Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Panasonic Radios am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

23 Tests 4.800 Meinungen

Die besten Panasonic Radios

  • Gefiltert nach:
  • Panasonic
  • Alle Filter aufheben
1-13 von 13 Ergebnissen
Neuester Test:

Aus unserem Magazin:

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Panasonic Radios.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Panasonic Radios Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber

  • Radio-Sound aus dem Web
    PC-WELT 3/2012 Früher konnte man vielleicht zehn oder zwanzig Sender im Radio empfangen, heute sind es mehrere tausend. PC-WELT erklärt, wie man seine Lieblingsmusik findet und im Internet selbst auf Sendung geht.
  • Digitalwecker
    digital home 1/2018 Die Rückseite beheimatet außerdem die Kombi-Antenne für UKW- und DAB+-Empfang, den Stromanschluss sowie einen Eingang für einen Kopfhörer. Außerdem ist dort noch ein USB-Ausgang zu finden, der z. B. zum Aufladen des Smartphones verwendet werden kann. Im täglichen Betrieb überzeugt der Lenco CR630BK mit gutem Digitalradioempfang. Das gut lesbare Display lässt sich in mehreren Abstufungen dimmen. Die für Weck- und Einschlaffunktionen wichtigen Tasten sind vorne angeordnet.
  • Audio Video Foto Bild 10/2016 Und natürlich sollte die App des Boxenherstellers auch Zugriff auf die favorisierten Streamingdienste erlauben. Neben Spezialisten wie Sonos investiert auch Panasonic in die Entwicklung einer gut durchdachten Palette an WLAN-Boxen und bringt gleich drei neue Modelle seiner All-Reihe auf den Markt: All7CD: Mit integriertem CD-Player und Radio-Empfänger sowie USB*-Anschluss bietet die teuerste All-Box Zugriff auf zahlreiche Musikquellen und passt deshalb gut ins Wohnzimmer.
  • All-in-one-Musiksystem
    HomeElectronics 7-8/2014 Neben dem immer noch sehr populären analogen UKW-Radioempfang bietet das Sangean-Kompaktsystem noch das Digitalradio DAB+ sowie Internetradio. Radiohörer kommen mit diesem Gerät auf jeden Fall auf ihre Kosten. Neben der Fernbedienung steht dem Nutzer kostenlos auch die Applikation "iSangean" auf dem Smartphone (iOS und Android) zur Verfügung. Das Gerät kann über die App einfach verwaltet und bedient werden.
  • MP3 flash 1/2014 Dazu kommen zwei Modelle, die sich - nicht nur - durch ihre größeren Abmessungen von dem genannten Sextett unterscheiden: Zum Einen ist das der brandneue Voyager von JBL, erhältlich für 249 Euro, zum Anderen das Kofferradio Blue Tune von Roberts Radio für 279 Euro. Letzteres kommt im nostalgischen Retro-Design, das der auf solche und ähnliche Geräte spezialisierte englische Hersteller mit neuester Technik ausfüllt und neben Bluetooth auch Radioempfang per UKW und Digitalradio DAB+ bietet.
  • PC Magazin 12/2011 Darunter finden sich Prachtstücke, die die Serverlisten der Endgeräte in punkto Senderauswahl und Bedienfreundlichkeit sogar überflügeln. Wer bei diesem massiven Angebot seinen Geschmack nicht findet, dem ist nicht zu helfen. Eines davon ist TuneIn Radio, kostenlos für Android oder iPhone erhältlich. Manche Apps, wie A Online Radio, bieten aber nur Shoutcast an, während andere eine sehr begrenzte Zahl von Radiostationen haben, wie Absolute Radio.
  • PC Magazin 7/2009 Dazu ist es mit einem integrierten Akku bestückt, der bei Bedarf die Energieversorgung für bis zu 10 Stunden übernimmt. Wird Wireless LAN genutzt, verkürzt sich die Zeit auf knapp sechs Stunden. Als Audioquelle lässt sich nicht nur das Internet nutzen, sondern auch Radiostationen, die mittels UKW oder DAB ihre Sendungen verbreiten. Als Streaming-Client macht es ebenfalls eine gute Figur.
  • Fünf Netzwerker auf dem Prüfstand
    Während extrem günstige Internetradios laut Meinung der Zeitschrift „PC Go“ in puncto Bedienung häufig ein Fiasko sind, trifft dies auf die höherpreisigen Geräte nicht zu. Ein gutes Beispiel dafür sei der Testsieger von Philips. Das Streamium NP2900 ließ die vier weiteren Konkurrenten deswegen hinter sich, weil die Installation und auch die Bedienung hervorragend funktioniert hat. Wer sich etwas günstiger als mit dem Testsieger mit Musik aus dem Internet beschallen möchte, liegt laut Test beim „Spartipp“ Noxon iRadio Cube von Terratec richtig.
  • Pearl Worldstream Touch (PX-8057-953)
    Computer Bild 23/2009 UKW- und Internetradio-Empfang, USB- und iPod-Anschluss, eingebaute Lautsprecher - der Worldstream Touch von Versandhändler Pearl hat alles, was eine Musikzentrale braucht. Ob das Gerät für gerade mal 120 Euro ein Schnäppchen ist, klärt der Test. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Klangqualität, Ausstattung und Funktionen sowie Bedienung.