Cambridge Audio HiFi-Receiver

7
  • 1

    HiFi-Receiver im Test: CXR200 von Cambridge Audio, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    Cambridge Audio CXR200

    Ø Sehr gut (1,2)

    Tests (7)

    Ø Teilnote 1,2

    (2)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver
    • Audiokanäle: 7.2
    • Bluetooth: Nein
    • WLAN: Nein
    • Leistung/Kanal: 200 W an 6 Ohm
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 8
  • 2

    HiFi-Receiver im Test: CXR120 von Cambridge Audio, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    Cambridge Audio CXR120

    Ø Gut (1,6)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,6

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver
    • Audiokanäle: 7.1
    • Bluetooth: Nein
    • WLAN: Ja
    • Leistung/Kanal: 120 W an 6 Ohm
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 6
  • Unter unseren Top 2 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Cambridge Audio HiFi-Receiver nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • HiFi-Receiver im Test: Topaz SR20 von Cambridge Audio, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Cambridge Audio Topaz SR20

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    (9)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Stereo-Receiver
    • Audiokanäle: 2.1
    • Leistung/Kanal: 100 Watt an 8 Ohm
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 0
  • HiFi-Receiver im Test: Azur 751R V2 von Cambridge Audio, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Cambridge Audio Azur 751R V2

    Ø Sehr gut (1,3)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,3

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver
    • Audiokanäle: 7.1
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 6
  • HiFi-Receiver im Test: Topaz SR10 von Cambridge Audio, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Cambridge Audio Topaz SR10

    ohne Endnote

    Keine Tests

    (5)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Stereo-Receiver
    • Audiokanäle: 2.0
    • Leistung/Kanal: 85 W an 8 Ohm
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 0
  • HiFi-Receiver im Test: Azur 640 R von Cambridge Audio, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Cambridge Audio Azur 640 R

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,0

    (1)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver
  • HiFi-Receiver im Test: Azur 540 R von Cambridge Audio, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Cambridge Audio Azur 540 R

    Ø Sehr gut (1,4)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,4

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Cambridge Audio HiFi-Receiver.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Soundtüftler
    Heimkino 5-6/2018 Ein weiteres Update ist angekündigt, das DTS Virtual:X in den SR6012 integrieren wird. Damit werden Signale generiert, die Höhenlautsprecher emulieren. Somit sind 3D-Soundeffekte erlebbar, ohne Surround- bzw. Höhenlautsprecher einsetzen zu müssen. Dies lässt sich für alle DTS-Tonformate anwenden. Der Marantz SR6012 ist in der Lage, HiRes-Audioformate wie ALAC, FLAC, WAV mit bis zu 24 Bit/192 kHz oder DSD-Audio mit 2,8/5,6 MHz lückenlos wiederzugeben.
  • Vollaustattung
    stereoplay 10/2017 Interessant wird es dann, wenn man sich näher mit der Ausstattungsliste des R-N803D beschäftigt. Die Bezeichnung "Receiver" deutet schon auf viele Zusatzfunktionen hin. Dazu gehört traditionell der Radioempfang, der AM, FM und DAB/DAB+ umfasst. Darüber hinaus hat Yamaha an die wieder wachsende Vinyl-Fraktion gedacht und das Gerät mit einer auf MM-Tonabnehmer ausgelegten Phonostufe ausgerüstet. Das sind bis jetzt aber eigentlich nur Nebensächlichkeiten.
  • Kino-Streamer
    AUDIO 8/2016 Eine Phono-Vorstufe fehlt jedoch, die hätten wir uns noch gewünscht. Digital geht's über sechs S/PDIF-Eingänge in den Verstärker, zweimal in koaxialer und viermal in optischer Ausführung. Hinten finden sich zwei weitere USB-Ports, von denen einer für den optionalen Bluetooth-Receiver BT100 (100 Euro) reserviert ist, während der andere Datenzuspieler oder ein WLAN-Verbindungsmodul aufnehmen kann. Schade: Einen USB-Typ-B-Anschluss gibt es hier nicht.
  • audiovision 4/2013 In Sachen Videoverarbeitung bietet der Sony nur das Nötigste: Er nimmt via HDMI 2D- und 3D-Signale bis 1080p entgegen und leitet sie ohne Bearbeitung an den Ausgang weiter. 4k-Signale versteht er nicht, ebenso wenig wandelt er analoge Videosignale (FBAS, YPbPr) in HDMI. Gesteuert wird der Receiver über ein Bildschirmmenü, das aber zu wenig Informationen pro Seite bereithält. So muss man durch etliche Untermenüs navigieren, was die Bedienung etwas umständlich macht.
  • Schöne Bescherung
    audiovision 1/2013 Das Internetradio überzeugt durch große Senderauswahl, via AirPlay spielt der Denon Musik von Apple-Geräten. Gesang und Instrumente breitet der Denon klar artikuliert und präzise im Surround-Panorama aus. Auch im Stereo-Betrieb überzeugt der Receiver uneingeschränkt. Zahlreiche Klangprogramme sorgen beim Marantz SR 7007 für die mehrkanalige Aufbereitung von Stereoton und die Klangfelderweiterung mit Höhen- oder Breiteneffektkanälen.
  • video 9/2012 Ihm gelang die Illusion eines riesigen, sehr lückenlosen Raums. Dazu kamen ein toller Punch und gute Ortbarkeit. Im Stereo-Modus stimmten zwar ebenfalls Spielfreude und Impulsivität, doch wünschten sich die Tester ein Quäntchen mehr Fokus und Stimmvolumen. Dennoch liefert Pioneer mit dem VSX-922 auch wieder mal in der Mittelklasse einen Klangkünstler ab. Yamaha befindet sich nach einem langen Boxenstopp im Rennen um die Pole Position in den verschiedenen Preisklassen wieder auf der Überholspur.
  • Volle Kontrolle
    audiovision 8/2012 Moderne AV-Receiver bieten inzwischen deutlich mehr als ihre Vorgänger im analogen Zeitalter. Fast alle neuen Modelle besitzen eine Ethernet-Buchse auf der Rückseite, um wahlweise kabelgebunden oder mit dem passenden Adapter auch drahtlos ins heimische Netzwerk eingebunden zu werden.
  • News
    HiFi Test 1/2008 Neben vielfältigen Anschlussmöglichkeiten, wie YUV-Aus- und Eingängen glänzen die Geräte mit sehr kurze Umschaltzeiten. Über das integrierte VFD-Dot-Matrix Display werden neben den Sendernamen auch weitere Zusatzinformationen zum Programm angezeigt.
  • Keine Angst vorm Setup
    HiFi Test 2/2006 Sofern das TV-Gerät nicht über einen separaten S-Videoanschluss verfügt, aber über eine der Scartbuchsen ein S-Videosignal empfangen kann, verbinden Sie den Monitor-Ausgang des Receivers mit einem S-Video-auf-Scart-Kabel oder verwenden Sie einen Scartadapter mit S-Videoanschluss. Wenn ein Zuspielgerät nur über Videoausgänge per Scart oder FBAS (Cinchbuchse) verfügt, verbinden Sie dieses direkt mit dem Fernseher.
  • Heimkino 8/2006 Für diejenigen, die darauf verzichten können, bietet er sich aber als eine hervorragende Wahl an. Sherwood RD-7502 Mit „HDMI unter 500 Euro“ setzt Sherwood in der Mittelklasse die Konkurrenz unter Druck, denn dieses Ausstattungsmerkmal war bislang nur in weitaus teureren Geräten zu finden. Aber damit nicht genug! Denn der 7-kanalige RD-7502 verfügt außerdem über eine automatische Einmessfunktion, Videokonvertierung (bis hinauf auf YUV), iPod-Anschluss und ein On-Screen-Menü.
  • Mehr Bild für Smartphones
    video 2/2013 Doch das ist nur ein Teil der Möglichkeiten. Andere Hersteller haben sich die MHL-Spezifikationen angeschaut und überlegt, wie sie clevere und praktische Produkte entwickeln können.
  • AV-Receiver mit HDMI-Anschluss, Video-Konverter und Unterstützung der neuen HD-Tonformate gibt es schon für relativ kleines Geld. Von einem Gerät, das rund 2000 Euro kostet, darf man deshalb vor allem in Sachen Klang und Verarbeitung mehr erwarten. Die Zeitschrift „Video-HomeVision“ hat drei Modelle der gehobenen Klasse verglichen, den knappen Testsieg ergattert ein Modell von Onkyo.
  • Das richtige Setup
    Heimkino 6/2007 Für Neueinsteiger ins Thema Heimkino erklären wir nachfolgend anschaulich Schritt für Schritt die perfekte Einrichtung eines AV-Receivers anhand des Onkyo TX-SR505. Heimkino erklärt in diesem Workshop für Heimkino-Anfänger aus der Ausgabe 6/2007, wie man einen AV-Receiver perfekt einrichtet. Als Beispiel dient der Onkyo TX-SR505.
  • Come together
    stereoplay 6/2007 Bei aller Liebe, es gibt Orte, da darf weder ein Gerätestapel noch ein Ghettoblaster stehen. Dort kommt dann ein feinerer CD-Receiver zum Zuge, vielleicht der Trio von Music Hall. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Klang, Messwerte und Praxis.
  • Genau der Richtige!
    Heimkino 2-3/2011 Bei kaum einem Gerät ist die Kaufentscheidung so schwierig wie bei einem AV-Receiver. Kein Wunder, denn rückblickend auf die Evolutionsgeschichte dieser Gerätegattung mit ständig neuen technischen Merkmalen, gab es selten ‚ideale Kaufzeitpunkte‘. Jetzt ist aber ein solcher Zeitpunkt gekommen, da durch den aktuellen HDMI-1.4a-Standard die Geräte für 3D und weitere Steuerfunktionen bestens gerüstet sind. Der technische Fortschritt begünstigt durch das Aufkommen des HDMI-1.4a-Standards den Kauf eines AV-Receivers. Dies nimmt Heimkino in der Ausgabe 2-3/2011 eine 5-seitige Kaufberatung zu geben.
  • Audiophiler Brite
    audiovision 4/2016 Der größte AV-Receiver der britischen High-End-Schmiede Cambridge Audio besinnt sich auf das Wesentliche: den Klang. Auch das Design und die Verarbeitung begeistern, bei der Ausstattung klaffen hingegen einige Lücken. Ein AV-Receiver wurde geprüft und mit „sehr gut“ bewertet. Tonqualität, Material und Verarbeitung, Videoverarbeitung, Praxis sowie Ausstattung dienten als Testkriterien.