Rasentraktoren & Aufsitzmäher

(75)

  • bis
    Los
  • Benzinrasenmäher (1)
  • Mulchen (7)
  • Seitenauswurf (6)
  • Reinigungssystem (1)
  • Radantrieb (1)

Produktwissen und weitere Tests zu Aufsitz-Mäher

Husqvarna Panthera Leo - Erster Aufsitzmäher mit Akku-Betrieb Eigentlich sind Aufsitzmäher echte Stinker und belasten die Umwelt durch den Ausstoß von Abgasen. Der Husqvarna Panthera Leo ist anders, denn er bezieht seine Energie aus einem leistungsstarken Akku. Das macht ihn nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch enorm geräuschärmer. Doch das ist nicht das einzige, was den Panthera Leo zu einer Besonderjeit in puncto Umweltfreundlichleit macht, denn der Mäher wurde aus wiederverwertbaren Materialien hergestellt.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Rasen-Traktoren. Abschicken

Aufsitzmäher

Teure Rasentraktoren erleichtern bei großen Flächen aufgrund ihrer Mähbreite und Motorisierung die regelmäßige Pflege des Rasens. Modelle mit Frontmähwerk eigen sich dabei besser für Rasenflächen mit Ecken und Buschbewuchs als Modell mit Zwischenmessermähwerk. Auffangbehälter am Heck und Mähdecks für den Mulchschnitt bieten zusätzlichen Komfort. Die hohen Investitionskosten für einen Aufsitz-Rasenmäher – die meisten Geräte liegen im Preis deutlich über 1000 Euro – lohnen sich nur für große Grundstücke oder Parkanlagen. Aufgrund ihrer im Vergleich zu einem normalen Rasenmäher größeren Mähbreite sowie der bequemen Motorisierung erlauben sie dann aber auch ein zügiges und rationelles Arbeiten. Generell nachteilig sind Geräte, die über einen großen Wendekreis verfügen, da mit ihnen nur sehr schwer Grundstücksecken oder Baumscheiben ausgemäht werden können. Wer daher über ein verwinkeltes Grundstück mit vielen Ecken und Buschbewuchs verfügt, sollte zu einem Aufsitz-Rasenmäher mit Frontmähwerk greifen. Die hier in der Regel eingesetzten Balkenmäher mit 1 bis 3 Messerbalken eignen sich außerdem für hohes Gras und Blumenwiesen. Ihre relativ hohe Schnitthöhe macht sie jedoch nicht immer geeignet für den Einsatz bei Spiel- oder Zierrasen. Rasenmäher mit einem Zwischenmessermähwerk sind dagegen für große, freie Rasenflächen geeignet. Der Auswurf des Schnittguts erfolgt dabei entweder auf die Seite oder es wird über ein Gebläse in einen am Heck befindliche Auffangbehälter transportiert – was sehr bequem für die Entsorgung ist. Praktische Vorteile bieten auch Mähdecks, mit denen der Schnitt zusätzlich kleingehäckselt und als Rasendünger (Mulch) ausgeworfen wird. Dies funktioniert jedoch nur, wenn der Abschnitt relativ kurz ist. Mulchschnitte sollten außerdem häufiger durchgeführt und der Grasschnitt gleichmäßig verteilt werden, damit nicht zu viel Schnittgut liegen bleibt, das die Bildung von unschönem Rasenfilz begünstigt. Zwar werden in letzter Zeit von einigen Herstellern auch Aufsitzrasenmäher für Grundstücke ab 400 Quadratmeter angeboten. Ihre Bezeichnung als „Fun-Bikes“ oder „Go-Carts“ belegt jedoch, dass hier konzeptionell der Hauptakzent auf dem Fahrspaß liegt.