zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

Schutzkleidung (Protektoren) im Vergleich: Unfallversicherung

World of MTB: Unfallversicherung (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 7 weiter

Was wurde getestet?

Geprüft wurden 25 Protektoren für Radfahrer, darunter jeweils 10 Knie- und Ellenbogenprotektoren sowie 5 Protektoren für den Oberkörper. Die Produkte verblieben ohne Endnote. Als Testkriterien dienten Schutz, Tragekomfort und Halt. Des Weiteren wurden die möglichen Einsatzbereiche angegeben.

Im Vergleichstest:

mehr...

10 Knieprotektoren im Vergleichstest

  • Fierce Knee Guard

    Alpinestars Fierce Knee Guard

    • Geeignet für: Knie

    ohne Endnote

    „Der Fierce Knee Guard von Alpinestars ist ein günstiger Schützer, der vor allem mit Komfort überzeugt. Er kann für leichtes Gelände bzw. Touren-Einsatz empfohlen werden.“

  • Knieschoner Bobcat D30

    Bluegrass Knieschoner Bobcat D30

    • Geeignet für: Knie

    ohne Endnote

    „Zu einem stolzen Preis gibt es mit dem Bluegrass Bobcat 05 einen gut schützenden Protektor, der einen noch besseren Halt bieten würde, wäre er nicht so stark vorgeformt.“

  • K_Sleeve

    Ion K_Sleeve

    • Geeignet für: Knie

    ohne Endnote

    „Der vergleichsweise günstige Schoner-Strumpf ist für den vorhergesehenen Einsatzbereich sehr gut geeignet. Die Schutzfunktion des Ion K_Sleeve bei einem Aufprall ist jedoch gering, er schützt eher vor Schürfwunden.“

  • Flow Knieschoner

    IXS Flow Knieschoner

    • Geeignet für: Knie

    ohne Endnote

    „IXS hat mit den Flow-Series einen sehr gut schützenden, günstigen und komfortablen Protektor im Portfolio, der sich besonders auf Trails zu Hause fühlt.“

    Info: Dieses Produkt wurde von World of MTB in Ausgabe 8/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Aazis

    Kali Aazis

    • Geeignet für: Knie

    ohne Endnote

    „Der Aazis Knieschützer von Kali sieht nach mehr Schutz aus, als er tatsächlich bietet. Für den Downhill-Einsatz ist er deshalb nur bedingt zu empfehlen.“

  • AMX Zipper Knieschutz

    O'Neal AMX Zipper Knieschutz

    • Geeignet für: Knie

    ohne Endnote

    „Die relativ schlechten Laborwerte kosten den O'Neal AMX Zipper den Allround-Testsieg. An den Schutzelementen ist laut Hersteller bei neueren Chargen schon nachgebessert worden.“

  • Sinner Combo

    O'Neal Sinner Combo

    • Geeignet für: Schienbein, Knie

    ohne Endnote

    „Wer einen Protektor sucht, der nicht zu schwer ist, exzellenten Halt bietet und effektiv die Knie und Schienbeine schützt, der findet genau das mit den Sinner Combo von O'Neal.“

  • Joint VPD 2.0 Knee

    Poc Joint VPD 2.0 Knee

    • Geeignet für: Knie

    ohne Endnote – Testsieger Gravity

    „Der Poc Joint VPD 2.0 ist der teuerste und zugleich sicherste Knieprotektor im Feld, womit er sich in Kombination mit den sehr guten Halt- und Komfortbewertungen den Testsieg sichert.“

  • Ambush Knee (Modell 2013)

    RaceFace Ambush Knee (Modell 2013)

    • Geeignet für: Knie

    ohne Endnote – Testsieger Trail

    „Race Face hat es mit dem Ambush und seiner offenen Konstruktion geschafft, einen Protektor mit sehr guter Schutzfunktion auf den Markt zu bringen, der problemlos von Downhill bis Tour einsetzbar ist. Er holt den Testsieg im Trail-Segment.“

  • Evo Knee

    Sixsixone Evo Knee

    • Geeignet für: Knie

    ohne Endnote

    „Sixsixone hat mit den Evo Knees einen sehr komfortablen und gut schützenden Protektor im Programm, der aber etwas besseren Halt vorweisen sollte.“

10 Ellenbogenprotektoren im Vergleichstest

  • Fierce Elbow Guard

    Alpinestars Fierce Elbow Guard

    • Geeignet für: Arme

    ohne Endnote

    „Der preisgünstige Fierce Elbow Guard von Alpinestars eignet sich wegen seines geringen Gewichts gut für Toureneinsätze. Die Passform und der Sitz sind aber nicht ganz optimal.“

  • Bobcat D30 Elbow

    Bluegrass Bobcat D30 Elbow

    • Geeignet für: Arme

    ohne Endnote

    „Der P08 Bobcat Elbow von Bluegrass ist ein gut schützender Protektor, der bezüglich der Ergonomie noch Verbesserungspotenzial hat.“

  • E_Sleeve

    Ion E_Sleeve

    • Geeignet für: Arme

    ohne Endnote

    „Auf ihre ganz eigene Art sind die Sleeve Schoner von Ion sehr praktisch und finden ihre Fans im XC- und Touren-Einsatz. Protektoren können und wollen sie aber auch nicht ersetzen.“

  • Flow-Series Ellbogenpads

    IXS Flow-Series Ellbogenpads

    • Geeignet für: Arme

    ohne Endnote – Testsieger Trail

    „Die 10 Euro Aufpreis zum nächstgrößeren Modell Carve von IXS kann man sich sparen, denn der Flow-Series besitzt ähnlich gute Schutzwerte und verrichtet ebenso tadellos seinen Dienst. Dafür gibt es den Testsieg Trail.“

  • Veda

    Kali Veda

    • Geeignet für: Arme

    ohne Endnote

    „Rutschfest und robust ist der Kali Verda, doch bei einem harten Aufprall kann er leider nicht voll überzeugen.“

  • AMX Elbow Guard

    O'Neal AMX Elbow Guard

    • Geeignet für: Arme

    ohne Endnote

    „Der O'Neal AMX Elbow Guard eignet sich dank des sehr guten Komforts hervorragend für den AllMountain-Einsatz. Der Preis ist dem Produkt angemessen.“

  • Joint VPD 2.0 Elbow

    Poc Joint VPD 2.0 Elbow

    • Geeignet für: Arme

    ohne Endnote

    „Der Poc VPD 2.0 Elbow befindet sich leider nicht auf gleich hohem Niveau wie der gleichnamige Knieschoner. Trotzdem setzt er mit seinen sehr guten Werten im Labor Maßstäbe, was die Schutzfunktion angeht.“

  • Ambush Elbow

    RaceFace Ambush Elbow

    • Geeignet für: Arme

    ohne Endnote

    „Die sehr gute Schutzfunktion und eine außergewöhnlich hohe Bewegungsfreiheit machen den Race Face Ambush zu einem optimalen Protektor für Trailbiker.“

  • EVO d3o Elbow Guard

    Sixsixone EVO d3o Elbow Guard

    • Geeignet für: Arme

    ohne Endnote

    „Sollte Sixsixone mit einem Silikonband nachbessern, wäre der Evo Elbow ein heißer Anwärter auf den Testsieg.“

  • Bearsuit Elbow Pads

    Sweet Protection Bearsuit Elbow Pads

    • Geeignet für: Arme

    ohne Endnote – Testsieger Gravity

    „Die Bearsuit Elbow Pads sind bestimmt kein Schnäppchen, aber sie funktionieren sehr gut und halten tadellos an ihrem Platz. Sie holen sich den Testsieg in der Gravity-Wertung.“

5 Oberkörperprotektoren im Vergleichstest

  • Grizzly D30 Lite

    Bluegrass Grizzly D30 Lite

    • Geeignet für: Rücken

    ohne Endnote

    „Der Grizzly D30 Lite von Bluegrass schützt den Rücken bestens und ist somit selbst für Downhiller eine Option. Die Aussparung im Achselbereich könnte jedoch etwas größer ausfallen.“

  • STV Short Sleeve Protector Shirt

    O'Neal STV Short Sleeve Protector Shirt

    • Geeignet für: Schulter, Rücken, Brust

    ohne Endnote

    „Der bequeme STV Short Sleeve von O'Neal ist perfekt für den Ausritt an einem heißen Sommertag ohne schützenden Rucksack. Doch die Konkurrenz kann günstiger.“

  • Ortho-Max Vest

    Ortema Ortho-Max Vest

    • Geeignet für: Rücken, Brust

    ohne Endnote

    „Der Ortho-Max Protektor von Ortema erreichte auf dem Prüfstand den besten Wert und bietet somit den bestmöglichen Schutz für die Wirbelsäule. Für noch mehr Schutz gibt es das Ortho-Max Jacket. Sicherheit auf hohem Niveau, die aber ihren Preis hat.“

  • Recruit Pro Compression Gear

    Scott Recruit Pro Compression Gear

    • Geeignet für: Schulter, Rücken, Arme

    ohne Endnote – Testsieger Gravity

    „Das Recruit Pro Compression Gear von Scott bietet einen sehr guten Rundumschutz zu einem gerechtfertigten Preis. Das beschert den Sieg in der Gravity-Wertung.“

  • Sub Gear LS

    Sixsixone Sub Gear LS

    • Geeignet für: Schulter, Brust, Arme

    ohne Endnote

    „Bei der Verwendung eines Protektorenrucksackes ist Sixsixones Sub Gear LS die perfekte Ergänzung. Ideal für den AllMountain-Bereich oder Enduro-Rennen.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Schutzkleidung (Protektoren)