Wasserkocher im Vergleich: Einheizer

Was wurde getestet?

Gegenstand des Testberichts waren 15 Wasserkocher, darunter 5 Modelle mit Temperaturregler, die Bewertungen von „sehr gut“ bis „ausreichend“ erhielten. Grundlage der Bewertung waren der Praxistest, bei dem Handhabung und Kochen beurteilt wurden, sowie die Materialprüfung. Hier untersuchte man, ob Schwermetalle in das Wasser übergehen. Das Gesamtergebnis konnte nicht besser als das schlechteste Einzelergebnis sein. Der Einkauf der Testprodukte erfolgte im Juli 2015.

Im Vergleichstest:

Mehr...

5 Wasserkocher mit Temperaturregler im Vergleichstest

  • AEG EWA 7550

    • Fassungsvermögen: 1,7 l;
    • Material: Edelstahl;
    • Temperaturstufen: 6

    Das Gehäuse des Ultra Speed EWA 7550 wurde im Kochgang richtig heiß. Die Tester maßen 95 Grad Celsius. Somit war das Teilergebnis Kochen „befriedigend“. Der Aufsatzbehälter musste ein wenig nachjustiert werden und auch der Griff hätte günstiger liegen können. Handhabung „gut“. Das gleiche Ergebnis erzielte die Materialprüfung. Im Produkt und in der Verpackung konnten chlorierte Verbindungen nachgewiesen werden. Ein weiterer Mangel: Das Gerät zieht bis zu 30 Minuten nach Beendigung des Kochens weiterhin Strom. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    EWA 7550
  • Bosch Styline TWK8613P

    • Fassungsvermögen: 1,5 l;
    • Material: Plastik, Edelstahl;
    • Temperaturstufen: 4;
    • Leistung: 2400 W

    In der Praxis wurde dem Bosch Styline TWK8613P ein „Sehr gut“ bescheinigt. Kleine Abstriche gab es in der Handhabung, da der Griffposition des Deckels das Öffnen des Kochers etwas erschwert. Das Material war hinsichtlich des Schadstofftransfers unproblematisch, es wurden jedoch chlorierte Verbindungen im Produkt nachgewiesen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Styline TWK8613P
  • KitchenAid ARTISAN 5KEK1522

    • Fassungsvermögen: 1,5 l;
    • Material: Aluminium, Plastik;
    • Temperaturstufen: 7;
    • Leistung: 2400 W

    Die Handhabung war nicht zu bemängeln, im Teilkriterium Kochen zeigte der Wasserkocher jedoch deutliche Abweichungen bei der Temperaturgenauigkeit. Praxisergebnis somit „gut“. Auch das Resultat der Materialprüfung lautete „gut“. Grund dafür waren chlorierte Verbindungen und zu hohe Gehalte an Antimon. Antimon kann als toxisches Spurenelement Haut und Schleimhäute reizen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    ARTISAN 5KEK1522
  • Severin WK 3369

    • Fassungsvermögen: 1,5 l;
    • Material: Edelstahl

    Der Temperaturregler arbeitete aus Nutzersicht nicht plausibel und heizte schon bei der mittleren Einstellung am Maximum. Hinzu kam, dass das Gehäuse sehr heiß wurde. Im Labor maß man 96 Grad Celsius. Auch in der Handhabung gab es Auffälligkeiten. Der Deckel sitzt stramm und lässt sich schwer schließen, zudem hakte der Behälter beim Aufsetzen. Die Wasserstandsanzeige ist nur innen und ein Ausgießfilter fehlt. Somit war das Praxisergebnis „ausreichend“. Zur Abwertung im Materialurteil um eine Note führten chlorierte Verbindungen sowie Antimon oder bromierte Flammschutzmittel. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    WK 3369
  • WMF Skyline Wasserkocher Vario

    • Fassungsvermögen: 1,6 l;
    • Material: Edelstahl;
    • Temperaturstufen: 5

    Während die Handhabung „sehr gut“ war, schnitt der Wasserkocher im Teilkriterium Kochen nur mit „ausreichend“ ab. Es traten deutliche Abweichungen in der Temperaturgenauigkeit auf und das Gehäuse des Skyline Vario wurde sehr heiß (96 °C). Bis auf die gefundenen chlorierten Verbindungen wies das Gerät keine Mängel beim Material auf. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Skyline Wasserkocher Vario

10 Wasserkocher ohne Temperaturregler im Vergleichstest

  • Braun Multiquick 5 WK 500

    • Fassungsvermögen: 1,7 l;
    • Material: Plastik;
    • Temperaturstufen: 1

    „Sehr gut“ in der Praxis und „gut“ bei der Materialprüfung. In der Handhabung bemängelte man lediglich, dass der Deckel nicht griffgünstig zu öffnen ist. Zuviel Antimon und auch chlorierte Verbindungen führten zur Abwertung im Teilergebnis Material. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Multiquick 5 WK 500
  • Clatronic WKS 3437

    • Fassungsvermögen: 1,7 l;
    • Material: Edelstahl;
    • Temperaturstufen: 1

    Clatronics Wasserkocher erreichte ein „befriedigendes“ Praxisergebnis. Mit 88 Grad Celsius wurde das Gehäuse zu heiß und in der Handhabung kritisierte man den groben Ausgießfilter sowie den etwas unpraktischen Griff, der beim Öffnen des Deckels stört. Ebenfalls „befriedigend“ verlief die Materialprüfung. Es fanden sich chlorierte Verbindungen in Produkt und Verpackung sowie Antimon in hohen Gehalten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    WKS 3437
  • Kenwood kMix SJM034

    • Fassungsvermögen: 1,6 l;
    • Material: Edelstahl;
    • Temperaturstufen: 1

    Im Testlabor stellte man fest, dass Nickel und Chrom nach mehreren Stunden ins Wasser übergingen. Zusammen mit den nachgewiesenen chlorierten Verbindungen sowie Antimon war das Materialergebnis daher „ausreichend“. In der Praxis bemängelte man das Gehäuse, welches sich bis auf 86 °C erhitzte, sowie den fehlenden Garantiehinweis in der Bedienungsanleitung. Nach Angabe des Anbieters sollte im Karton eine Gewährleistungskarte im Verpackungskarton zu finden sein. Diese fehlte hier jedoch. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    kMix SJM034
  • Klarstein Pure Water

    • Fassungsvermögen: 1,7 l;
    • Material: Glas;
    • Temperaturstufen: 1

    Jeweils mit „befriedigend“ beurteilten die Tester Kochen und Handhabung. Neben dem zu heiß werdenden Gehäuse kritisierte man u.a. eine falsche Volumenangabe sowie fehlende Garantie- und Entkalkungsinformationen. Auch in Sachen Material reichte es lediglich für eine „befriedigende“ Bewertung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Pure Water
  • Krups BW2441 ProAroma

    • Fassungsvermögen: 1,6 l;
    • Material: Plastik;
    • Temperaturstufen: 1

    Das Kochen des Wassers verlief „sehr gut“. Allerdings war die Handhabung nur „befriedigend“. Der Wasserbehälter wackelte im Sockel und der Deckel ließ sich nur umständlich schließen. Insgesamt eine „gute“ Praxiswertung. Eine Migration von Schadstoffen ins Wasser fand nicht statt, es wurden im Produkt jedoch chlorierte Verbindungen nachgewiesen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    BW2441 ProAroma
  • ok. OWK 102-W

    • Fassungsvermögen: 1,7 l;
    • Material: Plastik

    „Sehr gut“ beim Kochen, aber „mangelhaft“ in der Handhabung. So präsentierte sich dieses Testmodell. Das Heizelement lag frei, der Behälter wackelte im Sockel und die Nutzung des Deckels war nicht sehr ergonomisch. Das Material wurde mit „gut“ benotet. Es ließen sich chlorierte Verbindungen und Antimon festgestellt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    OWK 102-W
  • Philips HD9340/00

    • Fassungsvermögen: 1,5 l;
    • Material: Glas;
    • Temperaturstufen: 1;
    • Leistung: 2200 W

    Einziger Kritikpunkt in der Praxis: Das Gehäuse des Wasserkochers wurde mit 94 Grad Celsius zu heiß, sodass der Teilbereich Kochen nur „befriedigend“ ausfiel. Der Gehalt an bromierten Flammschutzmitteln wurde als zu hoch angesehen, was in Kombination mit vorhandenen chlorierten Verbindungen zur Abwertung im Kriterium Material führte. Philips teilte als Reaktion mit, dass man an alternativen Lösungen in Bezug auf Flammschutzmittel arbeite, jedoch eine Umsetzung erst bei einer gleichwertigen Lösung ins Auge fasse. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    HD9340/00
  • Russell Hobbs Legacy Wasserkocher 21280-70

    • Fassungsvermögen: 1,7 l;
    • Material: Edelstahl

    An problematischen Inhaltsstoffen ließen sich lediglich chlorierte Verbindungen im Produkt und in der Verpackung feststellen. Ein Übergang ins Wasser fand aber nicht statt. Das Praxisergebnis lautete „befriedigend“. Es muss mindestens ein Liter Wasser eingefüllt werden, die Kombination aus Deckel und Griff überzeugte nicht vollends und zudem wies das Gehäuse während des Kochens eine zu hohe Temperatur auf (95 °C). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Legacy Wasserkocher 21280-70
  • Siemens TW71005

    • Fassungsvermögen: 1,7 l;
    • Material: Edelstahl

    In der Praxis bescheinigte man dem Produkt eine „gute“ Leistung. Einziger Mangel war das zu heiß werdende Gehäuse während des Kochvorgangs. Aufgrund einem „Ausreichend“ in den weiteren Mängeln wurde das Material auf „gut“ abgewertet. Dies war den nachgewiesenen chlorierten Verbindungen und zu hohen Werten bei Antimon und bromierten Flammschutzmitteln geschuldet. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    TW71005
  • Tefal Express KO 2998

    • Fassungsvermögen: 1,5 l;
    • Material: Plastik;
    • Leistung: 2200 W

    Lediglich in der Handhabung muss man bei diesem Kocher kleine Abstriche machen. So könnte der Griff des Deckels günstiger positioniert sein, auch stand der Behälter nicht ganz fest auf dem Sockel. Praxis dennoch „sehr gut“. Chlorierte Verbindungen konnten nachgewiesen werden, diese gehen jedoch nicht ins Wasser über. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Express KO 2998

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Wasserkocher