Brotbackautomaten

(89)
Sortieren nach:  
SDZB 2502
1
Panasonic SD-ZB2502

Maximale Brotmenge: 1200 g;

Mit dem SD-ZB2502 erhält man ein sehr ordentliches Gerät, das mit seinen Backergebnissen überzeugt. Es sind Brotleibe in den Größen M, L und XL möglich, aber auch das Kochen von Marmelade. Mit dem Automaten ist vor allem das Backen über Nacht möglich, da kaum Geräusche davon ausgehen.

1 Testbericht | 110 Meinungen (Sehr gut)

 

Brotback-Automat UNO OW3101
2
Moulinex Brotbackautomat UNO

Maximale Brotmenge: 1000 g; Knethaken: 1 Haken

„Der Moulinex Uno bietet mit 500, 750 und 1000g drei Gewichtseinstellungen für Brote. Inklusive zwei spezieller Diät-Brotprogramme stehen insgesamt 15 Backprogramme zur Verfügung. Hilfreich: Für das …“

2 Testberichte | 60 Meinungen (Sehr gut)

 

Country-Life 230 Brotbackautomat
3
Klarstein Country Life 230

Maximale Brotmenge: 1000 g

„Der Klarstein Country-Life mit attraktiven Edelstahl-Applikationen bietet 12 automatische Backprogramme und kann mit Zutaten bis zu 1000 g befüllt werden. Das gewünschte Programm ist über das gut …“

2 Testberichte | 11 Meinungen (Sehr gut)

 

 
Design Brotback-Automat Plus 42820
4
Gastroback Design Brotbackautomat Plus 42820

Maximale Brotmenge: 1000 g; Knethaken: 1 Haken

Gastrobacks Plus 42820 kann mit durchweg guten Ergebnissen glänzen. Er ist aufgrund seiner unkomplizierten Handhabung von jedem bedienbar, egal ob Backerfahren oder blutiger Anfänger.

2 Testberichte | 34 Meinungen (Gut)

 

Weitere Informationen bei: Technik zu Hause.de, 6/2014 5 Brotbackautomaten im Test Brot einfach selber backen, da weiß man, was drin ist im Teig und ist unabhängig von Ladenöffnungszeiten. Damit die private Bäckerei unkompliziert von der Hand geht, bieten entsprechende Backautomaten ihre Dienste an. Wir haben 5 automatische ‚Brotbäcker‘ in der praktischen Anwendung getestet. Was wurde getestet? Im Vergleich befanden sich fünf Brotbackautomaten. Zwei Modelle wurden für „sehr gut“ befunden. Die übrigen drei Geräte erhielten jeweils das Urteil „gut - sehr gut“. Man prüfte die Kriterien Verarbeitung, Ausstattung und Bedienung sowie das Backergebnis. … zum Test

Back-Meister 68110
5
Unold Elektro Backmeister 68110

Maximale Brotmenge: 1000 g

„Der Brotbackautomat Unold Backmeister 68110 liefert ein schönes Brotergebnis, wenn auch bei den meisten Broten die Oberseite leicht einsinkt. Die Ausstattung und die Programme ermöglichen ein “

1 Testbericht | 49 Meinungen (Gut)

 

Weitere Informationen in: ETM TESTMAGAZIN, Heft 5/2014 Knusprig frisches Brot Ein süßer Rosinenstuten zum Frühstück, ein kräftiges und energiegeladenes Vollkornbrot in der Pause und ein herzhaftes Bauernbrot zum Abend - Brot in all seinen Varianten zählt mit zu den beliebtesten Lebensmitteln. Frisch gebacken und noch leicht warm ist es besonders lecker. Dabei muss man aber nicht ständig beim Bäcker einkaufen, sondern kann das Brot auch problemlos in der eigenen Küche zubereiten. Statt wie früher stundenlang den Teig mit der Hand kneten, übernehmen diese Arbeit heute moderne Brotbackautomaten und backen anschließend das Brot vollautomatisch. Das ETM Testmagazin hat sieben aktuelle Brotbackautomaten für Sie getestet. Was wurde getestet? Im Check befanden sich sieben Brotbackautomaten, die 6 x „gut“ und 1 x „befriedigend“ als Benotung erhielten. Funktionalität, Handhabung, Brotergebnis, Sicherheit, Ausstattung und Dokumentation dienten als Testkriterien. … zum Test

Back-Meister Skala 68615
6
Unold Elektro Backmeister Skala 68615

Maximale Brotmenge: 1200 g

Wenn man einen einfachen und intuitiv zu bedienenden Automaten sucht, kann der Backmeister der Richtige sein. Denn damit kann nicht nur der Backerfahrene seine eigenen Brote herstellen, sondern auch der Laie, der noch nie ein solches Gerät bedient hat.

1 Testbericht | 1 Artikel

 

Weitere Informationen in: ETM TESTMAGAZIN, Heft 10/2012 Es ist Brotzeit Es geht doch nichts über den Duft von frisch gebackenem Brot am Morgen, der sich langsam in der Wohnung verbreitet. Noch leicht warm, mit Butter oder pur schmeckt es einfach am besten. Ein Geschmackserlebnis, das jeder von uns gerne genießt. Aber dafür fehlt den meisten von uns einfach die Zeit. Den Teig anrühren, kneten, ruhen lassen und erneut kneten - da können schon mal ein paar Stunden vergehen. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, frisch gebackenes Brot auch ohne einen derart großen zeitlichen Aufwand zuzubereiten - mit einem Brotbackautomaten. Was wurde getestet? Insgesamt zehn Brotbackautomaten wurden miteinander verglichen und zweimal mit „sehr gut“, siebenmal mit „gut“ sowie einmal mit „befriedigend“ beurteilt. Als Testkriterien zog man sowohl Funktionalität, Handhabung, Ergebnis und Sicherheit als auch Ausstattung und Dokumentation heran. … zum Test

BM3990
7
Severin BM 3990

Maximale Brotmenge: 1000 g; Knethaken: 1 Haken

„Der Severin Backautomat tritt mit 12 Backprogrammen an und bietet als Spezialität ein Programm für das Backen von Sandwichbrot mit besonders dünner Kruste. Je nach Rezept liefert das Gerät Brote bis …“

2 Testberichte | 27 Meinungen (Gut)

 

Classics Brotback-Automat 18036-56
8
Russell Hobbs Classics Brotbackautomat 18036-56

Maximale Brotmenge: 1000 g

„... Das Gerät bietet insgesamt 12 Programme, darunter ein Spezialprogramm für das Backen von Malzbrot-Rezepten. Es können insgesamt 1000 g Zutaten eingefüllt werden. Für Brotgröße und Bräunung …“

2 Testberichte | 8 Meinungen (Gut)

 

Brotbackautomat  B 3990
9
Domo Brotbackautomat B3990

Maximale Brotmenge: 1350 g

„Der Brotbackautomat B3990 von Domo liefert durchweg ebenmäßige und schön gebräunte Brote. Praktisch ist auch die Light-Taste, mit der der Innenraum kurzzeitig beleuchtet wird.“

1 Testbericht | 1 Meinung (Gut)

 

131 Metal Line
10
Ariete Pane Express Top metal 131

Maximale Brotmenge: 900 g; Knethaken: 1 Haken

„Der Pane Express Top metal 131 von Ariete bietet zwar keinen zusätzlichen Komfort, meistert aber souverän seine Aufgaben.“

1 Testbericht | 13 Meinungen (Sehr gut)

 

 
MD14752
11
Medion MD 14752

Maximale Brotmenge: 1000 g; Knethaken: 1 Haken

„Der Micromaxx MD 14752 von Medion backt recht knusprige und gleichmäßige Brote. Beim Teigkneten erreichte dieses Modell die höchste Lautstärke im Test. Praktisch ist beispielsweise das Teigprogramm …“

1 Testbericht | 1 Artikel

 

Deluxe (02898200100)
12
Gourmet Maxx Brotbackautomat Deluxe

Maximale Brotmenge: 1250 g; Knethaken: 2 Haken

„Der DS Produkte Gourmetmaxx Brotbackautomat Deluxe verfügt über die größte Programmauswahl im Test. Zudem ist er mit einem praktischen Zutatenspender ausgestattet.“

1 Testbericht | 4 Meinungen (Befriedigend)

 

BM 75
13
Inventum BM75

Maximale Brotmenge: 750 g; Knethaken: 1 Haken

„Wer weiche Brotsorten bevorzugt, keinen Wert auf einen knusprigen Rand legt und auf Extras verzichten kann, ist mit dem BM75 von Inventum gut beraten.“

1 Testbericht | 1 Artikel

 

BHG397
Bielmeier BHG 397 (397000)

Maximale Brotmenge: 1000 g; Knethaken: 1 Haken

Die Firma Bielmeier dürften wohl die wenigsten Nutzer auf dem Schirm haben, wenn sie nach einem neuen Brotbackautomaten suchen. Denn allzu bekannt ist sie nicht, ferner ist ihr Portfolio sehr klein. …

1 Artikel | 98 Meinungen (Sehr gut)

 

 
Unold Elektro Backmeister Top Edition 68415
Unold Elektro Backmeister Top Edition 68415

Maximale Brotmenge: 1200 g

„Der Brotbackautomat Unold BACKMEISTER Top Edition wird über das Touch-Display zuverlässig gesteuert. Dank übersichtlicher Menüstruktur findet sich der Nutzer schnell zurecht. Auf Wunsch kann man die …“

1 Testbericht | 434 Meinungen (Gut)

 

 
Unold Elektro Backmeister Extra 68511
Unold Elektro Backmeister Extra 68511

Maximale Brotmenge: 1800 g

Sie mögen zum Frühstück gerne herzhaftes Mischbrot, Ihre Kinder aber lieben Weißbrot? Bei den meisten Brotbackautomaten muss man sich entscheiden, welche Brotsorte pünktlich zum Frühstück frisch …

1 Artikel | 213 Meinungen (Gut)

 

 
SD2501
Panasonic SD-2501

Maximale Brotmenge: 1200 g; Knethaken: 1 Haken

Panasonic bringt pünktlich zur Wintersaison neue Brotbackgeräte auf den Markt, mit denen im Handumdrehen auf eigene Faust leckeres, dampfendes Brot hergestellt werden kann. Dabei zeigt sich der …

1 Artikel

 

 
68211 Backmeister Multi 5in1 Brotbackautomat
Unold Elektro Backmeister Multi 68211

Maximale Brotmenge: 1000 g

„PRO: Bedienung, Funktionalität, Zubehör. CONTRA: Einrasten/Lösen der Backform.“

3 Testberichte | 81 Meinungen (Gut)

 

Weitere Informationen in: ETM TESTMAGAZIN, Heft 4/2010 Echt lecker! Knuspriges, frisch duftendes Brot wurde schon immer geschätzt. Bei immer mehr Konsumenten wächst auch die Lust zum Selberbacken. Brotbacken im Ofen ist aber aufwändig: Teig anrühren, mehrmals kneten, gehen lassen und backen. Leichter geht's mit Brotbackautomaten. Die erledigen alles von selbst: Deckel auf, Zutaten rein, Knopf drücken. Nach ungefähr drei Stunden sollten Sie dann köstlich duftendes, frisches Brot auf dem Tisch stehen haben, von dem Sie genau wissen, was drin ist. Das TESTMAGAZIN hat zehn Brotbackautomaten für Sie getestet. Was wurde getestet? Es wurden zehn Brotbackautomaten getestet. Die Testkriterien waren Dokumentation/Hinweise, Ausstattung, Handhabung, Funktionalität, Backergebnisse und Sicherheit. Außer einem Produkt erhielten alle Ab- und/oder Aufwertungen, unter anderem für den Geräuschpegel, Zubehör und die Kabellänge. … zum Test

D1000.310 Multiback Topclass 3 in 1
BEEM D1000.310 Multi-Back Topclass 3 in 1

Maximale Brotmenge: 900 g

In seiner D1000-Baureihe veröffentlicht der Haushaltsgerätehersteller Beem immer wieder praktische Multifunktionsgeräte, die versuchen, ähnliche Funktionen in einem einzelnen Gerät zusammenzuführen. …

1 Artikel | 106 Meinungen (Gut)

 

 
Unold Elektro Backmeister Onyx 8695
Unold Elektro Backmeister Onyx 8695

Maximale Brotmenge: 1000 g

„Pro: sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Contra: Knetvorgang ist recht laut.“

3 Testberichte | 577 Meinungen (Gut)

 

Weitere Informationen in: ETM TESTMAGAZIN, Heft 11/2007 Frisches Brot selbst gemacht Angenehmer, verführerischer Duft aus dem Backofen oder Brotbackautomat, der durch Ihre Wohnung zieht und schon zum Frühstück warme Brötchen oder frischduftendes Brot auf dem Tisch, das wäre doch etwas! Sein Brot selbst backen macht Spaß, ist lecker, preiswert und kinderleicht. Werden Sie zum Backprofi und lassen Sie ihrer Kreativität freien Lauf mit knusprigem Baguette, kernigem Roggenbrot oder ausgefalleneren Varianten wie einem Sauerkrautbrot, einem Adventsbrot oder auch leckeren Schinkenhörnchen. Eine vereinfachte Form von Backen bieten Brotbackmaschinen. Was wurde getestet? Im Test waren fünf Brotbackmaschinen. Das Ergebnis lautet 2 x „gut“, 2 x „befriedigend“ und 1 x „ausreichend“. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Ausstattung, Herstellung (Programme, Brotgewicht, Bräunungsgrad, Knetlautstärke ...) sowie das Endprodukt (Aussehen, Form, Kruste ...). … zum Test

Neuester Test: 01.06.2014
 

1 2 3 4 5


» Alle Tests anzeigen (14)

Tests


Testbericht über 5 Brotbackautomaten

Brot einfach selber backen, da weiß man, was drin ist im Teig und ist unabhängig von Ladenöffnungszeiten. Damit die private Bäckerei unkompliziert von der Hand geht, bieten entsprechende Backautomaten ihre Dienste an. Wir haben 5 automatische ‚Brotbäcker‘ in der praktischen Anwendung getestet. Testumfeld: …  

ETM TESTMAGAZIN

Testbericht über 7 Brotbackautomaten

Ein süßer Rosinenstuten zum Frühstück, ein kräftiges und energiegeladenes Vollkornbrot in der Pause …  

ETM TESTMAGAZIN

Testbericht über 10 Brotbackautomaten

Es geht doch nichts über den Duft von frisch gebackenem Brot am Morgen, der sich langsam in der …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (3)

Produktwissen

Backen für Gluten-Allergiker


Brotbackautomaten sind insbesondere für Allergiker, die auf das Getreideeiweiß Gluten reagieren, ein wahrer Segen. Mit ihnen sind sie nicht auf die doch meist eher trockenen Fertigprodukte angewiesen, …  

Backprogramme


Die Backprogramme sind das Herz eines Backautomaten: Ihre Anzahl und Flexibilität entscheidet darüber, wie kreativ es bei dem Backen zugehen und wie viele Brotsorten der Nutzer zubereiten kann. …  


Ratgeber zu Brot-Backautomaten

Die Wahl des richtigen Brotbackautomaten

unoldDie Kunst des Brotbackens zu Hause ist durch die zunehmende Verbreitung des Bäckers von nebenan und sogenannter Backstuben in allen größeren Supermärkten fast in Vergessenheit geraten. Wer trotz mangelnder Backkenntnisse nicht auf sein individuelles Wunschbrot verzichten möchte, kann zum Backautomaten greifen. Dieser muss lediglich mit den Zutaten und dem passenden Programm gefüttert werden, alles Weitere erledigt er von ganz allein. Doch zumindest beim Kauf gilt es, einige Dinge zu beachten.

Denn auch wenn alle Brotbackautomaten sehr ähnlich arbeiten, gibt es feine Unterschiede bei der Ausstattung, die maßgeblich über die Bedienbarkeit des Gerätes und über die Qualität des Brotes entscheiden. Der sicherlich klar ersichtlichste Unterschied liegt im Fassungsvermögen: Dieses reicht von 750 Gramm bis zu über 1,5 Kilogramm. Da aber viele Automaten mehrere verschiedene Größen backen können, empfehlt sich eher eine größere Backform als eine zu kleine. Nach runden Backformen sucht man übrigens vergebens: Auf dem Markt sind derzeit nur Geräte mit rechteckigen oder komplett quadratischen Formen erhältlich.

Beim verwendeten Knetwerk gibt es dagegen sehr wohl Unterschiede: Bei den meisten Modellen bleiben die Elemente beim Backen im Brot und müssen anschließend per Hand entfernt werden. Wer die daraus resultierenden, hässlichen Löcher vermeiden will, greift zu einem Automaten, bei dem die Rührhaken vor der letzten Ruhephase des Teigs noch entnommen werden können. Idealerweise besitzt das Gerät zudem ein Knetwerk mit zwei Rührhaken, die sowohl rechts als auch links herum drehen. Dadurch werden auch schwere Vollkornteige gut durchgeknetet.

Praktisch ist zudem eine automatische Zutatenzugabe. Hierbei kommen in ein Fach im Deckel Nüsse oder Körner. Diese gibt die Maschine zu einem vom Programm bestimmten Zeitpunkt oder auf Knopfdruck in den Teig. Unter anderem deshalb empfehlen sich Geräte mit einem Blickfenster. Die günstigere Version hält dagegen einfach zu einem bestimmten Zeitpunkt kurz inne und macht mit einem Signalton darauf aufmerksam, dass nun die Zutaten beigegeben werden können. Diese müssen dann manuell eingestreut werden.

Auch eine Zeitschaltuhr ist empfehlenswert, da damit der Zeitpunkt bestimmt werden kann, zu dem das Brot fertig sein soll. Auf diese Weise kann das Gerät abends vor dem Schlafen gehen befüllt werden, und das Brot ist pünktlich zum Frühstück fertig. Eine Warmhalteautomatik ist hierfür eine sinnvolle Ergänzung, falls das Frühstück dann doch einmal verschoben werden sollte... Damit der Bräunungsgrad individuell angepasst werden kann, verfügen die meisten Geräte zudem über drei verschiedene Heizstufen. Weniger Stufen sind nicht empfehlenswert – die Vorlieben, was die Knusprigkeit der Brotkruste angeht, sind dafür dann doch zu unterschiedlich.


Produktwissen und weitere Tests zu Brotback-Automaten

De'Longhi Pangourmet: Ein Ofen, der rührt, knetet und backt Technik zu Hause.de 3/2011 -  Der Pangourmet rührt selbstständig den Teig an, lässt ihn aufgehen und backt ihn fertig. Darüber hinaus liefert der Ofen auf gleich den Aufstrich, beherrscht er doch ebenfalls die Kunst des Marmeladekochens. Zwanzig automatische und elf halbautomat ische P rog r a m me machen den Pangourmet zum Alleskönner. Als Backautomat pro du zier t er Brot, Brötchen, Baguette, unterschiedliche Kuchensorten und vieles mehr.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Brotbackmaschinen. Ihre E-Mailadresse:


Dank Brotbackautomaten hat das Brotbacken zu Hause eine Renaissance erlebt. Einige Geräte verfügen über spezielle Backprogramme für das glutenfreie Backen, weshalb Brotbackautomaten besonders für Glutenallergiker ein Segen sind. Viele Geräte können zudem reinen Teig - für das Ausbacken als Brötchen im Backofen - oder sogar Konfitüre zubereiten.


Das Brotbacken war lange Zeit noch eine sorgsam gepflegte Tradition, die allerdings durch die zunehmende Verbreitung des Bäckers von nebenan und so genannter "Backstuben" in Supermärkten langsam in Vergessenheit geriet. Bis Brotbackautomaten auf den Markt kamen. Denn mit diesen kann sich ein jeder seine Wunschbrote backen - aus beliebigen Backmischungen. Besonders vorteilhaft sind die Automaten für Weizen- und Glutenallergiker, welche gar nicht zum Bäcker gehen können. Sie können sich mit einem Brotbackautomaten problemlos auch glutenfreies Brot backen. Da beim glutenfreien Backen einige Besonderheiten zu berücksichtigen sind, gibt es auch Automaten mit speziellen Backprogrammen für das glutenfreie Backen. Daneben gibt es Geräte, welche reine Teigbackfunktionen haben, damit dieser geformt und in Form von Brötchen im Backofen ausgebacken werden kann. In einigen Fällen sind sogar Zubereitungsprogramme für Konfitüre enthalten. Der Aufbau der Geräte ist aber weitgehend identisch: Im Innern des Automaten befindet sich neben einer beschichteten Backform ein Knethaken, der die Zutaten miteinander verrührt. Der Nutzer muss lediglich die im Rezept beschriebenen Bestandteile einfüllen, das Gerät anschließend auf das jeweilige Programm einstellen und starten. Alternativ können schlicht fertige Backmischungen genommen werden, die nur noch um Flüssigkeit undd gegebenenfalls etwas Hefe ergänzt werden müssen. Nach drei bis fünf Stunden kann das frisch gebackene Brot entnommen werden. Einige Modelle verfügen zudem über einen Timer, mit dem auch zeitversetztes Backen möglich ist. So kann beispielsweise am Vorabend alles vorbereitet werden, um am Morgen ein warmes Brot in den Händen halten zu können. Mit Hilfe eines Reglers wird der Bräunungsgrad bestimmt. Allerdings ist die Kruste funktionsbedingt selten so kross wie beim Bäcker. Wer zu einem Brotbackautomaten greift, sollte auf Spezialfunktionen wie eine Stromausfallsicherung und einen automatischen Motorüberlastungsschutz (bei zu schwergängigen Teigen wichtig) achten. Ein Nuss-Rosinen-Verteiler, der ein Hinzufügen der Zutaten zu einem späteren Zeitpunkt ermöglich, ist ebenfalls ein praktisches Hilfsmittel.