Nächster Test der Kategorie weiter

Stiftung Warentest prüft Fahrradlichter (8/2020): „Leuchten statt blenden“

Stiftung Warentest: Leuchten statt blenden (Ausgabe: 9) zurück Seite 1 /von 7 weiter

Inhalt

„Ein Premium-Scheinwerfer liegt im Test von 13 Frontleuchten vorn. Aber auch günstige Modelle machen die Nacht zum Tag. Von sechs Rücklichtern sind fünf gut.“

Was wurde getestet?

Die Stiftung Warentest hat in Ausgabe 9/2020 ihrer Zeitschrift "test" 13 Frontleuchten und 6 Rücklichter fürs Fahrrad unter die Lupe genommen. Dabei wurden Modelle aus unterschiedlichen Preisklassen getestet. Für jede Fahrradlampe wurden Teilnoten für "Licht und Sicht", "Handhbaung" und "Haltbarkeit" vergeben, außerdem wurde ein Gesamturteil gefällt.

Im Vergleichstest:
Mehr...

13 Frontscheinwerfer im Vergleichstest

  • Trelock LS 760 I-GO Vision

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 9 h

    „sehr gut“ (1,3) – Testsieger

    „Klarer Sieger. Auch für sehr schnelle Radler top, da bis zirka 40 Meter Vorausschau. Harmonische, teils breite Ausleuchtung. Mit minutengenauer Restleuchtanzeige und digitaler Wasserwaage zur Ausrichtung. Einfachstes Handling. Leuchtet im hellsten Modus lange.“

    LS 760 I-GO Vision

    1

  • Busch & Müller Ixon Space

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 30 h

    „gut“ (1,6)

    „Hellste Leuchte. Für Radler mit hohem Sicherheitsbedürfnis. Leuchtet 15 Meter und Ränder enorm hell aus, ohne zu überstrahlen. Für sehr schnelles Fahren eher nicht weit genug. Minutengenaue Restleuchtzeit. Leuchtet recht lang. Relativ schwer.“

    Ixon Space

    2

  • Cateye Gvolt 50

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 19 h

    „gut“ (2,0)

    „Preiswerte Alternative. Weit heller als deklariert. Sehr gute, teils breite Ausleuchtung, bis 45 Meter weit, daher auch für schnelles Fahren top. Im Nahbereich eher dunkel. Leicht und kompakt. Zeigt nur an, dass der Akku fast leer ist. Etwas fummelig zu laden.“

    Gvolt 50

    3

  • Sigma Aura 80 USB

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 4 h

    „gut“ (2,0)

    „Gut, aber nicht fest montiert. Für die meisten Radler gute, im Nahfeld breite Ausleuchtung. Bis 18 Meter Sicht, eher nichts für Raser. Muss nach jedem Abnehmen neu justiert werden. Mehrstufige Restleuchtanzeige.“

    Aura 80 USB

    3

  • Busch & Müller Ixon Core

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 15 h

    „gut“ (2,1)

    „Großflächig ausgeleuchtet. Erhellt das Nahfeld und in bis zu 20 Meter Weite, Ränder etwas dunkel. Ist dunkler als angegeben. Das Produkt wurde laut Anbieter geändert. Restleuchtzeit wird in Stufen angezeigt.“

    Ixon Core

    5

  • Axa Compactline Front 35 Lux

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 15 h

    „gut“ (2,2)

    „Leicht und klein. Nahbereich dunkel, aber gute, recht breite Ausleuchtung in bis zu 20 Metern Weite. Licht dunkler als angegeben und mit etwas störenden Farbbrechungen. Für Stadtfahrten aber absolut in Ordnung.“

    Compactline Front 35 Lux

    6

  • Sigma Aura 35 USB

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 5 h

    „gut“ (2,2)

    „Top für gelegentliche Nutzung. Gute, abgestufte Ausleuchtung bis zu 20 Meter weit mit hellem Nahbereich. Muss nach dem Abnehmen stets neu ausgerichtet werden. Leuchtzeit wird stufenweise angezeigt. Günstiges Modell im Test.“

    Aura 35 USB

    6

  • Büchel BLC 820

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Akku

    „gut“ (2,4)

    „Sinnvolle Automatik. Gute, aber etwas schmale Ausleuchtung bis zu 18 Meter weit. Für die meisten Radler geeignet, für Schnellfahrer eher weniger. Die optionale Automatik passt die Helligkeit langsam und sinnvoll an. Leuchtdauer mau, immerhin flott geladen.“

    BLC 820

    8

  • Lunivo Vegas F40 RSL

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 10 h

    „befriedigend“ (2,6)

    „Akku wechselbar. Gute Ausleuchtung bis 20 Meter. Wird das Rad nicht bewegt, geht das Licht nach Kurzem aus. Die optionale Automatik passt die Helligkeit sprunghaft und nicht sinnvoll an. Leuchtdauer mau. Akku ist wechselbar, muss zum Laden entnommen werden.“

    Vegas F40 RSL

    9

  • Decathlon FL 900 LED USB 20 Lux

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Akku

    „befriedigend“ (3,1)

    „Eher einfach. Recht dunkel, leuchtet nur einen kleinen Bereich aus, für Stadtfahrten aber in Ordnung. Sehr leicht und kompakt. Montage und Justage aufgrund des wenig nachgebenden Gummizugs lästig. Leuchtdauer schwach.“

    FL 900 LED USB 20 Lux

    10

  • Lezyne Power STVZO Pro 80

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 13 h

    „befriedigend“ (3,1)

    „Geduldsprobe. Bis 18 Meter Vorausschau. Im Nahfeld so hell, dass Radler je nach Untergrund selbst geblendet wird. Inakzeptable 15 Stunden Ladedauer, Leuchtdauer ist mau. Muss immer wieder neu justiert werden.“

    Power STVZO Pro 80

    10

  • Prophete LED-Batteriescheinwerfer

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Akku

    „ausreichend“ (4,5)

    „Undicht und zerbrechlich. Lampenglas brach im Falltest aus. Zudem lief der Scheinwerfer im Spritzwassertest voll - für Regenfahrten ungeeignet. Dunkler als angegeben, recht schmales Leuchtfeld. Leuchtet nicht all zu lang.“

    LED-Batteriescheinwerfer

    12

  • XLC Sirius B 40 CL-F22

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Akku

    „ausreichend“ (4,5)

    „Nicht robust. Lampenglas brach im Falltest aus. Ausleuchtung hell, aber eher schmal, Vorausschau bis 18 Meter. Gute Leuchtdauer, lädt mit nahezu 12 Stunden aber inakzeptabel lange. Nervig: Das Durchschalten der Modi geht über ‚Aus‘. Restleuchtanzeige meldet sich erst, wenn der Akku fast leer ist.“

    Sirius B 40 CL-F22

    12

6 Rücklichter im Vergleichstest

  • Sigma Blaze

    • Typ: Rücklicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 7 h

    „gut“ (1,7) – Testsieger

    Licht und Sicht (50%): „gut“ (1,6);
    Handhabung (30%): „gut“ (2,5);
    Haltbarkeit (20%): „sehr gut“ (1,0).

    Blaze

    1

  • Büchel Duo LED Stoptech

    • Typ: Rücklicht;
    • Stromversorgung: Akku

    „gut“ (2,0)

    Licht und Sicht (50%): „gut“ (2,1);
    Handhabung (30%): „gut“ (2,3);
    Haltbarkeit (20%): „sehr gut“ (1,3).

    Duo LED Stoptech

    2

  • Trelock LS 720 REEGO

    • Typ: Rücklicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 10 h

    „gut“ (2,1)

    Licht und Sicht (50%): „gut“ (2,4);
    Handhabung (30%): „gut“ (2,1);
    Haltbarkeit (20%): „sehr gut“ (1,5).

    LS 720 REEGO

    3

  • Busch & Müller Ixxi

    • Typ: Rücklicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 15 h

    „gut“ (2,2)

    Licht und Sicht (50%): „gut“ (2,2);
    Handhabung (30%): „befriedigend“ (3,1);
    Haltbarkeit (20%): „sehr gut“ (1,0).

    Ixxi

    4

  • Axa Compactline Rear

    • Typ: Rücklicht;
    • Stromversorgung: Akku;
    • Leuchtdauer: 10 h

    „gut“ (2,3)

    Licht und Sicht (50%): „befriedigend“ (2,6);
    Handhabung (30%): „befriedigend“ (2,6);
    Haltbarkeit (20%): „sehr gut“ (1,0).

    Compactline Rear

    5

  • Cateye Rapid Micro G

    • Typ: Rücklicht;
    • Stromversorgung: Akku

    „befriedigend“ (2,6)

    Licht und Sicht (50%): „ausreichend“ (3,8);
    Handhabung (30%): „gut“ (1,7);
    Haltbarkeit (20%): „sehr gut“ (1,0).

    Rapid Micro G

    6

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradbeleuchtung