Spiegelreflex- & Systemkameras im Vergleich: Mut zur Arbeit

COLOR FOTO: Mut zur Arbeit (Ausgabe: 5) zurück Seite 1 /von 10 weiter

5 Vollformatkameras im Vergleichstest

  • 1

    Alpha 99 II

    Sony Alpha 99 II

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 42,2 MP;
    • Sensorformat: Vollformat;
    • Touchscreen: Nein;
    • Suchertyp: Optisch

    106 Punkte – Testsieger

    „Die Sony A99 II ist ohne Frage eine der besten Kameras des Marktes. Sie gibt sich, abgesehen von der ausbaufähigen AF-Zeit, keine Blöße. Die agressive Abstimmung der JPEGs ist nicht jedermanns Sache, lässt sich aber durch den Einsatz des RAW-Formats leicht umgehen. Über alle Empfindlichkeiten liefert die A99 II dabei bessere Ergebnisse und gewinnt diesen Test.“

  • 2

    K-1

    Pentax K-1

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 36,4 MP;
    • Sensorformat: Vollformat;
    • Touchscreen: Nein;
    • Suchertyp: Optisch

    99 Punkte – Kauftipp (Bildqualität)

    „Die Pentax K-1 präsentiert sich als Top-Kamera mit guter Ausstattung, interessanten Funktionen und sehr überzeugender Bildqualität. Ihre RAWs fallen bei allen Empfindlichkeiten noch sichtbar besser aus als die JPEGs – mit fast gleichbleibender Qualität von ISO 100 bis ISO 1600. Kauftipp Bildqualität.“

  • 3

    EOS 5D Mark IV

    Canon EOS 5D Mark IV

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 30,4 MP;
    • Sensorformat: Vollformat;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Optisch

    88 Punkte – Kauftipp (Allrounder)

    „Die 5D Mk IV überzeugt mit einer hohen Bildqualität auch bei steigenden Empfindlichkeiten. Niedriges Rauschen und gute Detailzeichnung sorgen im Bildstil ‚Feindetail‘ bereits für eine ausgewogene Darstellung. Der Zugewinn bei RAW ist moderat, aber sichtbar. ... Das ‚Dual Pixel RAW‘-Format ermöglicht eine nachträgliche Schärfen- und Bokeh-Verlagerung, wenn auch in engen Grenzen. ...“

  • 4

    EOS-1D X Mark II

    Canon EOS-1D X Mark II

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 20,2 MP;
    • Sensorformat: Vollformat;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Optisch

    83,5 Punkte

    „Wie andere Canon-Modelle profitiert die 1DX Mark II im JPEG-Modus vom Bildstil ‚Feindetail‘, der Zuwachs im RAW-Format fällt entsprechend moderat aus – auch, weil Canon die niedrigen Kontraste etwas stiefmütterlich behandelt. Wer bei wenig Licht mit ISO 1600 als Standard fotografiert, holt mit der entsprechenden RAW-Entwicklung trotzdem mehr aus den Bildern heraus.“

  • 5

    M10

    Leica M10

    • Typ: Digitale Messsucher-Kamera;
    • Auflösung: 24 MP;
    • Sensorformat: Vollformat;
    • Touchscreen: Nein;
    • Suchertyp: Messsucher

    70 Punkte

    „Die Vor- und Nachteile der Ausstattung zu diskutieren, ist müßig: Wer 6500 Euro für diese Kamera ausgibt, schätzt das besondere Gefühl, eine Leica M in den Händen zu halten. Im RAW-Format liefert die M10 nun die Bildqualität, die wir von Leica und dieser Preisklasse erwarten. RAW ist bei dieser Kamera ein absolutes Muss.“

5 APS-C-Kameras im Vergleichstest

  • 1

    Alpha 6500

    Sony Alpha 6500

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 25 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Elektronisch

    81 Punkte – Kauftipp (APS-C)

    „Die Alpha 6500 gehört zu den besten APS-C-Kameras am Markt und bietet ein solides Paket aus Ausstattung und Bildqualität. Während man bei ISO 100 bedenkenlos das bequeme JPEG-Format wählen kann, empfehlen wir für höhere Empfindlichkeiten das RAW-Format. Kauftipp APS-C.“

  • 2

    X-T2

    Fujifilm X-T2

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 24,3 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Touchscreen: Nein;
    • Suchertyp: Elektronisch

    79 Punkte – Kauftipp (Bedienung)

    „Mit ihrem schnellen Tracking-AF ist die X-T2 im APS-C-Bereich attraktiver als zahlreiche SLRs. Im Vergleich zum Vorgängermodell wurden viele Details verbessert, was vor allem dem Handling und dem Arbeitstempo zugutekommt. Wie bei anderen Fujifilm-Modellen gilt für die X-T2, für optimale Bildqualität bei höheren Empfindlichkeiten möglichst den RAW-Modus zu verwenden.“

  • 3

    D5600

    Nikon D5600

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 24 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Optisch

    76 Punkte – Kauftipp (Preis/Leistung)

    „Nikons D5600 ist eine klassische SLR für Aufsteiger, die sich bei ihrem zweiten Modell mehr Freiheitsgrade wünschen. Zum überschaubaren Preis erhält man eine sehr üppig ausgestattete Kamera, die sehr gute Bilder macht. Bei ISO 100 sind die JPEGs fast so gut wie die RAWs, bei ISO 1600 kann RAW doch mehr Details aus den Bildern kitzeln. Dabei empfiehlt sich eine mittlere Einstellung wie LR2. Kauftipp Preis/Leistung.“

  • 4

    EOS M5

    Canon EOS M5

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 24,2 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Elektronisch

    71 Punkte

    „Mit der M5 ist Canon endlich im Marktsegment der Spiegellosen angekommen. Die Kamera punktet mit integriertem Sucher und einem zeitgemäß flotten Autofokus. Bei niedrigen Empfindlichkeit können bereits die JPEGs überzeugen, ab ISO 800 kann der Fotograf im RAW-Format deutliche Qualitätsgewinne erzielen. Einziges Manko ist das momentan einfach noch zu magere Angebot an EF-M-Objektiven.“

  • 5

    D3400

    Nikon D3400

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 24,2 MP;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Touchscreen: Nein;
    • Suchertyp: Optisch

    68 Punkte

    „Mit der Einsteiger-SLR D3400 liefert Nikon ein Modell, das im Test eine gute Figur macht, ohne jedoch große Emotionen zu wecken. Eine Mainstream-Kamera, die sich beim Preis-Leistungs-Verhältnis dem eigenen Vorgängermodell D3300 geschlagen geben muss. Die JPEGs der D3400 sind bei ISO 100 top, danach geht es schnell nach unten. Qualitätsbewusste Fotografen sollten dann ins RAW-Format wechseln.“

2 Micro Four Thirds im Vergleichstest

  • 1

    OM-D E-M1 Mark II

    Olympus OM-D E-M1 Mark II

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 20 MP;
    • Sensorformat: Four Thirds;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Elektronisch

    78 Punkte – Kauftipp (Tempo)

    „Das Olympus-Topmodell besetzt seine eigene Nische: Es ist handlich genug, um oft dabei zu sein, und mit rasantem AF und flotten Serien bestens für die Actionfotografie geeignet. Auch die Bildqualität ist ausgezeichnet: Bei ISO 100 überzeugen schon die JPEGs, darüber darf es dann gerne RAW sein.“

  • 2

    Lumix DMC-G81

    Panasonic Lumix DMC-G81

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 16 MP;
    • Sensorformat: Four Thirds;
    • Touchscreen: Ja;
    • Suchertyp: Elektronisch

    74,5 Punkte – Kauftipp (Preis/Leistung)

    „Die Panasonic Lumix DMC-G81 ist eine MFT-Kamera mit einem überzeugenden Preis-Leistung-Verhältnis – Kauftipp. Zum guten Eindruck trägt neben der Ausstattung mit 4K-Video, Spritzwasserschutz und Focus Stacking auch die Bildqualität bei. Bei der Eingangsempfindlichkeit darf es gerne JPEG sein, bei höheren Empfindlichkeiten ist auch hier RAW das Format der Wahl.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Spiegelreflex- & Systemkameras