HomeElectronics prüft Multimedia-Software (10/2012): „Schnitt mit Klasse“

HomeElectronics - Heft Nr. 11 (November 2012)

Inhalt

Zwischen der Einsteiger- und der Profiklasse erstreckt sich das Mittelfeld der Videoschnittprogramme. Für knapp 120 Franken bieten sie ordentlich Leistung - und das nicht nur für Fortgeschrittene. ...

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren drei Videoschnittprogramme, wobei keines der geprüften Produkte eine Endnote erhielt. Als Testkriterien dienten Leistung, Stabilität, Bedienung und Funktion.

  • Cyberlink PowerDirector 11 Ultra

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win;
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „Plus: schnell bei AVCHD; einfache Bedienung; tolle Inhaltsanalyse.
    Minus: schwache Audio-Komponente.“

    PowerDirector 11 Ultra
  • Magix Video deluxe 2013 Plus

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win;
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „Plus: viele Vorlagen; tolle Audio-Bearbeitung.
    Minus: kostenpflichtige MVC-Aktivierung; 3D-Schnitt etwas zäh.“

    Video deluxe 2013 Plus
  • Pinnacle Systems Studio 16 Plus

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win;
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „Plus: gute Bedienbarkeit; viele Vorlagen und Effekte.
    Minus: schwache Audio-Komponente; etwas leistungsschwach.“

    Studio 16 Plus

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Multimedia-Software