FOTO & VIDEO DIGITAL prüft Multimedia-Software (12/2012): „Kleine Schneider“

FOTO & VIDEO DIGITAL: Kleine Schneider (Ausgabe: 1-2/2013 (Januar/Februar)) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Es muss nicht immer das große Besteck sein: Für Schulprojekte, Familienfilme oder einfach das erste Ausprobieren tun es auch günstigere Schnittprogramme. Drei davon wurden gerade runderneuert.

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren drei Schnittprogramme. Es wurden keine Endnoten vergeben.

  • Adobe Premiere Elements 11

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Mac OS X, Win;
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „Wer Wert auf ein bisschen stylischen und professionellen Look legt, wird vom neue Premiere Elements eher enttäuscht sein. Dafür ist die neue Oberfläche deutlich mehr auf Einsteiger ausgelegt als früher, muss aber auch auf viele Funktionen verzichten. ...“

    Premiere Elements 11
  • Cyberlink PowerDirector 11 Ultra

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win;
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „... Cyberlink punktet in der neuen Version eher bei fortgeschrittenen Anwendern, die schnelle Oberfläche und die breite Formatunterstützung könnten auch schon dem ein oder anderen Profi gefallen. Trotzdem bleibt die Software auch für Einsteiger gut bedienbar, hier hat Cyberlink einen guten Mittelweg gefunden. ...“

    PowerDirector 11 Ultra
  • Pinnacle Systems Studio 16 Plus

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win;
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote – Kauftipp

    „... Der optionale Dual-view inklusive Trimfunktion, die liebevoll integrierte 3D-Vorschau und die Aufgeräumheit der Oberfläche gefiel uns im Vergleich am besten. Unser Kauftipp geht daher an Corel. Einzig bei der Performance könnte Pinnacle Studio 16 noch einen Hauch zulegen, hier bleibt Cyberlink aktuell der Sieger.“

    Studio 16 Plus

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Multimedia-Software