Laufschuhe im Vergleich: Die Waffen der Besten

aktiv laufen: Die Waffen der Besten (Ausgabe: Nr. 5 (September/Oktober 2012)) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Es sind die Schuhe, die von den schnellsten Läufern der Welt bei den Olympischen Spielen in London getragen wurden und mit denen sie bei den Herbstmarathons auf Rekordjagd gehen. Hier lesen Sie, welche Rennschuhe auch Ihnen helfen können, schneller zu laufen..

Was wurde getestet?

Die Zeitschrift aktiv laufen testete 18 Laufschuhe, darunter 10 Allrounder und 8 Highspeed-Schuhe. Endnoten wurden nicht vergeben. Als Testkriterien dienten jeweils Dämpfung, Stabilität und Grip. Es wurden außerdem Eignungen für die Bereiche 10-Kilometer-Lauf, Halbmarathon und Marathon angegeben.

Im Vergleichstest:

mehr...

10 Allrounder-Laufschuhe im Vergleichstest

  • Adizero F50 2

    Adidas Adizero F50 2

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe

    ohne Endnote

    „... Der schmal geschnittene Schuh mit Torsion-Brücke im Mittelfuß lässt sich über jede Distanz mit seiner recht straff abgestimmten Dämpfung laufen. ... Das atmungsaktive Obermaterial wird im Zehenbereich und entlang der Schnürung durch Einsätze verstärkt und bietet eine gute Passform. Der mit gut 270 Gramm ‚schwerste‘ adidas-Schuh im Test spielt seine Stärken auf den langen Wettkampfstrecken oder bei Tempodauerläufen aus.“

  • AdiZero Tempo 5

    Adidas AdiZero Tempo 5

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer, Überpronierer

    ohne Endnote

    „Der adiZero Tempo 5 bietet einen guten Kompromiss aus geringem Gewicht und dämpfenden Eigenschaften. ... Die Passform des schmal geschnittenen Schuhs ist dank Airmesh-Obermaterial und gut fixierender Schnürung optimal. Die Außensohle sorgt auch bei Regen auf verschiedenen Untergründen für guten Grip. Beim Abrollen könnte er etwas flexibler sein.“

  • Gel-DS Racer 9

    Asics Gel-DS Racer 9

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer, Überpronierer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Wettkampf

    ohne Endnote

    „... Die Duomax-Pronationsstütze bietet dem Fuß auch dann Unterstützung, wenn die Kraft auf den letzten Kilometern nachlässt. Weitere Extras sind eine Art Brückenelement in der Sohle, das für eine gute Kraftübertragung sorgt, und die Magic Sole, die im Vorfußbereich eine gute Luftzirkulation und verbessertes Feuchtigkeitsmanagement bietet. Gut geeignet für Wettkämpfe, aber auch für schnelle Trainingsläufe.“

    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv laufen in Ausgabe Nr. 5 (September/Oktober 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Gel-DS Sky Speed 3

    Asics Gel-DS Sky Speed 3

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer

    ohne Endnote

    „... Der ‚kleine neutrale Bruder‘ des GEL-DS Trainer hat eine recht enge Zehenbox, wer gerne viel Bewegungsfreiheit für seine Füße beansprucht, wird sich hier womöglich eingeengt fühlen. ... Wer den richtigen Fuß für diesen Laufschuh mitbringt, kann ihn beim Halbmarathon und Marathon sehr gut einsetzen. Und ein Hingucker ist der GEL-DS SkySpeed 3 allemal.“

  • Racer ST5

    Brooks Racer ST5

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer, Überpronierer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe, Stabilitätsschuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Wettkampf;
    • Sprengung: 8 mm;
    • Gewicht: 279 g

    ohne Endnote

    „Die Passform des Brooks Racer ST5 ist gleich beim ersten Laufen angenehm, das flexible und atmungsaktive Obermaterial drückt an keiner Stelle. Die Außensohle vermittelt ein gutes Abrollverhalten und gibt auch bei Nässe oder auf Waldwegen festen Halt. ... Der Racer in einem eher zurückhaltenden Design ist ein Allrounder für alle Straßenlaufdistanzen.“

  • Kwicky Blade-Light

    K-Swiss Kwicky Blade-Light

    • Typ: Lightweight-Schuhe;
    • Eigenschaften: Wasserabweisend, Atmungsaktiv

    ohne Endnote

    „... Gleich bei den ersten flotten Schritten fühlt man sich dank der guten Passform äußerst wohl und drückt gern kräftig aufs Gaspedal. Durch seine Robustheit und die ordentliche Dämpfung - er gehört nicht zu den Fliegengewichten unter den Wettkampfschuhen - ist der ‚Kwicky‘ auch für Marathons geeignet. Wie die meisten Schuhe der Kategorie ist er für Schotterpisten nur bedingt geeignet.“

    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv laufen in Ausgabe Nr. 3 (Mai/Juni 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Wave Musha 4

    Mizuno Wave Musha 4

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Wettkampf

    ohne Endnote

    „Ein leichter Racer, aber dennoch ein ganzer Schuh. Die Wave-Platte unter der Ferse und die Zwischensohle sorgen für eine angenehm leichte Dämpfung. ... Die Außensohle vermittelt ein sehr sanftes Gefühl und bietet auch bei Nässe eine sehr gute Haftung auf Asphalt. Wer einen leichten Schuh sucht, der nicht schmal geschnitten ist und ein leichtgängiges Abrollen ermöglicht, findet mit dem Wave Musha 4 einen sehr guten Laufschuh.“

  • Faas 350

    Puma Faas 350

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer;
    • Typ: Barfußschuhe, Lightweight-Schuhe;
    • Einsatzbereich: Wettkampf, Natural Running

    ohne Endnote

    „... Mit seiner minimalen Sprengung ist der Puma-Renner für schnelle Strecken gemacht. Die Dämpfung ist auch bei langen, schnellen Läufen angenehm zu spüren, aber keinesfalls zu weich. Beim ersten Anblick wirkt der Vorfußbereich sehr breit, doch auch schmalere Füße kommen mit dem Modell gut klar. Auf Asphalt fühlt sich der 350er besonders wohl, aber auch flotte Kilometer auf festen Wald- und Schotterwegen steckt er locker weg.“

  • XR Mission

    Salomon XR Mission

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Typ: Trailrunningschuhe

    ohne Endnote

    „... Egal ob Asphalt, Waldweg oder Querfeldein, mit dem robusten, aber angenehm zu laufenden Schuh ist man optimal ausgerüstet. Die Zehenschutzkappe ist verstärkt, das bekannte Ein-Zug-Schnürsystem fixiert den Fuß sicher und der stramme Sitz an der Fersenkappe verhindert das Eindringen von Steinchen. Mit diesem All-Terrain-Schuh macht der schnelle Schritt durchs Gelände große Freude.“

  • Grid Fastwitch 5

    Saucony Grid Fastwitch 5

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer, Überpronierer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe;
    • Einsatzbereich: Wettkampf

    ohne Endnote

    „... schnell ist der Schuh. Darüber hinaus bietet er genau das richtige Maß an Stabilität, das man bei zügigen Tempoläufen und Rennen von zehn Kilometern bis zur Marathon-Distanz braucht. Auszusetzen ist an dem Schuh gar nichts. Er verfügt über eine leichte Pronationsstütze.“

8 Highspeed-Laufschuhe im Vergleichstest

  • adiZero Adios

    Adidas adiZero Adios

    • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer;
    • Einsatzbereich: Wettkampf

    ohne Endnote

    „Der Schuh des Marathonweltrekordlers Patrick Makau motiviert zur eigenen Bestzeit. Dazu hat man einen sehr leichten, schmal gebauten aber vollwertigen Schuh am Fuß, der keineswegs nur den Profi anspricht. ... Die eher hart abgestimmte Adiprene-Dämpfung unter Vorfuß und Ferse bietet ein durchaus komfortables Abrollgefühl. ...“

  • Gel-Tarther 2

    Asics Gel-Tarther 2

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer;
    • Einsatzbereich: Wettkampf

    ohne Endnote

    „Der GEL-Tarther 2 liegt mit einem Gewicht von rund 215 Gramm im mittleren Bereich für einen Racing-Schuh. Dies gelingt Asics unter anderem durch die leichte Duosole-Außensohle im Vorfußbereich. Sie sorgt für guten Grip auf Asphalt und ermöglicht druckvolles Laufen bei hohem Tempo. Gleichzeitig bietet der Schuh genügend Stabilität. ... Hierdurch ist der Tarther für Straßenläufe jeder Länge ein guter Begleiter ...“

  • T7 Racer

    Brooks T7 Racer

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer, Überpronierer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe;
    • Einsatzbereich: Training, Wettkampf;
    • Sprengung: 12 mm;
    • Gewicht: 181 g

    ohne Endnote

    „... Er ist leicht, bequem, sitzt gut am Fuß ohne dass er irgendwo unangenehm drückt. Die asymmetrisch angeordnete Schnürung und das am Mittelfuß verstärkte Obermaterial geben einen guten Halt. Der Wettkampfschuh hat ein angenehm weiches Dämpfungsverhalten. Damit eignet er sich trotz des geringen Gewichts sogar für längere Wettkampfdistanzen. ... Ein Schuh, mit dem man automatisch einen schnellen Schritt einlegt ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv laufen in Ausgabe Nr. 5 (September/Oktober 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Wave Ronin 4

    Mizuno Wave Ronin 4

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Wettkampf

    ohne Endnote

    „Die Kombination aus geringem Gewicht bei gleichzeitig sehr dynamischem Abrollverhalten zeichnet den Ronin aus. Das seitlich verstärkte, atmungsaktive Obermaterial bietet einen hohen Tragekomfort, die Fersenkappe lässt ein wenig Spielraum zu. Die durchgängige Zwischensohle sorgt für ein Minimum an Dämpfung und erzeugt so den Mizuno typisch weichen Abdruck. ...“

  • MRC5000

    New Balance MRC5000

    • Geeignet für: Herren;
    • Einsatzbereich: Wettkampf

    ohne Endnote

    „Dieser Schuh ist mit unter 100 Gramm das absolute Leichtgewicht im Test und sollte nur dosiert getragen werden. Das nahtfreie Obermaterial ist dünn und luftig, dabei wird der Fuß von der Schnürung gut gehalten. ... Der Abdruck mit dem Vorfuß ist toll, auch auf nassem Untergrund hat der Läufer hervorragenden Grip. Für Tempoläufe und kurze Wettkämpfe ist der MRC 5000 geeignet, für die Marathondistanz nicht.“

    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv laufen in Ausgabe Nr. 5 (September/Oktober 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • LunaRacer+

    Nike LunaRacer+

    ohne Endnote

    „Leicht, direkt und schnell. Der erste Eindruck täuscht nicht: Nike baut durch ein Mesh-Gewebe mit Synthetiküberzug einen unheimlich leichten Schuh, der gut am Fuß sitzt. ... Der Lunaracer+ verlangt in seiner knalligen Farbe nach hohem Tempo, das er auch bei Nässe problemlos auf den Asphalt bringt. Einem Tester gab die weiche Fersenkappe zu wenig Halt. Wer auf eine gute Schnürung achtet, kann dies aber fast ausgleichen.“

  • Bolt evoSPEED Runner

    Puma Bolt evoSPEED Runner

    • Geeignet für: Herren;
    • Typ: Lightweight-Schuhe

    ohne Endnote

    „... Der Schuh ist im Bereich des Vorfußes etwas breiter geschnitten und bietet auch im Fersenbereich genügend Spielraum. Durch die EverTrack Außensohle mit flexiblen Rillen kann auch auf nassem Untergrund in hohen Geschwindigkeiten mit festem Halt gelaufen werden. Die flache Sohlenkonstruktion ermöglicht ein sehr direktes, aber trotzdem komfortables Abrollen. Ideal für den Halbmarathon. ...“

  • Grid Type A5

    Saucony Grid Type A5

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Wettkampf

    ohne Endnote

    „Der Type A5 ist ein echter Wettkampfschuh. Das atmungsaktive Mesh erzeugt mit Stretchbändern unter der Zunge eine tolle Passform, auch für breite Füße. Durch einen flachen Aufbau mit sehr wenig Dämpfung hat man im Type A5 unmittelbaren Bodenkontakt. ... Für ambitionierte Läufer auf der Straße oder Bahn ein toller und wirklich extrem leichter Schuh.“

    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv laufen in Ausgabe Nr. 5 (September/Oktober 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Laufschuhe