Gute Inline-Skates für Kinder wachsen mit. Am besten haben sich die Modelle von K2 bewährt.
Das Produkt Raider Pro (Modell 2022) von K2 führt derzeit unser Ranking mit der Note 1,2 an. Die Liste basiert auf einer unabhängigen Auswertung von Tests und Meinungen und berücksichtigt nur aktuelle Produkte. So sehen Sie sehr schnell, wie gut oder schlecht ein Produkt ist.

Diese Quellen haben wir neutral ausgewertet:

  • und 1 weiteres Magazin

Kinder-Inliner Bestenliste

Beliebte Filter: Hersteller

38 Ergebnisse entsprechen den Suchkriterien

  • 1
    Inliner im Test: Raider Pro (Modell 2022) von K2, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    Sehr gut

    1,2

    K2 Raider Pro (Modell 2022)

    Bewährte Qua­li­tät für die aller­ers­ten Fahr­ver­su­che
    • Typ: Fit­ness-​Ska­tes
    • Bau­weise: Soft­boot
    • Rol­len­härte: 80 A
  • Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

  • 2
    Inliner im Test: Charm Boa Alu (Modell 2022) von K2, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Sehr gut

    1,3

    K2 Charm Boa Alu (Modell 2022)

    Rein, zudre­hen, los
    • Typ: Fit­ness-​Ska­tes
    • Rol­len­größe: 76 mm
    • Bau­weise: Soft­boot
  • 3
    Inliner im Test: Raider Pro (Modell 2019) von K2, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Sehr gut

    1,3

    K2 Raider Pro (Modell 2019)

    Wenn's wie­der mal schnell gehen muss
    • Typ: Fit­ness-​Ska­tes
    • Rol­len­größe: 72 mm
    • Bau­weise: Soft­boot
  • 4
    Inliner im Test: Marlee Pro (Modell 2019) von K2, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Sehr gut

    1,3

    K2 Marlee Pro (Modell 2019)

    Traums­ka­ter für Pink-​Fans
    • Typ: Fit­ness-​Ska­tes
    • Rol­len­größe: 72 mm
    • Bau­weise: Soft­boot
  • 5
    Inliner im Test: Raider Boa (Modell 2020) von K2, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Sehr gut

    1,3

    K2 Raider Boa (Modell 2020)

    Soli­der Ein­stei­ger-​Skate
    • Typ: Fit­ness-​Ska­tes
    • Rol­len­größe: 72 mm
    • Bau­weise: Soft­boot
  • 6
    Inliner im Test: Mia von Hudora, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Hudora Mia

    Kauf­emp­feh­lung!
    • Bau­weise: Soft­boot
  • 7
    Inliner im Test: Leon (Modell 2015) von Hudora, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Hudora Leon (Modell 2015)

    Schont Fuß und Bud­get
    • Typ: Fit­ness-​Ska­tes
    • Bau­weise: Soft­boot
    • Rol­len­härte: 82 A
  • 8
    Inliner im Test: Raider (Modell 2019) von K2, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    K2 Raider (Modell 2019)

    Klas­si­ker mit neuem Touch
    • Typ: Fit­ness-​Ska­tes
    • Rol­len­größe: 70 mm
    • Bau­weise: Soft­boot
  • 9
    Inliner im Test: Cadence Jr. von K2, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    K2 Cadence Jr.

    Für kleine Füße -​ und großen Spaß
    • Typ: Fit­ness-​Ska­tes
    • Rol­len­größe: 70 mm
    • Bau­weise: Soft­boot
  • 10
    Inliner im Test: Velocity Jr. Jungs von K2, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    K2 Velocity Jr. Jungs

    Sta­bil in Preis und Leis­tung
    • Typ: Fit­ness-​Ska­tes
    • Rol­len­größe: 70 mm
    • Bau­weise: Soft­boot
  • 11
    Inliner im Test: Velocity Jr. Girls von K2, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    K2 Velocity Jr. Girls

    • Typ: Fit­ness-​Ska­tes
    • Rol­len­größe: 70 mm
    • Bau­weise: Soft­boot
  • 12
    Inliner im Test: Profession von Raven Skates, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Gut

    1,6

    Raven Skates Profession

    Kön­nen mit teu­ren Mar­ken gut mit­hal­ten
    • Typ: Fit­ness-​Ska­tes
    • Bau­weise: Soft­boot
    • Rol­len­härte: 82 A
  • 13
    Inliner im Test: Inline Skates von Best Sporting, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    Best Sporting Inline Skates

    Lange Nutz­bar­keit durch Grö­ßenan­pas­sung
    • Typ: Fit­ness-​Ska­tes
    • Rol­len­größe: 64 mm
    • Bau­weise: Soft­boot
  • 14
    Inliner im Test: Super Blade von Apollo, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Gut

    1,7

    Apollo Super Blade

    Preis­knal­ler mit LED-​Rol­len
    • Typ: Fit­ness-​Ska­tes
    • Rol­len­größe: 70 mm
    • Bau­weise: Soft­boot
  • 15
    Inliner im Test: M12 UFS von Roces, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Gut

    1,8

    Roces M12 UFS

    Best­sel­ler für den Grin­ding-​Ein­stieg
    • Typ: Aggres­sive-​Ska­tes
    • Geeig­net für: Kin­der, Her­ren, Damen
    • Rol­len­größe: 58 mm
  • Unter unseren Top 15 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Kinder-Inliner nach Beliebtheit sortiert. 

  • Inliner im Test: Marlee Boa (Modell 2020) von K2, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    K2 Marlee Boa (Modell 2020)

    • Typ: Fit­ness-​Ska­tes
    • Rol­len­größe: 72 mm
    • Bau­weise: Soft­boot
  • Inliner im Test: Kinderinliner Kids (37730) von Hudora, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    Hudora Kinderinliner Kids (37730)

    • Bau­weise: Soft­boot
    • Rol­len­härte: 82 A
  • Inliner im Test: Crivit Kinder-Inlineskates von Lidl, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    ohne Endnote

    Lidl Crivit Kinder-Inlineskates

    Top Dis­coun­ter-​Deal
    • Typ: Fit­ness-​Ska­tes
    • Rol­len­größe: 72 mm
    • Bau­weise: Soft­boot
  • Inliner im Test: Raider Splash (Modell 2021) von K2, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Sehr gut

    1,4

    K2 Raider Splash (Modell 2021)

    Ska­ter mit ganz per­sön­li­chem Design
    • Typ: Fit­ness-​Ska­tes
    • Rol­len­größe: 76 mm
    • Bau­weise: Soft­boot
  • Inliner im Test: Merlin Girls JR von K2, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Sehr gut

    1,5

    K2 Merlin Girls JR

    • Rol­len­größe: 70 mm
    • Bau­weise: Soft­boot
    • Rol­len­härte: 80 A
  • Seite 1 von 2
  • Nächste weiter

Ratgeber: Kinder-Inliner

Großer Spaß für kleine Tempo­hel­den

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Kinder-Inliner gibt es meist in verschiedenen Größenausführungen, die sich über ein paar Schuhgrößen hinweg verstellen lassen.
  • Der „ABEC“-Wert steht für die Fertigungspräzision; die Qualität hängt aber auch von den verwendeten Materialien ab.
  • Inliner-Schlittschuh-Kombis: Bei einigen Modellen können statt Rollen auch Kufen montiert werden.

Eltern, die ihre Kleinen auf vier Rollen bringen wollen, stehen vor einer besonderen Herausforderung: das Wachstum. Jedes Jahr Geld für ein neues Paar Inliner auszugeben, ist oft nicht drin. Müssen Sie aber auch nicht, denn die meisten Kindermodelle wachsen mit.

Größenverstellbarkeit: Nicht jede Saison muss ein neues Paar ins Haus

Kinderfüße wachsen rasant. Den zahlenden Eltern kommt zugute, dass nahezu alle Hersteller von Kinder-Inlinern größenverstellbare Modelle anbieten. Entsprechende Typen liegen dabei in verschiedenen Grundgrößen vor, die wiederum bis zu fünf Schuhgrößen umfassen können. Der Aufwand ist minimal und häufig braucht es nicht einmal Werkzeug, weil sich die Größe über einen Druckknopf relativ unkompliziert einstellen lässt. Brauchbare Inline-Skates für die ersten Runden gibt es schon ab etwa 40 Euro.

Inliner-Schlittschuh-Kombinationen: Multitalente fürs ganze Jahr

Im Sommer ein Inliner, im Winter ein Schlittschuh – Kombi-Inliner bringen den Nachwuchs durch das ganze Jahr. Diese Multitalente sind so konstruiert, dass sich Rollenschienen und Kufen per Innensechskantschlüssel schnell austauschen lassen. Im Handel werden diese Modelle häufig mit dem Zusatz „2-in-1“ geführt. Ganz oben im Ranking befinden sich zum Beispiel Marken wie Cox Swain oder Nijdam.

ABEC-Wert: Höher ist nicht unbedingt besser

Der ABEC-Wert sagt Ihnen, wie präzise die Rollenlager gefertigt wurden. Je höher der Wert, umso geringer die Fertigungstoleranz und umso präziser laufen die Lager. Wir raten Ihnen aber, sich von den Herstellerangaben nicht allzu sehr blenden zu lassen. Oft wird mit einem besonders hohen Wert geworben, der ein hohes Qualitätsniveau suggerieren soll. Die tatsächliche Qualität hängt jedoch auch davon ab, welche Materialien verwendet werden. Für das allererste Paar ist dieser Wert auch gar nicht so entscheidend, da es bei den ersten Fahrversuchen sicherlich nicht auf einen besonders guten Lauf der Lager ankommt. Sand und Unachtsamkeit verkürzen die Haltbarkeit ohnehin schneller als Ihnen lieb ist.

Die wichtigsten Hersteller

K2 zählt wohl zu den bekanntesten Herstellern von Inline-Skates, aber auch zu den etwas teureren. Das Produktsortiment hält eine ganze Reihe von Kindermodellen bereit – hier können Sie praktisch bedenkenlos zugreifen, denn sowohl Fachmagazine als auch rezensierende Käufer beurteilen die Modelle des Herstellers mit Bestnoten. Übrigens müssen Sie nicht für alle Kinder-Inliner von K2 viel Geld auf den Tisch legen, denn einfache Modelle erhalten Sie bei K2 schon ab 60 Euro. Besondere Exemplare wie Skates mit Drehverschluss sind die Handling-Gewinner, liegen aber deutlich höher. Auch im Low-Budget-Bereich ist durchaus gute Qualität geboten, zum Beispiel bei Hudora.

von Daniel Simic

Fachredakteur im Ressort Home & Life - bei Testberichte.de seit 2014.

Zur Kinder-Inliner Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Inliner

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Kinder-Inliner sind die besten?

Die besten Kinder-Inliner laut Tests und Meinungen:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Größenverstellbarkeit: Nicht jede Saison muss ein neues Paar ins Haus
  2. Inliner-Schlittschuh-Kombinationen: Multitalente fürs ganze Jahr
  3. ABEC-Wert: Höher ist nicht unbedingt besser
  4. Die wichtigsten Hersteller

» Mehr erfahren

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf