• Befriedigend 2,8
  • 2 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Wasserverbrauch pro Jahr: 2660 l
Stromverbrauch pro Jahr: 266 kW/h
Energieeffizienzklasse: A++
Anzahl der Maßgedecke: 14
Breite: 59,8 cm
Bauform: Vollin­te­grier­bar
Mehr Daten zum Produkt

Beko DIN26421 im Test der Fachmagazine

  • „durchschnittlich“ (54%)

    Platz 5 von 7

    Sparprogramm (15%): „durchschnittlich“;
    Automatikprogramm (20%): „gut“;
    Kurzprogramm (20%): „durchschnittlich“;
    Handhabung (15%): „durchschnittlich“;
    Sicherheit (5%): „gut“;
    Geräusch (10%): „gut“;
    Dauerprüfung (15%): „durchschnittlich“.

  • „befriedigend“ (2,8)

    Platz 8 von 12

    Sparprogramm (Eco) (15%): „befriedigend“ (2,7);
    Automatikprogramm (20%): „gut“ (2,5);
    Kurzprogramm (20%): „befriedigend“ (3,3);
    Handhabung (15%): „befriedigend“ (2,7);
    Sicherheit (5%): „gut“ (2,0);
    Geräusch (10%): „gut“ (2,2);
    Dauerprüfung (15%): „befriedigend“ (3,5).

zu Beko DIN26421

  • Beko DIN26421 Geschirrspüler Vollintegriert / A++
  • BEKO DIN26421, Spülmaschine 14 Maßgedecke 44 dB
  • BEKO DIN26421 Geschirrspüler (vollintegrierbar, 598 mm breit, 44 dB (A), A++)
  • BEKO DIN26421, Geschirrspüler, vollintegrierbar, A++, 598 mm, 44 dB (A)
  • AEG QX9-1-ALRG Satin White Metallic Akku-Stielsauger 25,2 Volt
  • Beko DIN26421 Geschirrspüler Eingebaut 60cm Edelstahl Neu
  • Beko DIN 26421 EEK: A++
  • Beko Einbaugeschirrspüler, Vollintegrierbar, 60 cm, LCD, 6 Programme,
  • Beko DIN 26421
  • Beko Geschirrspüler DIN26421 vollintegrierbar,14 Maßgedecke,

Einschätzung unserer Autoren

Beko DIN 26421

Preis­werte Spül­ma­schine mit soli­den Wer­ten

Stärken
  1. Backblech-Reinigungsfunktion
  2. gute Verbrauchswerte
  3. leiser Betrieb
  4. große Programmauswahl
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Beko bietet mit dem Geschirrspüler DIN26421 ein Gerät, in das Sie bis zu 14 Maßgedecke einräumen. Das passt optimal zu mittelgroßen Haushalten. Ein Feature, das nicht jede Maschine hat, ist die Backblech-Reinigungsfunktion. Dazu kommen ein Intensiv- sowie verschiedene Schnellprogramme. Diese laufen mit einer Geräuschentwicklung von 44 Dezibel ab, was angenehm leise ist. Das Gerät punktet außerdem mit einem geringen Energie- und Wasserverbrauch. Obwohl sie „nur“ mit Effizienzklasse A++ ausgezeichnet ist, benötigt sie lediglich 266 kWh im Jahresdurchschnitt. Das ist innerhalb dieser Klasse im unteren Bereich. Der Wasserverbrauch liegt bei 2.660 Litern. Auch das ist wenig. Genau das kann man über den Preis sagen. Derzeit sind Sie mit rund 360 Euro dabei. Der Kauf dürfte sich lohnen. Ähnliche Werte finden Sie in dem teilintegrierten Geschirrspüler Beko DSN6634FX2.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Beko DIN26421

Bauart
Bauform Vollintegrierbar
Unterbaufähig fehlt
Verbrauch
Energieeffizienzklasse A++
Stromverbrauch pro Jahr 266 kW/h
Wasserverbrauch pro Jahr 2660 l
Leistung
Anzahl der Maßgedecke 14
Lautstärke 44 dB
Trockeneffizienzklasse A
Dauer Standardprogramm (Eco) 220 min
Sicherheit
Aquastop vorhanden
Vollwasserschutz fehlt
Kindersicherung fehlt
Programme & zuschaltbare Optionen
Eco vorhanden
Automatik vorhanden
Intensiv vorhanden
Glas fehlt
Schnellprogramm vorhanden
Nachtprogramm / leise spülen fehlt
Vorspülen vorhanden
Maschinenpflege vorhanden
Halbe Beladung vorhanden
Programmverkürzung / Expresstaste vorhanden
Hygienefunktion fehlt
Intensivzone fehlt
Glanztrocken fehlt
Extra trocken vorhanden
Ausstattung & Bedienkomfort
Ausstattung
Warmwasseranschluss vorhanden
Abschaltautomatik fehlt
Innenraumgestaltung
Höhenverstellbarer Oberkorb unbeladen höhenverstellbar
Umklappbare Teller- oder Tassenhalter im Unterkorb
Besteckkorb vorhanden
Besteckschublade fehlt
Weiterer Bedienkomfort
Zeitvorwahl Startzeit
Automatische Dosierung fehlt
Innenbeleuchtung fehlt
InfoLight vorhanden
TimeLight fehlt
Maße
Höhe 81,8 cm
Breite 59,8 cm
Tiefe 55 cm

Weitere Tests & Produktwissen

EcoTopTen-Geschirrspülmaschinen (für 12 bis 14 Maßgedecke und 9 bis 11 Maßgedecke)

EcoTopTen 9/2013 - Aufgrund der Vielzahl der auf dem Markt befindlichen Geräte ist es nahezu unmöglich, alle Modelle zu testen. Die von der Stiftung Warentest getesteten Geschirrspülmaschinen repräsentieren daher notwendigerweise lediglich eine bestimmte Produktkategorie (zum Beispiel "Einbaugeräte mit einer Kapazität von 12 Maßgedecken") und auch diese nicht vollständig. Die Tests können daher nicht quantitativ in die Bewertung von Geschirrspülmaschinen als EcoTopTen-Produkte einbezogen werden. …weiterlesen

Energie für Heim und Hof

Heimwerker Praxis 1/2008 - Wä schetrockner sind energetisch kaum zu rechtfertigen, denn sie verursachen einen hohen Energieverbrauch pro Wäschestück. Lediglich die Argumente Platz und Zeit aufwand rechtfertigen die Benutzung eines Wäschetrockners. Für Spülmaschinen gilt die gleiche Regel wie für Waschmaschinen, voll gefüllte nutzen die Energie besser aus. Sie können häufig auch das meist recht effizient erwärmte Warmwasser der Trink wasserleitung nutzen und benötigen dann weniger Elektroenergie für die eingebaute Heizung. …weiterlesen

Kurz gespült - draufgezahlt

Stiftung Warentest 8/2012 - Da hilft auch modernste Technik nicht viel. Bosch und Siemens setzen bei ihren Topgeräten zum Beispiel auf das natürliche Mineral Zeolith, das Feuchtigkeit und Wärme abwechselnd speichern und wieder abgeben kann. Es wird bei jedem neuen Spülgang regeneriert und soll ein Geschirrspülerleben lang halten. Miele hat sich die "AutoOpen-Trocknung" patentieren lassen. Am Ende des Spülprogramms öffnet sich die Tür des Geschirrspülers automatisch, was für eine perfekte Trocknung sorgen soll. …weiterlesen