planetSNOW prüft Ski (11/2011): „Superzize me“

planetSNOW - Heft 3/2011

Inhalt

XXL-Maße und Rocker-Technologien sind bei den Freeridern angesagt und bescheren im kniehohen Powder epische Big Mountain-Lines und ein unvergleichliches Surf-Feeling.

Was wurde getestet?

Getestet wurden 26 Freeride-Skier, die ohne Endnote blieben.

  • Atomic Access (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren, Damen

    ohne Endnote – Tipp

    Atomics Access eignet sich wunderbar für jeden, der in das Freeriden einsteigen möchte. Das Brett lässt sich komfortabel fahren, erschreckt nicht mit einem zu hohen Tempo und erfordert keinen großen Kraftaufwand. Kurze und mittlere Radien liegen dem breitbandigen Access besonders. Das erschwingliche und viel Sicherheit bietende Modell kann sich auch auf der Piste sehen lassen. Der Grip ist gut. Bei höheren Geschwindigkeiten wird er jedoch ein wenig nervös. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Access (Modell 2011/2012)
  • Atomic Bent Chetler (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „... Kleine Radien mit eher klassischer Skitechnik, super Auftrieb im Gelände und die große Spritzigkeit sind die Stärken des Ski, der bei höherem Tempo und langen Radien jedoch schnell an seine Grenzen stößt.“

    Bent Chetler (Modell 2011/2012)
  • Black Diamond Amperage (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote – Tipp

    „... Superagil und spielerisch schwimmt der Ski selbst bei geringem Tempo schon angenehm auf, liegt harmonisch und lässt sich absolut easy und gutmütig steuern. Wenn die Bedingungen jedoch etwas härter sind, der Schnee tricky - dann sind Konzentration und Fahrkönnen erforderlich.“

    Amperage (Modell 2011/2012)
  • Black Diamond Verdict (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „... Der Ski schwimmt schön harmonisch auf und liegt auch bei höherem Tempo angenehm satt im Schnee, wenn man sich bzgl. der Radienlänge etwas im Zaum hält. Ein schön spielerischer Ski, der vor allem bei Waldabfahrten oder in variablem Gelände sein Einsatzgebiet findet.“

    Verdict (Modell 2011/2012)
  • Blizzard Sport Bodacious (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „... auf der Piste dreht der Ski easy in den Schwung. Im Gelände schwimmt der Ski dank der Rocker-Technologie und der weichen Schaufel schön auf. Sobald die Schneeverhältnisse schwieriger, die Radien länger und das Tempo höher werden erfordert der Ski Konzentration und muss mit etwas Nachdruck gefahren werden.“

    Bodacious (Modell 2011/2012)
  • Blizzard Sport Cochise (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote – Tipp

    „... Ob lange oder kurze Radien, mittleres oder hohes Tempo - der Ski macht alles mit und vermittelt stets ein hohes Maß an Sicherheit. Selbst auf der Piste funktioniert der Ski dank der Flip-Core Rocker-Technologie. Macht einfach nur Spaß.“

    Cochise (Modell 2011/2012)
  • Dynastar 6th Sense Slicer (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote – Tipp

    „... Den meisten Spaß bereitet der Ski bei kurzen und mittleren Radien und nicht allzu hohem Tempo. Sobald die Bedingungen ruppiger und das Tempo höher werden, wird auch der Ski unruhiger. Aber genussvolles Cruisen im Powder und die ersten Tricks im Backcountry machen super viel Spaß.“

    6th Sense Slicer (Modell 2011/2012)
  • Dynastar Legend Pro Rider 105 (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „... der Ski geht quasi von allein von 0 auf 100. Wer lange Big Mountain-Turns mag und einen Ski der viel Einsatz erfordert - dann aber auch viel in Form von Spurtreue, Tempofestigkeit und Sicherheit zurückgibt - ist hier genau richtig. Schnelle Richtungsänderungen oder enge Passagen erfordern Kraft und Konzentration. Super für Vollgas-Liebhaber mit dicken Oberschenkeln.“

    Legend Pro Rider 105 (Modell 2011/2012)
  • Elan Chainsaw (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Seinem Namen ... macht der Chainsaw vor allem dann alle Ehre, wenn der Ski präzise und konzentriert gefahren wird. Dann reiht sich recht einfach und spielerisch Schwung an Schwung, vor allem bei mittleren Radien und mittlerem bis hohem Tempo. Im Gelände schwimmt der Ski gut auf, dreht recht leicht, liegt satt und vermittelt Sicherheit. Allerdings ist der Ski insgesamt etwas starr, auf seinen Radius fixiert und daher etwas unflexibel.“

    Chainsaw (Modell 2011/2012)
  • Fischer Sports Watea 101 (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „... für lange Tempo-Turns im freien Gelände. Hier liegt er angenehm ruhig, bleibt selbst im steilen Gelände und bei schwierigeren Schneeverhältnissen sehr spurtreu und vermittelt von Beginn an viel Sicherheit. Allerdings ist bei zerfahrenem Gelände - ebenso wie bei kürzeren Schwüngen oder bei Waldabfahrten - Kraft vonnöten, da der Ski etwas an Spritzigkeit und Wendigkeit vermissen lässt.“

    Watea 101 (Modell 2011/2012)
  • Fischer Sports Watea 120 (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote – Tipp

    „... Vor allem bei mittleren Radien und mittelschnellem Tempo spielt der Ski all seine Stärken in Form von großer Harmonie, Drehfreudigkeit, hohem Auftriebsverhalten im Gelände und präzisen Steuereigenschaften aus. Lediglich wenn es etwas schneller zugeht, wird der Ski etwas unruhig. Super breitbandig und spielerisch.“

    Watea 120 (Modell 2011/2012)
  • Head Kiss of Death 110 (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freestyle;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote – Tipp

    „Neuschnee ... und der Kiss of Death ist voll in seinem Element. Hier liegt der Ski super satt, vermittelt ein hohes Maß an Sicherheit, und die angenehm sensible Schaufel geht schön mit dem Gelände mit. Trotz der Vorliebe für längere Radien und hohes Tempo überzeugt der Ski durch seine hohe Breitbandigkeit und die harmonische Abstimmung, die dafür sorgt, dass der Ski sogar auf der Piste gut fahrbar ist.“

    Kiss of Death 110 (Modell 2011/2012)
  • K2 ObSETHed (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote – Tipp

    „... Ski, mit dem man ohne viel Krafteinsatz locker und easy durch das Gelände cruisen kann. Auch auf der Piste funktioniert der Ski problemlos und ist einfach zu fahren. Schwimmt schön auf und macht auch Spaß, wenn es nicht täglich frischen Powder hat. Wenn Schwächen, dann im höheren Tempobereich“

    ObSETHed (Modell 2011/2012)
  • K2 Pon2oon (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freestyle, Freerider;
    • Geeignet für: Herren, Damen

    ohne Endnote

    „... Der Ski ist aufgrund seiner Ausmaße und des starken Rockers prädestiniert für die ganz fetten Tiefschneetage. Hier schwimmt er sogar bei geringem Tempo schon super harmonisch auf, lässt sich dank des schmalen Hecks einfach driften und macht Spaß. Auf der Piste und wenn es etwas schneller und ruppiger zugeht, sind jedoch Konzentration und Technik erforderlich.“

    Pon2oon (Modell 2011/2012)
  • Kästle BMX 108 (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote – Tipp

    „Sportlich, kompromisslos und trotzdem angenehm breitbandig zeigt sich der BMX 108. Dank des Schaufel-Rockers schwimmt der Ski harmonisch auf, zieht leicht in die Kurve, ohne dabei an Stabilität und Laufruhe zu verlieren. Ein rassiger Ski mit viel Big Mountain-Charakter, der die schnelle und direkte Gangart liebt, ohne dabei an Fahrperformance einzubüßen ...“

    BMX 108 (Modell 2011/2012)
  • Kästle BMX 128 (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „... Super spurstabil, vor allem bei mittleren und langen Power-Turns verleiht der Ski viel Sicherheit. Sobald die Schwünge kürzer, der Schnee variabler und das Gelände enger wird, heißt es konzentriert und präzise auf dem Ski stehen und Kraft einsetzen. Für Vollgas-Fanatiker.“

    BMX 128 (Modell 2011/2012)
  • Nordica Patron (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Die große Stärke des Patron ist die hohe Laufruhe, verbunden mit der kompromisslosen Art und Weise, alles zu zerpflügen, was sich ihm bei mittleren und langen Schwüngen an Schneearten in den Weg stellt. Am wohlsten fühlt sich der Ski allerdings bei richtig viel frischem Pulverschnee und wenn sein Fahrer genügend Kraft und Fahrtechnik beisteuert. ...“

    Patron (Modell 2011/2012)
  • Rossignol S7 (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Der S7 ist ein angenehm harmonisches Spielgerät für Freeride-Einsteiger, die mit wenig Kraftaufwand im unteren Tempobereich bei kleinen bis mittleren Radien echtes Tiefschnee-Vergnügen erleben wollen. Hier überzeugt der Ski durch seine hohe Agilität, gepaart mit schönen Auftriebsverhalten. Auch im Pisteneinsatz dreht der Ski ohne viel Mühe. ...“

    S7 (Modell 2011/2012)
  • Rossignol Super 7 (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote – Tipp

    „... Egal ob bei kurzen, mittleren oder langen Radien und variierender Geschwindigkeit - der Ski bleibt stets ruhig und spurtreu. Trotz der Länge büßt er kaum an Agilität ein und funktioniert auch auf der Piste recht problemlos und ohne großen Kraftaufwand.“

    Super 7 (Modell 2011/2012)
  • Salomon El Dictator (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „... Ganz lange Radien und diese möglichst schnell, so lässt sich die bevorzugte Gangart des Ski kurz und prägnant beschreiben. Gäbe es in den Alpen den Schnee und die ausladenden Hänge von Alaskas Bergen - der Ski wäre die erste Wahl für Speedfreaks und Liebhaber echter Big Mountain-Lines. Wenn die Oberschenkel dick und die Fahrtechnik gut genug sind.“

    El Dictator (Modell 2011/2012)
  • Salomon Rocker² (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Im Gelände - egal ob unverspurt oder verspurt - schwimmt man mit dem Rocker2 auf der Welle der Glückseligkeit. Hier versprüht die Rocker-Technologie ihre Stärken in Form von harmonischem Auftrieb, hoher Wendigkeit und einem Skiende, das sich angenehm einfach driften lässt. Selbst bei hoher Geschwindigkeit liegt der Ski im Gelände angenehm ruhig und verleiht ein hohes Maß an Sicherheit. ...“

    Rocker² (Modell 2011/2012)
  • Scott Mega Dozer (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freestyle;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „... Dank der hohen Laufruhe, dem satten Auftrieb und der enormen Spurtreue meistert der Ski Big Mountain-Turns mit Bravour - wenn das Gelände ausreichend Platz bietet und der Kapitän über die nötige Kraft und Skitechnik verfügt. Ein Ski getreu dem Motto: Go big and fast or go home.“

    Mega Dozer (Modell 2011/2012)
  • Scott Stunt (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote – Tipp

    „... Ein super breitbandiger Freerider, der bei frischem Powder ebenso souverän agiert wie im verspurten Schnee oder härterer Unterlage. Der Ski ist optimal ausbalanciert, lässt sich sehr präzise fahren und verleiht dabei in allen Situationen ein hohes Maß an Sicherheit. Perfekt für versierte Offpiste-Fahrer, die einen variablen Ski für großen Spaß suchen.“

    Stunt (Modell 2011/2012)
  • Stöckli Sport Stormrider 110 TT (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freestyle;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „... Mit dem Ski gibt es eine klare Vorgabe, und die lautet: Mit möglichst wenig Turns möglichst schnell dem Tal entgegen. Dafür muss der Fahrer sehr fit, das Gelände weitläufig und die Skitechnik ausgeprägt sein. Denn sobald es enger zugeht, das Tempo niedriger wird, ist der Ski recht träge und braucht ziemlich Führung.“

    Stormrider 110 TT (Modell 2011/2012)
  • Völkl Katana (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freestyle, Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote – Tipp

    „... Egal ob kurze, mittlere oder lange Radien, auf der Kante gefahren oder gedriftet - der Ski macht alles locker mit, ohne seinen Fahrer dabei übermäßig stark zu fordern. Ein schön ausgewogener und super breitbandiger Ski, der dank der Rocker-Technologie auch schön easy in die Kurve zieht und selbst auf der Piste problemlos fahrbar ist. Super geschmeidig, besonders bei langen Radien.“

    Katana (Modell 2011/2012)
  • Völkl Shiro (Modell 2011/2012)

    • Einsatzgebiet: Freestyle, Freerider;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Egal ob kurze oder lange Turns im Gelände, der Shiro schwimmt dank der flexiblen Schaufel harmonisch auf, ohne dabei an Laufruhe und Spurtreue einzubüßen. Trotz der breiten Ausmaße ist der Ski überraschend agil, variabel im Schwungverhalten und lässt sich auch gedriftet problemlos steuern. Selbst schwierige Schneeverhältnisse und wechselnde Bedingungen meistert er ohne zu mucken ...“

    Shiro (Modell 2011/2012)

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Ski