Bestenliste › Die besten Burmester Verstärker

  • Gefiltert nach:
  • Burmester
  • Alle Filter aufheben
  • Burmester 101 Integrated Amplifier

    Ø Gut (1,7)

    Tests (8)

    Ø Teilnote 1,7

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 120 W
    Verstärker im Test: 101 Integrated Amplifier von Burmester, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Burmester 099 DAC Pre Amplifier

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (5)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    Verstärker im Test: 099 DAC Pre Amplifier von Burmester, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Burmester 808 Mk5

    ohne Endnote

    Tests (2)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    Verstärker im Test: 808 Mk5 von Burmester, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Burmester 082

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (5)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    Verstärker im Test: 082 von Burmester, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Burmester 036

    Ø Sehr gut (1,5)

    Tests (5)

    Ø Teilnote 1,5

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
    Verstärker im Test: 036 von Burmester, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Burmester 077 Pre Amplifier

    ohne Endnote

    Tests (2)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    Verstärker im Test: 077 Pre Amplifier von Burmester, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Burmester 035

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (3)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
  • Burmester 032

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (4)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    Verstärker im Test: 032 von Burmester, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Burmester 051

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (3)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    Verstärker im Test: 051 von Burmester, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Burmester 911 MK 3

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (3)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 350 W
    Verstärker im Test: 911 MK 3 von Burmester, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Burmester 956 MK II

    Ø Gut (2,0)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 2,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
    Verstärker im Test: 956 MK II von Burmester, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Burmester 935 MK 2

    Ø Gut (2,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    Verstärker im Test: 935 MK 2 von Burmester, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Burmester Rondo 991

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    Verstärker im Test: Rondo 991 von Burmester, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Burmester 011

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    Verstärker im Test: 011 von Burmester, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Burmester 088

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    Verstärker im Test: 088 von Burmester, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Burmester 057/039

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vor- / End-Kombi
  • Burmester 057

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vor- / End-Kombi
    Verstärker im Test: 057 von Burmester, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Burmester 039/6

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vor- / End-Kombi
    Verstärker im Test: 039/6 von Burmester, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Burmester 036/037

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
  • Burmester 007

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    Verstärker im Test: 007 von Burmester, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Seite 1 von 2
  • Nächste

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Burmester Audioverstärker.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Burmester Verstärker Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Burmester Audio-Verstärker

  • STEREO 12/2013 Burmester steigt in den Club der Class D-Teilnehmer ein. Standesgemäß nicht mit zugekauften Modulen aus dem Regal, sondern mit selbst entwickelter Technik. Und gesellt gleich noch einen versierten CD-Spieler mit Wandlungsfähigkeit dazu. Testumfeld: Im Praxistest der Zeitschrift Stereo befanden sich ein CD-Spieler und ein Vollverstärker. Ihr Klang-Niveau wurde jeweils mit 91% bewertet.
  • SFT-Magazin 5/2014 Der Avinity produziert einen sauberen, kräftigen Klang, der sich im Hoch-, Tiefton- und im Lautstärke bereich flexibel anpassen lässt. Hama HA202 Streichholzschachtelgroß und gerade mal rund 30 Gramm leicht, eignet sich der HA202 aus dem Hause Hama perfekt für ein unauffälliges Mitführen in der Jacken-, Hosen- und sogar Hemdtasche. Wem es nicht zu nerdig ist, der kann den H202 dank des an der Rückseite angebrachten Clips auch am Gürtel tragen.
  • stereoplay 3/2014 Nach dem Wandler, der auf Burr-Browns bekanntem PCM5102 basiert, sitzen sehr effiziente D-Endstufen-Module im Gehäuse, die von Abletec aus Norwegen stammen und 60 Watt pro Kanal an vier Ohm liefern sollen. Mit einem Ganzmetallkabinett und dicken Aluminium-Blenden an den Seiten sollte auch die Mechanik des TEAC höheren Ansprüchen genügen; ganz zu schweigen von massiven Metall-Drehknöpfen und einem fast antiquiert wirkenden Kippschalter, der allerdings wunderbar ins Bild passt.
  • AUDIO 5/2013 So oder so: Bis auf die Tatsache, dass ein Netzanschluss fehlt, sieht die Classic Copper von Music First wie eine ganz normale Vorstufe aus. Der von der Schweizer Firma Elma bezogene Lautstärke-Schalter ruckelt in zwei-Dezibel-Stufen - für Normalhörer fein abgestuft genug. Erst zum Schluss wird es gröber, was aber mit Sicherheit niemand mehr stört. Ein zweiter Elma-Switch gestattet die Auswahl zwischen immerhin sechs Eingängen.
  • image hifi 1/2011 Dass hier jemand die Röhrenkataloge nach sinnvollen Alternativen zu den mittlerweile überall teuren Standard-HiFi-Röhren durchwühlt hat, ist klar, wobei wir jetzt frohgemut davon ausgehen, dass die hoch verstärkenden Pentoden im VP-2 in Triodenschaltung zum Einsatz kommen. Wie es bei Audreal scheinbar Philosophie ist, kommt auch der VP-2 mit einer sehr aufwendigen Stromversorgung daher.
  • November 2010
    AUDIO 11/2010 Für rund 5700 Euro ist der strikt doppelmono aufgebaute Phonovorverstärker mit den Genen der Reference-Vorstufe zu haben. Weitere Infos gibt der HiFi-Vertrieb B. Hömke, www.inputaudio.de SCHÖNE SITTE Wenn Martin Logan einen neuen Elektrostaten ankündigt, wird man schon mal hellhörig. Zumal die „Ethos“ nur 8300 Euro pro Paar kosten soll, dafür aber einen höchst eleganten Hybrid-Aufbau mit einem 24-Bit-DSP als Frequenzweiche bietet.
  • STEREO 1/2010 In schwungvoller Schrift ist das Burmester-Logo tief in den dicken Deckel des Vollverstärkers 082 graviert. STEREO hat ihn sich zusammen mit dem neuen Standlautsprecher B20 angehört und dabei den audiophilen Fingerabdruck der Berliner Edelschmiede aufgespürt. Testumfeld: Im Test befanden sich ein Vollverstärker und ein Lautsprecher. Im Bereich Klang-Niveau erhielten sie 79 und 95 Prozent.
  • Video-HomeVision 11/2009 Musiksysteme von Burmester genießen weltweit einen exzellenten Ruf und sind wahre Botschafter für High-End made in Germany. Sie machen einfach Lust auf Musik - auch wenn sich nicht jeder HiFi-Freund den Luxus einer Burmester-Komponente leisten mag. Testumfeld: Im Test befand sich ein Stereosystem bestehend aus einem Lautsprecher und einem Verstärker. Einer wurde mit „überragend“ und der andere mit „sehr gut“ bewertet. Als Testkriterien dienten Klangqualität (Natürlichkeit, Auflösungsvermögen, Spielfreude ...), Ausstattung sowie Bedienung und Verarbeitung (Anmutung, Material).
  • Der Raumfotograf
    image hifi 3/2014 Dieter Burmester hat seinem neuen Vollverstärker eine Class D-Endstufe verpasst. Damit bekommt eine Technologie, die zu Unrecht ein wenig im Schatten steht, die höheren Weihen. Im Praxistest befand sich ein Vollverstärker. Es wurde keine Endnote vergeben.
  • Der Entdecker
    hifi & records 1/2014 ‚Class D‘ sorgt immer noch für Skepsis - D wie Digital. Kann der neue Burmester-Verstärker 101 mit Class-D-Endstufe die Vorurteile beseitigen? Es wurde ein Verstärker in Augenschein genommen, jedoch nicht benotet.
  • Schweigen ist Silber
    image hifi 1/2012 (Januar/Februar) Der Burmester 099 kann es sich leisten, jeder technischen Beschreibung zu spotten.
  • „Tonkunst in Vollendung“ - Vorstufe
    STEREO 7/2003 Vorgestellt wurde eine Komplett-Anlage mit einzelnen Komponenten von Burmester. Einzeltest in Verbindung mit einem CD-Player , einer Endstufe und Standlautsprechern.
  • „Tonkunst in Vollendung“ - Endstufe
    STEREO 7/2003 Vorgestellt wurde eine Komplett-Anlage mit einzelnen Komponenten von Burmester. Einzeltest in Verbindung mit einem CD-Player , einer Vorstufe und Standlautsprechern.