Bergsteiger prüft Ski (11/2012): „Ski in Bestform“

Bergsteiger: Ski in Bestform (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Noch bevor die Saison beginnt, erfahren Sie bei uns, mit welchem Tourenski Sie gut beraten sind. Getestet wurden die Ski auf dem Stubaier Gletscher - und zwar wie gewohnt vom Kompetenzzentrum Sport, Gesundheit und Technologie Garmisch-Partenkirchen.

Was wurde getestet?

Es wurden 14 Tourenskier verglichen, die ohne Endnoten blieben. Betrachtet wurden die Aspekte Leichtgängigkeit, Surf-Faktor, Spurstabilität, kurze Radien, mittlere Radien, große Radien, Tempostabilität und harmonischer Kantengriff.

  • Black Diamond Carbon Megawatt (Modell 2012/2013)

    • Einsatzgebiet: Touren;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote – Bergsteiger Tipp Powder-Ski

    „Satt und sicher carvt der Megawatt über die Piste, im Powder und Bruchharsch kann ihn nichts aus der Bahn werfen. Einziges Manko: das recht hohe Gewicht und die Skibreite, - 125 mm passen in kaum eine Spur; das Queren von eisigen Hängen wird im Aufstieg zur Nervenprobe.“

    Carbon Megawatt (Modell 2012/2013)
  • Black Diamond Drift (Modell 2012/2013)

    • Einsatzgebiet: Touren;
    • Vorspannung: Rocker;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Mit 100 mm Skibreite scheint der Drift schon in die Freerideklasse zu gehören. Genauso fährt er sich auch: perfekt im Powder und satt auf der Piste. Die große Überraschung folgt beim Wiegen: Gut 1500 g pro Ski sind durchaus akzeptabel und voll tourentauglich.“

    Drift (Modell 2012/2013)
  • Black Diamond Revert (Modell 2012/2013)

    • Einsatzgebiet: Touren;
    • Vorspannung: Rocker;
    • Geeignet für: Herren, Damen

    ohne Endnote

    „Mit 95 mm Breite ist der Revert der schmalste der getesteten Ski von Black Diamond. Der Ski fährt sich spielend in jedem Gelände und jedem Schnee und mausert sich so zum Allround Tourenski mit Schwerpunkt Powder und akzeptablem Gewicht.“

    Revert (Modell 2012/2013)
  • Fischer Sports Watea 88 (Modell 2012/2013)

    • Einsatzgebiet: Touren;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Trotz Rockerkonstruktion kann man den Watea zu den Klassikern zählen. Satt auf der Piste und problemlos im Powder, gehört er zu den bewährten Allroundern. Für die Tour würden wir aber den Superlight vorziehen und zum Freeridern gibt's noch breitere Watea.“

    Watea 88 (Modell 2012/2013)
  • Fischer Sports X-Superlight (Modell 2012/2013)

    • Einsatzgebiet: Touren;
    • Vorspannung: Rocker;
    • Geeignet für: Herren, Damen

    ohne Endnote – Bergsteiger Tipp Trainingstouren-Ski

    „So muss ein Tourenski sein: leicht, robust, mit perfektem Fahrverhalten in jedem Schnee. Natürlich könnte er noch leichter sein, im tiefen Powder mit mehr Breite für mehr Auftrieb sorgen und bei Höchstgeschwindigkeit ruhiger liegen. Doch dafür gibt's Spezialski - als Kompromiss ist der Superlight kaum zu toppen.“

    X-Superlight (Modell 2012/2013)
  • Hagan Chimera 1.0 (Modell 2012/2013)

    • Einsatzgebiet: Touren;
    • Vorspannung: Rocker;
    • Geeignet für: Herren, Damen

    ohne Endnote

    „Nicht nur die frische Optik gefällt beim Chimera 1.0. Die Konstruktion mit modernem Tip-Rockershape überzeugt und lässt sich spielerisch und problemlos fahren. Durch das günstige Gewicht von unter 3kg/Paar ist der Chimera auch für die Haute Route geeignet.“

    Chimera 1.0 (Modell 2012/2013)
  • K2 Coomback (Modell 2012/2013)

    • Einsatzgebiet: Touren;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Fantastisch, durch das Gewicht (3750 g/Paar) allerdings nur bedingt tourentauglich. Die Tip-Rocker-Konstruktion ermöglicht auf eisiger Piste und im tiefen Powder gleichermaßen bestes Fahrverhalten. Insgesamt hat er das ausgewogenste Fahrverhalten der getesteten Ski.“

    Coomback (Modell 2012/2013)
  • K2 WayBack (Modell 2012/2013)

    • Einsatzgebiet: Touren;
    • Vorspannung: Rocker;
    • Geeignet für: Herren, Damen

    ohne Endnote – Bergsteiger Tipp Pisten-Ski

    Im Bereich der Tourenski ist K2 schon jahrelang einer der besten Hersteller. Auch das Wayback-Modell für die Saison 12/13 wird diesem Ruf gerecht. Neben der spannenden Konstruktion bietet der Tourenski tolle Praxiseigenschaften. Vor allem Pistenfahrer, die nur gelegentlich auf Touren gehen, finden in ihm den passenden Begleiter. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    WayBack (Modell 2012/2013)
  • Kästle TX 87 (Modell 2012/2013)

    • Einsatzgebiet: Touren;
    • Geeignet für: Herren, Damen

    ohne Endnote

    „Der TX 87 eignet sich ideal für die Haute Route oder für andere Durchquerungen. Bei günstigem Gewicht bietet er sehr gute Abfahrtseigenschaften in jedem Schnee und in jedem Gelände. Das minimale Manko bei Spur- und Tempostabilität lässt sich verschmerzen.“

    TX 87 (Modell 2012/2013)
  • Kästle TX 97 (Modell 2012/2013)

    • Einsatzgebiet: Touren;
    • Vorspannung: Rocker;
    • Geeignet für: Herren, Damen

    ohne Endnote

    „Mit etwas mehr Gewicht als das Modell TX 87 hat dieser Ski noch bessere Fahreigenschaften. Damit zählt der TX 97 zu den Lieblingsski der Tester.“

    TX 97 (Modell 2012/2013)
  • Scott Fly'Air (Modell 2012/2013)

    • Einsatzgebiet: Touren;
    • Vorspannung: Rocker;
    • Geeignet für: Herren, Damen

    ohne Endnote – Bergsteiger Tipp Allround Touren-Ski

    „Auffälliges Design, hochwertige Verarbeitung und die Verwendung moderner Werkstoffe - das fällt als erstes auf. Die Konstruktion enttäuscht nicht: Insgesamt zählt der Flyair zu den Lieblingsski der Tester und holt mit Bestnoten in allen Bereichen den Tipp des Allroundtourenski.“

    Fly'Air (Modell 2012/2013)
  • Scott Venture (Modell 2012/2013)

    • Einsatzgebiet: Freestyle, Freerider;
    • Vorspannung: Rocker;
    • Geeignet für: Herren, Damen

    ohne Endnote

    „Der Scott Venture bietet mit das beste Fahrverhalten und vermittelt in allen Situationen ein exaktes und sattes Fahrgefühl. Das liegt an der modernen und robusten Konstruktion sowie dem hohen Gewicht. Daher gibt es für Aufstieg und reinen Skitoureneinsatz bessere Ski.“

    Venture (Modell 2012/2013)
  • Völkl Inuk (Modell 2012/2013)

    • Einsatzgebiet: Touren;
    • Vorspannung: Rocker;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Der Testsieger aus dem Vorjahr zählt nach wie vor zu den besten Tourenski. Der moderne Tip Rocker fährt sich spielend leicht im Powder und bietet bestes Fahrverhalten für jedermann auf der Piste. Und das alles bei einem Gewicht von nur 2526g pro Paar!“

    Inuk (Modell 2012/2013)
  • Völkl Nunataq (Modell 2012/2013)

    • Einsatzgebiet: Touren;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote – Bergsteiger Tipp Tourenfreeride-Ski

    „Der Nunataq ist einer der wenigen Full Rocker im Test und widerlegt das Vorurteil, mit ihm könne man auf der Piste nicht skifahren. Im Powder hingegen braucht er den Vergleich zu reinen Freerideski nicht zu scheuen. Einer der besten abfahrtsorientierten Tourenski am Markt.“

    Nunataq (Modell 2012/2013)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Ski