12 Internet-Sicherheitsprogramme: Schutz im Netz

Computer - Das Magazin für die Praxis - Heft 3/2013

Inhalt

Internet-Sicherheitsprogramme sollen den Rechner umfassend vor allen Arten von PC-Schädlingen schützen und sogar unbekannte Bedrohungen aus dem Internet sicher abwehren. Der Test von ‚Computer - Das Magazin für die Praxis‘ zeigt, wie gut den Programmen das in der Praxis gelingt.

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren zwölf Internet-Sicherheitsprogramme mit den Bewertungen 6 x „gut“ und 6 x „befriedigend“. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Messungen und Bedienung. Des Weiteren wurde noch die Einsteigerfreundlichkeit geprüft.

  • Kaspersky Lab Internet Security 2013

    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win XP, Win Vista;
    • Freeware: Nein

    „gut“ (2,1)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Der Testsieger bietet die umfangreichsten Schutzmaßnahmen für Internetbanking, erzielt in jeder Kategorie die Bestnote und arbeitet höchst zuverlässig: Falsche Alarme beim Überprüfen von Dateien treten so gut wie nicht auf. Hinzu kommen die einfache Installation und eine durchwegs leichte Bedienung. Kaspersky Internet Security 2013 verlangsamt den Rechner nur minimal.“

    Internet Security 2013

    1

  • Panda Security Internet Security 2013

    • Betriebssystem: Win 7, Win XP, Win Vista;
    • Freeware: Nein

    „gut“ (2,27)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Panda Internet Security besitzt eine der höchsten Schädlings-Erkennungsraten im Test und wehrt daher so gut wie jede Internetbedrohung zuverlässig ab. Gut: Das Programm wirkt sich nur minimal auf die Systemleistung aus und bietet Ihnen eine sichere Umgebung für das Internetbanking. Beim Durchforsten verdächtiger Dateien geht der PC-Wächter aber ein wenig übervorsichtig vor ...“

    Internet Security 2013

    2

  • Bitdefender Internet Security 2013

    • Betriebssystem: Win 7, Win XP, Win Vista;
    • Freeware: Nein

    „gut“ (2,28)

    Preis/Leistung: „teuer“

    „Mit seiner übersichtlichen Benutzeroberfläche macht Ihnen BitDefender Internet Security 2013 das Leben leicht und läuft bereits in der Standardeinstellung nahezu perfekt. Das zeigen auch die Testergebnisse, die auf sehr hohem Niveau liegen - der Drittplatzierte schützt Ihren Rechner damit hervorragend vor PC-Schädlingen aller Art. Einen Minuspunkt erhält BitDefender Internet Security 2013 allerdings für seinen hohen Preis ...“

    Internet Security 2013

    3

  • Avira Internet Security 2013

    • Betriebssystem: Win 7, Win XP, Win Vista;
    • Freeware: Nein

    „gut“ (2,36)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Avira Internet Security 2013 geht sehr schonend mit der Systemleistung um und eignet sich damit auch für die Installation auf älteren Rechnern. Unabhängig von deren Tempo bietet Avira einen durchweg guten Schutz vor Schädlingen und überzeugt mit einer der höchsten Erkennungsraten im Test ... Zudem können Sie die Schutzmechanismen exakt an Ihr System anpassen. Allerdings fehlt eine sichere Umgebung für das Internetbanking.“

    Internet Security 2013

    4

  • Trend Micro Titanium Internet Security 2013

    • Betriebssystem: Win 7, Win XP, Win Vista;
    • Freeware: Nein

    „gut“ (2,38)

    Preis/Leistung: „teuer“

    „... Der Testkandidat bietet eine der höchsten Erkennungsraten überhaupt und falsche Alarme kommen so gut wie nicht vor. Für langsamere Rechner eignet sich die Software allerdings nur eingeschränkt, denn sie beansprucht im Test die meisten Ressourcen für sich. Mit knapp 60 Euro ist der Einstieg in das Programm sehr teuer.“

    Titanium Internet Security 2013

    5

  • Alwil Software Avast Internet Security 7

    • Betriebssystem: Win 7, Win XP, Win Vista;
    • Freeware: Nein

    „gut“ (2,47)

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Der Einstieg in das 40 Euro günstige Internet-Sicherheitsprogramm wird Ihnen durch die übersichtliche Bedienung leicht gemacht und die Software beansprucht fast keine Systemleistung. Hinzu kommt ein geschützter Bereich für sicheres Internetbanking. Allerdings lässt Avast bei der Schädlingsabwehr Sorgfalt vermissen, denn die Erkennungsrate liegt nur bei 98,6 Prozent. ...“

    Avast Internet Security 7

    6

  • G Data InternetSecurity 2013

    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win XP, Win Vista;
    • Freeware: Nein

    „befriedigend“ (2,5)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... hier stimmt die Bedienung und mit einer Erkennungsrate von 99,9 Prozent erobert das Internet-Sicherheitsprogramm sogar den Spitzenplatz. Auch bei der Systemgeschwindigkeit zeigt der Daumen nach oben. Allerdings verfügt G Data weder über eine Kindersicherung noch einen geschützten Systembereich, in dem Sie Ihre Internetbanking-Transaktionen abwickeln können.“

    InternetSecurity 2013

    7

  • McAfee Internet Security 2013

    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win XP, Win Vista;
    • Freeware: Nein

    „befriedigend“ (2,51)

    Preis/Leistung: „teuer“

    „McAfee Internet Security 2013 geht effektiv gegen Internetbedrohungen aller Art vor und kommt insgesamt auf eine gute Erkennungsrate. Das Programm lässt sich leicht installieren und bietet zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten für Profis, kommt allerdings mit einer anfangs etwas gewöhnungsbedürftigen Menüführung. Eindeutig gegen McAfee spricht jedoch der mit rund 60 Euro sehr hohe Preis ...“

    Internet Security 2013

    8

  • ESET Smart Security 5

    • Freeware: Nein

    „befriedigend“ (2,53)

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Von der schnellen Installation über das elegante und übersichtliche Programmfenster bis hin zu den aussagekräftigen Warnhinweisen und den sehr guten Hilfsfunktionen gibt es nichts zu bemängeln. Eset Smart Security 5 kommt jedoch nur auf eine Erkennungsrate von 97,4 Prozent und muss daher fast der gesamten Konkurrenz den Vortritt lassen.“

    Smart Security 5

    9

  • F-Secure Internet Security 2013

    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win XP, Win Vista;
    • Freeware: Nein

    „befriedigend“ (2,54)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Beim Aufspüren von Internetschädlingen spielt das preiswerte F-Secure Internet Security 2013 mit einer Erkennungsrate von 99,3 Prozent ganz weit vorne mit. Ein weiterer Pluspunkt: Über gefundene Bedrohungen informiert das Programm in vorbildlicher Manier. Die Kritikpunkte beschränken sich daher auf die Ausstattung: Es gibt weder eine sichere Internetbanking-Umgebung noch einen Kinderschutz.“

    Internet Security 2013

    10

  • AVG Internet Security 2013

    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win XP, Win Vista;
    • Freeware: Nein

    „befriedigend“ (2,73)

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Sowohl Installation als auch die weitere Einrichtung gehen flüssig von der Hand. Die Erkennungsrate ist hoch, die Einbußen bei der Systemleistung halten sich in engen Grenzen und der Preis ist mit knapp 40 Euro fair. Letztlich sind es aber die vergleichsweise vielen Fehlalarme im Test, die AVG Internet Security 2013 eine bessere Note kosten.“

    Internet Security 2013

    11

  • Microsoft Security Essentials 4

    • Erhältlich für: Win 7, Win Vista;
    • Typ: Antivirenprogramm;
    • Freeware: Ja

    „befriedigend“ (3,01)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Gratis heißt in diesem Fall keineswegs billig, denn das kostenlose Programm erreicht eine gute Erkennungsrate bei Schädlingen. Doch mit einem Wert von nur 94,9 Prozent geht es lange nicht so gründlich vor wie die kostenpflichtigen Programme.“

    Security Essentials 4

    12

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Virenscanner

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf