Gut (2,4)
9 Tests
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Touch­s­creen: Nein
Live Stre­a­ming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Sony HDR-CX115 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (61 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    Platz 4 von 10

    „Plus: ausgewogenes Bild; praktische Direktkopie-Funktion; Zeitlupenaufnahme; längste Akkuspielzeit im Test.
    Minus: mäßiger Bildstabilisator, kein Sucher.“

  • „befriedigend“ (3,25)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 7 von 10

    „PLUS: großer Zoombereich (25,0-fach).
    MINUS: kein Sucher; kein eingebauter Speicher.“

  • „gut“ (63%)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 2 von 5

    „Plus: ausgewogenes Bild; lange Akku-Laufzeit; Zeitlupe.
    Minus: Bildstabilisator.“

  • „gut“ (127 von 200 Punkten)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 3

    „Plus: zuverlässige Automatik; mehr Weitwinkel.
    Minus: wenig Einstellmöglichkeiten; geringe Tonausstattung.“

  • „befriedigend“ (2,55)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 1 von 6

    „Zoomstarker Camcorder mit guten Low-light-Fähigkeiten.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Sonys HDR-CX115 ist von der Optik mehr der Allrounder, der Sensor braucht jedoch etwas mehr Licht und wirkt insgesamt softer. ...“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „Sichtweisen: Der Weitwinkel des CX 115 ist mit 54 Grad klar geringer als bei den Foto-Cams. Mit aktivem Stabilisator sinkt er weiter auf 46 Grad. Der maximale Zoom bleibt dabei unberührt und geht näher heran als der der Foto-Konkurrenz.“

  • „befriedigend“ (61 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    Platz 2 von 8

    „Der CX 115 verzichtet auf einen internen Speicher und damit auf die interne Kopier-Funktion. So filmt er einzig auf Karte, bietet ansonsten aber dieselbe ausgewogene Bildqualität und einen etwas unsicheren Stabilisator, der zudem im aktiven Modus deutlich Weitwinkelwirkung kostet. Auch der CX 115 bedient Einsteiger mit einer Programmautomatik und beherrscht die Direktkopie.“


    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „Die Sony HDR-CX115 nutzt die Lowlight Fähigkeiten des verbauten Exmor R-Sensors; als Resultat erhalten wir atmosphärisch stimmige Dämmerungsvideos. Die Auflösung ist gut, bei ungünstigen Motiven kommt es allerdings zu leichten Moirés.“

Kundenmeinung (1) zu Sony HDR-CX115

4,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
1 (100%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Eng kleines Minus gibt es schon!

    von maxhager
    • Vorteile: einfache Bedienung, großer Zoom, kompakt
    • Nachteile: zu leicht
    • Geeignet für: Familie/Urlaub/Freizeit
    • Ich bin: Hobby-Filmer

    Schon beim Nachhausetragen fiel mir auf dass die Box sehr schwer war und ich erwartete mir sehr viele Zubehöre. Jedoch über die Hälfte des Gewichts machten 4 Bücher aus, welche den Camcorder auf 16 Sprachen erklären. Ausserdem steht auf der Verpackung "Funftioniert mit Mac und iMovie" daraufhin befindet sich nicht einmal eine Mac Version der Software auf der beigelegten CD ROM. Finde ich persönlich etwas dick aufgetragen von SONY. Ansonsten (von Bildqualität, Zoom, Tonqualität, Benutzerfreundlichkeit usw) sehr Preiswert.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sony HDR-CX115E

Klein, aber leis­tungs­stark

Der Sony HDR-CX 115 ER ist kompakt, aber leistungsstark. Das Gerät schreibt Full-HD-Videos im AVCHD-Format auf den 16 Gigabyte großen internen Speicher. Dank der kompakten Abmessungen von 10,6 x 5 x 5,6 Zentimetern und des Gewichts von nur 210 Gramm passt dieses Modell in jede Reisetasche.

Beim Sony HDR-CX 115E kommt der EXMOR R CMOS Sensor zum Einsatz. Seine Größe von 4,5 Millimetern ermöglicht eine hohe Lichtempfindlichkeit. Das bedeutet: gute Video-Ergebnisse bei wenig Licht. Bedauerlicherweise fehlt bei diesem Modell der optische Bildstabilisator. Man muss aber zugeben: Sein elektronischer Einsatz SteadyShot liefert fast immer eine scharfe Bilder.

Unter den Zusatzfunktionen findet man die so genannte "Weiche Zeitlupe". In diesem Modus werden mit geringer Auflösung in 3 Sekunden 200 Bilder aufgenommen, sodass man „verlangsamte“ Filme bekommt. Die Gesichts- und Lächelnerkennungs-Optionen gehören ebenfalls zum Repertoir dieses Modells. Auch während der Video-Aufnahme kann das Gerät 3-Megapixel-Fotos auflösen. Dem Hobbyfilmer steht das 25fach optische Zoom zur Verfügung. Die USB-Schnittstelle fehlt, dafür besitzt das Modell einen USB-und HDMI-Port sowie einen Komponentenvideoausgang.

Amazon bietet den Sony HDR-CX 115E zum Preis von rund 460 Euro. Eine interessante Variante für alle, die viel Wert auf moderne Technologien bei der Alltagselektronik legen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony HDR-CX115

Features
  • Gesichtserkennung
  • Lächelerkennung
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Sensor
Sensortyp CCD
Objektiv
Optischer Zoom 25x
Digitaler Zoom 300x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Bildstabilisatorentyp Digital
Displaygröße 2.7"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
  • Memory Stick Pro Duo
Aufzeichnung
Videoformate
  • AVCHD
  • MPEG-4
  • MPEG-2
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 210 g

Weiterführende Informationen zum Thema Sony HDR-CX 115 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ins Zeug gelegt

VIDEOAKTIV - Mit über zwei Stunden hielt der Akku am längsten im Testfeld durch. Die wahre Stärke des Duos liegt jedoch in seiner Ausgewogenheit. So stimmten die Sony-Cams die Szenerie im Innenraum ebenso wie im Tageslicht mit kräftigen Farben ab. Zudem zeigten sie bei Schwenks nur wenige Verwischungen. Die Schärfe war ordentlich, lag jedoch leicht unter dem Niveau des JVC-Duos. Der Bildstabilisator packte nicht ganz so beherzt zu, im Gegensatz zum Autofokus. …weiterlesen

Abgedreht

Audio Video Foto Bild - Auch sonst lautet das Motto „Verzicht“: keine Fernbedienung, kein Zubehörschuh, weniger wirksamer Bildstabilisator und – eher positiv – weniger Gewicht. Dafür ist der 25-fache Zoomfaktor› mehr als doppelt so groß wie der des CX305. Allerdings scheint das zu Lasten der Bildqualität zu gehen, denn die ist bei dem kleinen Sony etwas schlechter. Außerdem beginnt Plus die Brennweite› erst bei 33 Millimetern. …weiterlesen