Nächster Test der Kategorie weiter

Aktueller Inliner-Vergleichstest 2014: Skatetest 2014

skate-IN - Heft 1/2014 (April-Juli)

Inhalt

Zurück in Baunatal, 2014 zum Zehnjährigen. Zehn Jahre Skatetest bei Volkswagen. Wisst Ihr noch, welchen Skate Ihr damals am Fuß hattet? Genau, das war wahrscheinlich noch ein Fünfroller, 5 x 84 mm - Wahnsinn. Dass wir bei unserem Zehnjährigen erst zum achten Mal in Baunatal waren, die ungeraden Jahre sind ja seit 2011 für die arena geisingen reserviert, beschert uns also in ein paar Jahren noch einmal ein Jubiläum. Und, genau genommen ist es auch nicht mehr Baunatal, sondern Kassel. Volkswagen hat eben auch Hallen im UPK, dem Unternehmenspark Kassel. Aber wir wohnen ja noch in Baunatal, im Hotel Scirocco, das Hotel mit dem Scirocco auf dem Vordach - und der ist schon älter als unser Jubiläum. Auch dieses Jahr wurde der Skatetest wieder zu einem sehr intensiven Wochenende. Rein zeitlich betrachtet hört sich das ja immer so lange an - ein ganzes Wochenende - aber die Zeit rennt. Vor allem für diejenigen, die von weit her anreisen: Produktmanager aus den USA, Italien oder Frankreich, Testerinnen und Tester aus ganz Deutschland. Aber es hat sich wieder für alle gelohnt, in jeglicher Hinsicht, denn bei allem Vergnügen, das der Test bereitet, steht doch die Ernsthaftigkeit und der technische Erkenntnisgewinn im Vordergrund. Und Erkenntnisse gab es 2014 zuhauf.

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest befanden sich 39 Fitness-Skates für Damen und Herren unterschiedlicher Preisklassen, darunter 4 Modelle der Einstiegsklasse bis 150 Euro, 10 der Mittelklasse von 150 bis 200 Euro, 19 der Oberklasse bis 300 Euro sowie 6 der Oberklasse Spezial über 300 Euro. Die Produkte wurden 7 x mit „sehr gut“, 25 x mit „gut“ und 7 x mit „befriedigend“ bewertet. Als Testkriterien dienten Design, Passform, Verschlusssystem, Sitz/Halt sowie Fahreigenschaften auf gerader und kurviger Strecke.

Im Vergleichstest:

mehr...

2 Damen-Skates der Einstiegsklasse bis 150 Euro im Vergleichstest

  • 1

    Athena (Modell 2014)

    K2 Athena (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Damen;
    • Rollengröße: 80 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 80 A

    „befriedigend“ (10,53 von 15 Punkten) – Testsieger

    „... Der Athena bietet seit vielen Jahren genau das, was ein Einsteigerskate haben muss: Er sitzt bequem am Fuß, ist robust und vermittelt von Beginn an ein gutes Fahrgefühl. Diese Eigenschaften, in Verbindung mit dem günstigen Preis, machen ihn zum attraktiven Einsteigerpaket.“

  • 2

    Macroblade 80 W (Modell 2014)

    Rollerblade Macroblade 80 W (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Damen;
    • Rollengröße: 80 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 82 A

    „befriedigend“ (10,48 von 15 Punkten)

    „Das frische Design des Macroblade 80 W kommt bei den Damen an. Ansonsten ist Rollerblades Einsteigerskate dem von K2 ziemlich ähnlich. ... Der Macroblade darf jedoch schon auf einer Aluminiumschiene rollen. Das macht vermutlich dann die 30,- € Preisunterschied zu K2s Athena aus.“

2 Herren-Skates der Einstiegsklasse bis 150 Euro im Vergleichstest

  • 1

    F.I.T. 80 (Modell 2014)

    K2 F.I.T. 80 (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren;
    • Rollengröße: 80 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 80 A

    „befriedigend“ (10,51 von 15 Punkten) – Testsieger

    „... Sein Gesamtarrangement ist darauf ausgerichtet, seinem Besitzer einen bequemen, preiswerten Einstieg in das Inlineskaten zu bieten, ohne dass er dabei auf einen gewissen Grundkomfort verzichten muss, der notwendig ist, um zu erfahren, was Inlineskaten sein kann.“

  • 2

    Macroblade 80 (Modell 2014)

    Rollerblade Macroblade 80 (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren;
    • Rollengröße: 80 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 82 A

    „befriedigend“ (10,27 von 15 Punkten)

    „... er kann die Tester mit seinen Fahreigenschaften nicht unbedingt überzeugen. Er besitzt jedoch schon eine Aluminiumschiene, die eine Langlebigkeit des Fahrwerks verspricht. Wer den Macroblade 80 am Fuß hatte, möchte wahrscheinlich schnell mehr. Und das darf ja auch so sein.“

5 Damen-Skates der Mittelklasse von 150 bis 200 Euro im Vergleichstest

  • 1

    Alexis Boa (Modell 2014)

    K2 Alexis Boa (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Damen;
    • Rollengröße: 84 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 80 A

    „gut“ (11,83 von 15 Punkten)

    „K2s Alexis Boa setzt sich dieses Jahr wieder an die Spitze dieser Gruppe. Nach wie vor ist dabei das Boa-Verschlusssystem ein wesentlicher Garant für die guten Bewertungen. Die feine K2 Passform tut ihr Übriges dazu, dass Alexis bei den Damen so gut ankommt. ...“

  • 2

    Fusion X3 (Modell 2014)

    Rollerblade Fusion X3 (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Rollengröße: 80 mm;
    • Bauweise: Hardboot;
    • Rollenhärte: 80 A

    „gut“ (11,39 von 15 Punkten)

    „... er bekommt bei den Fahreigenschaften sehr gute Bewertungen - trotz der kleinen 80 mm Rollen und trotz der Composite-Schiene, die in dieser Preisklasse eigentlich nicht mehr verbaut wird. Dass beim Verschlusssystem Abstriche gemacht werden müssen, ist eigentlich klar, da gibt es deutlich elegantere Lösungen.“

  • 3

    Macroblade 90 W (Modell 2014)

    Rollerblade Macroblade 90 W (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Damen;
    • Rollengröße: 90 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 85 A

    „gut“ (11,14 von 15 Punkten)

    „Rollerblades Macroblade 90 W reiht sich, mit denkbar knappem Abstand zu K2s Alexis X Pro, auf dem dritten Rang ein. ... da die 90 mm Rollen und Fahrwerke, wie dieser Test zeigt, den Damen besonders liegen, ist der Macroblade 90 eine feine Alternative zu den preislich höher angesetzten 90 mm Modellen der nächsten Preiskategorie.“

  • 4

    Alexis X Pro (Modell 2014)

    K2 Alexis X Pro (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Damen;
    • Rollengröße: 84 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 80 A

    „gut“ (11,13 von 15 Punkten)

    „Alexis X Pro rollt zwar ohne Boa genauso gut wie die große Schwester mit, kann aber eben ‚oben ohne‘ nicht ganz so überzeugend punkten. ... Unter dem Namenszusatz ‚X Pro‘ verbirgt sich ein Zugsystem, welches den Fuß gleichmäßig fixiert und durchaus auch mit weniger kräftigen Damenfingern zu bedienen ist.“

  • 5

    Macroblade 84 W (Modell 2014)

    Rollerblade Macroblade 84 W (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Damen;
    • Rollengröße: 84 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 84 A

    „befriedigend“ (10,94 von 15 Punkten)

    „Rollerbaldes Macroblade 84 Alu W bewegt sich irgendwie zwischen den Welten. Zu gut ausgestattet für die Einsteigerklasse, zu wenig ‚Profil‘ für die Mittelklasse. Das muss jedoch nicht schlecht sein, denn die Damen, die nicht gerne auf hohen 90 mm Rollen stehen, finden im Macroblade 84 mm ein gut ausgestattetes Pendant zum 90er. ...“

5 Herren-Skates der Mittelklasse von 150 bis 200 Euro im Vergleichstest

  • 1

    F.I.T. Boa (Modell 2014)

    K2 F.I.T. Boa (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren;
    • Rollengröße: 84 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 80 A

    „gut“ (11,58 von 15 Punkten) – Testsieger

    „... Er kann zwar noch keine 90 mm Rollen aufweisen, dafür aber durchaus Fahreigenschaften, die den Skates, die auf 90 mm rollen, nahe kommen. K2s bewährte HiLo-Schiene klemmt unter dem bequemen K2 Schuh, der in Verbindung mit dem Verschlusssystem die hohen Bewertungen bekommt, die den F.I.T. 84 Boa zum Gruppenprimus machen.“

  • 2

    Macroblade 90 (Modell 2014)

    Rollerblade Macroblade 90 (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren;
    • Rollengröße: 90 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 85 A

    „gut“ (11,28 von 15 Punkten)

    „... Er überzeugt ... mit guten Fahreigenschaften und einem durchaus gelungenen Setup mit harten 85A Rollen. Er ist sicher der Skate für die Herren, die sich an die etwas höheren Geschwindigkeitsbereiche auf der Straße herantasten möchten.“

  • 3

    F.I.T. X Pro (Modell 2014)

    K2 F.I.T. X Pro (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren;
    • Rollengröße: 84 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 80 A

    „gut“ (11,09 von 15 Punkten)

    „Der F.I.T. X Pro ist als einziger Skate des Tests mit der ungewöhnlichen Rollenkombination 2 x 84 mm, 2 x 80 mm ausgestattet. Das hebt ihn zwar nicht wirklich aus der Masse heraus, aber in Verbindung mit seinem Preis-/Leistungsverhältnis ... wird er zum attraktiven Skate, der ... durchaus für preisbewusste Einsteiger interessant ist.“

  • 4

    Macroblade 84 (Modell 2014)

    Rollerblade Macroblade 84 (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren;
    • Rollengröße: 84 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 84 A

    „befriedigend“ (10,65 von 15 Punkten)

    „Rollerblades Macroblade 84 Alu ist ein feiner Einsteigerskate. Ihm werden von den Testern alle Attribute, die Einsteigerskates aufweisen müssen, bescheinigt: er ist robust, bequem und sitzt gut am Fuß. ...“

  • 5

    Fusion X3 (Modell 2014)

    Rollerblade Fusion X3 (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Rollengröße: 80 mm;
    • Bauweise: Hardboot;
    • Rollenhärte: 80 A

    „befriedigend“ (10,58 von 15 Punkten)

    „Es scheint nun auch so zu sein, dass die Herren bequem werden und mehr Komfort beim Verschlusssystem verlangen. Der Fusion X3 wird an dieser Stelle schon heftig abgestraft, denn die Bewertungen, die er für seine Fahreigenschaften erhält, sind so gut, dass er durchaus vorne mithalten könnte. Wendigkeit und gutes Kurvenverhalten werden ihm von den Testern bescheinigt. ...“

8 Damen-Skates der Oberklasse bis 300 Euro im Vergleichstest

  • 1

    VO2 90 Boa W (Modell 2014)

    K2 VO2 90 Boa W (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Damen;
    • Rollengröße: 90 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 83 A

    „sehr gut“ (13,12 von 15 Punkten) – Testsieger

    „... Fetzig blau im Design, orientiert sich der VO2 90 Boa an den Ansprüchen der anspruchsvollen, ambitionierten Fitnessskaterin. Und die erfüllt er perfekt, auch wenn er im oberen, sportlichen Bereich Federn lassen muss. Aber dieses vermeintliche Defizit macht er mit seinem bewährten Boa-Schnürsystem ... wieder wett.“

  • 1

    Tempest 90 W (Modell 2014)

    Rollerblade Tempest 90 W (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Damen;
    • Rollengröße: 90 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 85 A

    „sehr gut“ (13,12 von 15 Punkten) – Testsieger

    „Der sportlichere der beiden Testsieger vermeidet, genauso wie K2s VO2 90 Boa, die 100 mm Rollen. Das lässt ihn zwar nicht ganz so imposant erscheinen wie die 100 mm Rennmaschinen, verleiht ihm jedoch die Fahreigenschaften und damit das Fahrgefühl, was besonders die Damen schätzen. ...“

  • 3

    Maxxum 100 (Modell 2014)

    Rollerblade Maxxum 100 (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Rollengröße: 100 mm;
    • Bauweise: Hardboot;
    • Rollenhärte: 85 A

    „sehr gut“ (13,07 von 15 Punkten)

    „Gleich bei seiner ersten Test-Teilnahme darf der Maxxum auch bei den Damen aufs Treppchen - und fast hätte es für den Spitzenplatz gereicht. Das war eigentlich so nicht zu erwarten, denn der Maxxum fällt deutlich aus dem gewohnten Rahmen. Aber die technisch feine Umsetzung der besonderen, offenen ‚Hartschalenkonstruktion‘ beeindruckte die Damen in Optik und Fahrverhalten. ...“

  • 4

    Igniter 100 W (Modell 2014)

    Rollerblade Igniter 100 W (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Damen;
    • Rollengröße: 100 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 85 A

    „sehr gut“ (13,06 von 15 Punkten)

    „... Das 4 x 90 mm Setup von 2013 machte ihn zum Testsieger. Auch dieses Jahr besticht er wieder durch herausragende Fahreigenschaften, hat jedoch starke Konkurrenz, speziell aus dem eigenen Haus, bekommen. Wer gerne Rollerblade am Fuß hat, hat daher die Qual der Wahl.“

  • 5

    GT 90 (Modell 2014)

    Seba Skates GT 90 (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Rollengröße: 90 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 82 A

    „gut“ (12,98 von 15 Punkten)

    „Mit seinen 1745 Gramm ist Sebas GT 90 nicht gerade ein Leichtgewicht, dafür kommt er jedoch unglaublich leichtfüßig daher. Seine fast schon phantastischen Bewertungen bei den Fahreigenschaften machen ihn eigentlich zum heimlichen Testsieger. Die Damen also, die auf die nackten Fahreigenschaften Wert legen, müssen den GT 90 zumindest einmal an den Fuß nehmen.“

  • 6

    Trix 2 (Modell 2014)

    Seba Skates Trix 2 (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Rollengröße: 80 mm;
    • Bauweise: Hardboot;
    • Rollenhärte: 82 A

    „gut“ (12,85 von 15 Punkten)

    „... Seba ist vorwiegend beim Slalomskaten zu Hause und dort, bzw. bei den Eigenschaften, die beim Slalomskaten verlangt werden, zeigt der Trix2 seine besonderen Stärken. Wendigkeit bei niederen und hohen Geschwindigkeiten sowie guter Sitz am Fuß. Bei Sebas Trix2 ist schon sein Name Programm.“

  • 7

    VO2 90 Pro W (Modell 2014)

    K2 VO2 90 Pro W (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Damen;
    • Rollengröße: 90 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 83 A

    „gut“ (12,38 von 15 Punkten)

    „... Boa macht den Unterschied. Das wird auch am VO2 90 Pro wieder deutlich. In Bezug auf Ausstattung und Design haben die ‚Boa-losen‘ durchaus das Zeug, um um die Krone mitspielen zu können, aber wenn es um den feinen Unterschied geht eben nicht. Das wesentliche Argument für den VO2 90 Pro ist der Preis.“

  • 8

    Twister 80 W (Modell 2014)

    Rollerblade Twister 80 W (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Damen;
    • Rollengröße: 80 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 85 A

    „gut“ (11,95 von 15 Punkten)

    „Rollerblades Twister ist von seiner Charakteristik her zwischen Sebas GT 90 und Trix2 anzusiedeln. Er erreicht zwar nicht ganz deren gute Bewertungen, ist jedoch sicher eine feine Alternative für alle Damen, die gerne auf einem Freeskate unterwegs sind. Dass sich Fitness- und Freeskates heute nicht mehr viel ‚schenken‘, zeigt der Twister besonders. ...“

11 Herren-Skates der Oberklasse bis 300 Euro im Vergleichstest

  • 1

    Maxxum 100 (Modell 2014)

    Rollerblade Maxxum 100 (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Rollengröße: 100 mm;
    • Bauweise: Hardboot;
    • Rollenhärte: 85 A

    „sehr gut“ (13,05 von 15 Punkten) – Testsieger

    „Rollerbaldes Maxxxum ist DER Rookie des Tests. Nach einer kurzen ‚Eingewöhnungsphase‘ avancierte er schnell zum mehr als heimlichen Liebling der Tester. Ungewöhnlich in Optik und Konstruktion ist er ein echter Hingucker. Zwar mit marginalem Abstand zu K2s VO2 100 Boa, aber mit viel Esprit, verweist er seine Mitbewerber auf die Plätze. ...“

  • 2

    VO2 100 X Boa (Modell 2014)

    K2 VO2 100 X Boa (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Rollengröße: 100 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 83 A

    „gut“ (12,96 von 15 Punkten)

    „Der VO2 100 X Boa besitzt nicht ganz die sportliche Optik, die man eigentlich von einem Skate mit seinen Eigenschaften erwarten würde. Aber das macht nichts: Die Herren der Schöpfung legen ja viel mehr Wert auf die inneren Werte und mit denen will und kann er überzeugen. Er schafft den zweiten Rang in dieser Preiskategorie mit ausgeglichenen Bewertungen, die einem Oberklasseskate ... durchweg würdig sind.“

  • 3

    Tempest 90 (Modell 2014)

    Rollerblade Tempest 90 (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren;
    • Rollengröße: 90 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 85 A

    „gut“ (12,64 von 15 Punkten)

    „Der ‚Kleinste‘ aus Rollerblades Tempest-Familie ist ein wirklich feiner, sportlicher 90er, der alle Eigenschaften mitbringt, um bei den Großen mitfahren zu können. Er glänzt mit sehr guten Fahreigenschaften auch im oberen Geschwindigkeitsbereich. Würde der Strap über dem Rist den Fuß noch etwas besser fixieren und der Schnürsenkel besser zu handeln sein - wer weiß, wen der Tempest 90 noch alles verdrängt hätte?“

  • 4

    VO2 100 X Pro (Modell 2014)

    K2 VO2 100 X Pro (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Rollengröße: 100 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 83 A

    „gut“ (12,57 von 15 Punkten)

    „Das Schnürsystem des VO2 100 X Pro ist eigentlich sehr gut zu handeln. Der Zug verteilt den Druck gleichmäßig am Fuß, fixiert angenehm und lässt sich gut festklemmen. Wer sich also für den ‚X Pro‘ entscheidet, spart 20,- €, hat dafür kein Boa, erhält aber einen Skate mit annähernd den gleichen Fahreigenschaften, die auch der Erstplatzierte dieser Kategorie aufweist. ...“

  • 5

    VO2 Boa 90 (Modell 2014)

    K2 VO2 Boa 90 (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren;
    • Rollengröße: 90 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 83 A

    „gut“ (12,45 von 15 Punkten)

    „Der VO2 90 Boa kratzt schon an den Bewertungsregionen, die meistens nur die 100er erreichen - und das zurecht. ... Dass er so gut ist, könnte er jedoch noch mehr zeigen, das würde vielen gefallen - weg mit der grauen Maus.“

  • 6

    GT 90 (Modell 2014)

    Seba Skates GT 90 (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Rollengröße: 90 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 82 A

    „gut“ (12,42 von 15 Punkten)

    „... Besitzt er doch nicht wirklich den Habitus eines Fitnessskates, kann er aber mit allen Eigenschaften, die Fitnessskater erwarten, glänzen. Auch wenn er ein hohes Gewicht mit sich herumträgt, ist er schnell dabei und überragend wendig. Der GT 90 platziert sich etwas abseits des Mainstreams, wird aber gerade dadurch zum attraktiven Wegbegleiter.“

  • 7

    Igniter 100 (Modell 2014)

    Rollerblade Igniter 100 (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren;
    • Rollengröße: 80 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 85 A

    „gut“ (12,26 von 15 Punkten)

    „... Noch nicht ganz so sportlich ausgerichtet wie seine ‚Klassenkameraden‘ überzeugt er vorwiegend mit seinem gelungenen Setup, welches bequemes Rollen, aber auch viel Zug im Antritt und hohe Geschwindigkeiten zulässt. Mehr 100er muss für ‚normale Skater‘ fast nicht sein.“

  • 8

    Trix 2 (Modell 2014)

    Seba Skates Trix 2 (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Rollengröße: 80 mm;
    • Bauweise: Hardboot;
    • Rollenhärte: 82 A

    „gut“ (12,2 von 15 Punkten)

    „Auch die Herren des Tests fanden an Sebas Trix 2 großen Gefallen. Es ist schon etwas anderes, wenn man einen so wendigen ‚Rabauken‘ am Fuß hat. Der will eigentlich etwas ganz anderes als sein Fahrer, der im Normalfall eher gemäßigt und gleichmäßig skatend unterwegs ist. Schnelle Richtungswechsel, Kunststückchen oder Slalom zwischen Hütchen. Aber er kann auch anders - und das macht ihn so attraktiv.“

  • 9

    VO2 90 Pro (Modell 2014)

    K2 VO2 90 Pro (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren;
    • Rollengröße: 90 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 83 A

    „gut“ (12,09 von 15 Punkten)

    „K2 platziert seinen günstigsten Skate, der mit 4 x 90 mm Rollen ausgestattet ist, mit 229,95 € im unteren Kostensegment der Skate-Oberklasse. Zusammen mit den guten Bewertungen, die er bekommt, wird er dadurch zur attraktiven Alternative vorrangig für all diejenigen, denen die 100 mm noch etwas zu groß erscheinen. ...“

  • 10

    Il Capo (Modell 2014)

    K2 Il Capo (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Rollengröße: 80 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 84 A

    „gut“ (11,98 von 15 Punkten)

    „Mit dem Il Capo hat K2 einen Skate im Programm, der sich vorrangig mit Rollerblades Twister und Sebas Trix 2 messen möchte. Er hat dabei den Vorteil, dass er der Preiswerteste dieser Drei ist und der Preisunterschied dabei nicht negativ ins Gewicht fällt. Gerade auch sein eigenwilliges, dieses Jahr ganz in rot gehaltenes Design macht ihn zum Hingucker auf den Straßen der Städte - denn dort gehört er hin.“

  • 11

    Twister 80 (Modell 2014)

    Rollerblade Twister 80 (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren;
    • Rollengröße: 80 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 85 A

    „gut“ (11,73 von 15 Punkten)

    „... Er ist ein Freeskate, der seinem Fahrer viel Spaß bereiten kann. Er ist wendig und schnell und kann sich durchaus mit den beiden ‚Sebas‘ dieser Preiskategorie messen. Aber irgendwie fehlt ihm noch das gewisse Etwas. Und das Verschlusssystem, in Verbindung mit der wulstigen Ratschenpolsterung, müsste etwas feiner werden.“

2 Damen-Skates der Oberklasse Spezial über 300 Euro im Vergleichstest

  • 1

    Tempest 100 W (Modell 2014)

    Rollerblade Tempest 100 W (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Damen;
    • Rollengröße: 100 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 85 A

    „sehr gut“ (13,08 von 15 Punkten) – Testsieger

    „Nominell ist der Tempest 100 W, gemeinsam mit K2s Radical 100 W, das Topmodell dieses Tests. Ausstattung, Setup, Design - alles ist fein abgestimmt und hochwertig arrangiert. Er ist sicher in einem Atemzug mit seinem ‚kleineren Bruder‘ auf den 90ern zu nennen.“

  • 2

    Radical 100 W (Modell 2014)

    K2 Radical 100 W (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Damen;
    • Rollengröße: 100 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 85 A

    „gut“ (12,19 von 15 Punkten)

    „... Sein markantes, sportliches Design wird ... mit der höchsten Punktzahl des Tests bei den Damen bewertet. Auch seine technischen Elemente sowie die verwendeten Materialien machen ihn zu einem ganz feinen Exemplar seiner Zunft. Dass er für viele Testerinnen im Vorderfußbereich zu weich ist und damit beim Skaten zu schwammig erscheint, bleibt nach wie vor das einzige Manko des Radical 100 W.“

4 Herren-Skates der Oberklasse Spezial über 300 Euro im Vergleichstest

  • 1

    Tempest 100 (Modell 2014)

    Rollerblade Tempest 100 (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren;
    • Rollengröße: 100 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 85 A

    „sehr gut“ (13,06 von 15 Punkten) – Testsieger

    „Rollerblades Tempest 100 ist der Gesamttestsieger. Und damit verteidigt er seinen Titel aus dem vergangenen Jahr. Allerdings mit hauchdünnem Vorsprung gegenüber K2s VO2 100 Boa. Aber der Tempest 100 hat es verdient. Das ist einfach ein Skate, der alle positiven Eigenschaften besitzt, die man erwartet, wenn man 359,95 € für einen langjährigen Wegbegleiter auf den Tisch legt.“

  • 2

    Tempest 110 (Modell 2014)

    Rollerblade Tempest 110 (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren;
    • Rollengröße: 110 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 85 A

    „gut“ (12,93 von 15 Punkten)

    „Vielleicht ist er einfach etwas zu lang und durch die 110 mm Rollen auch etwas zu hoch. Ansonsten hätte er sicher das Zeug dazu, ganz vorne zu landen. Wie auch der Tempest 100 ist der 110er ein Skate, der gerne auf langen Strecken und das mit gleichmäßig hoher Geschwindigkeit, unterwegs ist. Seine 110er Rollen geben ihm genau die Eigenschaften, die ‚Marathonies‘ gerne haben ...“

  • 3

    Radical X Boa (Modell 2014)

    K2 Radical X Boa (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren;
    • Rollengröße: 110 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 85 A

    „gut“ (12 von 15 Punkten)

    „... Der Schuh ist im Vorderfußbereich zu weich und wirkt dadurch schwammig. Das spürt man natürlich besonders dann, wenn man mit starkem Abdruck unterwegs ist oder Kurven durchfährt. Ansonsten ist gerade Radical X Boa ein fetziges Gerät, das es verdient hätte, ganz oben mithalten zu können.

  • 4

    Radical 100 M (Modell 2014)

    K2 Radical 100 M (Modell 2014)

    • Typ: Fitness-Skates;
    • Geeignet für: Herren;
    • Rollengröße: 100 mm;
    • Bauweise: Softboot;
    • Rollenhärte: 85 A

    „gut“ (11,68 von 15 Punkten)

    „Wie auch sein mit Boa ausgestatteter ‚großer Bruder‘ hat der Schuh des ‚normalen‘ Radicals das Problem des zu weichen Vorderfußes. Er ist zwar nicht mehr ganz so stark wie zu Beginn der Neuausrichtung des früheren Serientestsiegers, der Schuh wurde gerade im seitlichen Bereich stabilisiert, aber dennoch in auffallendem Maß vorhanden. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Inliner