zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

Blutdruckmessgeräte im Vergleich: Wahre Werte

Stiftung Warentest (test): Wahre Werte (Ausgabe: 5) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Blutdruckmessgeräte: Wer seinen Blutdruck selbst kontrolliert, braucht zuverlässige Messgeräte. Doch nur drei im Test sind gut.

Was wurde getestet?

Im Fokus des Testberichts standen 15 Blutdruckmessgeräte zur Selbstmessung, davon 7 Modelle für die Messung am Handgelenk und 8 Geräte für die Messung am Oberarm. Die Produktbewertungen reichten von „gut“ bis „ausreichend“. Getestete Kriterien waren Blutdruckmessung (Mess- und Wiederholgenauigkeit), Störanfälligkeit, Handhabung (Gebrauchsanleitung, täglicher Gebrauch, Anzeigen und Bedienelemente, Batterie-/Akkulaufzeit, Smartphone-App) sowie Datensendeverhalten (wenn App-Funktionalität vorhanden). Das Qualitätsurteil konnte nur maximal eine halbe Note besser als die Wertung der Blutdruckmessung sein. Es konnte nicht besser ausfallen, wenn die Blutdruckmessung „ausreichend“ war. Bei einem sehr kritischen Datensendeverhalten wertete man das Gesamturteil um eine Note ab. Die Produkte wurden im Oktober 2015 im Handel erworben. Ein Adressverzeichnis über eine Seite ist Teil des PDF.

Im Vergleichstest:

Mehr...

7 Blutdruckmessgeräte für Messung am Handgelenk im Vergleichstest

  • Omron RS2

    • Art der Messung: Handgelenkmessung;
    • Anzahl der Benutzer: 1;
    • Bluetooth: Nein;
    • App-Synchronisation: Nein;
    • Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja;
    • WHO-Indikator: Nein

    „gut“ (2,2)

    „Genau und robust. Bestes Gerät im Test. Gute Mess- und Wiederholgenauigkeit. Kaum störanfällig. Bietet weniger Extras als die übrigen: Erfasst Messwerte ohne Datum, Uhrzeit und Ampelsystem zur Einordnung; bildet keine Durchschnittswerte. Speicher nur für maximal 30 Messwerte. Dafür preisgünstig.“

    RS2

    1

  • Boso medistar+

    • Art der Messung: Handgelenkmessung;
    • Anzahl der Benutzer: 1;
    • Bluetooth: Nein;
    • App-Synchronisation: Nein;
    • Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja;
    • WHO-Indikator: Ja

    „gut“ (2,3)

    „Gut und günstig. Liegt ganz knapp hinterm Testsieger, auch beim Preis. Misst Werte ebenfalls ohne Datum und Uhrzeit, speichert allerdings dreimal so viele. Zudem bildet es einen Mittelwert und ordnet ihn auf einer Skala ein. Spezielle Handhabung: Nutzer sollten den Arm beim Messen schräg an den Brustkorb legen.“

    medistar+

    2

  • Beurer BC 40

    • Art der Messung: Handgelenkmessung;
    • Anzahl der Benutzer: 1;
    • Bluetooth: Nein;
    • App-Synchronisation: Nein;
    • Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja;
    • WHO-Indikator: Ja

    „befriedigend“ (2,7)

    „Flexibel im Einsatz. Solides Mittelmaß. Das Gerät bietet typische Leistungen: Messen und Speichern der Werte erfolgt mit Datum, Uhrzeit und einem Ampelsystem zur Einordnung. Plus: Die Manschette passt auch an besonders schmale Handgelenke. Sie deckt einen Umfang von 12,5 bis 21,5 Zentimeter ab.“

    BC 40

    3

  • Medisana BW300 connect

    • Art der Messung: Handgelenkmessung;
    • Bluetooth: Ja;
    • App-Synchronisation: Nein;
    • Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja;
    • WHO-Indikator: Ja

    „befriedigend“ (2,7)

    „Viele Extras. Das Display leuchtet beim Messen blau, der Speicher fasst je 180 Werte von zwei Personen. Ergebnisse lassen sich per Bluetooth an Smartphone und Tablet übertragen. Die App dafür ist gratis und das Datensendeverhalten unkritisch. Läuft mit nicht wechselbarem Akku, der häufig aufzuladen ist. Vergleichsweise teures Gerät.“

    BW300 connect

    3

  • Uebe Visomat Handy Soft

    • Art der Messung: Handgelenkmessung;
    • Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja;
    • WHO-Indikator: Ja

    „befriedigend“ (2,7)

    „Schlank. Gehäuse vergleichsweise schmal. Bietet typische Funktionen und einen recht großen Speicher für zwei Personen und je 60 Messwerte. Arbeitet statt mit Batterien mit einem nicht wechselbaren Akku, der oft aufzuladen ist. Dazu gibt es ein USB-Kabel mit Netzteil, das sich mit einem Rechner oder einer Steckdose verbinden lässt.“

    Visomat Handy Soft

    3

  • Sanitas SBC 21

    • Art der Messung: Handgelenkmessung;
    • Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja;
    • WHO-Indikator: Ja

    „ausreichend“ (3,6)

    „Konsequent ungenau. Billigstes Modell im Test. Bei der Messgenauigkeit allerdings nur ausreichend – wobei das Gerät falschen Werten bei der Wiederholbarkeitsprüfung erstaunlich treu blieb. Die Manschette ist ziemlich kurz. Sie reicht nur für recht dünne Handgelenke bis maximal 19,5 Zentimeter Umfang.“

    SBC 21

    6

  • Aponorm Mobil Soft Control

    • Art der Messung: Handgelenkmessung;
    • Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja

    „ausreichend“ (3,7)

    „Schlusslicht. Bei der Messgenauigkeit nur ausreichend: Letzter im Test. Da nützt auch die besonders lange Garantie von fünf Jahren wenig. Piepst zu Beginn und Ende der Messung. Der kleine Speicher umfasst bis zu 30 Werte einer Person. Laut Selbstauskunft der Firma gibt es Aponorm-Geräte nur in der Apotheke.“

    Mobil Soft Control

    7

8 Blutdruckmessgeräte für Messung am Oberarm im Vergleichstest

  • Boso Medicus X

    • Art der Messung: Oberarmmessung;
    • Anzahl der Benutzer: 1;
    • Bluetooth: Nein;
    • App-Synchronisation: Nein;
    • Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja;
    • WHO-Indikator: Ja

    „gut“ (2,3)

    „Eintasten-System. Bestes Oberarmgerät im Test; gleichauf mit dem Boso fürs Handgelenk. Sehr gute Gebrauchsanleitung. Wird mit einer einzigen Taste bedient. Aber: Misst Werte ohne Datum und Uhrzeit, speichert maximal 30 Werte. Zeigt eine Einordnung auf einer Skala nur für den Mittelwert an.“

    Medicus X

    1

  • Omron M500 (2014)

    • Art der Messung: Oberarmmessung;
    • Anzahl der Benutzer: 2;
    • Bluetooth: Nein;
    • App-Synchronisation: Nein;
    • Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja;
    • WHO-Indikator: Ja

    „befriedigend“ (2,6)

    „Mit Leuchtsignal. Vergleichsweise groß und schwer: unpraktisch auf Reisen. Bietet aber viele Extras. Lämpchen zeigen, ob die Manschette korrekt sitzt und die Werte normal oder erhöht sind. Der Speicher reicht für je 100 Werte von zwei Nutzern und erstellt wöchentliche Morgen- und Abendmittelwerte.“

    M500 (2014)

    2

  • Aponorm Basis Control

    • Art der Messung: Oberarmmessung;
    • Anzahl der Benutzer: 1;
    • Bluetooth: Nein;
    • App-Synchronisation: Nein;
    • Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja;
    • WHO-Indikator: Ja

    „befriedigend“ (2,8)

    „Im Mittelfeld. Besser als das ebenfalls getestete Aponorm-Gerät fürs Handgelenk. Wenig robust und reagiert empfindlich auf Störungen. Zeigt Messwerte mit Ampelanzeige, Datum und Uhrzeit. Der recht kleine Speicher umfasst 30 Werte. Laut Auskunft der Firma ist die Marke nur in Apotheken erhältlich.“

    Basis Control

    3

  • Hartmann Tensoval Comfort Classic

    • Art der Messung: Oberarmmessung

    „befriedigend“ (2,8)

    „Keine Warnanzeige. Hat anders als die meisten geprüften Geräte keine Ampelskala für Messwerte. Außerdem fehlt die sinnvolle Anzeige für unregelmäßigen Herzschlag. Günstigstes Oberarmgerät im Test, ansonsten eher Mittelmaß: Es fällt weder durch besondere Stärken noch durch Schwächen auf.“

    Tensoval Comfort Classic

    3

  • Uebe Visomat Comfort Eco

    • Art der Messung: Oberarmmessung;
    • Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja;
    • WHO-Indikator: Ja

    „befriedigend“ (2,9)

    „Mit Nervfaktor. Gebrauchsanleitung sehr gut, Manschette bis 43 Zentimeter Oberarmumfang. Nennt auch den Pulsdruck, der Rückschlüsse auf die Elastizität der Gefäße zulässt. Ob er individuell wichtig ist, kann man mit dem Arzt besprechen. Piepst oft, etwa solange es beim Ablassen den Druck misst – kann nerven.“

    Visomat Comfort Eco

    5

  • Sanitas SBM 38

    • Art der Messung: Oberarmmessung;
    • Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja;
    • WHO-Indikator: Ja

    „befriedigend“ (3,0)

    „Nur für Zierliche. Besser als das ebenfalls getestete Sanitas-Gerät fürs Handgelenk. Bietet die üblichen Funktionen, misst und speichert mit Datum, Uhrzeit, Ampelanzeige. Display leuchtet bei Betrieb weiß. Die Manschette reicht allerdings bloß für Oberarme bis 32 Zentimeter Umfang.“

    SBM 38

    6

  • Medisana BU 550 connect

    • Art der Messung: Oberarmmessung;
    • Bluetooth: Ja;
    • App-Synchronisation: Nein;
    • Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja;
    • WHO-Indikator: Ja

    „befriedigend“ (3,1)

    „Wiedererkennungswert. Dem Handgelenkgerät von Medisana ähnlich – nur größer, mit Batterien, sehr viel Speicher (je 500 Werte von zwei Personen). Daten an Smartphone und Tablet übertragbar. Die App ist gratis, das Datensendeverhalten unkritisch. Wenig robust und reagiert empfindlich auf Störungen.“

    BU 550 connect

    7

  • Beurer BM 85

    • Art der Messung: Oberarmmessung;
    • Anzahl der Benutzer: 2;
    • Bluetooth: Ja;
    • App-Synchronisation: Ja;
    • Herz-Arrhythmie-Erkennung: Ja;
    • WHO-Indikator: Ja

    „ausreichend“ (3,7)

    „Mit Datenleck. Teuerstes Gerät im Test. Gute Messgenauigkeit, edle Form, viele Extras. Kann diverse Durchschnittswerte ermitteln, so für morgens und abends. Das Datensendeverhalten der zugehörigen iOS-App ist sehr kritisch, da Nutzername und Passwort unverschlüsselt waren. Läuft per Akku – oft aufzuladen.“

    BM 85

    8

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Blutdruckmessgeräte