Weinlagerschränke sind für die langfristige Aufbewahrung gedacht, Weintemperierschränke für die kurzfristige Lagerung. Mit mehreren Klimazonen ideal. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Weinkühlschränke am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

13 Tests 2.500 Meinungen

Die besten Weinkühlschränke

1-20 von 56 Ergebnissen

Aus unserem Magazin:

Ratgeber: Weinkühlschränke

Lage­rung vs. Tem­pe­rie­rung

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. Weinlagerschränke zur langfristigen Aufbewahrung von Wein
  2. Weintemperier- und Weinservierschränke nur für kurzfristige Lagerung
  3. in der Regel fest eingestellte Temperatur und Luftfeuchtigkeit bei Lagerschränken
  4. individuelle Klimazonen für Fächer von Temperier- und Servierschränken
  5. Frischluftzufuhr beugt Festsetzen von Gerüchen vor
  6. Servierschränke meist teurer als Lagerschränke

Liebherr WKes 653 GrandCru Viele Weinkühlschränke sind nicht sonderlich energieeffizient. Der Liebherr WKes 653 schafft es immerhin in die Klasse A++. (Bild: liebherr.com)

In der gehobenen Gastronomie gehört ein Weinkühlschrank zur Pflichtausstattung, doch auch immer mehr Privatmenschen gönnen sich einen solchen Kühlschrank – insbesondere dann, wenn die Bedingungen für einen guten Weinkeller nicht gegeben sind. Doch was die meisten Menschen bei der Anschaffung nicht beachten: Viele Händler fassen unter „Weinkühlschrank“ grundsätzlich verschiedene Geräte zusammen, die eigentlich gänzlich unterschiedlichen Nutzungszwecken dienen.

Weinlagerschränke sind für die langfristige Aufbewahrung gedacht

Informieren Sie sich daher vorher ganz genau, bevor Sie bei einem attraktiven Online-Angebot zugreifen. Denn gerade die preiswerten Großhandelsportale machen meist keinen Unterschied zwischen echten Weinlager- beziehungsweise Weinklimaschränken und den Weintemperier- oder Weinservierschränken. Nur erstere dienen der längerfristigen Aufbewahrung von Weinen. Hier reifen die teuren Tropfen unter optimalen Bedingungen heran. Sie ersetzen tatsächlich den Weinkeller.

Konstante Temperatur und Lagerbedingungen im ganzen Gerät

Die Geräte sorgen für eine konstant hohe Luftqualität im Inneren und eine unablässige Frischluftzufuhr. Das heißt: Die Luft wird permanent ausgetauscht, bleibt im Inneren aber von gleichbleibender Zusammensetzung – Gerüche können sich nicht festsetzen. Die exakte Temperatur muss abhängig von der Weinsorte und der geplanten Lagerzeit gewählt werden: Bei Rotwein liegt sie meist zwischen 14 und 15 Grad Celsius, bei Weißwein zwischen 10 und 12 Grad Celsius. Auch die Luftfeuchtigkeit wird streng reguliert, denn bei zu trockener Luft fängt Naturkorken an, zu bröckeln.

Es zählt die Konstanz

Da bei einem Weinlagerschrank vor allem die Konstanz über lange Zeit zählt, gelten die eingestellte Temperatur und Luftfeuchtigkeit in der Regel für alle Fächer im Inneren. Denn bei verschiedenen Klimazonen würden sich stets Wechselbeziehungen ergeben beziehungsweise leichte Schwankungen der eingestellten Werte – und das wäre für eine langfristige Lagerung reines Gift. Die meisten dieser Schränke besitzen daher auch massive Volltüren oder zumindest dicke Glastüren mit UV-undurchlässigem Glas – zumal auch Sonneneinstrahlung für die Entwicklung von Wein schädlich ist.

Temperierschränke dienen der kurzfristigen Aufbewahrung

Weintemperier- und Weinservierschränke dagegen dienen der eher kurzfristigen Lagerung von Weinen. Sie sollen den zuvor im Keller gelagerten Wein über einige Wochen oder auch nur Tage hinweg auf die richtige Temperatur und nochmal zur Ruhe bringen, ehe Sie ihn dann genießen. Das Besondere an diesen Geräten ist daher auch die Möglichkeit, dass Sie für jedes Fach des Schrankes oder zumindest bestimmte Fächerkombinationen unterschiedliche Klimazonen einstellen können. So können Sie Rot- und Weißwein, Sekt und Champagner gleichzeitig lagern.

Bieten mehrere Klimazonen in einem Gerät

Tendenziell sind solche Schränke aufgrund der zusätzlichen Technik teurer als herkömmliche Weinlagerschränke und es wird öfter mit aufwendigen Glaselementen gearbeitet. Denn Licht hat bei der kurzfristigen Lagerung weniger Auswirkungen als auf langfristige Sicht. Dennoch gibt es für die wahren Gourmets auch Schränke, die ebenfalls auf UV-sichere Türen setzen. Ferner finden sich nicht selten sogar Dekantierelemente im Schrank, welche einerseits einen praktischen und andererseits einen repräsentativen Nutzen erfüllen. In jedem Fall sollte jedoch klar sein: Hier wird Wein nicht auf Dauer gelagert. Denn die verschiedenen Klimazonen beeinflussen sich gegenseitig (zumindest bei einem gemeinsamen Kühlraum und einer gemeinsamen Türöffnung), was auf Dauer einen nachteiligen Einfluss auf den Wein hat – dann könnten Sie genauso gut auf den Weinschrank verzichten.

Weinkühlschränke mit UV-Filter-Verglasung aus unserer Bestenliste

Zur Weinkühlschrank Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

    • plugged

    • Ausgabe: 5/2007
    • Erschienen: 07/2007

    Toplagen

    Testbericht über 7 Weinkühlschränke

    Weinklimaschränke für Geniesser. Testumfeld: Im Test waren sieben Weinklimaschränke. Es wurden keine Endnoten vergeben.

    zum Test

    • Technik zu Hause.de

    • Erschienen: 11/2014
    • Seiten: 3

    Klarstein Reserva Piccola Weinkühlschrank

    Testbericht über 1 Weinkühlschrank

    Der wahre Weingenuss stellt sich ein, wenn der edle Tropfen wohltemperiert getrunken wird. Dafür sorgen gute Weinkühlschränke aufs Grad genau. Wir haben den Klarstein Weinkühlschrank Reserva Piccola für bis zu 8 Flaschen in der praktischen Anwendung getestet. Testumfeld: Ein Weinkühlschrank wurde näher betrachtet unt mit der Note „sehr gut“ bewertet.

    zum Test

    • Technik zu Hause.de

    • Erschienen: 07/2017

    Klarstein Vinamour 54D Weinkühlschrank

    Testbericht über 1 Weinkühlschrank

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Weinkühlschränke.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Weinkühlschränke sind die besten?

Die besten Weinkühlschränke laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Weinlagerschränke sind für die langfristige Aufbewahrung gedacht
  2. Konstante Temperatur und Lagerbedingungen im ganzen Gerät
  3. Es zählt die Konstanz
  4. Temperierschränke dienen der kurzfristigen Aufbewahrung
  5. ...

» Mehr erfahren