Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Kettenschlösser am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

27 Tests 21.400 Meinungen

Die besten Kettenschlösser

  • Gefiltert nach:
  • Kettenschloss
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 63 Ergebnissen
Neuester Test:
  • Seite 1 von 4
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Kettenschlösser

Sicher nur bei sehr dicken Ket­ten­glie­dern

ketteDie schwere Metallkette ist für viele Fahrradbesitzer nach wie vor das Nonplusultra, um den fahrbaren Untersatz vor Langfingern zu schützen. Als Schloss dient hierbei vielfach ein herkömmliches Vorhängeschloss. Das Ganze macht einen besonders soliden und sicheren Eindruck und gibt schon alleine aufgrund des großen Gewichts der Konstruktion ein sicheres Gefühl. Doch leider sind Kettenschlösser aus sicherheitstechnischer Hinsicht eher wenig zu empfehlen: Der Anschein der Sicherheit trügt leider in vielen Fällen.

Kettenglieder leicht zu durchtrennen

Denn die meisten Kettenschlösser sehen zwar sehr stabil aus, sie sind jedoch relativ leicht mit Bolzenschneidern zu durchtrennen. Schließlich handelt es sich nicht um massive Metallstäbe wie etwa bei den modernen Faltschlössern oder den klassischen Bügelschlössern, sondern um einzelne Kettenglieder. Insbesondere die günstigen und leichten Modelle im Handel mit maximal 10 Millimetern Glieddurchmesser sind eine leichte Beute für entsprechend gerüstete Diebe. Das gilt umso mehr, wenn die einzelnen Kettenglieder auch noch relativ große Zwischenräume haben. Das ist bei leichten Ketten durchaus mit Absicht so gehalten, um die Handhabung zu vereinfachen und die Kette beweglich zu halten.

Durchmesser ab 15 bis 16 Millimeter sind das Minimum

Hochwertige Kettenschlösser setzen daher stattdessen auf Kettenglieder mit Durchmessern von mindestens 15 bis 16 Millimetern. Sie sind zudem außen gehärtet und in der Mitte etwas weicher, um nicht nur Bolzenschneidern sondern auch dem gegen Kettenglieder sehr effektiven Eisspray etwas entgegenzusetzen. Denn genauso einfach wie eine Kette zerschnitten ist, kann sie auch zerschlagen werden. Darüber hinaus sollte ein solches Kettenschloss mit einer Plastikummantelung versehen sein, da es ansonsten schnell den Rahmen des teuren Fahrrads zerkratzt.

Die verwendeten Vorhängeschlösser sind ein weiterer Schwachpunkt

Doch auch dann noch sind Kettenschlösser keine wirklich ideale Wahl: Denn zum einen werden sie bei der entsprechenden Kettenglieddicke sehr schwer und unhandlich, zum anderen sind die verwendeten Vorhängeschlösser selbst ein Schwachpunkt. Da deren Schlüssel meist nicht flach ausgeführt, sondern mit seitlichen Zähnen versehen sind, werden sie leicht Opfer von Universaldietrichen. Klug ist also, wer auf die Schlüsselform acht gibt.

Zur Kettenschloss Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 5/2021
    • Erschienen:
    • Seiten: 6

    Fünf Typen gegen Diebe

    Testbericht über 20 Fahrradschlösser

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    Drei Minuten – so lange mussten die getesteten Schlösser jeglichen Aufbruchversuchen widerstehen. Die Stiftung Warentest prüfte nicht nur die Schneid-, Zug- und Schlagfestigkeit, sondern ging auch mittels intelligenter Methoden wie Lock-Picking ans Werk. Weitere Prüfkriterien waren Handling, Korrosionsbeständigkeit und Schadstoffgehalt.

    zum Test

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 5/2019
    • Erschienen: 04/2019
    • Seiten: 6

    Schwer, aber sicher

    Testbericht über 20 Fahrradschlösser unterschiedlicher Bauart

    Wie wurden die Schlösser von der Stiftung Warentest geprüft? Ob rohe Gewalt oder „intelligentes Öffnen“ mittels Feinwerkzeug – nur wenn ein Schloss jeglichen Aufbruchversuchen 3 Minuten widerstehen kann, ist es sicher. So viel Zeit nehmen sich Diebe laut der Stiftung Warentest, die sich auf die Erfahrungen der Polizei beruft. Beweisen müssen sie auch ihre

    zum Test

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 8/2017
    • Erschienen: 07/2017
    • Seiten: 6

    Sicherheit ab 30 Euro

    Testbericht über 20 Fahrradschlösser unterschiedlicher Art

    Nach welchen Kriterien wurden die Fahrradschlösser von der Stiftung Warentest geprüft? Geknackt werden kann jedes Schloss. Entscheidend ist, wie viel Zeit sich Langfinger für das Diebesgut nehmen. Die Stiftung Warentest setzt das Limit bei 3 Minuten. In diesem Zeitfenster müssen die Testschlösser jeglichen Aufbruchversuchen standhalten. Ein hoher Aufbruchschutz

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Ketten-Schlösser.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Kettenschlösser Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Kettenschlösser sind die besten?

Die besten Kettenschlösser laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen