Modelle für alle Bauformen und -breiten mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Viele Geräte mit A++ oder besser. Die Spülergebnisse können überzeugen. Um Ihnen die besten Beko Spülmaschinen zu zeigen, haben wir 20 Tests ausgewertet, den letzten am . Unsere Quellen:

Die besten Beko Spülmaschinen

  • Gefiltert nach:
  • Beko
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 58 Ergebnissen
Neuester Test:
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Ratgeber: Beko Spülmaschinen

Der Preis-​Leis­tungs-​Sie­ger unter den Her­stel­lern

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  2. bringen ordentliche Spülergebnissen
  3. Geschirrspüler mit A+++ noch vergleichsweise rar
  4. alle Bauformen und -breiten im Portfolio

Beko DSN28330X Ein "guter" Teilintegrierbarer: der DSN28330X punktet mit allerlei nützlichen Funktionen und A+++. (Bild: amazon.de)

Das Unternehmen Beko ist die internationale Marke des türkischen Konzerns Arcelik und begann in den 80er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts mit dem Vertrieb von Weißer Ware. Besonders erfolgreich wurde das Unternehmen dank seiner aggressiven Preispolitik im Bereich der Kühlschränke, Waschmaschinen und Geschirrspüler. Bei Letzteren gehört Beko sogar zu den führenden hiesigen Anbietern, obwohl die Geräte recht schlicht ausgeführt sind. Preislich ist Beko ähnlich günstig aufgestellt wie zum Beispiel Bomann, Medion (Aldi) oder Gorenje. Wichtiges Kriterium bei der Geschirrspülerwahl: Das Preis-Leistungs-Paket von Beko stimmt.

Finde ich auch für meine Küche ein passendes Modell von Beko?

Egal, ob Sie ein freistehendes Modell oder ein Einbau-Gerät suchen - Standgeräte, unterbaufähige, voll- und integrierbare Kühlschränke bietet Beko sowohl für eine 45-cm-Nische als auch in der Standardbreite 60 cm. Einzige Ausnahme: Unterbau-Geräte gibt es nur für die 60-cm-Lücke. Insgesamt sind die kompakten Spülmaschinen klar in der Minderheit. Das ist bei anderen Marken jedoch ebenfalls eher die Regel als die Ausnahme.

Die Energieeffizienz im Vergleich: Wie sparsam sind Geschirrspüler von Beko?

Gerade bei den schlanken Modellen mit einer Breite von nur 45 cm raten wir Ihnen, genau ins Datenblatt zu schauen. Aktuell erfüllt nur eine vollintegrierbare Spülmaschine die Voraussetzungen für ein A+++ auf dem EU-Energielabel (namentlich: DIS48130). Vier von zehn Geschirrspülern stecken noch in der Energieeffizienzklasse A+ fest. A+ als drittbeste Energieklasse nach A+++ und A++ zu bezeichnen, ist im Prinzip Augenwischerei, denn tatsächlich darf EU-weit kein Geschirrspüler mehr verkauft werden, der schlechter als A+ ist. Es handelt sich bei A+ also de facto um die schlechteste Energieeffizienzklasse.
Um die Energieeffizienz von Modellen im Standardmaß mit 60 cm Breite ist es deutlich besser bestellt. Nur vier von aktuell 24 auf der Herstellerhomepage aufgeführten Geschirrspüler sind schwache Modelle mit nur A+. Knapp ein Drittel arbeitet mit A+++ energieeffizient.

In unserer Datenbank sind alle Beko-Geschirrspüler, die wir seit 2017 in unsere Bestenliste aufgenommen haben, im Mittel recht sparsam. Sie sind in diesem Punkt zum Beispiel nicht schlechter als die Spülmaschinen von Bosch oder Siemens aus demselben Zeitraum aufgestellt. Freilich: An die Sparsamkeit einer Miele reichen sie bei Weitem nicht ran. Dafür liegen aber auch Welten zwischen den Anschaffungspreisen.

Was den Stromverbrauch angeht, brauchen sich die modernen Spülmaschinen von Beko mit A+++ vor der Konkurrenz von beispielsweise Neff oder Siemens jedenfalls nicht zu verstecken. Und: Im Schnitt liegt der Kaufpreis gegenüber den Vorgenannten etwa 150 Euro günstiger.

Beko-Geschirrspüler mit geringerem Jahresstromverbrauch


Wie sieht es mit dem Wasserverbrauch aus?

Die modernen Beko-Modelle mit A+++ aus unserer Bestenliste sind auch - im Vergleich aufs Maßgedeck gerechnet - keinesfalls durstig. Im Gegenteil: Hier gehört man zu den sparsamsten. Die Modelle mit A++ liegen dagegen eher im Mittelfeld. Trotzdem sind das im Schnitt Werte, bei denen Sie bedenkenlos zugreifen können.

Im Wasserverbrauch sparsame Beko-Modelle aus unserer Bestenliste



Von einem Kauf einer Geschirrspülmaschine mit A+ raten wir generell ab. Auch die Stiftung Warentest titelte in ihrem letzten Test, in dem sie exklusiv A+-Geschirrspüler untersuchte: "Billig lohnt nicht".

Wie urteilt die Stiftung Warentest über Geschirrspüler von Beko? Was sagen die Käufer?

Über weite Strecken kommen die Tests der Stiftung Warentest auf gute Gesamtergebnisse bei Beko. Sogar einen Testsieg kann der Hersteller verzeichnen. Der liegt allerdings schon einige Jahre zurück.

Im letzten großen Vergleichstest der Warentester fuhr Beko einen respektablen fünften Platz von zwölf vollintegrierbaren Geschirrspülern im Test ein. Der Clou: Alle, die im Ranking besser abschnitten, sind auch teurer - und zwar 200 Euro, mindestens. "Gut" schlug sich auch das teilintegrierte Beko-Modell im selben Testbericht. Dieses Gerät ist sogar das preiswerteste im gesamten Testumfeld.

Mit den Reinigungsergebnissen im Spar- und Automatikprogramm war die Stiftung Warentest einverstanden. Ein bisschen nachbessern könnte der Hersteller jedoch noch beim Kurzprogramm.

Schön: Auch in der Dauerprüfung, die eine zehnjährige Nutzung simuliert, hielten sich die Testmodelle von Beko gut. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie die Maschine schon in wenigen Jahren wieder austauschen müssen, ist also recht gering.

Die Zufriedenheit mit Geschirrspülmaschinen von Beko spiegelt sich auch in den Erfahrungsberichten von Käufern wider. Fast vier von fünf möglichen Sternen heimsen die Modelle im Durchschnitt ein.

Zur Beko Geschirrspüler Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Beko Spülmaschinen.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Beko Geschirrspüler Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)