HTPC-Gehäuse

63
  • PC-Gehäuse im Test: Node 804 von Fractal Design, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    • Sehr gut (1,3)
    • 13 Tests
    15 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Mainboards: Mini-ITX, Micro-ATX
    • Bauform: HTPC
    • Material: Stahlblech, Aluminium, Kunststoff
    weitere Daten
  • PC-Gehäuse im Test: Node 202 von Fractal Design, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 6 Tests
    14 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Mainboards: Mini-ITX
    • Bauform: HTPC
    weitere Daten
  • PC-Gehäuse im Test: RM1 von Jonsbo, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 5 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Kompatible Mainboards: Mini-ITX, Micro-ATX, ATX
    • Bauform: HTPC
    • Material: Aluminium
    weitere Daten
  • PC-Gehäuse im Test: C3 von Cooltek, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 4 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Mainboards: Mini-ITX, Micro-ATX
    • Bauform: HTPC
    • Material: Aluminium
    weitere Daten
  • PC-Gehäuse im Test: F12C von Streacom, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Kompatible Mainboards: Mini-ITX, Micro-ATX, ATX
    • Bauform: HTPC
    • Material: Aluminium
    weitere Daten
  • PC-Gehäuse im Test: Grandia GD09 von SilverStone Technology, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    46 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Mainboards: Mini-ITX, Micro-ATX, ATX
    • Bauform: HTPC
    • Material: Stahlblech, Kunststoff
    weitere Daten
  • PC-Gehäuse im Test: U2 von Cooltek, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 2 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Mainboards: Mini-ITX
    • Bauform: HTPC
    • Material: Aluminium
    weitere Daten
  • PC-Gehäuse im Test: C3 mit Sichtfenster von Cooltek, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 2 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Mainboards: Mini-ITX, Micro-ATX
    • Bauform: HTPC
    • Material: Aluminium
    weitere Daten
  • PC-Gehäuse im Test: Fortress FTZ01 von SilverStone Technology, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    17 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Mainboards: Mini-DTX, Mini-ITX
    • Bauform: HTPC
    • Material: Stahlblech, Aluminium
    weitere Daten
  • PC-Gehäuse im Test: LC-1340mi von LC-Power, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    29 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Mainboards: Mini-ITX
    • Bauform: HTPC
    • Material: Stahlblech, Kunststoff
    weitere Daten
  • PC-Gehäuse im Test: Milo ML07 von SilverStone Technology, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    17 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Mainboards: Mini-ITX
    • Bauform: HTPC
    • Material: Stahlblech
    weitere Daten
  • PC-Gehäuse im Test: C3LH-B von Impactics, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    • Sehr gut (1,1)
    • 3 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Mainboards: Mini-ITX
    • Bauform: HTPC
    weitere Daten
  • PC-Gehäuse im Test: Inxo S05 von Celux, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 6 Tests
    Produktdaten:
    • Kompatible Mainboards: Mini-ITX, Micro-ATX
    • Bauform: HTPC
    weitere Daten
  • PC-Gehäuse im Test: FC8 von Streacom, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Kompatible Mainboards: Mini-ITX
    • Bauform: HTPC
    • Material: Aluminium
    weitere Daten
  • PC-Gehäuse im Test: Coolcube von Cooltek, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Mainboards: Mini-ITX
    • Bauform: HTPC
    • Material: Aluminium
    weitere Daten
  • PC-Gehäuse im Test: F10 Fanless von Streacom, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Kompatible Mainboards: Mini-ITX, Micro-ATX, ATX
    • Bauform: HTPC
    • Material: Aluminium
    weitere Daten
  • PC-Gehäuse im Test: PT-13 von SilverStone Technology, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    12 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Mainboards: Thin Mini-ITX, Mini-ITX
    • Bauform: HTPC
    weitere Daten
  • PC-Gehäuse im Test: PC-Q35 von Lian Li, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Kompatible Mainboards: Mini-DTX, Mini-ITX
    • Bauform: HTPC
    • Material: Aluminium
    weitere Daten
  • PC-Gehäuse im Test: Grandia GD07 von SilverStone Technology, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    46 Meinungen
    Produktdaten:
    • Kompatible Mainboards: EEB, CEB, Micro-ATX, eATX, ATX
    • Bauform: HTPC
    • Material: Aluminium, Kunststoff
    weitere Daten
  • PC-Gehäuse im Test: Cypher von Akasa, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Kompatible Mainboards: Thin Mini-ITX, Mini-ITX
    • Bauform: HTPC
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle HTPC-Gehäuse Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 2/2019
    • Erschienen: 01/2019
    • Mehr Details

    Bezahlbare Beleuchtungskünstler

    Testbericht über 6 PC-Gehäuse

    zum Test

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 7/2016
    • Erschienen: 06/2016
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    Fractal Design Node 202

    Testbericht über 1 PC-Gehäuse

    Testumfeld: Ein PC-Gehäuse wurde in Augenschein genommen. Es erhielt keine Endnote.

    zum Test

    • c't

    • Ausgabe: 7/2016
    • Erschienen: 03/2016
    • Mehr Details

    Spielschachtel

    Testbericht über 1 Mini-ITX-PC-Gehäuse

    In das flache Media-Center-Gehäuse Node 202 passen leistungsfähige Dual-Slot-Grafikkarten hinein. Damit eignet es sich für einen Gaming-PC. Testumfeld: Ein Mini-ITX-Gehäuse befand sich im Einzeltest. Es blieb ohne Endnote.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema HTPC-Cases.

Ratgeber zu Home Theatre PC-Gehäuse

Bloß nicht unangenehm auffallen

Streacom FC8S Streacom FC8S

Hat man sich für die Ergänzung der Wohnzimmerausstattung durch einen Computer entschieden, spielen bei der Auswahl des Gehäuses und der Komponenten plötzlich ganz andere Kriterien eine vorrangige Rolle als im Arbeitszimmer. Ein HTPC, in Langform als Home-Theatre-PC bezeichnet, soll nicht allein die geforderte Computerleistung bringen und für Multimedia-Unterhaltung sorgen, sondern auch ins heimische Ambiente passen. Da gilt die Devise: Auf keinen Fall unangenehm auffallen. Dieser Anspruch muss also vom Design und auch von den akustischen Eigenschaften erfüllt werden.

Design und Materialien

Schaut man sich das Angebot der HTPC-Gehäuse genauer an, wird sehr schnell klar, dass fast alle Hersteller die erwähnten Ansprüche der Kunden kennen. So kann man zwischen sehr kleinen Mini-PC-Gehäusen im ITX-Format bis hin zu 19 Zoll breiten HiFi-Rack-Gehäusen wählen. Dazwischen werden auch mittlere Gehäuseformen angeboten, die mit leistungsstarken Komponenten bestückt werden können, da die Cube-Form einiges an Spielraum für den PC-Bastler zu bieten hat.

Streacon FC5 Evo Streacon FC5 Evo

Die meisten Modelle der Wohnzimmer-PCs sind mindestens in Schwarz und in Silber erhältlich, sodass der PC optisch zu den anderen Geräten passt. Bei der Materialwahl greift man besonders gerne auf Aluminium zurück, das in sandgestrahlter oder gebürsteter Oberfläche besonders attraktiv ist und einen edlen Eindruck macht. Gleichzeitig bietet Aluminium eine besondere Wärmeleitfähigkeit, die man sich gerne zunutze macht. So bietet beispielsweise Streacom ein Design mit massiven Kühlrippen an den Seiten an, die via Kupfer-Heatpipes mit Verlustwärme gespeist werden. Somit ist ein absolut lüfterloser, also lautloser, Betrieb möglich.

Praxisbetrieb

Streacon FC5 Evo Streacon FC5 Evo mit DVD-Slot

Falls man noch keinen Blu-ray-Player im Wohnzimmer besitzt, kann man bei der Anschaffung oder Baus eines HTPCs auf einen solchen verzichten, wenn das Gehäuse einen Einschub für ein optisches Laufwerk vorgesehen hat. Andernfalls kann man auch darauf verzichten und den freien Platz für eine weitere Festplatte nutzen. Bei der Bestückung mit einem BD-Player sollte man unbedingt auf die Laufgeräusche achten – da gibt es starke Unterschiede. Ob das Gehäuse Frontanschlüsse besitzen muss, ist in sofern fraglich, da man doch meistens eine drahtlose oder netzwerkgestützte Verbindung zur Datenübertragung bevorzugen sollte. Grell leuchtende LEDs in der Frontplatte werden von fast allen Anwendern als äußerst störend empfunden und sollte man entweder überkleben oder elegant von innen unterbrechen. Wer um eine Belüftung des Wohnzimmer-PCs nicht herumkommt, sollte zu extrem leisen Lüftern greifen, die in allen gängigen Größen erhältlich sind.

Zur HTPC-Gehäuse Bestenliste springen

Home Theatre Computer-Gehäuse

So genannte Wohnzimmer-PCs (HTPC = Home Theatre PC) müssen hohe Ansprüche erfüllen. Optisch sehen sie einer HiFi-Komponente ähnlicher als einem Computer. Technisch gesehen müssen multimediale Leistungen vollbracht werden, die ohne Störgeräusche genossen werden können. Deshalb macht der Eigenbau eines solchen Spezial-Computers Sinn. Die Hersteller von PC-Gehäusen haben sich fast alle auf den Bedarf an eleganten und gut isolierten PC-Gehäusen für das Wohnzimmer eingestellt. Entweder man entscheidet sich für ein blankes Gehäuse oder man greift auf einen so genannten Barbone (Shuttle) zu, der bereits mit einem Netzteil und einem Mainboard ausgestattet ist. Die restliche Bestückung der Hardware bleicht dann dem Käufer überlassen. Vor dem Kauf sollte man sich über den eigenen Bedarf klar werden: Sollen eine dedizierte Grafikkarte installiert, ein optisches Laufwerk oder gar mehrere Festplatten eingebaut werden? Bei großem Platzbedarf wählt man am besten jene Gehäuse aus, die zur HiFi-Anlage passen und häufig sogar ein Mainboard im ATX-Format aufnehmen können. Bei der Wahl des internen Netzteils besteht die Möglichkeit eines mit passiver Kühlung auszuwählen, bzw. eines mit einem sehr leisen Lüfter, wie man sie bei Be Quiet herstellt. Die kleineren HTPC-Gehäuse für Mini-ITX-Mainboards werden häufig mit einem externen, lüfterlosen Netzteil geliefert, so dass von dieser Stelle keine Gefahr der Geräuschbelästigung mehr besteht. Eine mitgelieferte Fernsteuerung erhöht den Komfort und erspart die lästige Benutzung einer Tastatur und Maus. Letztere sollten wenigsten funkgesteuert funktionieren, um unnötigen Kabelsalat zu vermeiden. Beim Kauf des passenden Mainboards ist jedoch darauf zu achten, dass ein 24-poliger Stromanschluss vorhanden ist, do sonst die Fernsteuerung nicht ansprechbar ist. Gleichermaßen müssen die Anschlussmöglichkeiten für alle Komponenten im Wohnzimmer gegeben sein. Das betrifft die Videoausgänge gleichermaßen wie die Audio-Ports. Zusätzliche USB 3.0-Buchsen erleichtern die Erweiterung mit großen Festplatten für Film- und Audio-Archive. Vorteilhaft ist ebenfalls ein leistungsstarkes WLAN-Modul, wie es beim Hersteller Zotac zur Grundausstattung gehört. Hilfreich ist auch ein Display, das über den jeweiligen Status des HTPCs informiert und gleichzeitig der Navigation dienen soll. Für welchen Typ in Design und Ausstattung man sich entscheidet, hängt letztendlich auch vom Budget ab.