner Zahnung auf eine sehr deutlich ausgeprägte Spitze achten, die man ins Brot stoßen und so einen Ansatzpunkt schaffen kann. Viele Brotmesser setzen dagegen aufgrund der Gefahr für Kinder auf abgerundete Spitzen.

Auf die Reinigungsfähigkeit achten

Ein ganz pragmatischer Blick sollte beim Erwerb auf die Reinigungsfähigkeit fallen. Denn ein Brotmesser wird beinahe täglich verwendet und sollte daher wirklich im Geschirrspüler gereinigt werden können. Daher sind Ausführungen mit Griff aus Olivenholz sicherlich sehr edel, aber die falsche Wahl – so das Messer nicht nur am Wochenende zum Einsatz kommen soll und dann eben per Hand abgewaschen werden kann. Auch nicht jede Klinge verträgt den Geschirrspüler, hier sollte man genau auf die Herstellerangaben achten.

von

Janko Weßlowsky

Redaktionsleiter – bei Testberichte.de seit 2007.

Zur Brotmesser Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Küchenmesser

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Brotmesser Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Brotmesser sind die besten?

Die besten Brotmesser laut Tests und Meinungen:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Grobe oder feine Zahnung besser?
  2. Das Geheimnis liegt im Schliff
  3. Eine ausgeprägte Spitze kann sinnvoll sein
  4. Auf die Reinigungsfähigkeit achten

» Mehr erfahren

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf