VIDEOAKTIV prüft Camcorder (5/2010): „Es dreht sich was“

VIDEOAKTIV: Es dreht sich was (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 11 weiter

Inhalt

Für HD-Camcorder scheint die Zeit reif, den Massenmarkt zu erobern. Die Hersteller machen 2010 die Kameras erschwinglich und hoffen, damit Standard Definition hinter sich zu lassen.

Was wurde getestet?

Es wurden acht Camcorder getestet. Als Testkriterien dienten Bild (Schärfe, Farbwiedergabe, Bildrauschen ...), Ton (Klangqualität von Sprache und Musik, Eigengeräusche, Räumlichkeit ...), Bedienung (Ergonomie, Benutzerführung, Bedienungselemente ...) sowie Messlabor und Ausstattung.

  • Panasonic HDC-SD66

    „gut“ (67 von 100 Punkten) – Testsieger, Kauftipp

    Preis/Leistung: „hervorragend“

    „Der Panasonic macht das schärfste Bild im Test, auch wenn er das mit künstlicher Kantenaufsteilung erreicht. Im Innenraum bleiben die Farben etwas flau, zur Hochform läuft er vor allem im Tageslicht auf. Stets von Nutzen sind praktische Features wie die Vorabaufnahme. Einsteiger profitieren von Aufnahmehilfen und zahlreichen Automatiken.“

    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    HDC-SD66

    1

  • Sony HDR-CX115

    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    „befriedigend“ (61 von 100 Punkten) – Kauftipp

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der CX 115 verzichtet auf einen internen Speicher und damit auf die interne Kopier-Funktion. So filmt er einzig auf Karte, bietet ansonsten aber dieselbe ausgewogene Bildqualität und einen etwas unsicheren Stabilisator, der zudem im aktiven Modus deutlich Weitwinkelwirkung kostet. Auch der CX 115 bedient Einsteiger mit einer Programmautomatik und beherrscht die Direktkopie.“

    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    HDR-CX115

    2

  • Sony HDR-CX155

    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    „befriedigend“ (61 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Während Panasonic im Bild vor allem in der Schärfe punktet, zeigt der Sony-Cam Ausgewogenheit in fast allen Belangen. Selbst das Bildrauschen im Innenraum lässt sich verkraften. Der Bildstabilisator dürfte jedoch etwas kräftiger zupacken. Der CX 155 hat dem kleineren Bruder den internen 16-Gigabyte-Speicher voraus, filmt aber auch auf Memory-Stick oder SDHC-Karte.“

    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    HDR-CX155

    2

  • Canon Legria HF R16

    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    „befriedigend“ (58 von 100 Punkten) – Kauftipp

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Dank des internen Speichers können Filmer sofort loslegen, außerdem konvertiert der R 16 intern HD-Aufnahmen in SD-Güte auf Karte. Darüber hinaus lässt er sich via Joystick bequem bedienen, dazu kommen manuelle Tonaussteuerung und Vorabaufnahme. Auf eine manuelle Regelung der Verschlusszeiten verzichtet Canon leider. Die Bildqualität gefiel vor allem bei Tageslicht.“

    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Legria HF R16

    4

  • Canon Legria HF R106

    „befriedigend“ (57 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Auch wenn eine 8-GB-Speicherkarte meist weniger kostet, ist der Preisunterschied von 20 Euro zum HF R 106 so gering, dass viele wohl zum teureren Modell greifen dürften. Zumal der unten liegende Kartenschacht zumindest für Stativfilmer umständliches Kartenwechseln bedeutet. Ansonsten bietet auch der 106er Praktisches wie Vorabaufnahme und Joystick-Bedienung.“

    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Legria HF R106

    5

  • JVC Everio GZ-HD500

    „befriedigend“ (57 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Der HD 500 bietet mit seiner 80-Gigabyte-Festplatte die größte Aufnahmekapazität und die Möglichkeit, von Platte auf Karte zu kopieren. An Weitwinkel zeigt er die geringste Weitsicht. Mit an Bord sind praktische Funktionen wie die Zeitrafferaufnahme oder die Raumüberwachung. Weniger komfortabel ist die Menünavigation per LCD-Leiste. Ein komplettes Handbuch gibt es nur im Web.“

    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Everio GZ-HD500

    5

  • JVC Everio GZ-HM300

    „befriedigend“ (56 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der kleine Bruder des HD 500 verzichtet auf den internen Speicher und bietet dafür zwei Schächte für Speicherkarten. Davon abgesehen, glänzt auch er mit Vorzügen wie Zeitrafferaufnahme oder einer Fokussierhilfe per Peaking. Aber es nerven auch Schwachpunkte wie die mäßige Schärfe, die geringe Weitwinkelwirkung der Optik oder die etwas umständliche Bedienung via LCD-Leiste.“

    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Everio GZ-HM300

    7

  • Sanyo Xacti VPC-SH1

    „befriedigend“ (51 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Der kompakteste und billigste Cam im Test zeigt einige praktische Talente. Unter anderem unterstützt er SDXC-Karten, der Joystick lässt sich mit häufig gebrauchten Funktionen belegen, die Weitwinkelwirkung ist opulent. Leider setzt er diese Vorzüge in der Primärdisziplin Bildqualität nicht fort. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Xacti VPC-SH1

    8

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Camcorder